PROFIL

tuktuktuk83

Münster, Deutschland
  • 3
  • Rezensionen
  • 2
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 7
  • Bewertungen
  • Ritual: Höhle des Schreckens

  • Pendergast 4
  • Autor: Douglas Preston, Lincoln Child
  • Sprecher: Thomas Piper
  • Spieldauer: 18 Std. und 11 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.870
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 840
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 835

"Stellen Sie sich vor, Sie haben sich in einer Höhle verirrt. Es ist dunkel und kalt. Die Taschenlampe haben Sie verloren. Sie müssen raus hier, egal wie, und tasten sich am Boden entlang, als Ihre Hand plötzlich etwas Warmes findet. Vor Schreck weichen Sie zurück - um gleich noch einmal zu fühlen, was es sein könnte..."

  • 2 out of 5 stars
  • Eigentlich 2,5 Sterne. Zu lang, zu blutrünstig...

  • Von stevemke Am hilfreichsten 11.02.2008

Muuuhhh - es geht hoch her im Maisfeld

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.04.2011

Ort des Geschehens ist eine kleine amerikanische Kleinstadt mitten in Kansas. Über dieses Dorf lässt sich nur sagen, dass es sich in Mitten von Maisfeldern befindet und jeder jeden kennt.
Eines Tages wird in den Maisfeldern die Leiche einer jungen Frau gefunden. Allen Anschein nach wurde sie nach einem indianischen Ritual ermordet. Zeitgleich plant ein Unternehmen, ein Versuchsfeld mit genmanipulierten Mais anzubauen.
Während der Ermittlungen taucht Pendergast auf und fängt an sich für den Fall zu interessieren. Weitere Morde geschehen und es gibt zum Schluss ein Showdown mit allen Beteiligten in einen Höhlenlabyrinth in dem sich auch der Mörder befindet.

Der Sprecher dieses Hörbuchs ist Thomas Piper. Er leih seine Stimm unter anderem Alf, Nick Nolte und vielen anderen. Besonderen Wiedererkennungswert hat seine Stimme erst einmal nicht. Doch im Laufe des Hörbuchs merkt man, wie gut er es versteht, die einzelnen Personen darzustellen. Er macht dies sehr glaubhaft und es wirkt nicht überzogen.

Ein Merkmal des Mörders ist das er anscheinend in den Maisfeldern wohnt und dort seine Opfer aussucht und jagt. Bei einer Szene ist man mit dabei, wie ein Dorfbewohner von ihm gejagt wird. Bis zu diesem Zeitpunkt ist es nicht mehr ganz klar, ob es sich hierbei um einen Menschen oder ein Tier handelt, denn der Mörder gibt bei seiner Jagd ein Muuuhhh von sich. Diese Szene fand ich besonders gruselig, da sie absolut hervorragend von dem Sprecher vorgetragen wird.

Meine Meinung: Kaufen!

  • Klassentreffen

  • Autor: Simone van der Vlugt
  • Sprecher: Tanja Geke
  • Spieldauer: 9 Std. und 32 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.585
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 217
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 218

Als Sabine die Einladung zum Klassentreffen erhält, wird ihr Leben zum Albtraum. Plötzlich stürmen Erinnerungen auf sie ein an eine Zeit vor neun Jahren, die sie längst überwunden zu haben glaubte. Sabine ist vierzehn Jahre alt, als sie zum ersten Mal tief verletzt wird. Ihre beste Freundin Isabel beachtet sie nicht mehr, schlimmer noch, zusammen mit ihren Klassenkameraden quält sie Sabine, die sich immer mehr in die Einsamkeit zurückzieht. Eines Tages verschwindet Isabel spurlos. Jede Suche endet vergeblich, auch ihre Leiche wird nie gefunden. Aber ist Isabel tatsächlich ermordet worden, wie alle in Den Helder glauben? Was ist damals geschehen? Und warum scheint Sabine die Erinnerung an genau jenen Tag verdrängt zu haben?

  • 5 out of 5 stars
  • Tolle Sprecherin, spannender Roman

  • Von Ohrwurm Am hilfreichsten 06.01.2008

Ein Klassentreffen anderer Art

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.04.2011

Das Hörbuch ist etwa 9 Stunden lang. Meiner Ansicht nach eine gute Länge. Nicht zu lang aber auch nicht zu kurz.

Die Sprecherin dieses Hörbuchs ist Tanja Geke.Meiner Meinung nach, die absolute Idealbesetzung. Sie hat eine angenehme Stimme ohne markant oder aufgesetzt zu wirken. Sie kann die verschiedenen Persönlichkeiten perfekt wiedergeben.

Ich bin nicht enttäuscht dieses Hörbuch gekauft zu haben. Die Geschichte hat mich von Anfang an in den Bann gezogen. Dieses Hörbuch ist kein klassischer Krimi oder Thriller. Es wird sehr viel auf das Umfeld und die Personen eingegangen, wie zum Beispiel die Probleme bei der Arbeit oder ihre problematische Kindheit. Der Titel ,,Klassentreffen" ist ein wenig irreführen, den das eigentliche Klassentreffen findet hier nur am Rande statt. Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet und man bekommt dadurch ein sehr lebhaftes Bild von ihnen. Ich habe bis zum Schluss nicht gewusst, was nun die Lösung des Rätzels war, doch dies war eigentlich auch nicht so wichtig, die Beziehungen und Probleme unter den Personen waren wesentlich interessanter.

Ich muss sagen, das dies ein Hörbuch war, das sich sehr von anderen unterscheidet. Wer einen Krimi voller Spannung und Aktion sucht, ist hier sicherlich falsch beraten. Ich hingegen bin absolut überzeugt und habe mir gleich das nächste Hörbuch ,,Schattenschwester" heruntergeladen.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der verborgene Garten

  • Autor: Kate Morton
  • Sprecher: Doris Wolters
  • Spieldauer: 7 Std. und 45 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 348
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 124
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 123

Die junge Australierin Cassandra erbt von ihrer Großmutter Nell ein verlassenes Cottage in der englischen Grafschaft Cornwall...

  • 4 out of 5 stars
  • Schade: gekürzte Fassung...

  • Von yelena94 Am hilfreichsten 18.06.2010

Vieles bleibt hier verborgen

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.04.2011

Die Geschichte ist wunderbar kitschig und mit ganz viel Herzschmerz, genauso wie ein Familienroman sein sollte. Den Ausgang der Geschichte kann man nicht erahnen, so bleibt die Geschichte bis zum Schluss spannend.

Die Sprecherin ist Doris Wolters. Auch sie war mir unbekannt als Sprecherin. Ich muss aber sagem, dass sie ganz in Ordnung war. Keine herausragende Leistung aber solide. Ich kann mich zumindest nicht erinnern, dass mir ihre Art vorzulesen bzw. zu sprechen zu irgendeiner Zeit störend vorkam.

Leider kann ich dem Hörbuch nur drei Sterne geben, da die Handlung einfach zu verwirrend ist. Ich bin mir sicher, dass viele Handlungsstränge herausgelassen wurden. Irgendwie wirkt alles sehr beschleunigt und nicht tiefgehend genug.