PROFIL

Magdalena

  • 1
  • Rezension
  • 14
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 1
  • Bewertung

Lob an das Hauptrollen-Sprecher-Duo. Sehr klasse!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.04.2020

Endlich gibt es eine neue Jula! Tut mir leid, Svenja Jung hat es leider nicht tragen können und schrie sich auf einem Ton durch Folge 1. Luisa Wietzorek hat die Rolle übernommen. Schauspielerisch und stimmlich einfach toll! Dreidimensional und berührend. Endlich jemand, der ehrliche Töne herausbringt (Ist auch hier leider nicht bei jedem der Fall). Das Zusammenspiel mit Hegel (Massuci) britzelt richtig. Herrlich. Simon Jäger glänzt wieder als Erzähler, wenngleich seine Passagen gern kürzer sein dürften. Denn zusammen mit dem Sounddesign (bitte bitte natürlicher im nächsten Teil!) nimmt es den Spielszenen oft die Dynamik. Der Fall ist spannend. Inhaltlich würde ich mir in Zukunft etwas mehr Mut für Ecken und Kanten für die Hauptpersonen wünschen. Da habt ihr nämlich eine Besetzung, die das durchaus tragen kann! Apropos: Man fragt sich auch, wenn man schon Leute wie Massuci und Wietzorek besetzt, wo endlich die Verfilmung bleibt :-)? Fazit: Ich hatte mich sehr drauf gefreut und bin nun alles in allem sehr zufrieden. Für Teil 3 bitte noch mehr Mut.