PROFIL

Gisela

  • 80
  • Rezensionen
  • 132
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 88
  • Bewertungen

Wunderbar zart

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.03.2020

Dies ist ein Hörbuch der leisen Töne. Mit viel Feingefühl wird hier die Begegnung und der kurze gemeinsame Weg zwischen Pauline und Monsieur Armand beschrieben. Keinerlei Gefühlsduselei und doch kommen tiefe oder auch mangelnde Gefühle zu Eltern und Kindern zur Sprache. Ein wunderbar feinsinniges Hörbuch, dank Herrn Korthe sehr ruhig und stimmungsvoll.

Kopfschütteln

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.03.2020

Ich hätte auf den Hinweis hören sollen, den der Schreiber den Maître Mussard geben lässt, nämlich, dass man nicht weiterhören (-lesen) solle, wenn... Dieses wenn hätte auf jeden Fall heißen müssen. Ich habe schon viele Hörbücher gehört, aber so ein unsinniges Buch war nie dabei. Muss man nicht haben, schade ums Geld.

Was will uns die Autorin damit sagen?

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.03.2020

Ich bin etwas verwirrt, einerseits finde ich, das Hörbuch ist etwas Besonderes, andererseits ist es für mich eigentlich nur die Aneinanderreihung von Launen der Frau am Telefon. Ich kann dieses Hörbuch nicht wirklich einordnen und das mag ich nicht, aber die Sprecherin hat ihre Sache ganz hervorragend gemacht. Alles in allem trotzdem vier Sterne für die Idee.

Hin- und Her

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.02.2020

Ich bin froh, dass ich das Ende erreicht habe, wollte schon abbrechen. Ich bin hin- und hergerissen zwischen Langeweile und der Rührung am Ende. Dieses ist meiner Meinung nach das Beste am ganzen Hörbuch. Mir hat auch die Sprecherin nicht zugesagt, wobei ich nicht sagen kann, was langweiliger war, die Geschichte oder die Art, wie sie vorgelesen wurde. Mein Fazit ist, dass ich mir im Nachhinein dieses Hörbuch ge- und erspart hätte.

Sehr unterhaltsam

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.01.2020

Herbert ist überzeugter Junggeselle und als solcher nimmt er gerne Paare und Familien aufs Korn. Sprachbarrieren überwindet er in elegantem Bayrisch- Englisch. Er ist nicht unempfänglich für frauliche Reize und macht auch so die eine oder andere Bekanntschaft, aber letztendlich fliegt er doch wieder alleine nach hause- wirklich? Alleine? Mit Witz und echtem Humor ausgestattete Urlaubsgeschichte, kurzweilig und lustig. Hat Spaß gemacht

Leichte Kost

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.11.2019

Dies ist m. E. ein Hörbuch "für nebenher". Es enthält Liebe, kleine Missgeschicke und lockere Verwicklungen ohne große Überraschungen oder schwieriges Terrain. Der Sprecher hat mir nicht ganz so gefallen, vielleicht wäre ein Frau da gefühlvoller (aber womöglich auch kitschiger) gewesen. Alles in allem ganz unterhaltsam, mit Happy End.

Wusste gar nicht,...

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 31.10.2019

… wie langatmig und langweilig Jane Austen geschrieben hat. Bis da mal endlich ein bisschen was passiert- das dauert. Die Geschichte ist ja ganz nett, aber es passiert zu wenig und wird m. E. auch ausgesprochen langweilig und langatmig präsentiert. Ich kenne nur den Film Stolz und Vorurteil von ihr, dachte, es wäre eine gute Idee, was Anderes von ihr kennen zu lernen, hätte ich mal besser sein lassen. Ich kann dieses Buch nicht empfehlen. Vielleicht liegt es auch ein bisschen an der Sprecherin, ich weiß nicht, jedenfalls ist dieses Buch nichts für mich.

Hab es zurückgegeben

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.09.2019

Ich hatte mich auf eine leichte Unterhaltung gefreut, dabei geht es um Selbstmord, und eine Frau, die das zu verhindern sucht, obwohl bei ihr selbst im Leben alles schief geht und sie selbst nicht allzu stabil ist. Wie unwahrscheinlich ist das denn?! Außerdem ist es gefährlich, Leute auf die Idee zu bringen, potentielle Selbstmörder selbst "therapieren" zu wollen. Ich hab weder lachen können, was ich von einem "leichten" Hörbuch um Liebe und lustige Situationen erwarte, noch bin ich wirklich von den Bemühungen, einem potentiellen Selbstmörder unter Zeitdruck "die Welt ist zu schön, um Selbstmord zu begehen" berührt worden. Ich persönlich finde das Hörbuch einfach nur schlecht.

Ich finde dieses Hörbuch seltsam...

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.08.2019

Der alternde Peter erlebt mit der Vertretung seiner Putzfrau sechs Wochen lang so etwas wie den zweiten Frühling, wobei er die Begegnungen mit Chiara nur träumt und doch das Gefühl hat, dass sie real sind. Sie beleben ihn derart, dass seine Kollegin ihn fragt, ob er verliebt sei. Verliebt in einen Traum?...Zeitgleich erlebt er die Zeiten mit seinem Zwillingsbruder Paul und vor allem mit dessen Frau Anne wieder und verpackt dies in Geschichten, von denen er hofft, dass Chiara sie in Wirklichkeit liest. Manchmal ist der Wechsel von Traum zu Vergangenheit nicht so richtig deutlich, man merkt es erst nach einigen Zeilen. Auch das Ende ist für mich seltsam und doch schlüssig. Der Vorleser ist genial. Keine 100%ige Leseempfehlung.

Weiß nicht so recht...

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.07.2019

…was ich davon halten soll. Völlig zusammenhanglose Geschichten, manchmal nur wenige Sätze, wechseln sich ab mit tatsächlich in aller Öffentlichkeit Geschehenem (RAF- Anwälte, Mord an Rudi Dutschke). Der Sprecher liest sehr eintönig, vielleicht liegt es auch daran, dass mir das Hörbuch nichts sagt. War so gespannt, von Schirach ist normalerweise verbunden mit spannender Geschichte, hier nicht.