PROFIL

sab66

  • 8
  • Rezensionen
  • 33
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 106
  • Bewertungen
  • Sag den Wölfen, ich bin zu Hause

  • Autor: Carol Rifka Brunt
  • Sprecher: Jodie Ahlborn
  • Spieldauer: 13 Std. und 17 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 307
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 291
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 290

New York in den achtziger Jahren: Eigentlich gibt es nur einen Menschen, der June Elbus je verstanden hat, und das ist ihr Onkel Finn Weiss, ein berühmter Maler. In der Schule eher eine Außenseiterin und von ihrer älteren Schwester konsequent ignoriert, fühlt sich June nur in Finns Gesellschaft wirklich wohl. Als Finn viel zu jung an einer mysteriösen Krankheit stirbt, deren Namen ihre Mutter kaum auszusprechen wagt, steht in Junes Leben kein Stein mehr auf dem anderen.

  • 5 out of 5 stars
  • Pubertät auch für die Wechseljahre

  • Von sab66 Am hilfreichsten 13.03.2018

Pubertät auch für die Wechseljahre

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.03.2018

Ich habe das Buch gerade zuende gehört - wie gebannt.
Brunt ist es gelungen diese Coming of Age Geschichte so liebevoll, empathisch und spannend zu erzählen, dass ich als Mitfünfzigerin hingerissen bin.
June berichtet über die Familie, ihren Onkel Finn, ihre Schwester Gretta und ein Porträt nachvollziehbar und mitreißend. Aids und die gesellschaftliche Auseinandersetzung mit dieser grauenvollen Krankheit spielen ebenfalls eine wichtige Rolle.
Eine wunderschöne Sprache und viele liebevoll geschilderte Kleinigkeiten runden das Hörerlebnis ab - was nur halb so gelungen wäre, würde Jodie Ahlborn nicht so grandios lesen. Absolute Hörempfehlung für alle, die nicht ganz so glatte Familiengeschichten mögen.

26 von 26 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Tödliche Camargue. Ein Provence-Krimi

  • Capitaine Roger Blanc 2
  • Autor: Cay Rademacher
  • Sprecher: Oliver Siebeck
  • Spieldauer: 10 Std. und 23 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.049
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 982
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 980

August, die Luft über der Provence flirrt in drückender Hitze. Capitaine Roger Blanc und sein Kollege Marius Tonon werden in die Camargue gerufen: Ein schwarzer Kampfstier ist von der Weide entkommen und hat einen Fahrradfahrer mit den Hörnern aufgespießt. Ein bizarrer Unfall, so sieht es zunächst aus. Bis Blanc ein Indiz dafür entdeckt, dass jemand das Gatter absichtlich geöffnet hat.

  • 5 out of 5 stars
  • Überragend

  • Von Amazon Kunde Am hilfreichsten 16.04.2015

der coole Roger Blanc und van Gogh

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.06.2017

Was hat Ihnen am allerbesten an Tödliche Camargue gefallen?

Die Idee der Geschichte: Ein Stier ermordet einen Ex-Starjournalisten, der wiederum einem Bild auf der Spur war- und einigem mehr..

Welcher Moment von Tödliche Camargue ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Die Renovierung von Blancs Dach- herrlich skurril 😂😂

Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit Oliver Siebeck gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

Ich mag seine Stimme, muss jedoch einem anderen Rezensenten recht geben, der schrieb, dass er mit sehr unterschiedlicher Lautstärke und Intensität liest. Das stört gerade im Auto sehr.

Gab es im Hörbuch einen Moment, der Sie ganz besonders berührt hat?

-

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ein guter Krimi, mit einer netten Affäre inmitten einer schönen Landschaft - entspannend und erholsam.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Madame le Commissaire und der Tod des Polizeichefs

  • Isabelle Bonnet 3
  • Autor: Pierre Martin
  • Sprecher: Gabriele Blum
  • Spieldauer: 8 Std. und 48 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.229
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.069
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.060

Das Sirren der Zikaden, der würzige Duft von Lavendel und hinter sanft geschwungenen Hügeln das azurblaue Meer, von einem silbrigen Schleier aus flimmerndem Licht ins Reich der Märchen gerückt. Das Dörfchen Fragolin im Hinterland der Côte d'Azur wäre der ideale Ort, um die Seele baumeln zu lassen - doch dazu fehlt Kommissarin Isabelle Bonnet mal wieder die Zeit. Der angebliche Selbstmord eines hohen Polizeibeamten, der Besuch eines exzentrischen Bekannten und ein Überfall auf ein Juweliergeschäft an der Croisette in Cannes halten Madame le Commissaire in Atem.

  • 5 out of 5 stars
  • Kurzweilig und hervorragend gelesen

  • Von Anna Rapp Am hilfreichsten 07.05.2016

Urlaub uns Savoir-vivre !

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.05.2017

Ich liebe die Isabell Bonnet Krimis.
Jedes Mal werde ich in Urlaubsstimmung versetzt, so auch dieses Mal.

Der fiese Polizeichef ist tot-Selbstmord!
Und dann findet sich Isabelle auch noch zwischen zwei Gefühlsstühlen wieder... Spannung und Unterhaltung garantiert.

Auch Appolinaire ist natürlich wieder dabei! Herrlich chaotisch und schrullig. Er erinnert ein wenig an Sergant Wiggins von Inspektor Jury- nur das er nicht kränkelt....

Eine dicke Empfehlung für alle, die sich einfach nur entspannen wollen.

Gabriele Blum ist perfekt als Sprecherin - ich hoffe, sie liest alles noch kommenden Teile auch, ohne sie wäre Isabell erheblich blutleerer!

  • Die Terranauten

  • Autor: T. C. Boyle
  • Sprecher: August Diehl, Ulrike C. Tscharre, Eli Wasserscheid
  • Spieldauer: 16 Std. und 44 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 321
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 304
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 305

Die Hölle, das sind immer die anderen... Was passiert, wenn man vier Männer und vier Frauen in ein riesiges Terrarium einsperrt? T. C. Boyles fabelhafter Roman, basierend auf einer wahren Geschichte, erzählt vom halsbrecherischen Versuch, eine neue Welt zu erschaffen, um sich vor dem Untergang unserer eigenen zu retten. Zwar bleibt die schöne neue Welt im Glas von Kriegen, Epidemien und Umweltkatastrophen verschont. Doch es kommt darauf an, wer mit im Glashaus sitzt.

  • 2 out of 5 stars
  • Chance verspielt

  • Von Genaugenommen Am hilfreichsten 20.02.2017

Unterhaltsames Gedankenspiel

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.04.2017

Was hat Ihnen am allerbesten an Die Terranauten gefallen?

Die Schilderung und Entwicklung der einzelnen Personen fand ich am spannendsten und sehr gut gelungen.

Welcher Moment von Die Terranauten ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Mit der Nennung würde ich etwas vorwegzunehmen.

Was hätte der Erzähler des Hörbuchs besser machen können?

Die Sprecher sind nicht so passend gewählt, finde ich. Ich hätte einen durchgehenden Sprecher bevorzugt.

Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

Nein.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Man sollte Spaß an "Utopien" haben.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Ostseejagd

  • Pia Korittki 12
  • Autor: Eva Almstädt
  • Sprecher: Anne Moll
  • Spieldauer: 10 Std. und 20 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 705
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 665
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 660

In einem Badeort an der Ostsee entdeckt ein Hotelbesitzer am Strand eine Leiche. Das Gesicht der Toten ist unkenntlich, niemand scheint sie zu vermissen. Kurz darauf stolpert eine Jägerin im Wald über ein menschliches Skelett. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den beiden Toten? Und welche Rolle spielen die zwei Schwestern, die mit einem Kind zurückgezogen auf einem Bauernhof leben?

  • 4 out of 5 stars
  • Wieder eine spannende Story

  • Von D.Schmidt Am hilfreichsten 14.02.2018

Kurzweiliger Krimi mit einer sympathischen Kommissarin

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.04.2017

Ich mag die Pia Korittki Krimis gerne, weil sie eine so ungekünstelte "Heldin" ist. Sie steht im Leben und muss auch mal auf's Klo;)
Die Themen sind immer gut durchdacht, der Plot nachvollziehbar und ausgearbeitet.
So muss kriminale Entspannung sein.
Anne Moll ist keine meiner Lieblingssprecherinnen, macht aber einen guten Job.

  • AchtNacht

  • Autor: Sebastian Fitzek
  • Sprecher: Simon Jäger
  • Spieldauer: 8 Std. und 39 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 5.884
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 5.545
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 5.542

Stellen Sie sich vor, es gibt eine Todeslotterie. Sie können den Namen eines verhassten Menschen in einen Lostopf werfen. In der "AchtNacht", am 8.8. jedes Jahres, wird aus allen Vorschlägen ein Name gezogen. Der Auserwählte ist eine AchtNacht lang geächtet, vogelfrei. Jeder in Deutschland darf ihn straffrei töten - und wird mit einem Kopfgeld von zehn Millionen Euro belohnt. Das ist kein Gedankenspiel. Sondern bitterer Ernst.

  • 3 out of 5 stars
  • Faszinierend

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 16.03.2017

Stets gleiches Strickmuster, aber dennoch fesselnd

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.03.2017

Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

Ja, ich würde es empfehlen, denn in Sachen Spannung und Entspannung (nach einem stressigen Arbeitstag) ist auch dieser Fitzek eine gute Wahl. Noch bin ich es nicht leid, dass das Strickmuster Fitzeks (= Es kommt immer anders als man denkt und das so oft wie möglich.) mich nervt.

Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

Zur Identifikation ist keine der Figuren geeignet, aber genau das ist auch das Prickelnde an diesem Psychothriller oder besser dieser Real-Dystopie?

Hat Ihnen Simon Jäger an der Geschichte etwas vermittelt, was Sie vielleicht beim Selberlesen gar nicht bemerkt hätten?

Ich finde Simon Jäger sensationell für die Fitzek-Bücher. Auch bei diesem gefällt mir die stets leicht ironische Note, die er dem Text verleiht.

Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

Nein, bewegt hat es mich nicht. Ich denke, die Realität ist in vielerlei Hinsicht erheblich erschreckender. Im Gegenteil: Es hat mich entspannt, weil die Geschichte gut gemacht ist und die dramatischen realen Möglichkeiten, die das Internet und die Social Media heute schon haben konsequent zu Ende spinnt bzw. weiterspinnt.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Meiner Einschätzung oben habe ich nichts hinzuzufügen.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Geister

  • Autor: Nathan Hill
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 23 Std. und 48 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 3.338
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 3.177
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 3.168

Ein Anruf der Anwaltskanzlei Rogers & Rogers verändert schlagartig das Leben des Literaturprofessors Samuel Anderson. Er, der als kleines Kind von seiner Mutter verlassen wurde, soll nun für sie bürgen: Nach ihrem tätlichen Angriff auf einen republikanischen Präsidentschaftskandidaten verlangt man von ihm, die Integrität einer Frau zu bezeugen, die er seit mehr als zwanzig Jahren nicht gesehen hat. Ein Gedanke, der ihm zunächst völlig abwegig erscheint.

  • 5 out of 5 stars
  • Feines Netz aus Schicksalen, logisch vereint

  • Von Susanne Am hilfreichsten 14.01.2017

Uve Teschner macht jedes Hörbuch zum Erlebnis

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.01.2017

Was hat Ihnen am allerbesten an Geister gefallen?

Die ungewöhnliche Story!

Welcher Moment von Geister ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Kein einzelner, mehr das gesamte Paket.

Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit Uve Teschner gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

Zahlreiche und jedes war ein Genuss!

Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

Ja! Leider muss man schlafen und arbeiten.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Man muss lange Romane mögen.

1 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Nest

  • Autor: Cynthia D'Aprix Sweeney
  • Sprecher: Johann von Bülow
  • Spieldauer: 11 Std. und 59 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 189
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 178
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 178

Melody, Jack, Bea und Leo sind Geschwister. Sie sind in ihren Vierzigern, stehen mitten im Leben und haben immer gewusst, dass sie eines Tages viel Geld erben würden. Und das können sie in New York zu Zeiten der Finanzkrise auch alle gut gebrauchen. Doch kurz bevor der ersehnte Fonds ausgezahlt wird, verwendet ihre Mutter ihn, um dem ältesten Sohn Leo aus einer Notlage zu helfen. Unfreiwillig wiedervereint, müssen die Geschwister sich mit altem Groll und falschen Gewissheiten auseinandersetzen.

  • 4 out of 5 stars
  • Kurzweilige Familienstory mit (Nest-)wärme erzählt

  • Von sab66 Am hilfreichsten 07.01.2017

Kurzweilige Familienstory mit (Nest-)wärme erzählt

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.01.2017

Was hat Ihnen am allerbesten an Das Nest gefallen?

Die Charaktere sind wunderbar ausführlich beschrieben und entwickeln sich im Laufe der Geschichte folgerichtig.

Welcher Moment von Das Nest ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Zahlreiche! Die Beschreibung des Unfalls, das Gespräch zwischen Leo und Walter, die Versammlung zur Besprechung über das Nest usw.

Welche Figur hat Johann von Bülow Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?

Er spricht dieses Hörbuch brilliant, gleichzeitig zurückgenommen und sehr präsent. Eine ganz tolle Leistung - wenn überhaupt, würde ich seine Interpretation von Leo am meisten hervorheben.

Gab es im Hörbuch einen Moment, der Sie ganz besonders berührt hat?

Ja, der Moment, in dem Mathilde die Schwere ihrer Verletzung begreift.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Hörer, die gut erzählte Familiengeschichten mögen, müssen dieses Buch hören. Hörer, die lange Schilderungen und Monologe nicht mögen, sollten lieber ein anderes Buch wählen.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich