PROFIL

EbenezerScrooge

  • 2
  • Rezensionen
  • 2
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 21
  • Bewertungen
  • Die Flüsse von London

  • Peter Grant 1
  • Autor: Ben Aaronovitch
  • Sprecher: Dietmar Wunder
  • Spieldauer: 3 Std. und 56 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 535
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 458
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 456

Der frischgebackene Police Constable Peter Grant war schon immer irgendwie anders. Wie anders erfährt er selbst erst...

  • 3 out of 5 stars
  • Schade dass es eine gekürzte Fassung ist

  • Von Ohrwurm Am hilfreichsten 08.01.2013

Fantasievoll, spannend ... aber etwas sprunghaft

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.03.2016

Die Story:
Ich höre Hörbücher gern "nebenbei", bei der Hausarbeit oder in Garten. Nach vielen Büchern habe ich hier wieder eines gefunden, bei dem es mir schwer fiel, der Geschichte zu folgen. Es gibt viele Personen / Figuren, Stellen mit rasanter Handlung und wenig Erklärungen zum Vorgehen der Protagonisten.
Nichts desto trotz ist es eine gute Geschichte, spannend und macht Lust auf die nächsten Folgen.

Der Sprecher:
Er hat eine wirklich tolle Arbeit abgeliefert. Viele Stellen des Werkes sind wirklich schwer darzustellen ... das war kein leichter Job. Trotzdem empfehle ich ihm mehr Mut, verschiedene Figuren akzentuierter darzustellen und damit dem Leser das Folgen zu erleichtern.

Empfehlenswert !

  • Das Geheimnis des weißen Bandes

  • Autor: Anthony Horowitz
  • Sprecher: Johannes Steck
  • Spieldauer: 5 Std. und 10 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 186
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 74
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 75

London 1890: Der wohlhabende Galerist Edmund Carstairs fühlt sich von einem mysteriösen Mann mit Schiebermütze verfolgt...

  • 5 out of 5 stars
  • Spannend und kurzweilig!

  • Von EbenezerScrooge Am hilfreichsten 13.06.2012

Spannend und kurzweilig!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.06.2012

Zuerst die nicht strittigen Dinge:
Johannes Steck macht seine Arbeit auch in diesem Fall hervorragend! Es kommt kein einziges Mal der Gedanke eines Sprechers in der Sprecherkabine eines Tonstudios auf, die Geschichte und deren Bilder stehen immer im Vordergrund.

Holmes oder nicht Holmes ... das ist keine Frage:
Für mich ist nicht relevant, ob "Das Geheimnis des weißen Bandes" ein "echter Holmes" ist oder nicht. Fakt ist, dass Conan Doyle das Werk wohl nicht selbst geschrieben hat und so sind "Interpretationen" und "Abweichungen vom Original" unvermeidlich. Aus meiner Sicht ist dies jedoch in keinem Fall negativ, das vorliegende Werk ist viel mehr ein hervorragender Kriminalroman im Holmes'schen Stil.

Auf der anderen Seite habe ich von Anthony Horowitz auch nichts anderes erwartet, er hat als Drehbuchautor einiger Folgen der TV-Serie "Inspector Barnaby" (original: Midsummer Murders) bereits gezeigt, dass er den guten alten englischen Kriminalroman sehr gut beherrscht.

Fazit:
Ich empfehle das Werk sehr!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich