PROFIL

AnWa

  • 2
  • Rezensionen
  • 2
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 97
  • Bewertungen

Deutlich besser als erwartet

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.08.2018

Zum Anfang möchte ich erwähnen, dass die Sprecherin meiner Meinung nach zu Unrecht so stark kritisiert wurde.

Gut, eine zugegebener Maßen recht jugendliche Stimme, welche nicht so recht zu einer gestandenen Polizistin passen will, aber für die Besetzung trägt sicherlich nicht die Sprecherin die Schuld. Auch haben sich ein paar kleine Fehler in der Aussprache von Fremdwörtern eingeschlichen, was mir aber nur aufgefallen ist, weil ich aufgrund der Kritiken bereits instinktiv nach Fehlern gesucht habe. Bekanntlich findet man Fehler wenn man danach sucht. Es gibt zum Teil sehr lange Pausen zwischen den Kapiteln, welche jedoch einem katastrophalen Schnitt geschuldet sind. So manches Mal dachte ich bereits an ein technisches Problem meinerseits.

Auf die Beschreibung der Geschichte möchte ich hier nicht mehr eingehen, da dies bereits mehrfach sehr gut geschehen ist.

Vampire einmal anders - viel mehr möchte ich an dieser Stelle gar nicht sagen um nicht ins Spoilern zu kommen. Eine lockere, unkomplizierte Story, welche trotzdem einen roten Faden und gut verdaulichen Tiefgang aufweist, ohne jedoch schwer zu wirken. Sehr schöne Mischung aus Story, Gedankenwelt der Protagonistin, Kampf und Erotik.

Die Idee hinter diesem Buch finde ich wirklich sehr spannend, hätte mir jedoch noch mehr Verknüpfung zur Polizeiarbeit gewünscht. Eine Polizistin wird sicherlich nicht so abrupt aufhören in gewissen Schemata zu denken nur weil sich ihre Lebenssituation verändert.

Insgesamt eine angenehme leichte Abendlektüre, die Spaß macht und einen in ihren Bann schlägt. Man kann einfach eintauchen und sich mitnehmen lassen.

Einfach nur gut!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.12.2015

Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

Würde ich sofort jedem Genre-Interessiertem empfehlen. Tolle Story, mit viel Liebe zum Detail geschrieben und das Ganze auch noch ohne ausschweifend zu werden. Die Idee griechische Mythologie mit Parapsychologie und einem Hauch Vampirismus zu einem Paket zu schnüren und das Ganze in eine End-Zeit-Situation zu versetzen hört sich im ersten Moment vielleicht etwas „zu viel des Guten“ an - aber nein - es wurde locker und flüssig umgesetzt.

Welcher Moment von Die Träumerin (The Bone Season 1) ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Die „Gilde-Haus“-Szene fand ich besonders gut, da sich hier eine romantische Wendung anbahnt. Sicherlich war dies rein von der Story her bereits zu vermuten, kam dann aber irgendwie doch überraschend. Auch hier bewies die Autorin einen völlig eigenen, erfrischenden Schreibstil, wo man sonst eigentlich typische Klischee-Szenen bekommt.

Wie hat Ihnen Laura Maire als Sprecher gefallen? Warum?

Toller Job seitens der Sprecherin. Jede Rolle hatte Ihre eigene Stimme, die man nach kurzer Zeit auch ohne unterstützende Textzeilen aus dem Buch unterscheiden konnte. Trotzdem hatte man nie das Gefühl, daß eine der Stimme aufgesetzt oder gekünstelt klingen würde. Hut ab - das kann nicht jeder Sprecher! Die Sprecherin hat mit Ihrer Stimme sowohl die Hoffnungslosigkeit eines solchen Lebens, wie auch die Dramatik des Kampfes geschickt zum Leben erweckt.

Gab es im Hörbuch einen Moment, der Sie ganz besonders berührt hat?

Der Moment der „1. Prüfung“ hat mir einen ordentlichen Kloß in den Hals gejagt. Die intensive Beziehung der Protagonistin zu einem Menschenjungen wurde von der Autorin so zart, aber dennoch intensiv aufgebaut, daß diese anschließende, sehr brutale, Zerstörung dieser besonderen Verbindung mich ziemlich mitgenommen hat.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Lest Euch für die Story die Buchbeschreibung durch und dann erwartet Euch einfach noch viel, viel mehr. - Und das Ganze gesprochen von einer fantastischen Sprecherin.