PROFIL

Hannelore

  • 3
  • Rezensionen
  • 12
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 122
  • Bewertungen

geniale Mischung!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.03.2016

Dies ist eines meiner absoluten Lieblings(hör)bücher! Die Mischung zwischen Humor und Ernsthaftigkeit, Wissenschaft und Fiktion sowie Sciencefiction und Liebeskomödie ist perfekt. Dieses Buch enthält alles. Man befindet sich oftmals zwischen Weinen und Lachen. Christoph Maria Herbst liest es auch noch perfekt und unglaublich authentisch, sodass man gerne zuhört und ich das Ganze nun schon mindestens Dreimal durch habe, es wird nie langweilig. So muss ein gutes Hörbuch sein!

Geburtstagsedition eher langweilig

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.03.2016

Ich bin normalerweise ein Fan von Agatha Christie und ihren zahlreichen Kriminalgeschichten. Besonders die Person des Hercule Poirot begeistert mich immer sehr. Leider sind die hier zusammengefassten Geschichten nicht die besten der verehrten Agatha Christie. Die Hercule Poirot Geschichten sind so verstrickt, dass man nicht alles mitbekommt und die Auflösung ist nicht wie gewohnt interessant (zumindest bei der ersten Geschichte nicht). Die Sprecherin von dem Miss Marple Krimi hat mich leider auch nicht überzeugt. Sie hat zwar Miss Marple ihrem Alter entsprechend gelesen, leider konnte ich dabei jedoch nicht mehr allzu gut zuhören, weil es mich nach spätestens einer halben Stunde genervt hat. Doch man gewöhnt sich mit der Zeit daran und findet die gewohnte Spannung und Brillianz in den Geschichten. Was dann aber noch stört ist die fehlende Aufteilung der Geschichten. Das Audible-Team hätte hier besser mit verschiedenen Teilen gearbeitet, die den verschiedenen Geschichten entsprechen. Vielleicht beim nächsten Mal...
Insgesamt ist die Fassung in Ordnung, wenn man gerne Agatha Christie hört oder liest. Für Agatha Christie Anfänger würde ich allerdings eindeutig eine andere Fassung empfehlen.

berührend aber zum Hören nervend und anstrengend

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.05.2013

Das Buch ist sehr berührend, wie man auch in den ganzen vorigen Rezensionen detailliert erfährt. Es ist schrecklich und ergreifend! Der Roman ist anspruchsvoll und man sollte am besten keine Sekunde weghören, damit man immer folgen kann.
Auch die Gedanken von Oskar sind etwas besonders.
Aber wenn der Großvater ins Spiel kommt, hört man nur noch "er schrieb" oder "er hob die [rechte bzw linke] Hand". Der Großvater kann nämlich nicht sprechen und drückt sich immer nur durch das Schreiben aus, was sprachlich allerdings etwas nervend ist...
Außerdem ist es bei dem Sprecher etwas schwer zwischen den verschiedenen Personen zu unterscheiden. Man bemerkt nicht immer die Perspektivenwechsel, da sich alle von der Betonung her gleich anhören, man merkt es nach einiger Zeit nur durch die Sprache und die Gesprächspartner.
Zusammenfassend ist der Roman gut, anspruchsvoll, aber beim Lesen hätte man noch etwas besser machen können.