PROFIL

M. N.

  • 3
  • Rezensionen
  • 11
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 12
  • Bewertungen

Besser gleich das Original

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.10.2010

Mein Empfehlung, auf das amerikanische Original umsteigen. Das gibt es zumindest immer (noch) ungekürzt. Das gilt auch für den aktuellen Pendergast "Fever Dream", der in der deutschen Übersetzung noch gar nicht erschienen ist, und den es wohl auch wieder nur in verunstalteter, gekürzter Version geben wird ....

Anm.d.Audible-Red.: Wie es aussieht, plant Lübbe Audio die Veröffentlichung einer ungekürzten Version von "Cult" wahrscheinlich noch bis zum Jahresende 2010. Fall der eine oder andere noch warten möchte... Beste Grüße vom Audible-Team!

Zum Glück wenigstens im Original noch ungekürzt

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.10.2010

Nachdem die deutsche Version der Pendergast Reihe ja seit "The Wheel of Darkness" leider nicht mehr in einer ungekürzten Version veröffentlicht wird, bin ich mit beginnend mit "Cemetery Dance" auf das jeweilige Original umgestiegen. Wer genau wie ich mit einem gekürzten Pendergast nicht zufrieden ist, dem seien die Originalversionen wärmstens empfohlen. Der amerikanische Sprecher Rene Auberjonois ist hervoragend, und ich werde mir das im Deustchen durch das Kürzen verunstaltete "Wheel of Darkness" wohl auch noch einmal in der ungekürzten Originalversion gönnen.

Naja

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.03.2009

Relic, Attic und Co. hatten die Latte hochgelegt. Die Story kann diesen Level nicht erreichen. Trotzdem ist das Buch ok, auch wenn ich bzgl. der Figur des Reverents allen vorherigen Rezensionen Recht geben muss; der Reverent ist der Mittelpunkt einer Parallelhandlung, die nicht mehr als ein Lückefüller und hochgradig überflüssig ist. Auch ich hatte mich an Thomas Piper als Sprecher der Pendergast Serie gewöhnt. Detlef Bierstedt kannte ich jedoch schon lange als Sprecher der Myron Bolitar Serie von Harlan Coben. Er macht seinen Job wie gewohnt hervoragend und haucht jeder Person nachhaltig Leben ein. Von daher ist der Bruch hier zwar unschön, aber keinesfalls tragisch !