PROFIL

saschapeer

  • 12
  • Rezensionen
  • 57
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 244
  • Bewertungen
  • Marx und wir

  • Warum wir eine neue Gesellschaftsidee brauchen
  • Autor: Gregor Gysi
  • Sprecher: Gregor Gysi
  • Spieldauer: 3 Std. und 25 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 92
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 87
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 85

Was hat uns Karl Marx heute zu sagen? Ist der Kapitalismus noch zu retten? Oder brauchen wir eine neue Gesellschaftsidee? Gregor Gysi untersucht kritisch, unterhaltsam und pointiert die Bedeutung des Marx’schen Denkens und seiner Rezeption, die von akademischer Erbauungsliteratur bis zum Popart-Design reicht. Seine These: Die Menschheit braucht eine neue Utopie. "Karl Marx war einer der größten Historiker und Ökonomen nicht nur unseres Landes, sondern der Geschichte." Als linker Politiker hat man ein Verhältnis zu Marx, und angesichts der Niederlage historischen Ausmaßes, die die Linke im 20. Jahrhundert erfahren hat, kann dieses Verhältnis nicht völlig ungebrochen sein.

  • 5 out of 5 stars
  • Gutes Hörbuch mit teils nervigem Dialog

  • Von Benedikt Windolph Am hilfreichsten 24.07.2018

Auf den Punkt gebracht

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.05.2018

Selbst in seinen Büchern und bei Themen, die wir in der Schule lieber nur von weitem gesehen haben, glänzt Gregor Gysi mit einer Sprache, die es schafft, das Wesentliche auf den Punkt und notwendige Bewegung ins Gehirn zu bringen.
Dieses Buch hat mir, wie nichts anderes zuvor, die inneren Zusammenhänge der Zeit, in der wir leben und das Verständnis für meine tägliche Not mit den mich umgebenden „Periphermenschen“ (Dank an Jochen Malmsheimer für diesen Begriff!) nachhaltig vor Augen geführt.
Vieles davon war mir unterschwellig bewusst, ist mir aber durch die didaktisch hervorragende Einordnung der wissenschaftlichen Grundlagen von Marx in aktuelle Bezüge durch Gregor Gysi erst richtig transparent geworden.
Ich freue mich jetzt schon auf sein nächstes Buch.

6 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Objekt

  • Autor: John Sandford
  • Sprecher: Oliver Siebeck
  • Spieldauer: 20 Std. und 46 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.180
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 3.029
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 3.022

Es ist das Signal, auf das die Welt seit Beginn der Weltraumforschung wartet - in der Nähe des Saturns ist ein künstliches, unbekanntes Objekt gesichtet worden. Ein amerikanisches Team bricht sofort zu dem fernen Planeten auf. Doch alles auf der Reise geht schief, und noch bevor sie den Saturn erreichen, erkennen die Astronauten, dass es nahezu unmöglich sein wird, zur Erde zurückzukehren.

  • 4 out of 5 stars
  • Weltraumtechnischer Politik-Ratgeber für 2066

  • Von Mac Am hilfreichsten 28.10.2016

Reale Science und spannende Fiktion

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.05.2016

Wie die Autoren im Nachwort auch noch einmal verdeutlichen, lebt diese spannende Geschichte vor allem von der Anwendung bekannter und real möglicher wissenschaftlicher Ansätze. Damit stellen sich die Autoren - meiner Meinung zu Recht - in eine Reihe mit Jules Verne, Stanislaw Lem oder Isaac Asimov, die immer schon "was wäre wenn" auf Basis der heutigen technischen und gesellschaftlichen Gegebenheiten fragten.
Leider war damit auch schnell klar, daß der Kontakt mit ausserirdischem Leben nicht die erhofften Früchte tragen wird.
Aber das ist nur konsequent: wenn wir nicht endlich den vorhandenen Reichtum auf der ganzen Erde gleich verteilen und lernen, unsere Umwelt und Mitkreaturen zu respektieren, sind wir es einfach nicht wert, zu einer interplanetaren Spezies aufzusteigen ...

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Blut des Verräters

  • Erin Granger 2
  • Autor: James Rollins, Rebecca Cantrell
  • Sprecher: Oliver Brod
  • Spieldauer: 17 Std. und 29 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 383
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 362
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 361

Nach einem skrupellosen Anschlag in Kalifornien sucht die Archäologin Erin Granger hinter den Mauern des Vatikans Schutz bei der Bruderschaft der Christuskrieger. Dort erfährt sie von der Entführung eines kleinen Jungen. Ein Priester will ihn für seine finsteren Machenschaften benutzen und laut einer Prophezeiung kann nur Erin das Kind und auch die Welt vor der drohenden Apokalypse retten.

  • 5 out of 5 stars
  • Solide Fantasy-Action

  • Von saschapeer Am hilfreichsten 09.08.2015

Solide Fantasy-Action

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.08.2015

Schon der erste Teil hatte die Leser/Hörergemeinde etwas gespalten. Aber wer Rollins wählt, sollte sich auf Action mit mythisch-fantastischem Background einstellen - und diesem Muster bleibt er auch als "Co-Produzent" verpflichtet.
Das diesmal die christliche Kirche samt Messias und Gegenspielern als Hintergrundmuster herhalten muss, ist vielleicht ein Grund für manches negative Echo hier. Aber vielleicht waren die Religionen mit derzeit weniger Anhängern (Inka, Feuermönche usw.) einfach durch und es war Zeit für etwas "neues".
Ich bin jedenfalls froh, dass nicht schon wieder böse Islamisten oder separatistische Altkommunisten dafür herhalten mussten.
Und den Vampirmythos mit Lazarus zu verbinden, ist zumindest in letzter Zeit mal wieder eine etwas andere Sicht auf die ewig Untoten.
Mir hat es jedenfalls Spass gemacht, zuzuhören, auch wen ein Sprecherwechsel innerhalb einer Serie immer etwas befremdlich ist.

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Feenzorn

  • Die dunklen Fälle des Harry Dresden 4
  • Autor: Jim Butcher
  • Sprecher: Richard Barenberg
  • Spieldauer: 12 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.064
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.012
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.007

Das Leben ist kein Wunschkonzert - schon gar nicht für Harry Dresden, Privatermittler und Magier. Seine Freundin hat ihn verlassen, um ihren neuentdeckten Blutdurst nicht an ihm zu stillen. Andere Vampire haben ihm gegenüber allerdings weniger Hemmungen. Als dann auch noch die Feenkönigin Mab von ihm verlangt, einen Mörder zu finden, bringt das Harry nicht nur in die Schusslinie ihrer größten Konkurrentin - sondern auch endgültig in tödliche Gefahr.

  • 4 out of 5 stars
  • Gute Geschichte

  • Von Andreas Am hilfreichsten 04.08.2015

Action-Magie für Grosse, ganz ohne Potter

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.07.2015

Mit jeder weitern Folge von Harry Dresden gibt Jim Butcher der Fantasy-Parallelwelt mehr Farbe und Dramatik. Immer neue magische Formen und Wesen ergänzen das Universum und machen einem sehr menschlichen Harry, dessen Geschichte sich Stück für Stück erklärt, das Leben schwer. Man darf schon gespannt sein, was nach bösen Geistern, fiesen Zauberern, blutdürstigen Vampiren, kumpelhaften Werwölfen und machtbesessenen Feen das nächste sein wird, mit dem Harry zurechtkommen muss. Und natürlich, ob er seine grosse Liebe findet bzw. zurückgewinnen kann.

Mit Richard Barenberg haben die Bücher für meinen Geschmack genau den richtigen Vorleser abbekommen und ich hoffe, dass er der Serie weiterhin treu bleibt.

4 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Transport

  • Transport 1
  • Autor: Phillip P. Peterson
  • Sprecher: Heiko Grauel
  • Spieldauer: 7 Std. und 5 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 5.906
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 5.587
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 5.588

Vor der Küste Kaliforniens wird ein außerirdisches Artefakt geborgen, das Menschen zu anderen Sternensystemen transportieren kann. Der zum Tode verurteilte Russell Harris und neun andere Häftlinge bekommen als Versuchspersonen für den Teleporter die Chance, ihr Leben zu retten. Doch das Unternehmen entpuppt sich als gnadenloses Todeskommando, nachdem der erste Freiwillige auf grauenhafte Weise stirbt. Russell und seinen Kameraden wird klar, dass sie das Projekt nicht überleben werden. Der einzige Ausweg besteht darin, das Geheimnis des Artefakts zu lüften. Aber auch das scheint hoffnungslos - denn von den Erbauern fehlt jede Spur.

  • 4 out of 5 stars
  • Hat mir gefallen

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 25.02.2017

Spannend, durchdacht und menschlich

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.06.2015

Selten habe ich in letzter Zeit in einem ScienceFiction eine dermaßen spannende Geschichte gefunden, ohne dass gleichzeitig bösartige Aliens bekämpft und/oder superkomplexe Technik ins Feld geführt werden musste. Dem Autor gelingt der erstaunliche Spagat zwischen mysteriösen außerirdischen Artefakten, einfachen Erklärungen für komplexe wissenschaftliche Fakten und der Entwicklung vielschichtiger Hauptcharaktere, ohne dabei langatmig oder gar langweilig zu werden. Sogar die Einbettung in aktuelle (amerikanische) Politikentwicklungen findet am Rande mit statt. Und das Ende hat mich restlos überzeugt, dass hier in Zukunft hoffentlich noch grosses zu erwarten ist.

Der Sprecher trägt Geschichte und Charaktere sehr gelungen, auch wenn sich die Nuancen eher aus dem Kontext als der Stimmgebung ergeben.

Insgesamt unbedingt hörenswert!

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Das Partei-Hörbuch
    
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Martin Sonneborn
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Serdar Somuncu,
    
        
            
            
                
            
        
        Franziska Pigulla
    
    


    
    Spieldauer: 1 Std. und 48 Min.
    71 Bewertungen
    Gesamt 4,4
  • Das Partei-Hörbuch

  • Autor: Martin Sonneborn
  • Sprecher: Serdar Somuncu, Franziska Pigulla
  • Spieldauer: 1 Std. und 48 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 71
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 68
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 67

Martin Sonneborn, Gründer der Partei "Die Partei", ehemaliger Chefredakteur des Satiremagazins "Titanic" und Deutschlands Chefsatiriker Nummer 1 stellt sein Hörbuch zum gleichnamigen Kinofilm und Buch vor. In einer Reihe mit anderen großen Machwerken (von Hitler, Kohl, Schröder) erhebt dieses Hörbuch den Anspruch auf die einzige (politische) Wahrheit!

  • 5 out of 5 stars
  • Pflichtauditüre!

  • Von saschapeer Am hilfreichsten 18.05.2015

Pflichtauditüre!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.05.2015

Martin Sonneborn stellt einmal mehr unter Beweis, wie absurd und pervers das Politiktheater in Deutschland mittlerweile geworden ist.
Die Interpretation durch den großartigen Serdar Somuncu verleiht dem ganzen dann noch die nötige Tiefe, damit einem das Lachen vor Verzweiflung im Halse stecken bleibt.

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Warum!

  • Autor: Sebastian Pufpaff
  • Sprecher: Sebastian Pufpaff
  • Spieldauer: 1 Std. und 17 Min.
  • Originalaufnahme
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 316
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 284
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 283

Lasst uns eine Reise tun, frei nach dem Motto: Erwarte nichts, dann wirst Du angenehm überrascht. Der Abend fängt irgendwo an und hört irgendwo auf und was dazwischen geschieht, kann man schlecht in Worte fassen. Fragen, die man schon immer fragen wollte und Antworten, die man eigentlich nie hören sollte. Liegt hier der Sinn des Lebens verborgen, oder ist es alles einfach nur Unsinn. Lasst uns neugierig sein, lasst uns anders sein.

  • 5 out of 5 stars
  • Genial

  • Von Kathrin Am hilfreichsten 08.07.2015

Puffpaff in Bestform

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.04.2015

Treffsichere Gesellschaftskritik am alltäglichen Wahnsinn, eigenwillig brilliant und trotzdem massenwirksam vorgetragen. Hier machen sich die Monate im Shoppingkanal endlich bezahlt für Künstler und Publikum. Mehr davon!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Düstere Vorzeichen

  • Der Ruul-Konflikt 1
  • Autor: Stefan Burban
  • Sprecher: Michael Hansonis
  • Spieldauer: 12 Std.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 867
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 826
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 822

Im Jahre 2140 hat die Menschheit mehr als sechzig Sonnensysteme kolonisiert und lebt mit dem Großteil ihrer Nachbarn in friedlicher Koexistenz, in der Handel und Diplomatie im Vordergrund stehen. Nur die Ruul, eine rätselhafte und aggressive Nomadenrasse, greifen immer wieder entlegene Kolonien an. Um dieser Bedrohung Herr zu werden, baut die Terranische Flotte mit der TKS Lydia den Prototyp einer völlig neuen Klasse von Kriegsschiffen, die den endlosen ruulanischen Angriffen Einhalt gebieten soll.

  • 4 out of 5 stars
  • Ein guter SF Roman zum einsteigen in die Serie. <br />

  • Von Hopstein Am hilfreichsten 21.04.2019

Space-Battle mit Tiefgang

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.03.2015

Obwohl Krieg kein schönes Thema ist und im Zusammenhang mit Aliens gar etwas abgedroschen wirkt, hat diese Geschichte mehr zu bieten als reine Kriegs-Action für eingefleischte Militarier. Die einzelnen Figuren und ihre Entwicklungen sind gut beschrieben, die Fremden (Aliens) nicht nur ein nebulöser Feind, sondern "echte" andersartige mit eigenen Kulturvorstellungen und individuellen Interessen, wenn auch vieles bekannten Mustern aus den grossen Vorbilduniversen (StarWars & Co.) folgt.

Allein der Sprecher vermag trotz seiner angenehmen Stimme keine differenzierten Einzelcharaktere herauszuarbeiten und sollte besser dabei bleiben, die Geschichte einfach nur zu erzählen.

11 von 18 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen

  • Autor: Horst Evers
  • Sprecher: Horst Evers
  • Spieldauer: 1 Std. und 16 Min.
  • Originalaufnahme
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 97
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 86
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 86

Seien wir ehrlich, richtig tolle Ratschläge, wie von den vielen, vielen wunderbaren Experten in unserem Lande, werden Sie in diesem Programm nicht erhalten. Auch sollten Sie keine ausgebufften Weisheiten über die Dummheit der Menschheit an sich, sowie des Fernsehens und der Politik im Speziellen erwarten. Stattdessen werden Ihnen Geschichten erzählt. Geschichten, die überdies noch ohne Kalauer oder Zoten auskommen müssen. Denn daran hätte der Autor keinen Spaß.

  • 5 out of 5 stars
  • Horst Evers ist wie immer herrlich.

  • Von MrTrailfix Am hilfreichsten 28.02.2015

Lachen ist die beste Medizin ...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.02.2015

... und Horst Evers braucht keinen Doktortitel, um sie zu verabreichen. Kleine, skurrile, oft aberwitzige Geschichten entreißen den Zuhörer aus seinem tristen Alltag und Katapultieren ihn in eine bunte Welt, die so wohl nur "in Evers Kopf" existiert, bei genauerer Betrachtung sich aber als genau die entpuppt, in der wir täglich unlustig vor uns hinwesen.
Vielleicht sollten wir unseren Blick schärfen und alle etwas mehr wie Horst sein - täte uns bestimmt gut.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die letzte Gardine

  • Eine Lederhand packt ein
  • Autor: Urban Priol, Georg Schramm, Jochen Malmsheimer
  • Sprecher: Urban Priol, Georg Schramm, Jochen Malmsheimer
  • Spieldauer: 2 Std. und 12 Min.
  • Originalaufnahme
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 176
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 162
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 161

Sie gehören zur Crème de la Crème des politischen Kabaretts in Deutschland. 2014 gingen sie erstmalig zusammen auf Tour. Und dann ging es gleich auf "Abschiedstour". Aus gutem Grund, denn Georg Schramm und sein Alter Ego Lothar Dombrowski packen den Lederhandschuh ein. Schramm macht Schluss mit Kabarett. Seine Freunde und Kollegen Jochen Malmsheimer und Urban Priol bereiteten ihm einen würdigen Abschied.

  • 5 out of 5 stars
  • Play it again Sam ...

  • Von saschapeer Am hilfreichsten 19.02.2015

Play it again Sam ...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.02.2015

Ein grandioser Abschied vom unermüdlichen Aufklärer und scharfsichtig wie auch -züngigen Agitator für Gerechtigkeit und Menschlichkeit. Hier wird noch einmal alles aufgeboten. Und es lohnt sich zuzuhören, bestimmt nicht nur einmal!

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich