PROFIL

L. Sindermann

Berlin
  • 10
  • Rezensionen
  • 34
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 83
  • Bewertungen
  • Das Paket

  • Autor: Sebastian Fitzek
  • Sprecher: Simon Jäger
  • Spieldauer: 7 Std. und 29 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 13.225
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 12.319
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 12.295

Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den "Friseur" nennt - weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet. Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der "Friseur" könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen.

  • 5 out of 5 stars
  • Back to the roots

  • Von Jens Conradi Am hilfreichsten 29.10.2016

geht so

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.10.2016

Das Hörbuch habe ich in einem Stück durchgehört. Weniger weil ich es spannend fand. Mehr weil ich wissen wollte, wie Fitzek das Buch zuende bringt. Mit einem sehr überschaubaren Tableau an Personen ist das ganze fast ein literarisches Kammerspiel. Genervt haben mich die vielen zeitlichen Sprünge und die Passagen, in denen der allwissende Erzähler Fakten aus der Luft greift, statt diese in der Handlung zu entwickeln. Die ganze Geschichte ist zudem eigentümlich lieblos erzählt. 2 Sterne für den Sprecher.

5 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Bedenke, was du tust

  • Ein Inspector-Lynley-Roman 19
  • Autor: Elizabeth George
  • Sprecher: Stefan Wilkening
  • Spieldauer: 20 Std. und 35 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 553
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 517
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 518

Barbara Havers folgt am liebsten ihrem Instinkt, Regeln und Vorschriften interessieren sie wenig. Nach ihren letzten Alleingängen hat sie aber keinen guten Stand bei ihrer Chefin. Mit Unterstützung von DI Thomas Lynley will Barbara beweisen, dass sie ein guter Detective ist. Da kommt es ihr gerade gelegen, dass sich in Cambridge ein mysteriöser Todesfall ereignet hat: Die Bestsellerautorin Clare Abbott wurde tot in ihrem Hotelzimmer aufgefunden. Aber war es Mord? Clares Freundin und Lektorin Rory Statham glaubt jedenfalls nicht an einen natürlichen Tod.

  • 3 out of 5 stars
  • Was ist mit Barbara Havers passiert?

  • Von Antonius Am hilfreichsten 25.01.2016

Was soll das?

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.05.2016

Bei allem Respekt vor der Autorin: Das Buch ist langweilig bis an die Schmerzgrenze. Keine Wendung, die nicht vorhersehbar wäre. Furchtbar. Die Penetranz, mit der Havers ans asuelle grenzender Leben in epischer Breite beschrieben wird, wird Band 20 ein erotisches Meisterwerk. Oder doch erst in Band 21?

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Ich jage dich

  • Joona Linna 5
  • Autor: Lars Kepler
  • Sprecher: Simon Jäger
  • Spieldauer: 16 Std. und 28 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.886
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.676
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.669

Der Serienmörder folgt einem perfiden Muster: Er sucht nach Frauen, die alleine leben. Er filmt sie abends durch das erleuchtete Fenster und stellt den voyeuristischen Clip auf YouTube. Und dann ermordet er die Frauen. Die Kriminalpolizei versucht alles, um einen nächsten Mord zu verhindern. Aber der Mörder ist ihnen immer einen Schritt voraus. Beim vierten Mordopfer ist das Muster jedoch durchbrochen: Die Ermittler finden am Tatort einen bewusstlosen Mann. Ist er etwa der Täter?

  • 5 out of 5 stars
  • Erstklassig, Atemberaubend, Düster!

  • Von Anuschka Am hilfreichsten 21.03.2015

Scherenschnitt pur

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.02.2016

Als Hörbuch an der Grenze zur Katastrophe. Vielleicht funktioniert das Buch, wenn man es liest. Das eröffnet die Chance, über die schlimmsten Passagen wegzublättern.

  • Gotland

  • Nordic Killing
  • Autor: Håkan Östlundh
  • Sprecher: Hans Jürgen Stockerl
  • Spieldauer: 10 Std. und 30 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 61
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 58
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 59

Ein grausamer Doppelmord erschüttert die herbstliche Ruhe auf Gotland. In der Villa einer wohlhabenden, alteingesessenen Familie werden die Leichen der Hausherrin Kristina Traneus und eines bis zur Unkenntlichkeit verstümmelten Mannes gefunden. Schon bald spürt Kriminalkommissar Fredrik Broman, dass die Familie ein dunkles Geheimnis hütet - notfalls auch mit Gewalt.

  • 1 out of 5 stars
  • nur für ruhige Stunden

  • Von L. Sindermann Am hilfreichsten 03.03.2015

nur für ruhige Stunden

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.03.2015

Wer sich dem Hörbuch "Gotland" nicht 100%ig zuwenden kann, sollte die Finger davon lassen. Zu viele Charaktere mit zu vielen Namen, zu viele Ortswechsel.Hans Jürgen Stockerl tut sein bestes, aber gegen die Handlung ist er machtlos. Gut, man hätte den Schnitt sorgfältiger machen können, aber gerettet hätte es dieses Hörbuch auch nicht.
Dieses Buch ist primär zum Lesen. Als Hörbuch ist es so problematisch, dass es seit Jahren das Erste ist, bei dem ich aufgebe.

6 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Strindbergs Stern

  • Autor: Jan Wallentin
  • Sprecher: Matthias Brandt
  • Spieldauer: 10 Std. und 9 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    3 out of 5 stars 24
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 7
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 7

In der verlassenen und gefluteten Mine von Falun findet ein schwedischer Taucher ein geheimnisvolles Artefakt...

  • 1 out of 5 stars
  • Hände weg!

  • Von markuswieser Am hilfreichsten 08.04.2011

Guter Sprecher, aber sonst ...

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.04.2011

Der Autor ist ein Wagnis eingegangen und hat verschiedene Genres gemischt: Thriller, Krimi, Fantasy, historisierender Roman. Das ist mutig, nur wird Mut leider nicht immer belohnt. Was über weite Strecken zu gelingen scheint, scheitert am Ende grandios. Statt einer klaren Lösung verliert sich Wallenstin in seinen Beschreibungen. Dieses Ende ist einfach nur kraftlos und versöhnt den Leser nicht mit dne teils verquasten Erzählsträngen.

Das größte Manko des Buches aber ist der Genremix, in dem sich niemand so richtig wiederfindet. Und ganz ehrlich: Ich habe es mittlerweile satt, dass Autoren der Gegenwart Anleihen in der Historie des 3. Reiches machen. Ja, Nazis waren und sind böse und verbrecherisch. Ja, sie hatten auch eine bescheurte Mythologie. Aber warum wird uns dieser Mist jetzt auch noch in einem aktuellen Spannungsroman präsentiert? Die Zeiten kluger Lektoren gehören wohl der Vergangenheit an.

Einzig tröstlich und etwas mit dem Stoff versöhnend ist die grandiose Leistung des Sprechers Matthias Brandt. Diese ist untadelig und hilft über so manche verquaste Stelle hinweg. Das Finale kann aber auch Brandt nicht retten.

7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Die schöne Kunst des Mordens
    Dexter 4
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Jeff Lindsay
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Gero Wachholz
    
    


    
    Spieldauer: 10 Std. und 58 Min.
    88 Bewertungen
    Gesamt 4,1
  • Die schöne Kunst des Mordens

  • Dexter 4
  • Autor: Jeff Lindsay
  • Sprecher: Gero Wachholz
  • Spieldauer: 10 Std. und 58 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 88
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 24
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 24

Floridas Metropole Miami wird erneut von einer Mordserie erschüttert...

  • 1 out of 5 stars
  • schlecht schlechter das hier

  • Von Hörbuchfreund Am hilfreichsten 07.04.2011

grottenschlechte Lesung

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.01.2011

Es mag sein, dass das Buch als Lektüre toll ist. Gero Wachholz ist diesem Text in keiner Weise gewachsen. Nach einer Stunde hatte ich die Nase voll und habe das Hörbuch gelöscht. Schade ums Geld.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das System

  • Autor: Karl Olsberg
  • Sprecher: Hans-Werner Meyer
  • Spieldauer: 6 Std. und 14 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 251
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 144
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 144

Eben noch Chef einer aufstrebenden Firma, steht Mark Helius plötzlich unter dringendem Mordverdacht. Was als ein harmloser Systemfehler begann, entwickelt sich schnell zu einer akuten Bedrohung, die sich nicht mehr aufhalten lässt. Hans-Werner Meyer präsentiert diesen packend realistischen Thriller mit Hollywood-Qualität.

  • 5 out of 5 stars
  • tolles Buch

  • Von barbarafi Am hilfreichsten 19.04.2008

gute Idee vergeigt

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.09.2009

Es mag sein, dass nur die Hörbuchbearbeitung sprachlich missglückt ist. Für mich bewegt sich der Roman teilweise auf dem Niveau eines Groschenheftes und lässt kein Klischee aus. Das ist umso ärgerlicher, als die Idee des Romans wirklich gut ist. Leider ist es dem Autor nicht geglückt, diese auch in ein lesenswertes Stück Literatur umzusetzen. Bei vielen anderen Hörbüchern gleichen die Vorleser durch die Güte ihres Vortrags literarische Schwächen aus. Was aber Hans-Werner Meyer abliefert, ist eine Unverschämtheit. Da stimmen in den seltensten Fällen Betonung und Timing. Vielleicht hat er sich einfach gegraust vor dem Sprachniveau der Hörbuchbearbeitung Olsbergs Romans.

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Terror

  • Autor: Dan Simmons
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 28 Std. und 46 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.767
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 592
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 596

England im Jahr 1845: Unter dem Kommando von Sir John Franklin brechen die modernsten Schiffe ihrer Zeit - die "Terror" und die "Erebus" - auf, um die legendäre Nord-West-Passage zu finden: den Weg durch das ewige Eis der Arktis in den Pazifik. 130 Männer nehmen an der Expedition teil. Keiner von ihnen wird je zurückkehren. Dies ist ihre Geschichte.

  • 4 out of 5 stars
  • Englische Ehre, Amputationen und ein Monster

  • Von Jochen Am hilfreichsten 16.01.2009

ein Stern für Bierstedt

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.02.2009

Geschafft. 28 Sunden durchgequält durch einen historisierenden Roman, der nur mühselig so etwas wie einen Spannungsbogen aufbaut. Dieser krude Mix aus Seefahrer- und Entdeckergeschichtee, aus Horror und Mystik war für mich das ödeste, was ich seit langem gehört habe. Aber über Geschmack ist nun mal nicht zu streiten. Es gibt genügend Rezensenten, die dieses Buch ganz anders erlebt haben. Ich kaufe ausschließlich ungeküzte Hörbücher, bei diesem hätte in kluge redaktionelle Kürzung allerdings nur Gutes bewirken können. Den einen Stern bekommt der Vorleser.

1 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

19 Minuten
    
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Jodi Picoult
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Tom Schilling,
    
        
            
            
                
            
        
        Oliver Brod,
    
        
            
            
                
            
        
        Ulrike Hübschmann
    
    


    
    Spieldauer: 9 Std. und 45 Min.
    157 Bewertungen
    Gesamt 4,4
  • 19 Minuten

  • Autor: Jodi Picoult
  • Sprecher: Tom Schilling, Oliver Brod, Ulrike Hübschmann
  • Spieldauer: 9 Std. und 45 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 157
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 47
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 47

19 Minuten dauert Peters Houghtons Amoklauf, mit dem er sich für sein ganzes Leben rächen will. Er wurde von seinen Mitschülern drangsaliert und verspottet, sie haben ihn gequält und gehänselt - bis er nicht mehr konnte.

  • 5 out of 5 stars
  • Eine sehr gute Geschichte

  • Von Birgitt R. Am hilfreichsten 08.06.2008

Gutes Buch, Gelesen wie im Vorlesewettbewerb

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.07.2008

Das Buch ist lesenswert. Schade, dass die Sprecherinnen und Sprecher teilweise dem Stoff nicht gewachsen sind. Bei einigen Passagen fühlte ich mich peinlich an einen Vorlesewettbewerb erinnert. Insbesondere bei den 'jungen' Stimmen fehlt es an der notwendigen präzisen Intonation. Es wäre deutlich besser gewesen, das Buch von einer einzelnen erfahrenen Person lesen zu lassen. Insgesamt drängt sich mir der Eindruck auf, dass die Produktion unter erheblichem Zeitdruck stattgefunden hat. Anders ist nicht zu erklären, dass manche extrem schwach vorgetragene Passage nicht noch einmal und mit mehr Ruhe aufgenommen wurde. Schade um ein gutes Buch.

6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Attic: Gefahr aus der Tiefe

  • Pendergast 2
  • Autor: Douglas Preston, Lincoln Child
  • Sprecher: Thomas Piper
  • Spieldauer: 18 Std. und 5 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.356
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 993
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 989

Die Stadt wird von einer Mordserie an Obdachlosen beunruhigt, deren Leichen man in den Schächten und Kanälen tief unter den Straßen Manhattans auffindet. Lieutenant D'Agosta und der FBI-Agent Pendergast wittern einen Zusammenhang und kommen dem grauenvollen Geheimnis näher: The Devil's Attic heißt der Ort, ein Tunnelsystem Stockwerke unter den Höhlen und Stollen der Obdachlosen, wo blutgierige reptilienartige Wesen ihr Leben fristen und ihre Mordzüge Richtung Erdoberfläche vorbereiten.

  • 5 out of 5 stars
  • Endlich bei Audible- Grauen PUR

  • Von marionr Am hilfreichsten 13.02.2007

Das Buch für Spielefreaks (?)

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.04.2007

Das Beste ist der Sprecher: ALF. Tolle, fast grandiose Vorleseleistung.
Ansonsten muss sich der Leser schon auf eine ziemlich krude Story einlassen, die sich immer weiter in den New Yorker Untergrund verlagert. Das Szenario dürfte vor allem Fans von Ego-Shooter-Spielen ansprechen: Mutierte Wesen greifen an, eine Jagd durch die Labyrinthe setzt ein. Das Waffenarsenal, dass der Super-FBI-Held mit sich schleppt, lässt an Duke Nukem denken ('Come, get some !'). Manche Szenen lesen sich wie verbale Beschreibungen von Jump and Run-Szenarien. Dazwischen gibt es allerhand wissenschaftliches Zeugs zu lesen, was vielen anderen Autoren ein klein wenig besser gelingt. Für mich ist ATTIC ein extrem konstruierter Roman, der teilweise schon peinlich aufdringlich wie eine Drehbuchvorlage daher kommt. Aber auc h da käme allenfalls ein B-Movie heraus.
Die zwei Sterne gibt es für ALF. Die Stimme tröstet über manch absurden Quatsch hinweg.
Aber: Über Geschmack ist nicht zu streiten, wer auf solcherlei Thriller steht, wird hier seine helle Freude haben.

2 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich