PROFIL

Geologe

  • 18
  • Rezensionen
  • 26
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 219
  • Bewertungen
  • Ein Traum von einem Schiff

  • Eine Art Roman
  • Autor: Christoph Maria Herbst
  • Sprecher: Christoph Maria Herbst
  • Spieldauer: 3 Std. und 55 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 377
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 175
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 169

Drei Wochen unterwegs mit der "schwimmenden Schwarzwaldklinik" - Traum oder Albtraum...

  • 4 out of 5 stars
  • vergnügliche "Traumschiff-Nachlese"

  • Von kerstin60 Am hilfreichsten 14.04.2011

Schade

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.04.2011

Schätze Herrn Herbst sehr - als Leser
(riss er z.B. Tommy Jauds sehr mässigen Texte (Millionär/Resturlaub) raus oder brillierte bei Schneller als der Tod von Josh Bazell)
oder Schauspieler (z.B. als Stromberg/Kreutzer).......fabelhaft.
Nun versuchte er es mit einem eigenen Text und enttäuschte partiell doch sehr.



PLOT:
Der Autor erhielt eine Rolle bei der ZDF-Serie DAS TRAUMSCHIFF und berichtet darüber.



Bei der Beschreibung quasi alltäglicher Begebenheiten trifft er mein Komikzentrum und ich habe die ein oder andere Träne gelacht. Klasse.
Leider meint Herr Herbst seine Art Roman aufpeppen zu müssen durch kleine Katastrophen, Slapstickeinlagen und dergleichen....... Fehler.
Diese Passagen ermüden und sind schlichtweg "drüber" - das tut mir so leid, da dadurch die wirklich gelungenen Szenen abgewertet resp. verdorben werden.



Selbstverständlich ist es wieder grandios gelesen und mir ist nicht ansatzweise nachvollziehbar, wie man das Buch LESEN will - das nimmt garantiert 2 von 5 Bewertungssternen.
So wie der Autor Jauds Belanglosigkeiten Witz verleihen konnte, vermochte er auch die besseren Passagen zu veredeln.

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Vorleser

  • Autor: Bernhard Schlink
  • Sprecher: Hans Korte
  • Spieldauer: 5 Std.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 654
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 258
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 258

Sie ist reizbar, rätselhaft und viel älter als er...und sie wird seine erste Leidenschaft. Sie hütet verzweifelt ein Geheimnis. Eines Tages ist sie spurlos verschwunden. Erst Jahre später sieht er sie wieder. Die fast kriminalistische Erforschung einer sonderbaren Liebe und bedrängenden Vergangenheit.

  • 5 out of 5 stars
  • Begegnung mit der Geschichte

  • Von folgren Am hilfreichsten 25.10.2007

Abruptes Ende ohne Aussprache

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.10.2009

Teenager beginnt Liaison mit Mittdreissigerin. Liest ihr vor.
Abruptes Ende ohne Aussprache
Nach etlichen Jahren zufälliges Treffen bei "Naziprozess";
ER als prozessbeobachtender Jurastudent - SIE als Angeklagte.
Danach liest er ihr mittelbar vor.......
Abruptes Ende ohne Aussprache
Es geht um verschiedene Themenkomplexe - so auch um die Schuldfrage resp. Verantwortungsübernahme (letztlich ist das m.E. grundsätzlich niemals möglich) des Holocausts.
Für mich hat die Beziehung der beiden Protagonisten die grössere Relevanz. Das sich wandelnde Verhältnis des Erzählers zu Hanna interessiert mich. Zu Beginn sind die "Rollen" klar verteilt - das ändert sich im Laufe der Zeit auf verschiedenen Ebenen. DAS ist das Spannende für mich gewesen.
Zur "Schuldfrage" wäre im Zweifel zuerst der Begriff zu definieren. Da wäre m.E. zu differenzieren zwischen der Schuld im juristischen und im moralischen Sinne.

Die Sprache ist klar und präzise, keine Prosaanwandlungen. Es wird in der 1. Person geschildert mit inneren Monologen, die immer sehr reflektiert und direkt sind.
Hans Korte liest ganz wunderbar.

2 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Afrikaner

  • Autor: Jean-Marie Gustave Le Clézio
  • Sprecher: Michael Krüger
  • Spieldauer: 3 Std. und 7 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 19
  • Sprecher
    3 out of 5 stars 4
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 4

Er habe, sagt Le Clézio, der Vielgereiste, in seinem Leben nur eine wirkliche Reise gemacht. Von ihr erzählt er hier...

  • 5 out of 5 stars
  • WUNDERBAR

  • Von Geologe Am hilfreichsten 06.09.2009

WUNDERBAR

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.09.2009

Der Afrikaner

ist der Vater des Autors.
Er arbeitete als Arzt in Afrika; einen kleinen Teil seiner Kindheit verbrachten der Autor , sein Bruder und deren Mutter gemeinsam mit dem Vater in Afrika.
Darum geht es - es passiert nicht viel; muss auch nicht.
Wunderbar gelesen von Michael Krüger werden Alltagsbegebenheiten und die Auswirkungen der politischen Ereignisse auf das Leben in Afrika geschildert.
Rückblickend sind viele Verhaltensweisen des Vaters nachvollziehbar und der Sohn kann sich mit einigen (vermeintlichen) Ungerechtigkeiten aussöhnen.
Trotz der recht zurück genommenen Sprache empfand ich dieses Hörbuch als ausgesprochen eindringlich und bewegend. Grossartig.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Verdammnis Titelbild
  • Verdammnis

  • Millennium 2
  • Autor: Stieg Larsson
  • Sprecher: Dietmar Bär
  • Spieldauer: 10 Std. und 5 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.755
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 263
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 270

Mikael Blomkvist recherchiert in einem besonders brisanten Fall von Mädchenhandel, die Hintermänner bekleiden höchste Regierungsämter. Als sein Informant tot aufgefunden wird, fällt der Verdacht auf Blomkvists Partnerin Lisbeth Salander, da die Tatwaffe ihr Fingerabdrücke trägt. Eine mörderische Hetzjagd beginnt und Lisbeth Salander taucht ab.

  • 5 out of 5 stars
  • kann man Verblendung toppen? ja man kann!

  • Von Lilly Vanilly Am hilfreichsten 17.06.2009

Okay - nicht mehr

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.09.2009

Da mich das Buch VERBLENDUNG nicht vom Hocker riss, habe ich mir die gekürzte Hörbuchfassung von VERDAMMNIS (gelesen von Dietmar Bär) gegeben.
Schon mal besser als der 1. Teil, da es relativ zügig nach vorne und zur Sache geht.
Der einsame Wolf Mikael Blomkvist bleibt es hier zum Glück auch.
Die Vergangenheit der Lisbeth Salander wird hier aufgerollt (das interessierte mich) und holt sie ein.
Wieder üble Machenschaften - wieder nicht neu.
Mädchenhandel......... Hintermänner bekleiden öffentliche Ämter.......
Habe mir zwischendurch immer mal wieder vergegenwärtigen müssen, dass hier der bekannte Dietmar Bär liest. Dass es nicht auffällt, zeugt von dessen Qualität - hat mir prima gefallen. Einzig bei den Frauen könnte er noch ein wenig an sich arbeiten....
Letztlich hat mich dieser Plot auch nicht wirklich überzeugt - ganz nett, aber nicht herausragend. Ein Schmankerl für mich war die Rache der Lisbeth Salander an ihrem Betreuer......
Werde der Ordnung halber :o) den 3. Teil auch hören (sobald erschienen), da Salander schon spannend als Mensch ist................

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Schorfopa

  • Autor: Heinz Strunk
  • Sprecher: Heinz Strunk
  • Spieldauer: 52 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 15
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 1
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1

Nach dem grandiosen Erfolg von "Mit Hass gekocht" präsentiert Heinz Heinzer Strunk nun Volumen 2 seiner Kurzhörspiele.

  • 4 out of 5 stars
  • ... ein paar Schwächen.....

  • Von Geologe Am hilfreichsten 20.07.2009

... ein paar Schwächen.....

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.07.2009

Für Hardcore (Heinz Strunk)-fans unerlässlich - eine lose Aneinanderreihung von Gags resp. "Sketchen"; mal äusserst, mal weniger gelungen.
Man muss diese Art von Humor schon mögen und keine Berührungsängste mit Zoten haben. Hier hört man einige Ideen späterer Bücher.
Mein Highlight (später im FLECKENTEUFEL verarbeitet), ist u.a. die Bändigung des "Penistieres" - heule jetzt noch vor Lachen....
Wer den "Heinzer" liebt, wird auch die Schwächen dieser Kurzhörspiele verzeihen und die guten Stellen feiern.... So habe ich es gehalten.....

0 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Ruf! Mich! An! Titelbild
  • Ruf! Mich! An!

  • Autor: Else Buschheuer
  • Sprecher: Else Buschheuer
  • Spieldauer: 2 Std. und 15 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    3 out of 5 stars 24
  • Sprecher
    1 out of 5 stars 1
  • Geschichte
    1 out of 5 stars 1

Paprika sieht gut aus, hat Erfolg und ist ziemlich neurotisch. Mensch und Tier sind ihr ein Gräuel. Im Kampf um Parkplätze und gegen die grassierende Broilerisierung Berlins helfen nur Valium und eine geladene Knarre. Im Kampf gegen das Unglücklichsein hilft nur tabuloser Sex mit einem geheimnisvollen, gefährlichen Liebhaber.

  • 3 out of 5 stars
  • zynisch

  • Von Christoph Am hilfreichsten 18.09.2006

na ja

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.06.2009

Die Protagonistin PAPRIKA (!!) ist verwöhnt, dekadent, pubertär,gelangweilt, lebenssatt.......
Ständig mit Iris Berben verwechselt (träum weiter) weiss sie nichts mit sich und ihrem Leben (bei gutdotiertem Job) anzufangen. Ihrem Hass auf ihre Umwelt lässt sie freien Lauf, was nur temporär ganz amüsant ist.....
Lässt sich auf ein 'sexuelles Abenteuer' mit einem Unbekannten ein.

Das Buch hätte ich wohl nicht ganz gelesen - das Hörbuch war recht kurz und ich konnte es nur hören, wenn Kind nicht zu Hause ........

2,5 von 5 Punkten (weil sie oft die richtigen Dinge hasst )

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Zunge Europas

  • Autor: Heinz Strunk
  • Sprecher: Heinz Strunk
  • Spieldauer: 6 Std. und 52 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 286
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 139
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 138

Sieben Tage im Leben des vierunddreißigjahrigen Markus Erdmann, es ist die letzte Woche eines brutalen Hitzesommers.

  • 4 out of 5 stars
  • nicht für jeden Geschmack

  • Von Steffi Am hilfreichsten 15.03.2009

GROSSARTIG

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.06.2009

Heinz Strunk erzählt vom Leben - keine Dramen, nur das Drama des Lebens.
Punktgenau getroffene Beobachtungen - fast immer sehr witzig, hier aber auch oft deprimierend (da so wahr).

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Zimmermädchen

  • Autor: Markus Orths
  • Sprecher: Torben Kessler
  • Spieldauer: 2 Std. und 21 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 33
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 2

Bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt wurde Markus Orths für "Das Zimmermädchen" mit dem diesjährigen Telekom Austria Preis ausgezeichnet!

  • 5 out of 5 stars
  • da liegt sie

  • Von musenpampel Am hilfreichsten 06.08.2009

Grossartig

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.03.2009

Die Protagonistin legt sich jede Dienstagnacht unter ein Hotelbett .......
Eine weitere Obsession ist das Putzen, das wirklich gründliche Reinigen, das auch die unsichtbaren Keime und Bakterien Vernichten.....

Klasse Geschichte - sprachlich schön und ungekürzt. Der Vorleser ist für meinen Geschmack gut/neutral (fällt nicht auf).

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gut gegen Nordwind

  • Emmi Rothner und Leo Leike 1
  • Autor: Daniel Glattauer
  • Sprecher: Christian Berkel, Andrea Sawatzki
  • Spieldauer: 4 Std. und 48 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.279
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.176
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.173

Bei Leo Leike landen irrtümlich E-Mails einer ihm unbekannten Emmi Rothner. Aus Höflichkeit antwortet er ihr. Und weil sich Emmi von ihm angezogen fühlt, schreibt sie zurück. Bald gibt Leo zu: "Ich interessiere mich wahnsinnig für Sie, liebe Emmi. Ich weiß aber auch, wie absurd dieses Interesse ist." Und wenig später gesteht Emmi: "Es sind Ihre Zeilen und meine Reime darauf: die ergeben so in etwa einen Mann, wie ich mir plötzlich vorstelle, daß es sein kann, daß es so jemanden wirklich gibt."

  • 5 out of 5 stars
  • wirklich goßartig

  • Von bellhardtson Am hilfreichsten 04.06.2008

Überraschend gut - leider gekürzt

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.08.2008

Bin von nettem Geplänkel (per Email) ausgegangen und dann aufs Positivste überrascht worden. Kurzweilig und spannend ohne platt zu werden.
Wunderbar überzeugend gelesen.
Habe mal in einer Rezension gehört, dass hier das Hörbuch überzeugender ist als das Buch; im Hinblick auf die Emailsituation für mich überzeugend. Aber warum musste gekürzt werden ???? Das Buch ist nicht zu umfangreich - schade.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Mobbing Titelbild
  • Mobbing

  • Autor: Annette Pehnt
  • Sprecher: Nina Petri
  • Spieldauer: 3 Std. und 26 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 8
  • Sprecher
    0 out of 5 stars 0
  • Geschichte
    0 out of 5 stars 0

Wenn das Schlimmste passiert ist, muss man sich endlich nicht mehr davor fürchten, sagte Joachim. Er warf den Briefumschlag auf den Küchentisch.

  • 1 out of 5 stars
  • Schwache Angelegenheit

  • Von Paul Fruehauf Am hilfreichsten 18.06.2008

Glaubhaft und gut nachvollziehbar

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.06.2008

Nina Petri liest (wie erwartet) exzellent.
Sehr gut gefällt mir, dass auf falsches Pathos verzichtet wird und die Familie wunderbar normal ist.
Die Ehefrau des Gemobbten erzählt aus ihrer Sicht und schildert die Auswirkungen auch in weite private Bereiche hinein. Die perfiden Methoden und das 'Umkippen' der Kollegen, Reaktionen von vermeintlich Wohlgesinnten nebst Schwiegermutter machen die ganze Geschichte stimmig.
Mich persönlich haben die Diskussionsschilderungen der Eheleute am meisten überzeugt.
Zum Glück ist auch das Ende nicht kitschig resp. banal.