PROFIL

brausie

  • 1
  • Rezension
  • 10
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 27
  • Bewertungen
  • Der Weg ins Labyrinth

  • Magisterium 1
  • Autor: Cassandra Clare, Holly Black
  • Sprecher: Oliver Rohrbeck
  • Spieldauer: 9 Std. und 21 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.394
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.299
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.301

Geschlagen mit einem lahmen Bein und einer scharfen Zunge ist der zwölfjährige Callum Hunt nicht gerade der beliebteste Junge auf dem Planeten. Doch das ist erst mal sein geringstes Problem. Denn just in diesem Moment befindet er sich auf dem Weg ins Magisterium, der unterirdischen Schule für Zauberei. Ein dunkler und geheimnisvoller Ort. Dort soll er bei Master Rufus, dem mächtigsten Magier der Schule, in die Lehre gehen.

  • 4 out of 5 stars
  • Zauberlehrling wider Willen

  • Von Sunsy Am hilfreichsten 04.12.2014

ganz nett

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.12.2015

Für wen - wenn nicht gerade für Sie - ist dieses Hörbuch besser geeignet?

Evtl. für jüngeres Publikum im Teenageralter

Würden Sie Der Weg ins Labyrinth (Magisterium 1) Ihren Freunden empfehlen? Warum oder warum nicht?

An sich ist die Geschichte gar nicht mal unkreativ. Jedoch war bis weit ins letzte Drittel keine echte Beziehung zwischen den Personen spürbar. Auch wenn dies durch die schwere Vergangenheit, die die Hauptperson erleiden musste auch gewollt ist, hat mir etwas gefehlt. Die Dialoge zwischen den Figuren waren platt und knapp. Am meisten störten mich die Stimmen der Personen. Oliver Rohrbeck hat die Stimmen dermaßen überbetont verstellt, dass ich deswegen fast schon das Hörbuch abgebrochen hätte. Die Lehrer wurden allesamt mit einer emotionslosen tiefen Stimme gesprochen und die Zauberschüler klangen gelangweilt, naiv oder es schien einfach nur völlig unpassend zum Gesprochenen.

Würden Sie es noch mal mit einem anderen Hörbuch mit Oliver Rohrbeck versuchen?

Ja definitiv, die Geschichte an sich hat er sehr lebendig und spannend erzählt. Daher würde ich gerne mehr Sterne für seine Erzählkunst vergeben, aber mit einer passenden Stimmvergabe hätte er die relativ platten Dialoge noch halbwegs aufwerten können.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Die Geschichte an sich hat Ähnlichkeiten mit Harry Potter und doch wieder nicht. Des Öfteren erinnerte mich eine Idee an J.K. Rowlings Bestseller, wurde aber dennoch anders ausgebaut, so dass es meines Erachtens nicht weiter ins Gewicht fällt. Wer allerdings eine derart bunte, phantasievolle Welt der Zauberei wie in Harry Potter erwartet, wird enttäuscht. Irgendwie entstanden bei mir ungewollt zwangsläufig Vergleiche und mir wird wieder ins Gedächtnis gerufen, warum H.P. so erfolgreich geworden ist. Spannung kam erst in der letzten Stunde des Hörbuchs auf.

10 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich