PROFIL

Alexander

Nentershausen, Deutschland
  • 14
  • Rezensionen
  • 185
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 110
  • Bewertungen
  • Die Königin der Flammen

  • Rabenschatten 3
  • Autor: Anthony Ryan
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 32 Std. und 39 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.193
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.064
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.058

Die letzte, alles entscheidende Schlacht. Der Abschluss der Rabenschatten-Trilogie. Nach Königin Lyrnas Rückkehr liegt ihr das Volk zu Füßen. Auf den Schultern von Vaelin al Sorna dagegen lastet der Siegesruhm schwer. Derweil formiert sich eine neue Bedrohung: Der grausame "Verbündete" will die Macht an sich reißen. Menschliches Leben kümmert ihn wenig. Um ihn aufzuhalten, müssen Königin Lyrna, Vaelin und ihre Mitstreiter zu ihrem bislang größten Feldzug aufbrechen.

  • 2 out of 5 stars
  • Ich bin sauer und enttäuscht

  • Von Zappi Am hilfreichsten 04.10.2016

Finale der Serie - Schwächer als erwartet

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.11.2016

Dies ist der Abschluss der Rabenschatten-Reihe. Für ist dies im Nachhinein definitiv der schwächste Teil der Serie. Nach dem Finale des 2. Teils braucht der 3. Band subjektiv aus meiner Sicht unheimlich lange, bis er in Fahrt kommt.

Zum Inhalt will ich gar nicht viel schreiben, um nicht versehentlich zu viel zu verraten. Deshalb schildere ich nur meine subjektiven Eindrücke beim Hören des Buches.

Da die Geschichte sehr komplex ist, mit mehreren Handlungssträngen und vielen unterschiedlichen Charakteren, bin ich nach der Pause zwischen Teil 2 und Teil 3 nicht gut reingekommen. Eine Zusammenfassung der Ereignisse aus den ersten beiden Teilen gibt es leider nicht. Während ich sie zwischen Teil 1 und 2 nicht vermisst habe, hat sie mir jetzt allerdings doch irgendwie gefehlt.

Ich finde auch, dass zum Schluss die Beweggründe des Verbündeten sowie die Mysterien um das Dunkle und seinen Ursprung nicht wirklich befriedigend erklärt werden. Für meinen Geschmack bleibt hier zu viel offen. Das fühlt sich für mich aber zu gewollt/gekünstelt geheimnisvoll an. Wie eine Fassade, die verdecken soll, dass da gar nicht so wahnsinnig viel dahinter steckt. Da habe ich mir mehr erhofft.

Insgesamt finde ich das Buch auch zu lang für das was eigentlich inhaltlich wichtig ist. Aus meiner Sicht sind da einfach zu viele Kämpfe und kleinere Schlachten, die aber für die Handlung keinen Mehrwert haben. Das hätte man knackiger und spritziger inszenieren können.

Nun habe ich bisher nur negative Kritik geäußert, obwohl ich insgesamt 4 von 5 Sternen vergeben habe. Das liegt daran, dass hier auf sehr hohem Niveau gejammert wird. Denn insgesamt betrachtet hat sich die Investition in diese Hörbuchreihe definitiv gelohnt. Es ist eine düstere Geschichte, abseits der Standards von Orcs, Dämonen oder Elfen. Im Vergleich zu Reihen wie "Die Sturmlicht Chroniken" oder der "Königsmörder Chronik" jedoch gibt es einen Stern Abzug.

Dennoch auf jeden Fall empfehlenswert!

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Wanderer

  • Die Götterkriege 6
  • Autor: Richard Schwartz
  • Sprecher: Michael Hansonis
  • Spieldauer: 15 Std. und 29 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 2.874
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.737
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 2.736

Das große Finale der "Götterkriege"! "Am Ende wird einer kommen, den ich auserwählte als meinen Engel, um das Schwert des Lichts in die Heerscharen des Feindes zu tragen. Ihm wird folgen die Legion der Toten, an seiner Seite die Götter und die Hoffnung."

  • 5 out of 5 stars
  • 14 Bücher - eine Reise

  • Von Magistrella Am hilfreichsten 08.01.2016

Tolles Ende... leider!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.03.2016

Ich bin seit Jahren Fan dieser Reihe, die ihre eigene tolle Magie versprüht. Neben anderen Fantasy Reihen, die immer wieder mit 180° Wendungen und tragischen Momenten den Leser/Hörer zu überraschen versuchen, ist diese Geschichte so leichtfüßig und eingängig.

Dieser Sog, den die Welt von Askir auf mich auswirkt, ist echt schwer zu beschreiben. Ehrlich gesagt habe ich beim hören der ersten Bücher (dabei meine ich die Reihe "Das Geheimnis von Askir") immer auf eine Wendung oder Überraschungsmomente gewartet. Aber die Bücher sind so gerade heraus. Man weiß ja eigentlich schon fast, was passiert. Und trotzdem packt es einen, weil es einfach wundervoll erzählt ist.

Das Ende kommt für mich dann aber doch überraschend. Ich wußte vorher nicht, dass dies der letzte Band ist und hatte noch mit 1-2 Büchern mehr gerechnet.

Davon abgesehen ist es dennoch ein toller Abschluss einer tollen Reihe, die jeder Fan der Fantasy gehört haben sollte! Und dennoch bin ich auch etwas wehmütig, sogar traurig, dass die Reise nun zu Ende ist. Das geht mir oft so, weil man doch viele Stunden seines Lebens mit diesen Charakteren verbringt und es schon ein harter Abschied sein kann. Ich hoffe, das hört sich nicht zu blöd an. Bin nach Enden immer sehr emotional.

Wer hiernach noch mehr von Richard Schwartz hören möchte, dem sei "Der Falke von Aryn" empfohlen.

  • Sphären der Macht

  • Die Licht-Saga 3
  • Autor: Brent Weeks
  • Sprecher: Bodo Primus
  • Spieldauer: 19 Std. und 15 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.771
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.673
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.667

Als die Götter erwachen und die Satrapien zerfallen, bricht überall das Chaos aus. Die Chromeria versucht, den einzigen Mann aufzuspüren, der die Katastrophe noch aufhalten kann. Doch Gavin Guile hat seine Kräfte als Prisma verloren und kann keine Magie mehr wirken. Zwischen den Adelshäusern, religiösen Fraktionen, Rebellen und einem aufsteigenden Orden von Assassinen namens "Das Gebrochene Auge" tobt ein geheimer Krieg.

  • 5 out of 5 stars
  • Halbierter Roman, 2. Hälfte voraussichtl. November

  • Von Viktor Am hilfreichsten 15.08.2015

Keine Trilogie - kein Problem..

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.09.2015

Auch ich war verwundert, als ich an das offene Ende dieses doch sehr guten Hörbuches kam, aber das habe ich mir eigentlich schon fast gedacht, as ich den Story-Verlauf mit der Restlaufzeit des Hörbuches verglichen habe. Umso weiter man dem Ende kommt, desto offensichtlicher ist es, dass dies ein 2-Teiler ist.

Klar ist das erstmal komisch, da man die Serie ja als Trilogie bewirbt. Es ist allerdings nicht so, dass man sich das mal so zwischendurch überlegt hat. Die englische Version ist ja schon komplett raus und ich vermute mal, dort ist es eine Trilogie. Die englische Version hat nämlich 29h Spielzeit. Das kann im Deutschen schon mal das 1,4 fache sein (Teil 2 hat im engl. z.B. 24h, im auf deutsch sind es 32h).

Aus meiner Sicht sind 19h Spieldauer ausreichend für ein Hörbuch, der 2. Teil wird ebenfalls diese Länge haben. Beim Rad der Zeit hat das ein oder andere Buch ungekürzt manchmal grade so 10h. Da beschwert sich komischerweise nur ein sehr kleiner Teil über die Abzocke, das Bücher 3- bis 4- geteilt werden. Bei den Sturmlich-Chroniken wird auch jedes Buch in 2 Teile aufgeteilt auf Grund des großen Umfanges.

Ich für meinen Teil finde die Story gut und freue mich auf den letzten Teil, der ja auch gar nicht mehr so lange auf sich warten läßt. Und so einen kleinen Cliffhanger kann man ja wohl noch verkraften...

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Weg in die Schatten

  • Night Angel 1
  • Autor: Brent Weeks
  • Sprecher: Bodo Primus
  • Spieldauer: 21 Std. und 28 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.525
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.570
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.564

Für den Gassenjungen Azoth ist der gefürchtete Meuchelmörder Durzo Blint die einzige Chance, am Leben zu bleiben...

  • 4 out of 5 stars
  • Toll gelesen und spannend (mit kleinen Schwächen)

  • Von Felix Am hilfreichsten 20.05.2012

Absolut empfehlenswert!!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.09.2015

Es hat lange gedauert, bis ich nun diese Rezension schreibe. Die Bewertung bezieht sich auf die komplette Serie und zielt auf interessierte Fantasy Fans ab, die Brent Weeks dunkle Welt der Nacht Engel noch nicht kennen. Gekauft habe ich dieses erste Hörbuch der Reihe am 28.06.2012. Es hat mir damals schon total gut gefallen und ich habe alle 3 Teile der Night Angel Saga in kürzester Zeit durchgehört. Einfach klasse.

Nun sind einige Jahre vergangen und ich habe mittlerweile sehr viele Hörbücher verschlungen. Um die Wartezeit auf neue Kost zu verkürzen, habe ich die Night Angel Trilogie vor kurzem zum 2. Mal durchgehört. Es gibt ja schon echt viele gute Sachen, aber diese Serie gehört zu den absoluten Meisterwerken meiner Meinung nach. Und das kann ich auch mit Fug und Recht behaupten, da ich einen sehr großen Teil schon durch habe, was Audible so anbietet. Die Story ist toll und abwechslungsreich, viele verschiedene Charaktere und ein kreatives Magiesystem, und auch die ein oder andere überraschende Wende.

Aber alles in allem macht es einfach einen riesigen Spass eine tolle Geschichte auch so perfekt vorgelesen zu bekomen. Bodo Primus liefert hier eine tolle Vorstellung ab. Die Betonung ist klasse. Er bringt hier richtig Leben rein.

Also kaufen! Preis-Leistung stimmt in jedem Fall. Wer diese reihe nicht kennt, ist eigentlich kein richtiger Fantasy-Fan!

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Lied des Blutes

  • Rabenschatten 1
  • Autor: Anthony Ryan
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 28 Std. und 43 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.761
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 3.565
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 3.565

Der Kämpfer Vaelin soll im Auftrag des Kaisers hingerichtet werden, da er den jungen Thronfolger und Hoffnungsträger Hope ermordet hat. Auf seiner letzten Schiffsreise erzählt er einem Chronisten sein Leben: Von den Anfängen, als er nach dem Tod der Mutter von seinem Vater bei einem Orden abgegeben wurde, über seine Ausbildung zum Kämpfer bis hin zu seinen Abenteuern und Schlachten, die er bis zuletzt im Namen seines Königs Janus geführt hat.

  • 5 out of 5 stars
  • Fesselndes Fantasyepos!

  • Von reusch Am hilfreichsten 21.10.2014

Klasse Werk mit Kaufempfehlung

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.06.2015

Eigentlich hatte ich mich bei einem 28 stündigen Einstiegsepos zu einer Serie mit mehreren Teilen auf einen längeren und evtl. etwas zähen Einstieg eingestellt. Aber das gehört ja auch irgendwie zu den großen Serien. Allerdings wurde ich hier enttäsucht, zumindest in meinen Erwartungen. Denn das Buch hat mich von Beginn an in seinen Bann gezogen. Die Erzählweise von Anthony Ryan ist schon detailliert, verliert sich aber nie in Belanglosem oder wird langweilig. Ich wurde so richtig reingesaugt in die Geschichte und konnte lange Zeit nicht aufhören zu hören.

Sehr gut gefallen mir die Perspektivenwechsel zwischen dem Ich-Erzähler des Chronisten, der die Lebensgeschichte von Vaelin niederschreibt. Die Passagen der Erzählung von Vaelins Geschichte werden dann in der 3. Person weitererzählt.

Auch Detlef Bierstedt macht einen gewohnt souveränen Job.

Zwischendrin ist jedoch die Flamme der Begeisterung etwas schwächer geworden und erst zum Ende hin hat mich das Buch wieder stärker gepackt.

Alles in allem ein super Hörbuch mit etwas Potential nach oben. Ich freue mich auf jeden Fall auf den 2. Teil!

8 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gehämmert

  • Die Chronik des Eisernen Druiden 3
  • Autor: Kevin Hearne
  • Sprecher: Stefan Kaminski
  • Spieldauer: 10 Std. und 49 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.080
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.913
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.909

Thor, der nordische Donnergott, ist nicht nur ein Aufschneider und Rüpel, sondern viel schlimmer. Er hat viele Leben vernichtet und unzählige Unschuldige auf dem Gewissen. Atticus O'Sullivan, der letzte Druide, und sein Anwalt Leif unternehmen alles, um diesen nordischen Albtraum ein für alle Mal loszuwerden.

  • 5 out of 5 stars
  • Ziemlich cool, nur…

  • Von Amazono Am hilfreichsten 18.04.2015

Tolle Fortsetzung!

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.06.2015

Wer die ersten beiden Teile kennt, dürfte auch in dieser Fortsetzung voll auf seine Kosten kommen. Ich finde es einfach total erfrischend, wie die verschiedenen Pantheons und Religionen in der Welt des vermeintlich letzten Druiden zusammen kommen und wie er doch immer wieder Wege findet, sich mit den mächtigsten Göttern anzulegen und (relativ) gut dabei weg zu kommen.

Der Humor kommt bei Kevin Hearne auch nie zu kurz. Und trotz der lockeren Erzählweise und des erfrischend anderen Settings wirkt die Geschichte nie albern. Zwischen all der "Standard" Fantasy eine tolle Alternative.

Kaufen!

Wer Teil 1 und 2 noch nicht kennt: auch kaufen!

  • Die Stürme des Zorns

  • Die Sturmlicht-Chroniken 4
  • Autor: Brandon Sanderson
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 24 Std. und 14 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 3.535
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 3.330
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 3.320

Ein Held, der sich mit ganzer Kraft gegen sein Schicksal stemmt. Ein General, dessen tödlichster Auftrag ist, den Krieg zu beenden. Eine Prinzessin, die nicht ahnt, welches machtvolle Erbe tatsächlich auf sie wartet. Und ein Assassine, dessen übermenschliche Fähigkeiten Könige und Fürsten erzittern lassen. Sie alle sind die einzigartigen Helden im großen Kampf um die Zukunft der Welt von Roschar - ein scheinbar aussichtsloser Kampf. Doch die Rettung naht bereits.

  • 5 out of 5 stars
  • Der pure Wahnsinn

  • Von Eva Am hilfreichsten 29.07.2016

Die beste Fantasy Reihe aller Zeiten

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.04.2015

"Die Stürme des Zorns" ist der 2. Teil des 2. Teils der Sturmlich-Chroniken, da das englische Original bei der Übersetzung ins deutsche in 2 Teile aufgeteilt wird. Wo sich bei anderen (Hör-)Buch Reihen die Kunden beschweren, dass das Aufteilen aus Profitgier heraus betrieben wird, ist es bei den Sturmlich-Chroniken schon berechtigt. "Die Worte des Lichts" hatte an die 30 Stunden Hördauer und dieser zweite Teil etwa 24,5 Stunden. Preis-Leistung stimmt auf jeden Fall, was die Länge betrifft.

Was den Inhalt betrifft, wird man ebenfalls nicht enttäsucht, ganz im Gegenteil. Was Brandon Sanderson mit dieser Fantasy Reihe abliefert ist der absolute Hammer und gehört für mich unangefochten an die erste Stelle in der Toplist "Die besten Fantasy Reihen aller Zeiten". Dabei gibt es viele hervorragende Werke von Brent Weeks über Rothfuss, Abercrombie oder Martin. Aber keine dieser Geschichten fesselt mich derart an meinen Ipod wie die Sturmlicht-Chroniken.

Selbst beim Hören bin ich total aufgeregt und würde am liebsten vorspulen, um die Geschichte schneller zu verschlingen, wenn ich nicht gleichzeitig befürchten müsste, wichtige Details zu verpassen. Ich suche ständig irgendeine Möglichkeit, um weiterzuhören. So reiße ich mich zu Hause darum, den Abwasch zu machen oder Staub zu saugen oder baue den ganzen Tag lang freudig Schränke auf, nur um irgendwie ungestört zu sein um hören zu können.

Es ist so dermaßen spannend, herauszufinden, was mit den Strahlenden Rittern passiert ist, warum der Allmächtige nicht mehr da ist, und wie die einzelnen Puzzelstücke wieder zusammengesetzt werden.

Dieses Buch hat mir kurz vor Schluss einen epischen Gänsehaut Moment geliefert (bei 21h und 27min), den ich so noch bei keinem Buch erlebt habe. Den ersten Teil habe ich im Juli 2011 gehört, so dass mich diese Reihe schon seit fast 4 Jahren begleitet. Und wenn dann ein Ereignis eintritt, was man schon so lange herbei sehnt, ist das einfach unbeschreiblich.

Ich kann nur jedem empfehlen, die Sturmlicht-Chroniken zu hören. Durch das erste Hörbuch "Der Weg der Könige" mußte ich mich anfangs etwas abmühen. Bis die Geschichte ins Rollen kommt, dauert ein Weilchen. Aber wenn, reißt Sie einen mit, wie eine Lawine!

Leider dauert es sicherlich wieder eine halbe Ewigkeit, bis der nächste Teil erscheint. Das ist aber ok, wenn Sanderson diese Qualität halten kann.

50 von 54 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Sturmklänge

  • Autor: Brandon Sanderson
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 25 Std. und 40 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 810
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 699
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 702

Hallandren ist ein geheimnisvoller, mächtiger Ort. Seine Macht beruht auf den magischen Kräften des Atems und der Farben...

  • 5 out of 5 stars
  • Großartiges Hörbuch

  • Von cmuebro Am hilfreichsten 20.05.2015

Der schlechteste Sanderson bisher

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.10.2014

Habe mich von den negativen Bewertungen nicht beeinflussen lassen wollen, da mir das schon bei vielen Titeln so ergangen ist, dass es schlechte Bewertungen durch Fans anderer Werke des gleichen Autors gibt und mir die Geschichen trotzdem gefallen. Ich habe auch wirklich versucht, mich auf das Buch einzulassen. Aber am Ende bin ich nicht wirklich überzeugt. Ich habe 3 Sterne vergeben, da das Buch ganz ok ist. Gemessen an den übrigen Werken Sanderson ist es aber mit Abstand das schlechteste.

Sanderson schafft auch hier eine Welt die nicht einfach 0815 Standard ist und mir ihr wieder ein komplett neues Magiesystem. Allerdings hat mich persönlich das System nicht so richtig abholen können. Es ist innovativ aber wirkt nie so richtig cool und mächtig.

Auch kommt das Buch nie so richtig in Fahrt. Der Prolog bleibt auf lange Zeit die einzige Stelle, an der das Buch soetwas wie Dynamik entwickelt. Danach kommt ganz viel "Blabla". Es wiederholt sich sehr viel. Gerade die Passagen mit Lichtsang haben mich zwischendurch ziemlich gelangweilt.

Auch der Showdown am Ende ist irgendwie nicht so wirklich packend.

Das Problem ist meiner Meinung nach aber auch, dass es niemals einen absoluten Bösewicht gibt, sondern alle, die unmoralisch handeln irgendwie eine Entschuldigung dafür haben, die man auch annähnernd nachvollziehen kann.

Die Positiven Aspekte sind, dass das Buch viele Wendungen hat und nicht ist, wie es scheint. Auch wenn man im letzten Drittel meint, dass man jetzt alles durchschaut hat, kommt es doch wieder anders.

Mich hat die Geschichte um die Zurückgekehrten bei der Stange gehalten, weil ich bis zum Schluss neugierig auf die Zusammenhänge war. Aber aufgelöst wird die Sache nicht oder nur ziemlich vage. Und irgendwie hat Sanderson sich dann auch noch ein kleines Türchen für eine Fortsetzung offen gelassen.

Ich hoffe nur, dass er sich nicht in allzu naher Zukunft an eine mögliche Fortsetzung macht. Vielmehr freue ich mich auf den nächste Teil der Sturmlichtchroniken.

Wer Sanderson noch nicht kennt, dem sei Elantris, Die Sturmlichtchroniken und die Mistborn Serie empfohlen. Aber dieses Werk spiegelt nicht sein wahres Können wieder und ist nur ein mittelmäßiger Zeitvertreib.

14 von 16 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Inquisitor von Askir

  • Das Geheimnis von Askir
  • Autor: Richard Schwartz
  • Sprecher: Michael Hansonis
  • Spieldauer: 18 Std. und 22 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 1.521
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.440
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 1.438

Auf Wunsch von Desina nimmt Wiesel ein äußerst riskantes Amt an - das des Inquisitors von Askir. Die junge Kaiserin weiß, dass sie ihren Ziehbruder damit in Lebensgefahr bringt. Doch sie braucht einen Vertrauten in dieser mächtigen Position, auch wenn Wiesel das ganze Kaiserreich dabei aufs Spiel setzen wird.

  • 5 out of 5 stars
  • Sehr gutes Zwischenspiel

  • Von Alexander Am hilfreichsten 13.08.2014

Sehr gutes Zwischenspiel

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.08.2014

Zwar ist dies eigentlich eine eigenständige Geschichte im Askir-Universum, jedoch ist es aus meiner Sicht absolut nicht zu raten, dieses Buch ohne Vorkenntnisse der Reihen "Das Geheimnis von Askir" und "Die Götterkriege" zu hören/lesen. Auch steht im Titel des Hörbuches "(Das geheimnis von Askir)". Das passt eigentlich von der Logik nicht ganz. Zeitlich spielt "Der Inquisitor von Askir" nach oder während der Geschichte von "Die Festung der Titanen" (Die Götterkriege 4). "Das Geheimnis von Askir" ist die Bezeichnung der ersten Buchreihe im Askir-Universum. Hört sich vielleicht etwas kompliziert an, ist aber so ;)

Nun aber zum eigentlichen Hörbuch:
Für mich macht das Buch den Eindruck eines Fantasy-Krimis. Es geht um einen Mord, für den fälschlicherweise Wiesel Verantwortlich gemacht wird. Der Mord hat natürlich sehr komplexe Hintergründe und so ist es notwendig, dass sich der Beschuldigte selbst um die Aufklärung bemüht, um seine Unschuld zu Beweisen. Dabei kommen die Protagonisten einer ganzen Mordserie sowie einem Komplott des Handelsrates auf die Spur. Nebenbei erfährt man allerhand Hintergrundwissen über bereits aus den Hauptbänden bekannten Charaktere wie z.B. Wiesel, Sofisk und Desina, aber auch über den Kaiser und seinen Widersacher Kolaron Malorbian.

Man findet sich als Askir-Kenner schnell zurecht und ist gleich in der Geschichte um Wiesel und Stofisk sowie der Inquisitorin Kyra, die hier als neuer Hauptcharakter eingeführt wird. Man erlebt das Hörbuch wechselnd überwiegend aus der Sicht Wiesels und Kyras. Darüber hinaus sind immer wieder kleine „Einspieler“ dazwischen, die einige Ereignisse aus „Die Festung der Titanen“ aus Sicht der Protagonisten darstellen. Diese Verknüpfungen mit der eigentlichen Haupthandlung um den großen Krieg machen das ganze Universum noch ein Stück glaubwürdiger und lebendiger. Denn trotz der guten Story in diesem Buch ist es (nur) eine Nebengeschichte (oder vielleicht eine Art Zwischenspiel), die das Askir-Universum erweitert und dem Leser/Hörer mehr Hintergrundinformationen zur Gesamtgeschichte gibt.

Aus meiner Sicht ist dieses Hörbuch jedem Fan der Askir-Serie(n) zu empfehlen!

Der Klappentext wiederum ist absoluter Murks. Nie und nimmer ist dieser von jemandem erstellt worden, der weiß um was es in diesem Buch geht. Es geht zwar schon um Inquisitoren, Desina, Wiesel usw. jedoch nicht in dem Zusammenhang wie hier beschrieben wurde.

19 von 21 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die dunklen Gassen des Himmels

  • Bobby Dollar 1
  • Autor: Tad Williams
  • Sprecher: Simon Jäger
  • Spieldauer: 17 Std. und 19 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.816
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.639
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.640

Bobby Dollar ist ein Engel. Als Anwalt kehrt er hin und wieder herab zur Erde, um die Sterbenden gegen die Mächte der Hölle zu verteidigen und in den Himmel zu geleiten. Dieser Krieg zwischen Himmel und Hölle verschärft sich, als plötzlich eine dritte, unbekannte Macht auf den Plan tritt...

  • 5 out of 5 stars
  • Genau mein Ding

  • Von Alexander Am hilfreichsten 13.08.2014

Genau mein Ding

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.08.2014

Mittlerweile habe ich meine Schwierigkeiten, Nachschub an Hörbüchern zu finden, die in mein Beuteschema passen in den Genres SciFi und Fantasy. Mehrfach hatte ich schon den Klappentext gelesen und immer gedacht "Äh nee, hört sich merkwürdig an". Jetzt hatte ich aber den "Große Schwerter Zyklus" von Tad Williams durch und da ich auch ein großer Simon Jäger Fan bin, habe ich dieses Hörbuch heruntergeladen.

Ich finde an diesem Hörbuch alles klasse. Der Erzählstil aus der Ich-Perspektive, bei dem man das Gefühl hat, man säße in einem Vortrag, da man als Hörer immer mal wieder direkt angesprochen wird, gepaart mit der flapsigen lockeren Sprache, die Simon Jäger so genial rüberbringt, haben mich total in Ihren Bann genommen.

Die Story finde ich super. Zwar ist die Geschichte an sich kein super komplexer Krimi/Thriller mit zig Wendungen, jedoch durch das etwas abgedrehte Setting bei dem immer wieder neue Aspekte der Beziehungen zwischen Himmel, Hölle und Erde dazu kommen, sehr abwechslungsreich.

Alles in allem hat mich das Hörbuch schon an die Hörbücher von Christopher Moore erinnert, die auch von Simon Jäger gelesen werden. Es geht auf jeden Fall in die gleiche Richtung.

Alles in allem sollte man sich auf gewisse Aspekte einlassen können, die evtl. nicht jedermanns Sache sind:

- Derbe Sprache
- schwarzer Humor
- relativ ausführliche Darstellung von Sex und Gewalt
- blasphemische Darstellungen diverser Religionen

Wer hinter diese Stichpunkte ein "schon ok" setzen kann, ist mit diesem Hörbuch prächtig unterhalten.

Anmerkung:
Nun wurden hier auch einige sehr negative Rezensionen verfasst, was aus meiner Sicht auch zu erwarten ist, wenn es um Himmel, Hölle, Engel und Dämonen geht und einige Aspekte der Religion durch den Kakao gezogen werden. Allerdings kann man vor Kauf des Hörbuchs am Klappentext und der Hörprobe erkennen, ob das Thema einem zusagt und die Sprache gefällt. Aber da die Geschmäcker bekanntlich verschieden sind gibt es überall Leute denen etwas nicht gefällt, was man selbst gut findet. Damit habe ich auch gar kein Problem.

Allerdings finde ich es nicht in Ordnung wenn sinngemäß geschrieben wird dass nur Leute von diesem Buch begeistert sind, die selbst keinen wirklichen Humor haben. Rezensionen sind dazu da, seine Meinung über ein Produkt zu schreiben und nicht über die Personen, die ein Produkt mögen oder nicht mögen, erst recht nicht, wenn ganz plump pauschalisiert wird.

74 von 76 Hörern fanden diese Rezension hilfreich