PROFIL

Armin Lindner

  • 2
  • Rezensionen
  • 5
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 2
  • Bewertungen
  • Abels Tochter

  • Kain und Abel 2
  • Autor: Jeffrey Archer
  • Sprecher: Richard Barenberg
  • Spieldauer: 16 Std. und 16 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.043
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 974
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 972

Der Gigantenkampf zwischen Abel Rosnovski und seinem Feind William Lowell Kane, den Jeffrey Archer in "Kain und Abel" schilderte, setzt sich in der nächsten Generation fort. Florentyna, die Tochter Abels, des legendären "Chicago-Barons", ist bildschön, hochbegabt, ehrgeizig und die Erbin einer der größten Hotelketten der Welt. Wie ihr Vater geht sie ihren eigenen Weg mit eisernem Willen. Abel liebt sie abgöttisch, und sie vergöttert ihn - aber Florentyna begeht eine Todsünde: sie liebt und heiratet den Sohn seines Todfeindes.

  • 3 out of 5 stars
  • Leider eine langatmige Wiederholung der ersten Geschichte:((

  • Von Angelika Jarolim Am hilfreichsten 20.04.2018

Alles schon gehört

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.01.2019

Nachdem ich den 1. Teil der Trilogie mit Spannung und Vergnügen gehört hatte, war ich auf die Fortsetzung gespannt.
Was für eine Enttäuschung!
Der Inhalt des ersten Teils wird komplett nochmal durchgekaut, lediglich aus einer etwas anderen Perspektive. Es gibt keinerlei Spannung, man kennt ja schon alles.
Bei Kapitel 146 habe ich enttäuscht und wütend aufgehört.
Den dritten Teil will ich mir gar nicht erst antun.

  • Galgenhügel

  • Tenbrink und Bertram 1
  • Autor: Tom Finnek
  • Sprecher: Elmar Börger
  • Spieldauer: 11 Std. und 7 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 378
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 354
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 354

Ein nebelverhangener Herbstmorgen, ein kleines Dorf im Münsterland und ein historischer Galgen - an dem eine bekannte Schauspielerin hängt. Alles deutet auf Selbstmord hin. Doch Kommissar Tenbrink wird hellhörig, als er erfährt, dass die Schwester der Toten vor sechzehn Jahren an genau diesem Ort auf tragische Weise ums Leben kam. Ein bloßer Zufall? Tenbrink und sein junger Kollege Bertram glauben nicht an Zufälle. Irgendwo muss es eine Verbindung zwischen den beiden Todesfällen geben.

  • 5 out of 5 stars
  • Wow

  • Von Momi Am hilfreichsten 13.10.2017

spannend

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.11.2018

insgesamt spannend und unterhaltsam.
Der blutige Schluss wirkt allerdings etwas unglaubwürdig und an den Haaren herbeigezogen.
Freue mich aber schon auf die zweite Geschichte.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich