PROFIL

Peter Wespi

Schweiz
  • 13
  • Rezensionen
  • 66
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 67
  • Bewertungen
  • Höllenjazz in New Orleans

  • City Blues-Quartett 1
  • Autor: Ray Celestin
  • Sprecher: Peter Lontzek
  • Spieldauer: 13 Std. und 45 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 85
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 81
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 80

New Orleans, 1919: Jazzmusik erfüllt die Straßen, als ein mysteriöser Killer zuschlägt... Der mysteriöse "Axeman-Mörder" versetzt ganz New Orleans in Angst und Schrecken. Seine Waffe ist eine Axt, sein Markenzeichen Tarotkarten, die er bei seinen Opfern hinterlässt. Detective Michael Talbot ist mit dem Fall betraut und verzweifelt an der Wendigkeit des Killers. Der ehemalige Polizist Luca d'Andrea sucht ebenfalls nach dem Axeman - im Auftrag der Mafia.

  • 4 out of 5 stars
  • Wer zur Hölle ist der Axeman?

  • Von Benedikt Wand Am hilfreichsten 26.04.2018

Zu viel erwartet?

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.04.2018

Es kann sein, dass ich unmittelbar nach "Die Sünden von Natchez" von diesem Hörbuch zu viel erwartet habe. Aus meiner bescheidenen Sicht plätschert die Geschichte vor sich hin, Spannung kommt nur mühsam auf. Die Art, wie die Geschichte vorgelesen wird, würde meines Erachtens eher zu "Der alte Mann und das Meer", "Die Schachnovelle" oder einem Dokumentarfilm über die Galapagos passen. Zu keinem Zeitpunkt dringt die brodelnde, Engergie-geladene und packende Atmosphäre in New Orleans bei den Anfängen des Jazz sprachlich durch. Ich werde es mir gut überlegen, ob ich den zweiten Teil des City Blues-Quartett anhören soll.

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der nasse Fisch

  • Gereon Rath 1
  • Autor: Volker Kutscher
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 18 Std. und 10 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.315
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.257
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.253

Volker Kutscher lässt das Berlin des Jahres 1929 lebendig werden. Sein Held Gereon Rath erlebt eine Stadt im Rausch. Kokain, illegale Nachtclubs, politische Straßenschlachten - ein Tanz auf dem Vulkan. Der junge, ehrgeizige Kommissar, neu in der Stadt und abgestellt beim Sittendezernat, schaltet sich ungefragt in Ermittlungen der Mordkommission ein - und ahnt nicht, dass er in ein Wespennest gestoßen hat.

  • 5 out of 5 stars
  • Endlich auch ungekürzt

  • Von Udolix Am hilfreichsten 24.09.2017

Guter und spannender Start

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.12.2017

...und es bleibt zu hoffen, dass die weiteren Bücher auch bald in ungekürzter Form angeboten werden!

Spannende Geschichte im Vorkriegs-Berlin - Nachtclubs, Jazz, Drogen und Krimi in bester Form!

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Fledermausmann

  • Harry Hole 1
  • Autor: Jo Nesbø
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 11 Std. und 47 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.083
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.023
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.019

Harry Hole wird nach Sydney geschickt, um dort den Mord an einer norwegischen Schauspielerin aufzuklären. Doch der Mord bleibt kein Einzelfall. Scheinbar willkürlich werden blonde Frauen auf bestialische Weise erwürgt. Ist der Täter ein hasserfüllter Psychopath? Doch dann passiert ein Mord, der nicht in diese Serie passt. Da setzt Hole alles auf eine Karte. Er lässt seine Freundin Brigitta den Lockvogel spielen. Sie ist jung und sie ist blond.

  • 4 out of 5 stars
  • a Bit dull

  • Von Nuno Am hilfreichsten 24.12.2017

Endlich ungekürzt!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.11.2017

Nachdem ich bereits sämtliche ungekürzten Harry Hole-Geschichten mit Spannung angehört habe, finde ich es sehr erfreulich, dass nun auch die bis anhin gekürzten Teile in voller Länge erhältlich sind. Und dies sogar in der chronogisch korrekten Reihenfolge - vielen Dank!

6 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Fundament der Ewigkeit

  • Kingsbridge 3
  • Autor: Ken Follett
  • Sprecher: Tobias Kluckert
  • Spieldauer: 37 Std. und 18 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 6.996
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 6.572
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 6.557

Nach "Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" der neue große historische Kingsbridge-Roman des internationalen Bestsellerautors Ken Follett. Noch immer wacht die altehrwürdige Kathedrale von Kingsbridge über die Stadt. Doch die ist im Widerstreit zwischen Katholiken und Protestanten zutiefst gespalten. Freundschaft, Loyalität, Liebe... nichts scheint mehr von Bedeutung zu sein. Die wahren Feinde sind dabei nicht die rivalisierenden Konfessionen.

  • 4 out of 5 stars
  • Anders als erwartet, besser als befürchtet

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 19.09.2017

Follet's dritte Teile von Trilogien...

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.11.2017

Gleich wie bei der Jahrhundert-Saga "Kinder der Freiheit" ist aus meiner Sicht dieser dritte Teil der schwächste dieser Trilogie. Informationen über die Reformation, verpackt in einige Familiengeschichten, gespickt mit etwas Liebesgesülze und Soft-Literaturporno, überbacken mit sehr oft durchschau- und voraussehbaren Handlungen. Das erfüllt die Erwartungen von "Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" überhaupt nicht. War aber beim Follet'schen "Dritter-Teil-Absacker" der Jahrhundert-Sage zu befürchten und nun leider eingetroffen. Auf jeden Fall kein Buch, das ich mir im Gegensatz zu den den beiden Vorgängern ein zweites Mal antun werde - eine weitere Parallele zur Jahrhundert-Trilogie.

  • The Chemist - Die Spezialistin

  • Autor: Stephenie Meyer
  • Sprecher: Luise Helm
  • Spieldauer: 18 Std. und 19 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.071
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.943
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.944

Sie hat für eine geheime Spezialeinheit der US-Regierung als Verhörspezialistin gearbeitet. Sie weiß Dinge. Zu viele Dinge. Deshalb wird sie jetzt selbst gejagt, bleibt nie länger an einem Ort, wechselt ständig Name und Aussehen. Drei Anschläge hat sie knapp überlebt. Die einzige Person, der sie vertraut hat, wurde umgebracht. Doch jetzt hat sie die Chance, wieder ein normales Leben zu führen. Dafür soll sie einen letzten Auftrag ausführen. Was sie dabei herausfindet, bringt sie jedoch in noch größere Gefahr.

  • 3 out of 5 stars
  • Ziemlich langatmige Story .

  • Von Hubertus Am hilfreichsten 17.01.2017

Zäh, klebrig, langatmig und...

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.07.2017

...eine unnötig aufgeblähte Love-Story! Es ist bis jetzt noch nie vorgekommen, dass ich bei Hörbüchern Kapitel überspringe. Aber hier hier mir die auf's Äusserste breit geschlagene Love-Story mittlerweile so auf den Sack, dass ich nicht mehr anders konnte. Noch 6 Stunden habe ich vor mir und ich überlege, ob ich mir das wirklich noch antun will. Der Thriller wäre an und für sich noch vielversprechend. Aber die jeweils zäh aufkommende Spannung wird ständig wieder von Gesäusel und elend langen Gedanken der Personen im Keim erstickt. Bei einer auf 6 Stunden gekürzten Version wär alles Spannende erzählt. Aber so ist's schon fast eine Qual, wenn man Spannung vor Love-Story priorisiert...

  • Global Hack

  • Hacker, die Banken ausspähen. Cyber-Terroristen, die Atomkraftwerke kapern. Geheimdienste, die unsere Handys knacken
  • Autor: Marc Goodman
  • Sprecher: Frank Arnold
  • Spieldauer: 23 Std. und 2 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.040
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 994
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 993

Das Internet als Ort friedlicher Begegnung? Das war einmal. Längst haben global agierende Cyberkriminelle das Netz unterwandert. Sie planen Entführungen, plündern Konten und kapern Atomkraftwerke. Marc Goodman arbeitet für das FBI und ist einer der profiliertesten Experten zu Fragen der Internetsicherheit. In seinem Buch beweist er: Wir haben es immer öfter mit bestens ausgebildeten "Elite-Kriminellen" zu tun, die neben Terrororganisationen, Geheimdiensten und ausländischen Regierungen mitmischen beim globalen Daten-Monopoly. Sie bereichern sich auf Kosten anderer oder nutzen das Web, um Anschläge zu begehen. Das Internet wendet sich gegen uns. Es wird Zeit, dass wir aufwachen.

  • 2 out of 5 stars
  • Interessant aber doch recht einseitige Betrachtung

  • Von Martin Am hilfreichsten 23.09.2016

Pflichtlektüre!!!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.05.2016

Ich vermutete bis anhin schon, dass es mit Sicherheit, hacken etc. nicht gerade zum Besten steht. Aber dass die heutige Situation derart krass ist, hätte ich nicht im Entferntesten vermutet! Und dass wir all das mit einer Blauäugigkeit hinnehmen, die schon sehr nahe an Dummheit grenzt, setzt dem Ganzen noch die Krone auf. Da wird in einem horrenden Tempo geforscht, entwickelt, erfunden, was das Zeugs hält - aber niemand kümmert sich um die grundsätzlichen Fragen der Handhabung und der Sicherheit.
Aus diesem Grund empfehle ich dieses Buch als Pflichtlektüre, damit der grossen und ahnungslosen Masse die Augen geöffnet wird und man realisiert, dass es nicht 5 Minuten, sondern 5 Sekunden vor 12 ist. Der Inhalt des Buches erinnerte mich stark an Orwell's Farm der Tiere. Da wird die breite Masse von den dümmlichen Schafe gebildet ("Vierbeiner guuut, Zweibeiner schleeecht...") und man kann man das Verhalten der breiten Masse Homo Sapiens ohne zu zögern mit den Orwell'schen Schafen vergleichen. Wenn nicht sehr bald agiert wird und etwas passiert, dann sieht die Zukunft mehr als nur düster aus...

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Natchez Burning

  • Natchez 1
  • Autor: Greg Iles
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 32 Std. und 29 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.993
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 3.755
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 3.741

Penn Cage, Bürgermeister von Natchez, Mississippi, hat eigentlich vor, endlich zu heiraten. Da kommt ein Konflikt wieder ans Tageslicht, der seine Stadt seit Jahrzehnten in Atem hält. In den sechziger Jahren hat eine Geheimorganisation von weißen, scheinbar ehrbaren Bürgern Schwarze ermordet oder aus der Stadt vertrieben. Nun ist mit Viola Turner, eine farbige Krankenschwester, die damals floh, zurückgekehrt - und stirbt wenig später.

  • 5 out of 5 stars
  • Packendes Südstaatenepos...keine Sekunde zu lang..

  • Von Shanondoah Am hilfreichsten 03.03.2015

Das (leidige?) Ende...

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.03.2015

...hat mich dazu bewogen, diesem ansonsten absolut sensationellen Werk einen Stern abzuziehen. War Herr Iles da irgendwie im Stress? Oder wollte er nur einen Cliffhanger für das nächste Buch erzeugen? Das wäre wirklich nicht nötig, denn nach dieser Geschichte ist es wohl für die meisten klar, dass man die weiteren Erlebnisse von Penn Cage & Co. lesen/hören möchte.
Die Story ist vielschichtig und sowohl vor dem historischen als auch dem zeitgenössischen Hintergrund sehr spannend aufgegleist. Die filigranen Verknüpfungen zwischen Vergangenheit und Gegenwart, die interessante Charaktere und der hervorragende Spannungsbogen sind schuld, dass man diese Story am liebsten in einem Guss durchziehen möchte.

23 von 26 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Schneemann - Teil 2

  • Harry Hole 7
  • Autor: Jo Nesbø
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 7 Std. und 40 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 1
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 1

Ein Serienmörder tötet auf bestialische Art und Weise. Seine Opfer: junge Mütter. Auf der fieberhaften Jagd nach dem unheimlichen SCHNEEMANN kämpft sich Kommissar Harry Hole durch ein Labyrinth aus Verdächtigungen und falschen Spuren. Immer neue Morde geschehen. Als Hole selbst ins Visier des Killers gerät, entwickelt sich ein gnadenloses Duell.

  • 5 out of 5 stars
  • 15 Stunden Spannung

  • Von Peter Wespi Am hilfreichsten 12.02.2015

15 Stunden Spannung

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.02.2015

Ein vertrackter und vielschichtiger Fall für Harry Hole, bei dem nichts so ist, wie es scheint. 15 Stunden spannender Hörbuch-Genuss pur!

  • Kinder der Freiheit

  • Die Jahrhundert-Saga 3
  • Autor: Ken Follett
  • Sprecher: Philipp Schepmann
  • Spieldauer: 42 Std. und 11 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 5.470
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 5.065
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 5.066

Berlin, 1961. Rebecca Hoffmann erfährt durch Zufall, dass ihr Mann bei der Stasi arbeitet, und damit bricht ihre ganze Welt zusammen. Ihr Schicksal - und das eines ganzen Volkes - scheint besiegelt, als die Regierung eine Mauer erbauen lässt, die jede Flucht unmöglich machen soll. Doch weder Rebecca, noch ihre Kinder geben auf! Und sie bleiben nicht alleine...Boston, 1961. George Jake und Verena Marquand, zwei junge Schwarze, erfahren am eigenen Leib, was Rassendiskriminierung bedeutet - und wie falsch angebliche Freunde sein können. Wem kann man in einer von Misstrauen und Vorurteilen beherrschten Gesellschaft trauen, wem nicht.

  • 2 out of 5 stars
  • Enttäuschend: Der schwächste Teil der Trilogie

  • Von emb Am hilfreichsten 07.10.2014

Guter, jedoch nicht krönender Abschluss

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.09.2014

Nach dem Abschluss des letzten Teils dieser Trilogie bin ich zufrieden, jedoch nicht total begeistert, wie ich es bei STURZ DER TITANEN und WINTER DER WELT war. Ken Follett hat die Trilogie nach den beiden ersten Teilen mit einem soliden und gut recherchierten Roman abgeschlossen.
Die teilweise vorhandene Oberflächlichkeit beruht aus meiner Sicht auf dem Umstand, dass in KINDER DER FREIHEIT im Gegensatz zu den beiden Vorgängern fast drei Jahrzehnte verpackt wurden. Wenn man schon mit Platzmangel zu kämpfen hat, dann könnte man auf die oftmals unnötig ausführlichen Sex-Beschreibungen verzichten. Ebenso nervten des öfteren die Beschreibungen von Geschehnissen innerhalb des Buches. Gegen Flash-Backs zu den beiden Vorgängern ist nichts einzuwenden, innerhalb des Buches wirken sie eher lehrmeisterlich. Auch diesen Platz hätte man besser für Vertiefungen der Geschehnisse verwendet.
Ich hätte es begrüsst, wenn aus dieser Trilogie eine Tetralogie geschrieben worden wäre. So hätte man noch mehr historische Begebenheiten einfliessen lassen können:

Bei den Rassenunruhen hätte auf jeden Fall der Bus-Boykott von Rosa Parks erwähnt und beschrieben werden müssen.

Malcolm X und seine Separationsbewegung hätten eingehender beschrieben werden können.

Als Musiker hat es mich gefreut, dass auch dieser Aspekt seinen Platz gefunden hat. Da wäre aber noch viel mehr Potenzial vorhanden gewesen. Sei es mit der zensurierten Pop-Musik in der ehemaligen DDR oder der Rebellion der afro-amerikanischen Jazz-Musiker in den 60er Jahren, die teilweise in Scharen zum Islam übertraten - nicht weil sie den Islam gut fanden, sondern weil sie mit diesem Schritt die Weissen am krassesten vor den Kopf stossen konnten (da wurde z.B. aus Dollar Brand Abdullah Ibrahim) usw.

Der Vietnam-Krieg ist relativ schlicht abgehandelt worden - da wäre noch viel Potenzial für Informationen vorhanden gewesen.

usw.

Bereits in WINTER DER WELT ist aufgefallen, dass während der ersten beiden Dritteln die Geschichte gefühlt relativ ausgiebig und lange in zeitlichen Abschnitten stattfand. Im letzten Drittel geht es dann wie im gestreckten Galopp ab, wobei ich mich frage, was die Ursache für diesen *letztes-Drittel-Stress* ist.

Der langen Rezension kurzer Sinn: Ein guter Abschluss, der krönend wäre, wenn...
...aus der Trilogie eine Tetralogie geworden wäre.
...dadurch mehr Infos zu historischen Ereignissen hätten vermittelt werden können.
...auf den unnötigen Literatur-Porno verzichtet worden wäre.

20 von 26 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Mission Vendetta

  • Ryan Drake 1
  • Autor: Will Jordan
  • Sprecher: Mark Bremer
  • Spieldauer: 16 Std. und 57 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 732
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 693
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 696

Unbekannte hacken sich in amerikanische Militärdrohnen und greifen mit ihnen zivile Ziele im Irak an. Ryan Drake, Chef einer geheimen Eingreiftruppe der CIA, hat nur 48 Stunden, um die Agentin Maras aus einem sibirischen Hochsicherheitsgefängnis zu befreien, die dort wegen einer Intrige der CIA eingekerkert ist. Nicht gerade die verlässlichste Unterstützung. Allerdings ist es Drake nur mit ihr möglich, an die Terroristen heranzukommen.

  • 4 out of 5 stars
  • Ein spannender Agententhriller

  • Von hoermalwieder Am hilfreichsten 02.06.2014

Gute und spannende Unterhaltung

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.08.2014

Wer eine einfach gestrickte Story mit Spannung und den üblichen Unvorhersehbarkeiten möchte, ist mit diesem Buch gut bedient. Der Lesestil von Mark Bremer ist manchmal etwas ungewohnt, vor allem weil er sehr oft die Schlusssilben mit einem Fade-Out verziert. Hatte nicht selten das Gefühl, dass ein Anruf reinkommt...