PROFIL

Glutton for books

Muenchen
  • 46
  • Rezensionen
  • 99
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 79
  • Bewertungen
  • Totenflüstern

  • Ein Fall für Daniel Truce
  • Autor: C. J. Dunford
  • Sprecher: Sebastian Walch
  • Spieldauer: 8 Std. und 6 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 9
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 9
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 9

Nach einem traumatischen Einsatz im Nahen Osten kehrt Daniel Truce in seine Heimatstadt Edinburgh zurück, um dort als Ermittler in einer Spezialeinheit der Polizei zu arbeiten. Aber seine neue Chefin kann ihn nicht leiden und teilt ihm nur die Fälle zu, die sonst keiner haben will. So auch den Fall der "verrückten June": Jeden Morgen, pünktlich um 11 Uhr, erscheint June im Polizeirevier, um einen Mord zu melden, den sie beobachtet hat. Als sich jedoch herausstellt, dass der Ermordete noch am Leben ist, glaubt niemand der alten Frau. Truce beschäftigt sich näher mit dem Fall und stößt schon bald auf Ungereimtheiten.

  • 3 out of 5 stars
  • Der zweite Band wird entscheiden....

  • Von Glutton for books Am hilfreichsten 13.03.2019

Der zweite Band wird entscheiden....

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.03.2019

... denn der 1. Band läßt mich ein wenig unentschlossen zurück, was die Bewertung angeht. Zum einen wurde ich vom abrupten offenen Ende beinahe überrascht, zum anderen kommt es auf die Entwicklung der weiteren Geschichte an.
Es geht um einen Veteranen mit posttraumatischen Belastungsstörungen, der aufgrund seiner ausgeprägten Fähigkeit Mimik, Gesten etc. zu deuten, als Berater im Polizeidienst arbeitet. Er bekommt einen scheinbar harmlosen Fall zugeteilt, der sich aber als zunehmend schwierig und verworren erweist. Dazu bereitet ihm seine Chefin extreme Schwierigkeiten, was aber übertrieben und beinahe unrealistisch dargestellt wird. Außerdem kommt es ab und an zu einigen unlogischen Szenen, z.B. zu einem nonchanlanten lächenden Schulterzucken nach einer schwerwiegenden Schulterverletzung kurze Zeit zuvor. Und es gibt, natürlich, wieder eine beginnende Liebesbeziehung zwischen Kollegen.
Neue überraschende Ideen wurden bisher nicht geboten.
Also, eindeutig kein Krimi, bei dem man vom Fleck weg begeistert ist, aber auch nicht so schlecht, daß man nicht unterhalten wird oder sich ärgert. Der Sprecher hatte manchmal leichte Schwierigkeiten mit der richtigen Betonung und dem Satzbogen, was das Verstehen erschwerte. Fazit: Ausprobieren!

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Tannenstein

  • Autor: Linus Geschke
  • Sprecher: Peter Lontzek
  • Spieldauer: 9 Std. und 42 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 72
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 71
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 71

"Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal ..." Tannenstein, 2013. Ein Fremder, der sich "der Wanderer" nennt, lebt ein Jahr lang zurückgezogen in dem kleinen Ort nahe der tschechischen Grenze. Eines Abends erschießt er alle elf Gäste der Dorfkneipe und verschwindet spurlos. Berlin, 2017. Alexander Born, Ex-Kriminalhauptkommissar, wird nach drei Jahren aus der JVA Tegel entlassen. In Haft kam er, weil er Drogen, Waffen und Geld von Kriminellen gestohlen hatte. Einmal im Jahr erhält er eine Postkarte vom Wanderer, auf der nur ein einziges Wort steht: "Tannenstein".

  • 1 out of 5 stars
  • Ein Krimi aus dem Baukasten?

  • Von Glutton for books Am hilfreichsten 17.02.2019

Ein Krimi aus dem Baukasten?

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.02.2019

Sie möchten einen Krimi schreiben!? Man nehme:

1. Einen Helden, natürlich mit charakterlichen Mängeln. Am besten einen verurteilten ehemaligen Polizeibeamten, der aber, wie man später erfährt, aus Liebe und Hilfsbereitschaft kriminell wurde.
2. Einen Rächer, dessen guter Kern sich aber letztendlich offenbart.
3. Eine tote ehemalige Geliebte und eine neue zukünftige Geliebte, inklusive Liebesszenen.
4. Einen russischen Clan, der mit Prostitution, Drogen und Geldwäsche sein Geld verdient.
5. Viele Morde und einige Folterszenen.

Schütteln, fertig. Das alles noch garniert mit einigen Bonmots wie " Sie taten das, was man nur zu zweit tun kann. Wie zwei Eisberge, die aufeinander zutreiben und verschmelzen." Oder "seine inneren Hunde zerrten an den Ketten, riefen nach ihm, fletschten die Zähne, während zähflüssiger Schleim von ihren Lefzen tropfte...".
Selbst dem Sprecher merkt man an, dass ihm diese Art Literatur anscheinend wenig Freude bereitet. Fazit: Keine Empfehlung.

11 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Roter Rabe

  • Max Heller 4
  • Autor: Frank Goldammer
  • Sprecher: Heikko Deutschmann
  • Spieldauer: 11 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 86
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 79
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 79

Frühsommer, Dresden 1951: Max Hellers neuer Fall ist äußerst mysteriös. Zwei wegen Spionageverdachts inhaftierte Zeugen Jehovas haben sich in ihrer Zelle das Leben genommen. Aber war es wirklich Selbstmord? Auch ein anderer Fall hält Heller in Atem: Er soll einen in Dresden agierenden Ring von Uranerz-Schmugglern ausheben. Und dann taucht auch noch sein alter Freund Alexej Saizev, der mittlerweile für den KGB arbeitet, auf und bittet Heller um Unterstützung. Sehr bald hegt Heller den Verdacht, dass Saizev zur CIA übergelaufen ist.

  • 3 out of 5 stars
  • Mäßig spannend, schönes Zeitkolorit, Sprecher naja

  • Von Artemis Am hilfreichsten 03.03.2019

Diesmal nur 4 Sterne

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.02.2019

Ich habe bereits alle vorherigen Bände um Max Heller gehört und war begeistert. Der 4. Band besticht wieder, wie in den Geschichten zuvor, durch seine detaillierten und gut recherchierten Beschreibungen des Lebens in der DDR 1951, aber diesmal gerät die Kriminalhandlung ein wenig unstrukturiert und ausufernd. Es gibt eine Unzahl von Toten sowie jede Menge an undurchsichtigen Verbindungen, die zum Teil schwierig nachzuvollziehen sind. Dazu fasert der Handlungsstrang immer mehr auf, so daß es beinahe verwirrend wird, allem zu folgen; und die Auflösung hat mich nicht überzeugt. Daher kam auch nicht die gleiche Spannung auf, die ich bisher so geschätzt habe. Herr Deutschmann war wie immer eine sehr gute Wahl.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Wundbrand

  • Olivia Rönning & Tom Stilton 5
  • Autor: Cilla Börjlind, Rolf Börjlind
  • Sprecher: Achim Buch
  • Spieldauer: 13 Std. und 44 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 612
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 576
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 569

THAILAND: Auf dem Mekong gleitet ein Kanu. Die Augen des Fahrers tränen. Er hat die Zivilisation hinter sich gelassen, um ins Goldene Dreieck zu gelangen. Es ist eine Reise zu sich selbst und ein Versuch, die schreckliche Tat aufzuarbeiten, die ihn verfolgt. Der Mann in dem Kanu ist Ex-Kriminalkommissar Tom Stilton. STOCKHOLM: Olivia Rönning ist mit einem Mord befasst, der Schweden in Atem hält. Eine ganze Familie wurde kurz vor der Fahrt in die Winterferien in ihrem Auto brutal ermordet. Der schwedische Geheimdienst lieferte schnell einen Verdächtigen, der auch verurteilt wird.

  • 1 out of 5 stars
  • Oberflächlich und Langatmig

  • Von LJB Am hilfreichsten 13.02.2019

Spannung mit Abzügen

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.02.2019

Zugegeben, ich bin ein Fan der Serie um Stilton und Rönning, generell zu Recht. Diesmal spielt die Geschichte teilweise in Asien, teilweise in Schweden. Man bleibt lange im Unklaren darüber, wie alles zusammengehört, aber am Ende führen die Handlungsstränge zu einem einigermaßen schlüssigen Ende. Zwei Sterne ziehe ich jedoch ab, da das seelische und körperliche Befinden Stiltons meines Erachtens zu viel Raum in der Geschichte einnimmt und einige Geschehnisse konstruiert und unwahrscheinlich erscheinen. Die vorherigen Bände waren um Längen besser. Aber auch dieser Band ist mit einem guten Sprecher besetzt.

  • Inspector Swanson und das Schwarze Museum

  • Inspector Swanson 4
  • Autor: Robert C. Marley
  • Sprecher: Hans Stockerl
  • Spieldauer: 6 Std. und 15 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 120
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 111
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 111

London, 1894. Aus Scotland Yards Schwarzem Museum, einer Sammlung von Mordwerkzeugen, verschwindet ein Ausstellungsstück. Wenig später wird die Leiche eines Freimaurers in einem Schlafwagen auf der Bahnstrecke London - York gefunden. Chief Inspector Donald Swanson - selbst Freimaurer - sieht sich gezwungen, in den Kreisen seiner eigenen Logenbrüder zu ermitteln. Als jedoch am Tatort eines weiteren Verbrechens Fingerabdrücke gefunden werden, wendet sich das Blatt.

  • 5 out of 5 stars
  • Krimi mit Humor und Wissensvermittlung

  • Von T. Am hilfreichsten 09.03.2019

Herrlich altmodisch und nervenschonend

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.02.2019

Die Geschichten um Inspektor Swanson führen den Hörer in eine Zeit zurück, in der die komplette Familie jede Woche eine halbe Stunde gemeinsam vor dem Röhrenradio saß, um der nächsten Folge der Kriminalgeschichte zu lauschen. Nostalgie pur! Das und der gute Sprecher machen das Ganze zu einem sehr unterhaltsamen Zeitvertreib.

  • Seine Jagd beginnt

  • Ralf Parceval 1
  • Autor: Chris Landow
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 9 Std. und 12 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 121
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 117
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 117

Ralf Parceval sitzt lebenslänglich ein. Er hat fünfzehn Menschenleben auf dem Gewissen. Nach deutscher Rechtsauffassung ist er ein Mörder. Nach seiner eigenen Rechtsauffassung ist er ein Versager. Denn er hat die falschen Männer erwischt. In Berlin wird die Tochter eines reichen Unternehmers entführt. Der Täter wird bei der Geldübergabe geschnappt, doch die Polizei bekommt kein Wort aus ihm heraus. Die Zeit für das Mädchen wird knapp, und der Chef der Berliner Kripo greift zu verzweifelten Mitteln: Er holt Ralf Parceval aus dem Knast.

  • 5 out of 5 stars
  • Er will Gerechtigkeit

  • Von FRANFINE Am hilfreichsten 03.02.2019

Durchschnitt

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.02.2019

Da ist noch Luft nach oben, trotzdem war die Geschichte einigermaßen spannend und vor allem gut vorgetragen. Es geht um einen Afghanistan-Veteranen, der für ein früheres Verbrechen einsitzt. Er kommt jedoch zeitweise frei, um einem Kommissar zu helfen, was mehr als unrealistisch ist. Das erste Drittel der Erzählung verdient maximal 2 Sterne, aber danach nimmt die Story Fahrt auf. Dies und das offene Ende verführen dazu, den 2. Band in Erwägung zu ziehen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Ghostbox. Der Tod ist nicht das Ende

  • Staffel 1
  • Autor: Ivar Leon Menger
  • Sprecher: Yvonne Greitzke, Joachim Tennstedt, Nico Sablik, und andere
  • Spieldauer: 10 Std. und 30 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.562
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.472
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.466

Schon seit Wochen ist Lena Gruenwald (Yvonne Greitzke) auf der Suche nach der perfekten Story, um endlich als Redakteurin beim Berliner Tagesspiegel übernommen zu werden. Dabei wird die junge Journalismus-Praktikantin von einem Thema ganz besonders angezogen: dem Jenseits. Auch auf Lenas privatem Youtube-Kanal dreht sich alles nur um Geister, Ouija-Boards oder Tarotkarten. Doch eines Tages kommt die Dreiundzwanzigjährige dem Tod näher, als sie geahnt hätte - beginnend mit einer unerwarteten Nachricht aus Heidelberg.

  • 2 out of 5 stars
  • Kann die tollen Bewertungen nicht nachvollziehen...

  • Von Murximaegh Am hilfreichsten 15.03.2019

10 Stunden nichts tun...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.02.2019

... außer gebannt zu lauschen. Ich konnte nicht aufhören, und der Rest der Welt war mir für die Dauer des Hörbuchs vollkommen egal. Eine unglaublich spannende Geschichte mit einem fulminanten Ende, vorgetragen von hervorragenden Sprechern und mit guter Atmo. Es geht um den ewigen Wunsch der Menschheit nach Unsterblichkeit, um die Frage: Was passiert nach dem Tod? und um die Ethik der Wissenschaft. Das wird eingebettet in eine Mordermittlung mit überraschenden und spannenden Wendungen. Hörgenuß vom Feinsten, bitte mehr davon!

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Weißer Tod

  • Cormoran Strike 4
  • Autor: Robert Galbraith
  • Sprecher: Dietmar Wunder
  • Spieldauer: 21 Std. und 36 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.405
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.285
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.281

Der private Ermittler Cormoran Strike ist zutiefst beunruhigt: Ein verstörter junger Mann bittet ihn um Hilfe bei der Aufklärung eines Verbrechens, das er - so glaubt er - als Kind mit angesehen hat. Billy hat offensichtlich psychische Probleme und kann sich nur an wenig im Detail erinnern, doch er und seine Worte klingen glaubwürdig. Bevor Strike ihn allerdings ausführlich befragen kann, ergreift der Mann panisch die Flucht.

  • 5 out of 5 stars
  • super

  • Von Irene Taylor Am hilfreichsten 01.01.2019

Eine würdige Fortsetzung

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.02.2019

Es bleibt einfach gut! Wieder eine durchdachte, schlüssige und verzwickt spannende Geschichte um Cormoran Strike und Robin. Wie in den Bänden zuvor gefällt mir besonders, daß es nie zu unlogischen oder unrealistischen Szenen kommt; wobei ich es zufrieden in Kauf nehme, daß Robin es irgendwie schafft, aus jeder brenzligen Situation gerettet zu werden. Herr Wunder ist wie immer eine hervorragende Wahl. Ich freue mich auf den nächsten Band.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Quercher und das Jammertal

  • Querchers sechster Fall
  • Autor: Martin Calsow
  • Sprecher: Wolfgang Wagner
  • Spieldauer: 7 Std. und 39 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 449
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 430
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 427

Max Quercher, Ex-LKA-Beamter, und seine frühere Kollegin Arzu werden zufällig Zeugen, wie das Segelboot des verhassten Bauunternehmers Alois Rattlberger explodiert. Sowohl er als auch seine Frau kommen dabei ums Leben. Die Polizei geht von einem Unfall aus. Querchers einstige Lehrerin Fritzi Huttinger ist anderer Meinung: Sie glaubt an einen Mord und bittet ihren ehemaligen Schüler um diskrete Nachforschungen. Wenig später stirbt sie bei einem Fahrradunfall. LKA-Polizistin Judith Goldberg stößt auf Verbindungen des toten Bauunternehmers in die bayerische Staatskanzlei und nach Russland.

  • 5 out of 5 stars
  • Immer besser

  • Von af Am hilfreichsten 17.01.2019

Phantasievoll...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.01.2019

... aber leider vorstellbar. In Querchers neustem Fall geht es um die rechtsradikale Szene und deren Verstrickungen in Politik und Justiz, um Geld und dessen Macht. Auch wenn es sich bei der Geschichte um Fiktion handelt, kann man sich einer gewissen Angst nicht erwehren, daß es genau so sein könnte. Ein spannender, realistischer Krimi, der auf ruhige, unaufdringliche Art Spannung erzeugt: Ich mußte ihn in einem Rutsch durchhören. Klare Kaufempfehlung.

  • Sündengräber

  • Fredrika Bergman 6
  • Autor: Kristina Ohlsson
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 11 Std. und 57 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 293
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 278
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 274

Das große Finale für Alex Recht und Fredrika Bergman! Ein Mann wird in seinem Sessel erschossen aufgefunden - mit dem Ehering seiner Tochter am Finger. Ein Bestatter sucht verzweifelt nach seinem verschwundenen Bruder. Eine Frau kämpft darum, die Kontrolle über ihr Leben zu behalten, während ihr Mann von Tag zu Tag gefährlicher wird... Fredrika Bergman und Alex Recht erkennen einen Zusammenhang zwischen diesen Fällen. Sie begeben sich auf eine Spurensuche, die in die Vergangenheit führt - zu Sünden, die längst begraben schienen, und doch tödlicher denn je sind.

  • 3 out of 5 stars
  • Kein krönender Abschluss

  • Von Glutton for books Am hilfreichsten 26.01.2019

Kein krönender Abschluss

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.01.2019

Ich hatte mich sehr auf das Finale der Fredrika Bergman Serie gefreut, da mir die bisherigen Bände gut gefallen haben. Der 6. Band läßt mich jedoch ein wenig enttäuscht zurück. Die Geschichte dreht sich zu einem großen Teil um die persönliche Tragödie Bergmans, und die Auflösung der Mordfälle gerät dadurch in den Hintergrund. Das erklärt vielleicht auch, warum kaum richtige Spannung aufkommt und alles etwas flach bleibt. Die Ereignisse dümpeln so vor sich hin, das Ende ist absehbar. Schade. Herr Teschner war gewohnt gut, aber das allein reicht leider nicht.

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich