PROFIL

Glutton for books

  • 70
  • Rezensionen
  • 241
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 198
  • Bewertungen

Nicht überzeugend

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.08.2020

Ich habe das Gefühl, den Geschichten um Kate Burkholder geht so langsam die Luft aus. Viele Morde und ein wenig überzeugendes Ende , das ist die Quintessenz dieser Geschichte. Dementsprechend spannungslos und langweilig fand ich das Hörbuch.

In einem Rutsch durchgehört

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.04.2020

Ein guter Thriller mit genau den richtigen Zutaten: Spannung, ein bißchen Brutalität, Gefühl, Verwirrung und einem schlüssigen Ende. Und mit der Erwartung eines nächsten Bandes. Die gesamte Geschichte um das dänische Ermittlerpaar entwickelt sich zu einer mitreissenden, süchtigmachenden Serie. Toll gelesen, nur über die, wenigen, nicht geschnittenen Wiederholungen muß man hinweghören. Klasse, klare Kaufempfehlung.

Spannende Unterhaltung

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.04.2020

Die Geschichte um den Serienmörder und das Ermittlerpaar ist gut, schlüssig und spannend geschrieben. Es gibt zwar Parallelen zu schon existierenden Serien um Ermittler-Kollegen, aber das tut der Erzählung keinen Abbruch, da es neue Ideen gibt, unerwartete Wendungen, falsche Fährten und ein gutes, logisches Ende. Und da dieses Ende auch noch einen 2. Band verheißt, freue ich mich. Der Sprecher hat gut gelesen, nur die Schwankungen der Lautstärke ließen mich das ein oder andere Mal zusammenzucken und das Level entweder hektisch minimieren bzw. maximieren.

Nicht aufregend...

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.04.2020

... aber einigermaßen spannend und unterhaltsam, also Durchschnitt. Was leider stört, ist der Sprecher. Er wirkt gehetzt und der Satzbogen ist z.T. katastrophal, als gäbe es weder Kommata noch Punkte. Dadurch wird das Hörvergnügen erheblich beeinträchtigt.

Solider Krimi

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 31.03.2020

Die Geschichte um ein verschwundenes Mädchen ist spannend und gut erzählt, wobei es nicht nur um die Aufklärung des Cold case geht, sondern auch um menschliche Schwächen und Vorurteile. Es gibt falsche Fährten und meine ersten Vermutungen bzgl. des Täters erwiesen sich als falsch. Daher bietet die Erzählung gute Unterhaltung, sie ist jedoch kein Page turner, dazu fehlt der Sog, der einen richtigen Thriller ausmacht. Gut gelesen von Vera Teltz, aber leider wurden die Namen sehr vieler Münchner Stadtteile und Sehenswürdigkeiten komplett falsch betont.

Ein langes Anschleichen

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.03.2020

... bis es spannend wird. Es muß nicht immer das erste Kapitel sein, bei dem man hörbar nach Luft schnappt und sich vom Hörbuch nicht mehr loseisen kann, aber wenn dieser Zustand sich erst langsam in der 2. Hälfte der Geschichte einstellt, kann es für einen Thriller nicht mehr als 3 Sterne geben. Im letzten Teil der Geschichte um den Kriegsveteranen Oxen, Lupus, lösen sich alle Rätsel und Fragen im Zusammenhang mit dem Danehof, und Oxen scheint seine Alpträume in den Griff zu bekommen, also gibt es wenigstens ein Happy end. Aber leider endet die Serie eindeutig mit dem schwächsten Band, der nur zu empfehlen ist, wenn man unbedingt wissen möchte, wie alles ausgeht.

Zu wenig Inhalt zu dick aufgetragen

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.02.2020

Die bisherigen Küstenkrimis haben mich gut unterhalten, aber dieses Hörbuch war ein Fehlkauf. Ich habe mich vom witzigen Titel zum Hören verführen lassen. Was ich bekam: Eine wirre Geschichte, in der Gestalten alter Horrorgeschichten und -filme als Vorbild dienen. Nichts gegen schräge Ideen, aber die ersetzen keine guten Einfälle, Humor oder eine stringente gute Erzählweise. Daher diesmal keine Kaufempfehlung.

5 Leute fanden das hilfreich

Wow, was für eine Geschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.01.2020

Ich habe bisher alle Bände um Oberkommissar Heller gehört und muß sagen, dieser ist der beste. Nachdem mich die letzte Erzählung nicht 100%ig überzeugen konnte, bin ich jetzt begeistert. Genau die richtige Mischung aus Historie und Krimi. Es geht um mehrere Mordfälle, die verzwickt miteinander verbunden sind, und deren Aufklärung durch das herrschende DDR-System, vor allem das Ministerium für Staatssicherheit, beeinflußt und behindert wird. Die Auswirkungen dieses Systems auf jeden Einzelnen werden beeindruckend und realistisch dargestellt. Trotz der Beschreibungen der politischen Hintergründe kommt die Spannung jedoch nicht zu kurz, wobei man aufgrund der Menge der Personen konzentriert zuhören muß. Dieses Hörbuch ist nichts für "nebenher". Der Sprecher ist wie immer eine sehr gute Wahl. Daher: Klare Kaufempfehlung!

Was !?! Warum 47 Stunden !?!

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.12.2019

Das war die erste Frage, die mir beim Download in den Sinn kam und nun, nach 47 Stunden des Hörens, frage ich mich das immer noch. Die, zugegeben spannende und gut geschriebene, Geschichte um Fitz Weitseher und die Befreiung seiner Tochter Biene schließt alle Geschehnisse, auch die der Zauberschiff Geschichten, zu einem Kreis und das Ende bereitete mir feuchte Augen. Aber, alle Ereignisse werden endlos ausgewalzt und in die Länge gezogen, jedes noch so kleine Detail wird minutiös beschrieben, jede Gefühlsregung ausgebreitet und dargelegt... Tipp: Eine gewisse Erfahrung mit Thomas Mann Büchern hilft durchzuhalten. Nur der reine Wille hielt mich davon ab, hie und da einige Kapitel zu überspringen. Die Weitseher Geschichten haben mich immer gut unterhalten, aber jetzt denke ich: Endlich vorbei.

1 Person fand das hilfreich

Und immer noch richtig gut

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.12.2019

Auch die aktuelle Folge der Weitseher-Geschichte ist Robin Hobb wieder gut gelungen. Eine eigene Welt mit interessanten Figuren, überraschenden Ereignissen und vor allem Spannung. Man taucht in die Erzählung ein und kann nicht aufhören, bis das (vorläufige) Ende erreicht ist. Für neue Perspektiven und Zusammenhänge sorgt die wachsende Verschmelzung mit der Zauberschiff-Geschichte und ihren Personen. Und wie immer von Herrn Lühn gut gelesen. Ein kleiner Wermutstropfen ist jedoch der mangelhafte Schnitt, einige Sätze werden vor ihrem Ende abgeschnitten. Trotzdem: Klare Empfehlung.