PROFIL

Heike

  • 9
  • Rezensionen
  • 28
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 11
  • Bewertungen

Grausame Wahrheit

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.11.2018

Die Geschichte versetzte einen in die grausame Zeit des 2.Weltkrieges zurück.
Es zeigt uns den Überlebenskampf einer jüdischen Familie und den Kampfgeist einer jungen Frau die so nach und nach verstand, was in ihrer Welt so vor sich ging. Das Erwachsen werden in einer Zeit, die beängstigend und grausam war. Das hilflose und machtlose Gefühl zu haben, dass tagtäglich mitansehen zu müssen und doch nichts ändern zu können. Erst eine Freundin öffnet ihr die Augen und mit ihr gemeinsam schlägt sie einen gefährlichen Weg ein. Denn es gibt Menschen die mit aller Macht versuchen anderen Menschen zu helfen auch wenn sie ihr eigenes Leben dadurch in Gefahr bringen. Aber weg schauen geht nicht.

Die Sprecher fand ich durch die Bank gut und sie haben sehr einfühlsam gesprochen.
So konnte man jede einzelne Person und deren Geschichte super nachempfinden. Ich konnte auch sehr schwer aufhören zu hören, weil ich neugierig war wie es wohl weiter ging.

Die Musik fand ich noch annehmbar, aber den Gesang fand ich persönlich unerträglich, sorry. Natürlich sollte es die Person Elizabeth und deren Liebe zum Gesang unterstreichen, aber man hätte darauf echt verzichten können. Ich hatte schon mit dem Gedanken gespielt nicht mehr weiter zu hören weil mich der Gesang so richtig genervt hat.
Gott sei Dank habe ich es nicht, da meine Neugier größer war ;-)

Berührende Geschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.09.2018

Mal wieder ein sehr berührendes Buch von Corina Bomann.

Die Menschheitsgeschichte hat uns immer wieder von starken Frauen erzählt, welche trotz widriger Umstände, wie Löwinnen um ihre Liebsten und auch ihren Besitz gekämpft haben.

Auch dieses Buch handelt von zwei Frauen die dies tun. Angesichts der Zeit in der sie leben und die sich wandelnde Zeit, treffen auch verschiedene Lebensstiele und Ansichten aufeinander.

Doch nichts desto trotz schaffen es die beiden Frauen immer wieder gemeinsam einen Weg zu finden und das was beiden am Herzen liegt zu erhalten und zu retten.

Agnetha als auch Mathilda hatten andere Pläne für ihre Zukunft, aber das Schiksal macht vor keinem halt und lässt sie einen komplett anderen Weg gehen. Sie merken, dass es nur gemeinsam einen Weg gibt und das man zwar die Vergangenheit nicht mehr ändern kann, aber die Zukunft!!!!

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Frauenpower vor 100 Jahren

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.06.2018

Eine Frau und ihr Kampf gegen Etikette und dem Frauenbild Anfang des 20 Jahrhunderts!

Die Sprecherin hat eine angenehme Stimme und ihr gelingt es, dass man die Stimmung und die Gefühle von Agnetha fast selber spüren kann.

Mit dem Debüt ihres 3 Teilers rund um die Familiengeschichte von Agnetha ist ihr wieder einmal ein tolles Buch gelungen. Kaum vorstellbar dass es erst 100 Jahre her ist , dass man als Frau von den Männern klein und schwach gehalten wurde. Der Weg zum heutigen Frauenbild steckte zu dieser Zeit noch in den Kinderschuhen.

Ich warte jetzt schon sehnsüchtig auf Teil 2.

Zeitzeugen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.06.2018

Das Hörbuch hat mir sehr gut gefallen.
Den Sprecher fand ich toll und ich hing regelrecht an seinen Lippen.
Ich war vom Anfang bis zum Ende gefesselt und sehr berührt um die Ereignisse von Pino. Seine Hilflosigkeit, seine Angst und seine Trauer konnte man fühlen. Eine Geschichte die viele Menschen in dieser Zeit miteinander verbunden hat. Ein Zeitzeuge der durch seinen Mut vielen Menschen das Leben gerettet hat und viele vor schlimmeren bewahrte.

23 von 28 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Packende Story

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.11.2017

Wieder eine rührende Geschichte mit Eindrücken und Einblicke in eine fremde Kultur. Einfach nur schön.

Tauch ein in die dunkelste Zeit Deutschlands

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.10.2017

Mitfühlende, schonungslos Ehrliche und Ergreifende Geschichte in der dunkelsten Zeit Deutschlands. Toller Autor und Sprecher.

Berührend

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.12.2016

Fesselnd vom Anfang bis zum Ende. Sehr Berührend und Einfühlsam vorgetragen. Sehr Hörenswert!! Einfach Toll

Magisch

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.11.2016

Einfach Mystisch und Magisch. Hätte mir nur hören gewünscht wie es mit den 3 Paaren weiter geht.
Die Sprecherin ist einfach Klasse, weil sie eine angenehme Stimme hat.

Frauenbild der 60er vs. heute

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.10.2014

Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

Ich würde dieses Buch auf jeden Fall weiter empfehlen. Es zeigt uns auf, wie schwer die Frauen uns den Weg frei gekämpft haben und uns so das Leben ermöglicht haben ,wie wir es heute kennen.

Welcher Moment von Eine Handvoll Worte ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Wie Jennifer von ihren Freundinnen fallen gelassen und ausgegrenzt wurde, nachdem sie sich von ihren Mann getrennt hatte. Trennung war zu dieser Zeit so was von verpönt und nicht Standesgemäß.

Welche Figur hat Luise Helm Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?

Sie hat jeder einzelnen Figur ihren Hauch verliehen und man hatte keine Probleme zu erkennen, welche Figur gerade dran war.

Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

Es gab Szenen wo ich echt erst einmal darüber nachdenken musste, wie schwer bzw. auch trostlos das Leben von den Frauen damals gewesen sein muss. Ich habe richtig mitgelitten und gebangt wie Jennifer ihr Leben meistern musste und wie sie unter ihrem Mann gelitten hat. Wobei ich auch sagen muss, dass das Leben auch für die Männer in dieser Zeit nicht einfach war. Sie haben sich genauso verhalten wie sie selber erzogen wurden und wie sie in den Augen ihrer Umgebung einfach auch zu sein hatten.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Vielleicht wäre es schöner gewesen, wenn man diese Sprünge von damals und heute besser eingeleitet hätte und man schneller Verstanden hätte in welcher Zeit man gerade ist ( wobei ich nicht lange gebraucht habe es ein zu sortieren)