PROFIL

Matthias Wagner

Berlin
  • 16
  • Rezensionen
  • 10
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 28
  • Bewertungen
  • Verzweiflung

  • Autor: Vladimir Nabokov
  • Sprecher: Gert Westphal
  • Spieldauer: 6 Std. und 51 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 97
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 94
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 93

Auf einer Geschäftsreise nach Prag glaubt der windige Schokoladenfabrikant Hermann Karlowitsch im Landstreicher Felix seinen Doppelgänger zu erkennen, und ein genialer Plan reift in ihm heran: Er wird den jungen Mann töten und so den eigenen Tod vortäuschen, um das Geld aus der Lebensversicherung einzustreichen. In seiner grenzenlosen Selbstüberschätzung prahlt der Erzähler, Möchtegern-Autor und Meisterverbrecher jedoch mit seiner Genialität und gerät dadurch bald in arge Bedrängnis.

  • 4 out of 5 stars
  • Nabokow weiß alles über den Wahnsinn!

  • Von Amazon Kunde Am hilfreichsten 29.11.2018

Durchgängig 5 Punkte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.01.2019

Man hätte sich noch ein ganz anderes Ende ausdenken können, aber auch so ist die Geschichte eines Verblendeten außerordentlich gut geschrieben und, wie fast immer bei Gert Westphal, kongenial gelesen.

  • Gott der Barbaren

  • Autor: Stephan Thome
  • Sprecher: Johannes Steck
  • Spieldauer: 22 Std. und 37 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 85
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 80
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 80

China, Mitte des 19. Jahrhunderts. Eine christliche Aufstandsbewegung überzieht das Kaiserreich mit Terror und Zerstörung. Zugleich bedrohen europäische Kolonialmächte das Reich. Rücksichtslos setzt Großbritannien in den Opiumkriegen seine Ansprüche durch. Der junge deutsche Missionar Philipp Johann Neukamp, der bei der Modernisierung des riesigen Reichs helfen will, reist voller Idealismus nach Nanking, um sich in der Hauptstadt der Rebellen selbst ein Bild zu machen. Dabei gerät er zwischen die Fronten eines Krieges, in dem er am Ende alles zu verlieren droht, was ihm wichtig ist.

  • 5 out of 5 stars
  • Absolut hörenswert

  • Von Kris Engel Am hilfreichsten 14.01.2019

Geschichte<br />

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.01.2019

Einschränkend muss ich gleich zu Beginn angeben, dass ich das Buch an Audible zurück gegeben habe bevor es zu Ende gelesen war.
Zu sehr bildet der Roman bis dahin die Geschichte des Opiumkrieges ab, den ich in seinem Verlauf auch bei Wikipedia nachlesen kann, nur dass im Buch die Geschichte mit erfundenen oder historischen Personen bevölkert wird.
Man weiß, wie es endet und dafür sind mit 12 Stunden zu lang, wenn auch stilistisch durchaus gelungen.
Positiv hervorzuheben ist auf jeden Fall der Vorleser, hervorragend.





2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Schilf

  • Autor: Juli Zeh
  • Sprecher: Tatja Seibt
  • Spieldauer: 7 Std. und 51 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 91
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 88
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 87

Ein Kind verschwindet und weiß nichts davon. Ein Arzt wird getötet, zwei Physiker streiten und ein Kommissar mit tödlichem Kopfweh glaubt nicht an das Prinzip Zufall. Juli Zeh, eine der aufregendsten Autorinnen ihrer Generation, entwirft in ihrem dritten Roman das Szenario eines Mordes, wie wir es uns bisher nicht vorstellen konnten. Virtuos, rasant und scharfsinnig treibt sie ihre Geschichte bis zum grotesken Finale und erklärt ganz nebenbei das physikalische Phänomen der Zeit.

  • 2 out of 5 stars
  • zu abstrus <br />

  • Von takusue Am hilfreichsten 17.07.2018

Nervig

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.11.2018

Muss man nicht kennen, ein überfrachtetes, sicher gut gemeintes Buch, das schnell in Vergessenheit geraten wird.

  • Neujahr

  • Autor: Juli Zeh
  • Sprecher: Florian Lukas
  • Spieldauer: 5 Std. und 3 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 945
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 880
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 878

Lanzarote am Neujahrsmorgen: Henning will mit dem Fahrrad den Steilaufstieg zum Pass von Fermés bezwingen. Während er gegen Wind und Steigung kämpft, denkt er über sein Leben nach. Eigentlich ist alles in bester Ordnung. Er liebt seine Frau, hat zwei gesunde Kinder und einen passablen Job. Aber Henning geht es schlecht. Familienernährer, Ehemann, Vater - in keiner Rolle findet er sich wieder. Er leidet unter Angstzuständen und Panikattacken, die ihn regelmäßig heimsuchen. Als Henning schließlich den Pass erreicht, trifft ihn die Erkenntnis wie ein Schlag: Er war als Kind schon einmal hier.

  • 5 out of 5 stars
  • Beklemmend, spannend, umwerfend

  • Von Eska Am hilfreichsten 23.09.2018

Fesselnd

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.10.2018

Nur der Schluss gibt mir Rätsel auf. Die Geschichte als solche ist fesselnd erzählt, v. a. der Abschnitt, der die Geschichte der Kinder erzählt.
Der Sprecher trägt sein Teil
zum Gelingen bei.

  • Deutsches Haus

  • Autor: Annette Hess
  • Sprecher: Eva Meckbach
  • Spieldauer: 8 Std. und 56 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 767
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 718
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 716

Frankfurt 1963. Eva, gelernte Dolmetscherin und jüngste Tochter der Wirtsleute Bruhns, steht kurz vor ihrer Verlobung. Unvorhergesehen wird sie gebeten, bei einem Prozess die Zeugenaussagen zu übersetzen. Ihre Eltern sind, wie ihr zukünftiger Verlobter, dagegen: Es ist der erste Auschwitz-Prozess, der in der Stadt gerade vorbereitet wird. Eva, die noch nie etwas von diesem Ort gehört hat, folgt ihrem Gefühl und widersetzt sich ihrer Familie. Sie nimmt die Herausforderung an, ohne zu ahnen, dass dieser Jahrhundertprozess nicht nur das Land, sondern auch ihr eigenes Leben unwiderruflich verändern wird.

  • 5 out of 5 stars
  • Das Beste seit langem

  • Von Herr Hase und Herr Fuchs Am hilfreichsten 26.09.2018

Nicht schlecht, aber auch nicht richtig gut

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.10.2018

Trotz des verstörenden Themas kommt die Geschichte oft etwas zu seicht daher, nur selten muss man den Atem anhalten und es geschieht kaum Unerwartetes. Manches erschließt sich einem nicht, auf der anderen Seite stört es aber auch nicht, dass es sich nicht erschließt. Eben etwas seicht und die Sprecherin schließt sich an.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der letzte Weynfeldt

  • Autor: Martin Suter
  • Sprecher: Gert Heidenreich
  • Spieldauer: 8 Std. und 21 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 839
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 406
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 401

Adrian Weynfeldt, Mitte fünfzig, Junggeselle, großbürgerlicher Herkunft, Kunstexperte bei einem internationalen Auktionshaus, lebt in einer riesigen Wohnung im Stadtzentrum. Mit der Liebe hat er abgeschlossen. Bis ihn eines Abends eine jüngere Frau dazu bringt, sie - entgegen seinen Gepflogenheiten - mit nach Hause zu nehmen.

  • 4 out of 5 stars
  • Der Beobachter

  • Von folgren Am hilfreichsten 23.04.2008

Hörenswert

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.09.2018

Das Beste an der Geschichte ist der Sprecher, die ideale Besetzung für diese high society Story.


  • Ein wenig Leben

  • Autor: Hanya Yanagihara
  • Sprecher: Torben Kessler
  • Spieldauer: 35 Std. und 56 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.697
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.602
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.602

"Ein wenig Leben" handelt von der lebenslangen Freundschaft zwischen vier Männern in New York, die sich am College kennengelernt haben. Jude St. Francis, brillant und enigmatisch, ist die charismatische Figur im Zentrum der Gruppe - ein aufopfernd liebender und zugleich innerlich zerbrochener Mensch. Wie in ein schwarzes Loch werden die Freunde in Judes dunkle, schmerzhafte Welt hineingesogen, deren Ungeheuer nach und nach hervortreten.

  • 5 out of 5 stars
  • Triggerwarnung wäre sinnvoll- sensibel, grausam

  • Von Wolke7 Am hilfreichsten 25.02.2017

Zu lang

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.09.2018

Größtenteils gute bis sehr gute Rezensionen erhielt dieses Buch in der Vergangenheit. Stilistisch hervorragend wirkt es auch in den ersten Stunden anziehend und macht einen neugierig. Aber irgendwann fängt die Langeweile an, man hat den Eindruck alles wiederholt sich, alles dreht sich Stunde um Stunde um denselben Mittelpunkt. Irgendwann gingen mir die bloße Erwähnung der Vornamen der Protagonisten so auf die Nerven, dass ich beschloss, das Hörbuch vorzeitig zu beenden.
Vielleicht kommt das Werk besser herüber, wenn man es selber liest, da der Leser, sonst von mir sehr geschätzt, dieses Unbehagen mit seiner Leseweise noch verstärkt.
Wie wäre es zb anstelle einer Behandlung durch Andy mit einer Psychotherapie für Jude gewesen? Das ist ja in Amerika eh Gang und Gebe und hätte dem Buch vielleicht auf die Beine geholfen.

  • Der Gott jenes Sommers

  • Autor: Ralf Rothmann
  • Sprecher: Wiebke Puls, Shenja Lacher
  • Spieldauer: 6 Std. und 58 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 79
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 72
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 72

Anfang 1945 muss die zwölfjährige Luisa Norff mit ihrer Mutter und der älteren Schwester aus dem bombardierten Kiel aufs Land fliehen. Das Gut ihres Schwagers Vinzent, eines SS-Offiziers, wird ein unverhoffter Raum der Freiheit: Kein Unterricht mehr, und während alliierte Bomber ostwärts fliegen und immer mehr Flüchtlinge eintreffen, streift die Verträumte durch die Wälder und versucht das Leben diesseits der Brände zu verstehen: Was ist das für eine Beunruhigung, wenn sie den jungen Melker Walter sieht, wer sind die Gefangenen am Klostersee?

  • 5 out of 5 stars
  • Ich war begeistert und empfehle dieses Hörbuch

  • Von Navpali Am hilfreichsten 16.05.2018

Atmosphäre

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.08.2018

Sprachlich und atmosphärisch eine sehr gelungene Erzählung. Die beiden Sprecher, vor allem die Frau, hervorragend.
Einigen Aspekten der Geschichte vermochte ich nicht recht zu folgen, vielleicht habe ich aber auch nicht genau genug zugehört.

  • Eine Idee erscheint

  • Die Ermordung des Commendatore 1
  • Autor: Haruki Murakami
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 13 Std. und 1 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.319
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.263
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.260

Der Held des neuesten Romans von Haruki Murakami, ein namenloser junger Maler, hatte sich mit den Jahren in Tokio einen Ruf als hervorragender Porträtist erworben. Doch mit der Trennung von seiner Frau lehnt er schlagartig sämtliche Aufträge ab. Er will sein Leben neu ordnen und zieht sich in ein abgelegenes Haus zurück. Dort legt ihm sein Agent eines Tages ein äußerst lukratives Angebot vor. Er soll das Porträt eines steinreichen Mannes anfertigen. Nach einigem Zögern nimmt er an.

  • 5 out of 5 stars
  • Sofort weg

  • Von P.&I. Am hilfreichsten 19.06.2018

Wechselhaft

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.06.2018

Worauf das Ganze hinausläuft, kann ich nach dem Hören des ersten Teiles nicht erfassen, was ja auch Sinn macht, wenn man auf den zweiten Teil gespannt sein möchte. Genau hier aber liegt das Problem :Ich weiß nicht genau, ob ich wirklich gespannt bin auf die Fortsetzung.

  • Der stille Amerikaner

  • Autor: Graham Greene
  • Sprecher: Ulrich Noethen
  • Spieldauer: 7 Std. und 6 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 117
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 95
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 95

Vietnam, 1952: Der Reporter Thomas Fowler berichtet für die Londoner "Times" aus Saigon. Das Land steckt in einer schweren politischen Krise...

  • 5 out of 5 stars
  • Eulen nach Athen über Saigon.

  • Von Wolfgang Mann Am hilfreichsten 15.03.2018

Langweilig

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.03.2018

Habe nach einigen Kapiteln aufgehört, da die Geschichte immer langweiliger wurde. Vielleicht tue ich den Buch aus diesem Grunde Unrecht, aber mir erschloss sich überhaupt nicht, wohin das Ganze strebt. Kein Spannungsaufbau,,nichts, was mich an den Fortgang interessierte.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich