PROFIL

Sil

  • 2
  • Rezensionen
  • 1
  • Mal wurde Ihre Rezension als "hilfreich" bewertet
  • 22
  • Bewertungen
  • 42,195

  • Warum wir Marathon laufen und was wir dabei denken
  • Autor: Matthias Politycki
  • Sprecher: Matthias Politycki
  • Spieldauer: 8 Std. und 26 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 217
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 193
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 190

Was ist das, was uns seit Jahren an- und umtreibt, das uns regelmäßig hinaustreibt aus der Geborgenheit unserer Behausungen. Was geht in uns vor, wenn wir laufen, was denken wir dabei und danach und darüber? Und was sagt das womöglich über uns aus und die Gesellschaft, in der wir leben.

  • 5 out of 5 stars
  • Unterhaltsam auf voller Strecke

  • Von H. Hlawenka Am hilfreichsten 29.06.2016

Super! Für Einsteiger und Läufer!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.03.2019

Kurz: Ich habe das Hörbuch schon 6-mal durchgehört! Es hat mich zum ambitionierten Laufen gebracht und in jeder meiner läuferischen Entwicklungsphasen begleitet. Ich habe bei jedem Durchhören neue Einblicke und Erkenntnisse erhalten.

Das Buch handelt über das läuferische Leben des Autors, der den Marathon erst mit zunehmenden Alter für sich entdeckt hat und für den das Marathonlaufen und das dazugehörige Training (zumindest mit-) beherrschender Teil des Lebens geworden ist. Es wird vom Autor selbst in einer ruhigen und eindringlichen Weise gelesen, wie es nur jemand kann, der das Geschriebene tatsächlich selbst erlebt hat. Dabei wird nichts künstlich spannend gehalten oder übertrieben - einfach nur sympathisch und reflektiert erzählt, wobei das Laufen immer auch in Kontext zum (sonstigen) Leben gesetzt wird. Ich selbst habe den eigentlichen Tiefgang des Buches erst beim zweiten oder dritten Hören richtig erkannt und verstanden - wohl aber auch, weil ich mich mehr auf die verschiedenen im Buch dargestellten Personen als Individuen konzentriert habe, als auf die "Weltgemeinschaft der Läufer" als solche, welche durch die einzelnen Mitglieder der Laufgruppe dargestellt werden.

Gekauft habe ich das Hörbuch, da ich mich für das Laufen interessierte. Es hat mich damals unterhalten, aber erst beim zweiten Anhören (ca. 2 Jahre später) motiviert, mit dem regelmäßigen Laufen zu beginnen. Beim dritten Durchhören hat es mich dann gepackt. Ich konnte mit viel mehr Beschreibungen etwas anfangen, erkannte Situationen und Erlebnisse aus meinem eigenen Laufen wieder.
Als ich dann richtig mit motiviertem und zielorientiertem Training begonnen hatte, habe ich es direkt zwei Mal am Stück gehört und zunehmend auch die philosophischen Teile des Buches erkannt und schätzen gelernt.

Das Buch bietet für jeden Läufer etwas. Sei es, um sich selber wiederzuerkennen, gelegentlich zu lachen oder einfach einen tiefen und reflektierten Einblick in die beschriebene Weltgemeinschaft der Läufer zu erhalten. Für Läufer (und damit meine ich nicht nur die älteren), die sich schon selber reflektiert mit dem Leben auseinandergesetzt haben, ist dieses Buch ein Muss!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Lässig laufen: Warum Fitness keine Folter braucht

  • Autor: Sven Lorig
  • Sprecher: Sven Lorig
  • Spieldauer: 8 Std. und 31 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 235
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 223
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 222

Früher war er 100 Kilo schwer und null in Form - heute läuft Sven Lorig Marathon und kann sich ein Leben ohne Laufen nicht mehr vorstellen. Für ihn ist es der beste Sport überhaupt: Er macht fit, schlank und baut Stress ab.

  • 2 out of 5 stars
  • Von lässig weit entfernt!

  • Von Maike Am hilfreichsten 04.03.2017

wenig lässig, viel laufen - aber unterhaltsam

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.03.2019

Kurz: Eine Mischung aus einem Ratgeber zum Einstieg in das Laufen und läuferischer Lebenslauf. Wenig lässig aber viele Einblicke. Sympathisch und meist unterhaltsam erzählt.

Wie der Autor am Ende des Buches selber schreibt, hat er sich mit dem Buchtitel schwergetan. Es scheint so, als wäre der Titel auf "lässig laufen" gefallen und das Buch dann an einigen wenigen Ecken umgeschrieben, damit man zumindest den Titel im Buch wieder findet, wobei man dem Autor auch zugute halten muss, dass er wirklich versucht auch ehrgeiziges Laufen als "lässig" zu beschreiben. Um es beispielhaft zusammenzufassen: Auch wenn ich verbissen Bestzeiten erreichen will, mache ich es mit Spaß.

Im Buch selbst findet man wenig Neues. In den ersten beiden Stunden wird beschreiben, wie der Autor versucht hat, mit dem Laufen abzunehmen und auf was generell geachtet werden muss. Ergänzt wird dieser Teil durch Grundlagen des Laufens mit einfachen aber persönlichen Beispielen.
Das weitere Buch ist dann ein meist unterhaltsamer Einblick in das läuferische Leben des Moderators Sven, der mit viel Selbstironie seinen Einstieg ins Laufen und seine Ambitionen beschreibt. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Dabei schafft es der Autor, sich selbst als Person nicht in den Vordergrund zu drängen und durchweg sympathisch zu bleiben.

Das Buch ist etwas für denjenigen, der gerne mehr über den Moderator erfahren möchte oder einfach nur einen unterhaltsamen Eistieg in das Laufen und die läuferische Gedankenwelt sucht.