PROFIL

TommyB

Zuhause
  • 7
  • Rezensionen
  • 0
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 12
  • Bewertungen
  • Schwarzes Requiem

  • Autor: Jean-Christophe Grangé
  • Sprecher: Dietmar Wunder
  • Spieldauer: 20 Std. und 43 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 499
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 473
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 472

Grégoire Morvan, graue Eminenz des französischen Innenministeriums, ist Familientyrann und skrupelloser Geschäftsmann. Und er hütet dunkle Geheimnisse aus seiner Vergangenheit im Kongo, wo er in den Siebzigerjahren einen berüchtigten Killer dingfest gemacht hat. Als sein Sohn Erwan, ein Pariser Starpolizist, in Afrika nach Verbindungen zu einer aktuellen Mordserie sucht, ahnt dieser nicht, dass er längst erwartet wird. Von jemandem, der seit langem in Vergessenheit geraten ist. Und nie aufgehört hat, auf Rache zu sinnen.

  • 4 out of 5 stars
  • Mein lieber Scholli

  • Von Momi Am hilfreichsten 04.06.2018

Eine unnötige Fortsetzung

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.11.2018

Was der erste Roman vorgab, setzt dieser einfach so fort. Aber das passt nicht, man kann nicht wieder und wieder für bestialische Morde einen immer neuen Täter erfinden.
Die Wandlung der Geschwister zu ebenfalls nach Rache dürstenden Menschen kommt viel zu plötzlich und wirkt aufgesetzt.

  • Lametta im Ohr

  • Die große Audible Weihnachtsshow
  • Autor: div.
  • Sprecher: Oliver Polak, Jörg Thadeusz, Tessa Mittelstaedt, und andere
  • Spieldauer: 1 Std. und 10 Min.
  • Originalaufnahme
  • Gesamt
    3 out of 5 stars 1.059
  • Sprecher
    3 out of 5 stars 941
  • Geschichte
    2.5 out of 5 stars 931

Hatten Sie schon einmal Lametta im Ohr? Dann wird es höchste Zeit. "Lametta im Ohr: Die große Audible-Weihnachtsshow" wird moderiert von Jörg Thadeusz. Seine Gäste sind die Schauspielerin Tessa Mittelstaedt, der Bestseller-Autor Sebastian Fitzek, der Comedian Oliver Polak, die Moderatorin Bettina Rust und der 11FREUNDE-Chefredakteur Philipp Köster. Gemeinsam schaut die kleine Audible-Familie aus Sprechern, Autoren und Podcast-Gastgebern auf das Jahr 2017 zurück, lacht miteinander und streitet auch, wie es sich für eine richtige Familie nun einmal gehört.

  • 2 out of 5 stars
  • Langweilig

  • Von Benny Am hilfreichsten 22.12.2017

Was soll das?

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.07.2018

Ich habe nicht begriffen, was diese "Aufnahme" soll. Ganz klar mehr als flüssig, nämlich überflüssig.

  • It

  • Autor: Stephen King
  • Sprecher: Steven Weber
  • Spieldauer: 44 Std. und 55 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 185
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 175
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 174

Welcome to Derry, Maine. It's a small city, a place as hauntingly familiar as your own hometown. Only in Derry the haunting is real. They were seven teenagers when they first stumbled upon the horror. Now they are grown-up men and women who have gone out into the big world to gain success and happiness. But the promise they made 28 years ago calls them to reunite in the same place where, as teenagers, they battled an evil creature that preyed on the city's children.

  • 5 out of 5 stars
  • Great story. The reading is good.

  • Von Amazon Customer Am hilfreichsten 21.07.2017

Tolles Hörbuch, super Sprecher,

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.06.2018

Die Geschichte selbst ist für mich immer noch die beste von Stephen King.
Diese Hörbuchversion in der Originalsprache hat noch viel mehr Einzelheiten als die gute deutsche Version. Als Beispiel seien die "Stimmen" von Richie Tozier genannt, das geht nur im O-Ton.

  • Küssen kostet extra

  • Autor: Carline Mohr
  • Sprecher: Corinna Dorenkamp
  • Spieldauer: 6 Std. und 50 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 906
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 847
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 844

Ein Zettel an der Tür eines Bordells verändert alles: "Bardame gesucht", steht drauf und Fanny, Mitte 20 und chronisch pleite, nimmt den Job an. Eigentlich will sie Starreporterin bei der Münchner Morgenpost werden, der Chef schickt sie aber nur zu Terminen der Modellbahnfreunde Pfaffenwinkel. Der neue Job im "Lollipop" ist deutlich aufregender: Fanny freundet sich mit Bordell-Chefin Rosi und der schönen wie mutigen Prostituierten Palina an.

  • 5 out of 5 stars
  • Es hat mir fast überraschend gut gefallen!

  • Von EmmaZ Am hilfreichsten 21.10.2017

Unentschieden

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.11.2017

Die Autorin erzählt eine Geschichte, sie baut Vieles ein, bringt aber wenig zu Ende. Schade

  • Die Monster, die ich rief

  • Monster Hunter 1
  • Autor: Larry Correia
  • Sprecher: Robert Frank
  • Spieldauer: 22 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 4.654
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 4.413
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 4.408

Owen Pitt ist Buchprüfer. Eines Abends erfüllt er sich einen lang gehegtenTraum und wirft seinen Boss aus dem Fenster. Allerdings nicht ganz freiwillig, denn dieser hatte sich vor seinen Augen in einen leibhaftigen Werwolf verwandelt und versucht, ihn zu fressen. Als Owen im Krankenhaus erwacht, ist ein Agent bei ihm. Er erklärt ihm, dass es Monster wirklich gibt und seine Organisation sie im Zaum hält, natürlich unter strenger Geheimhaltung. Und er macht Owen ein interessantes Jobangebot.

  • 5 out of 5 stars
  • Endlich mal wieder eine schöne Überraschung!

  • Von Jana Am hilfreichsten 18.11.2014

Durchschnitt

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.10.2017

Durchaus spannend, mit einigen Wendungen und Entwicklung en, aber insgesamt simpel gestrickt, gute Lektüre für Donald Trump. Waffen werden verherrlicht.

  • Ein frecher Engel

  • Autor: Heather Dyer, Barbara van den Speulhof
  • Sprecher: Elke Schützhold, Pirkko Cremer, Nils Friedrich, und andere
  • Spieldauer: 1 Std. und 50 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.648
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.528
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.529

Es ist eine stürmische Nacht kurz vor Weihnachten. Die Zwillinge Amanda und James liegen in ihren Betten, als plötzlich etwas mit einem lauten Platsch auf das Dach plumpst. Kurz darauf hören die beiden ein Klopfen vom Fenster - und trauen ihren Augen nicht: Auf dem Dach steht ein kleines Mädchen in einem dünnen weißen Hemd. Und sie hat Flügel, die bis fast auf den Boden reichen! Ein Engel? Hilary, so heißt das Mädchen mit den Flügeln, klettert durchs Fenster und macht es sich auf dem Sofa gemütlich.

  • 4 out of 5 stars
  • Für die Kleinen

  • Von Annette Am hilfreichsten 01.01.2017

Ganz nett

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.03.2017

Die Geschichte ist ganz nett, aber leider in sich völlig unlogisch. Zwei Grundschüler können nicht tage- oder gar wochenlang eine weitere Person im Haus vor den Eltern unbemerkt verborgen halten. Und mit nur einem, immer demselben Kleidungsstück ist diese Person einfach zu auffällig. Da hätte ich lieber den für alle anderen unsichtbaren Engel genommen.
Trotzdem ist die Geschichte wie erwähnt ganz nett. Nicht mehr und nicht weniger.

  • Die Räuber - REMIXED

  • Autor: Friedrich Schiller, Carolin-Therese Wolff
  • Sprecher: Sven Lauer, Gero Ivers, Celina Bostic, und andere
  • Spieldauer: 2 Std. und 10 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 2.358
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 2.199
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 2.193

Friedrich Schillers "Die Räuber" - REMIXED. More Drama, Baby! Schillers "Die Räuber" in völlig neuem Gewand - eingesprochen von Bandmitgliedern von Jupiter Jones, Knorkator, Ohrbooten, Der Fall Böse, Beatsteaks, Gleis 8 sowie Celina Bostic und Friedrich Liechtenstein. Als Schillers "Die Räuber" 1782 uraufgeführt wurde, verursachte es tumultartige Zustände im Theater. Das revolutionäre Drama bewirkte einen handfesten Skandal. Seitdem ist tonnenweise Kunstblut auf deutschen Bühnen geflossen und hunderte Bühnentode wurden gestorben. Bis heute ist Schillers Stück dank seines zeitlosen Kerns ein Klassiker.

  • 5 out of 5 stars
  • Literatur modern

  • Von Wanda Breitenbach Am hilfreichsten 10.07.2015

Unentschlossen

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.05.2016

Schillers Räuber sind ein Klassiker und was spricht dagegen, ihn in die Gegenwart zu verlegen? Eigentlich nichts, doch dann bitte konsequent. Warum sollten heutige Räuber ein Kloster plündern wollen? Zu viele derartige Ungereimtheiten, einerseits dicht am Original, zu dicht, und dann wieder weit -zu weit- weg. Und die Stimmen? Naja ... geht so. Aber sprechen zwei Brüder wirklich verschiedene Dialekte?

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich