PROFIL

Jenny

Rüdersdorf, Deutschland
  • 33
  • Rezensionen
  • 64
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 46
  • Bewertungen
  • Das dritte Buch der Träume

  • Die Silber-Trilogie 3
  • Autor: Kerstin Gier
  • Sprecher: Simona Pahl
  • Spieldauer: 10 Std. und 45 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.723
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.526
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.519

Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür - und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut. Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden.

  • 4 out of 5 stars
  • Gelungener Abschluss der Silber-Trilogie

  • Von Sunsy Am hilfreichsten 22.10.2015

Ein gelungener Abschluss

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.10.2015

Nach dem - meiner Meinung nach - enttäuschenden 2. Teil ist nun ein gelungener Abschluss gefunden. wie im ersten Teil gibt es wieder viele neue Handlungen in der Traumwelt aber auch viele Wendungen in der richtigen Welt. Viel Liebe, viele Intrigen aber auch schöne Ideen.

  • Verblendung

  • Millennium 1
  • Autor: Stieg Larsson
  • Sprecher: Dietmar Wunder
  • Spieldauer: 17 Std. und 56 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 3.907
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.740
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 2.732

Die dunkelsten Geheimnisse einer Familie: Der skandinavische Autor Stieg Larsson hat mit der Millennium-Trilogie eine der spannendsten Krimi-Reihen überhaupt geschaffen. Das Hörbuch "Verblendung (Millennium-Trilogie 1)" wird von Dietmar Wunder, dem deutschen Synchronsprecher von Daniel Craig, gelesen.

  • 5 out of 5 stars
  • Ein Hörerlebnis....

  • Von Hierkaufichein Am hilfreichsten 21.02.2012

Anfangs verwirrend aber spannend bis zum Schluss

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.06.2015

Das war mein Stieg Larsson Einstieg und der war gelungen!!!

Anfangs fand ich die Vielzahl von Personen sehr anstrengend und verwirrend. Nach und nach lernt man die Rollen jedoch kennen und es wird immer spannender. Es geht im gern um eine alte Familiengeschichte und um Wirtschaftshaie.

Eigentlich werden hier zwei Geschichten erzählt. Eine über den Journalisten und eine über das verschwundene Mädchen. Die Geschichte des Journalisten umschließt die andere und ist ihr ebenbürtig und nicht nur ein netter Nebenschauplatz. Die Geschichten verstricken sich in dem Punkt, dass der Journalist (später mit einer Ermittlern) die Geschichte um das Mädchen aufklären will.

Die Geschichte um das verschwundene Mädchen ist eigentlich im Ergebnis nicht vorherzusehen und mir gefielen die vielen kleinen Puzzleteile, die sich nach und nach gefügt haben.

Am faszinierendsten war die junge, etwas schräge, Ermittlern. Allein ihr Hintergrund ist derart spannend, dass es dem Buch einen besonderen Kick gibt.

Langweilig wird es zu keiner Zeit, da immer neue Personen vorgestellt werden und ihre eigene Geschichte haben.

Fazit: sehr zu empfehlen, wobei der ganz große Grusel ausbleibt

  • Kein Ort ohne dich

  • Autor: Nicholas Sparks
  • Sprecher: Alexander Wussow
  • Spieldauer: 15 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 640
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 587
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 586

Nach einem schweren Unfall auf einer einsamen Straße schwebt der 91-jährige Ira zwischen Leben und Tod. In seinen Halluzinationen erscheint ihm seine verstorbene Frau Ruth, und gemeinsam erinnern sie sich an die großen Stationen in ihrem dramatischen, aber auch sehr glücklichen Eheleben. Parallel wird die romantische Liebesgeschichte eines jungen Paares erzählt: Eher gegen ihren Willen hat sich die Studentin Sophia in den sympathischen Rodeoreiter Luke verliebt.

  • 5 out of 5 stars
  • Alexander Wussow

  • Von Wolfgang Am hilfreichsten 29.11.2013

Ein typischer Sparks

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.05.2015

Liebhaber von Sparks kommen voll auf Ihre Kosten. Überschwängliche Romanzen mit riesigem, kaum überwindbarem, Drama. Aber das beherrschst Sparks gerade perfekt.

Es gibt zwei Liebesgeschichten, die sich ganz am Ende des Buches begegnen und ein typisches zuckersüßes Sparks-Ende aufzeichnen. Ich habe, nach der Beschreibung des Buches, früher mit der Begegnung gerechnet. Im Ergebnis werden beide Liebesgeschichten erzählt und treffen sich erst ganz am Ende.

Das Ende ist zwar irgendwie vorhersehbar, aber doch in seinen Details überraschend und hat mir besonders gefallen.

Daher eine klare Empfehlung für Liebhaber der klassischen Schnulze...

  • Saphirblau (Liebe geht durch alle Zeiten 2)

  • Autor: Kerstin Gier
  • Sprecher: Maria Ehrich, Josefine Preuß
  • Spieldauer: 8 Std. und 36 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 1.386
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.286
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 1.286

Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist keine gute Idee. Das findet zumindest Gwendolyn, 16 Jahre alt, frisch gebackene Zeitreisende. Schließlich haben sie und Gideon ganz andere Probleme. Zum Beispiel die Welt zu retten. Oder Menuett-Tanzen zu lernen. (Beides wirklich nicht einfach!) Als Gideon dann auch noch anfängt, sich völlig rätselhaft zu benehmen, wird Gwendolyn klar, dass sie schleunigst ihre Hormone in den Griff bekommen muss. Denn sonst wird das nichts mit der Liebe zwischen den Zeiten.

  • 5 out of 5 stars
  • Ich hoffe auf den dritten Band - ungekürzt!!!

  • Von S., Marina Am hilfreichsten 13.07.2015

Eine tolle Fortsetzung

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.05.2015

Diese Fortsetzung hat mich nicht enttäuscht. Die Geschichte geht nahtlos weiter, wird nicht übermäßig gestreckt, sondern entspricht von der Geschwindigkeit und der Anzahl der Ereignisse dem ersten Teil. Mehr Zeitsprünge, mehr Informationen über die einzelnen Figuren und mehr Geister/Dämonen.

Die kleine Romanze wird nie zu schnulzig. Es ist halt ein Jugendbuch mit einer süßen Liebesgeschichte und einem bitter-süßen Ende.

Die Sprecherin irritiert mich nur manchmal. Die Dialoge kann man bei ihr oft nur aus dem Kontext auseinanderhalten. Aber der kleine Stern der an dieser Stelle fehlt, hat wirklich keine Auswirkungen auf das tolle Buch.

Ich hoffe, dass der dritte Teil bald ungekürzt erscheint!!!

  • Rubinrot (Liebe geht durch alle Zeiten 1)

  • Autor: Kerstin Gier
  • Sprecher: Josefine Preuß, Maria Ehrich
  • Spieldauer: 8 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.605
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.492
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.486

Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

  • 5 out of 5 stars
  • Tolles Jugendbuch

  • Von Lena Am hilfreichsten 09.11.2014

Schönes Jugendbuch

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.04.2015

ich bin durch den Film auf die Reihe aufmerksam geworden, beziehungsweise habe nach dem Film entschieden, dass ich die Bücher dann doch hören möchte.

Ich mag die Zeitreiseidee mit dem gewissen etwas Liebesbeziehung zwischen den Helden.

Das erste Buch ist nur die Einführung in die Thematik. Man lernt die Zeitreisen, die Personen und die ganzen Konflikte kennen. Es fehlt aber nicht an einer eigenen Handlung. Thema ist insbesondere die Vorstellung der geheimen Gesellschaft um die Zeitreisenden mit ihrem mächtigen Gründer.
Schön werden immer wieder die verschiedenen Zeiten mit ihren speziellen Kleidungen und Sitten und die Vorbereitungen auf die Sprünge dorthin beschrieben.

Mir gefällt das erste Buch sehr gut, ich werde also auch die anderen beiden hören. Ich hoffe das diese mehr Handlung haben als das 2. Buch der Silber-Reihe, denn davon war ich sehr enttäuscht.

  • Die Erfindung der Flügel

  • Autor: Sue Monk Kidd
  • Sprecher: Inka Friedrich, Bibiana Beglau
  • Spieldauer: 13 Std. und 35 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 673
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 608
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 605

Zu ihrem elften Geburtstag erhält Sarah, Tochter reicher Gutsbesitzer, ein ungewöhnliches Geschenk: die zehnjährige Sklavin Hetty, die ihr als Dienstmädchen zur Verfügung stehen soll. Doch Sarah geht das gegen den Strich, und stattdessen bringt sie dem Mädchen Lesen und Schreiben bei - obwohl das streng verboten ist. Gemeinsam kämpfen sie fortan einen schwierigen und mutigen Kampf gegen Zwänge und Konventionen ihrer Zeit - über mehr als dreißig Jahre hinweg.

  • 4 out of 5 stars
  • zuallerst sind wir alle Menschen!

  • Von Ursula Am hilfreichsten 23.01.2015

Gesellschaftskritik ohne Schnörkel

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.04.2015

Das Buch löste eigentlich kontinuierlich ein bedrückendes Gefühl in mir aus. Ein Roman über eine Weiße, die sich gegen die Sklaverei auflehnt und damit selbst viele Probleme bekommt. Und eine Schwarze, die in ihrem Sklavenleben gefangen ist aber ebenfalls versucht sich dagegen aufzulehnen. Jeweils geht es um die Famillien und die mit ihrer Einstellung einhergehenden Tragödien und Konflikte.

Das Buch ist eher eine Dokumentation. Eine Gesellschaftskritik mit einem Romanende.

Die in der Beschreibung geschilderte Freundschaft zwischen den Frauen ist definitiv nicht Mittelpunkt der Handlung. Eine Freundschaft, wie man es heute verstehen würde, wird eigentlich nicht beschrieben. Eher eine Beziehung der beiden Frauen, wie es zu damaligen Zeiten nur möglich war.
Zwei Schicksale, die über ein ganzes Leben miteinander verknüpft waren,

Zwar habe ich mir das Buch geholt, weil ich von der Beschreibung auf eine seichte witzige Geschichte geschlossen habe, aber enttäuscht bin ich im Nachhinein nicht!!! Bekommen habe ich ein Buch, das nachdenklich stimmt und emotional mitreißt. Das eigene Gerechtigkeitsempfinden wird die ganze Zeit stark beansprucht. Daher gebe ich für dieses sehr ernste Buch 5 Sterne. Die unterschiedlichen Stimmen der Sprecherinen haben perfekt zu den jeweiligen Charakteren gepasst!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Bücherdiebin

  • Autor: Markus Zusak
  • Sprecher: Boris Aljinović
  • Spieldauer: 7 Std. und 39 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.640
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.155
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.155

Liesel lebt während des Zweiten Weltkrieges bei Pflegeeltern in der Himmelstraße in Molching, wo sie die Juden nach Dachau ziehen sieht und die Bombennächte über München erleidet. Das Mädchen überlebt, weil der Tod - in dieser Zeit beschäftigter denn je und Erzähler dieses außergewöhnlichen Romans - Liesel in sein Herz geschlossen hat. Sie und die Menschen aus der Himmelstraße.

  • 5 out of 5 stars
  • Kongenial vorgetragen; leider gekürzt

  • Von eusebiaeule Am hilfreichsten 17.08.2008

Der Tod und die Bücherdiebin

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.04.2015

Der Tod als Erzähler während des 2. Weltkriegs ist schon eine tolle Idee. Man weiß zwar immer, in welcher Zeit man sich befindet, aber der 2. Weltkrieg steht nicht anklagend hinter der Erzählung sondern ist schlicht Ort des Geschehens.

Das Ende ist genauso schockierend, wie beeindruckend. Keine flache Moral, sondern schlichtweg Dramatik.

Im Ganzen war es mir zwar stellenweise etwas zu langatmig, aber im Ergebnis gab es immer wieder neue Handlungsstränge, die packend waren und auf ein gutes Ende hoffen ließen...

  • Die Tage in Paris

  • Autor: Jojo Moyes
  • Sprecher: Luise Helm
  • Spieldauer: 2 Std. und 16 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.193
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.068
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.065

Flitterwochen in Paris. Im Paris der Belle Époque verbringt Sophie die ersten Tage an der Seite ihres Mannes, des Malers Édouard Lefèvre. Die Welt, die er ihr, dem Mädchen aus der Provinz, zeigt, ist aufregend und neu. Doch das Leben als Frau eines armen Künstlers ist nicht immer leicht. Über hundert Jahre später begibt sich eine andere Braut auf Hochzeitsreise in die Stadt der Liebe. Hals über Kopf haben Liv und David geheiratet. Doch die Tage in Paris sind nicht ganz so unbeschwert und romantisch, wie Liv sich das erhofft hat. Hat sie gerade den Fehler ihres Lebens begangen? Erst ein Gemälde bringt die Liebenden einander wieder näher...

  • 5 out of 5 stars
  • Niedlich und wärmend!

  • Von Ceri Am hilfreichsten 03.07.2015

Schöne Vorgeschichte zu "Ein Bild von dir"

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.02.2015

Die Geschichte beschreibt die Anfänge der Liebesgeschichten aus "ein Bild von dir". Das wusste ich anfangs nicht und hatte dann irgendwie gleich nach den ersten 10 Minuten Tränen in den Augen, als ich begriffen habe, was diese kurze Geschichte erzählt. Da man die Schicksale der Frauen kennt, ist es um so schöner die "guten" Zeiten zu hören und kennen zu lernen. Von daher wird das Buch jedem gefallen, der auch "ein Bild von dir" mochte. Ich persönlich würde die kurze Geschichte erst nach dem Hauptbuch hören, es ist einfach viel emotionaler so herum :)
Die Sprecherin ist wieder toll.
Im Gesamten ist aber doch noch etwas Luft nach oben offen. Es fehlt mir ein wenig die Raffinesse von "ein ganzes halbes Jahr".

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Ein Bild von dir

  • Autor: Jojo Moyes
  • Sprecher: Luise Helm
  • Spieldauer: 13 Std. und 58 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.377
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 3.090
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 3.082

Getrennt durch ein Jahrhundert, verbunden durch den Kampf um ihre Liebe. Während um sie herum der Erste Weltkrieg tobt, versucht Sophie stark zu sein: Für ihre Familie, für ihren Mann Édouard, der auf Seiten Frankreichs kämpft. Nur ein Gemälde ist ihr geblieben, das sie an ihr gemeinsames Glück erinnert. Ein Porträt, das Édouard einst von ihr malte. Und das ihn jetzt retten soll... Hundert Jahre später in London: Liv trauert noch immer um ihren Mann David. Vor vier Jahren ist er gestorben, viel zu früh.

  • 5 out of 5 stars
  • Super Hörbuch, konnte nicht mehr aufhören

  • Von Silke Am hilfreichsten 23.02.2015

Romantik mit Happy End

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.02.2015

Dramatik ohne Ende, wie man es von Jojo Moyes gewohnt ist und wofür man sie liebt!

2 Frauen mit einer dramatischen Geschichte, verbunden durch ein Gemälde. Die eine Frau klammert sich während des 1. Weltkriegs an ein Bild, das ihr Mann von ihr gemalt hat. Die 2. Frau klammert sich zur heutigen Zeit an das selbe Bild, da sie es von ihrem verstorbenen Mann geschenkt bekommen hat. Die eine hofft, dass ihr Mann im Krieg noch nicht ums Leben gekommen ist und wünscht sich eine Wiedervereinigung um jeden Preis und bringt hierfür auch einige Opfer. Die andere muss mit dem Tod ihres Mannes fertig werden und versucht nun ihr Leben weiter zu führen und "erwacht" aus ihrer Trauer erst, als ihr das Bild genommen werden soll.

Beide Geschichten sind scheinbar aussichtslos. Doch wie es Moyes Art ist, findet sie ein unerwartetes Ende für beide Geschichten. Dieses Buch ist definitiv etwas für jeden, der Herzschmerz und zuckersüße Happy Ends mag :)

Passend zur Geschichte (für mich persönlich etwas zu dick aufgetragen) liest Luise Helm. Emotional und äußerst sensibel trägt sie die Geschichte. Mich stört nur der ein oder andere gequälte Seufzer bzw. die teilweise bebende und zerbrechliche Art zu lesen. Zwar passt es zu den Frauen, mir ist es dann allerdings doch etwas zu viel, zumal sie in den anderen Büchern von Moyes toll gelesen hat und auf diese Zusätze verzichtete.

  • Der Joker

  • Autor: Markus Zusak
  • Sprecher: Rainer Strecker
  • Spieldauer: 7 Std. und 6 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 171
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 72
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 72

In Eds Briefkasten liegt eine Spielkarte. Darauf stehen drei Adressen. Die Neugier treibt Ed zu diesen Orten, doch was er dort sieht, bestürzt ihn zutiefst: drei unerträglich schwere Schicksale, Menschen, die sich nicht selbst aus ihrem Elend befreien können. Dreimal fasst er sich ein Herz, dreimal verändert er Leben. Da flattert ihm die nächste Karte ins Haus. Wer schickt ihn auf diese eigenartige Mission?

  • 5 out of 5 stars
  • Was anderes

  • Von pizzolino Am hilfreichsten 05.03.2011

Tolles Buch mit leider schwachem Ende

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.01.2015

Ein Jugendbuch mit einer tollen und spannenden Geschichte. Ed muss eine Reihe von Aufgaben erfüllen, die ihm immer wieder mittels Spielkarten zugespielt werden. Er trifft dabei viele neue Einzelschicksale und hilft wo er kann. Es ist spannend seiner Reise und seinen Erlebnissen zu folgen.

So weit so gut. Es gibt jedoch ein größeres Aber: das Ende ist meiner Meinung nach gar nicht gelungen, verwirrend, ohne Auflösung und auch nicht mit einem Anreiz, um sich selbst eine Erklärung auszudenken. Es ist kein Platz für eigene Kreativität - womit sonst Bücher mit einem offenen Ende bzw einer von vielen Erklärungen glänzen würden. Es ist einfach ein Ende ohne weitere Erklärung. Es fehlt somit die komplette Auflösung der Geschichte.
Vielleicht habe ich es aber auch einfach nicht verstanden ;)

Die Geschichte an sich ist locker 4 Sterne wert, aber dieses Ende macht es doch leider etwas kaputt.