PROFIL

Frank Esser

Plettenberg, Deutschland
  • 5
  • Rezensionen
  • 11
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 6
  • Bewertungen
  • Klassentreffen

  • Autor: Simone van der Vlugt
  • Sprecher: Tanja Geke
  • Spieldauer: 9 Std. und 32 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.581
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 213
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 214

Als Sabine die Einladung zum Klassentreffen erhält, wird ihr Leben zum Albtraum. Plötzlich stürmen Erinnerungen auf sie ein an eine Zeit vor neun Jahren, die sie längst überwunden zu haben glaubte. Sabine ist vierzehn Jahre alt, als sie zum ersten Mal tief verletzt wird. Ihre beste Freundin Isabel beachtet sie nicht mehr, schlimmer noch, zusammen mit ihren Klassenkameraden quält sie Sabine, die sich immer mehr in die Einsamkeit zurückzieht. Eines Tages verschwindet Isabel spurlos. Jede Suche endet vergeblich, auch ihre Leiche wird nie gefunden. Aber ist Isabel tatsächlich ermordet worden, wie alle in Den Helder glauben? Was ist damals geschehen? Und warum scheint Sabine die Erinnerung an genau jenen Tag verdrängt zu haben?

  • 5 out of 5 stars
  • Tolle Sprecherin, spannender Roman

  • Von Ohrwurm Am hilfreichsten 06.01.2008

Wann gehtŽs endlich los?

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.01.2008

Ich habe das Buch aufgrund der sehr guten Rezensionen gekauft und frage mich inzwischen, woher die kommen.
Der gesamte erste Teil des Downloads passiert fast nichts. Was hier an wirklicher Handlung zu Stunden breitgetreten wird, hätte man locker in 15 Minuten unterbringen können. Falls der Hörer/Leser in eine ähnlich deprimierte Stimmung kommen soll, wie die Hauptdarstellerin, gelingt das prima. Nur wozu?
Es kann hinten raus so spannend sein, wie es will. So viel Anlauf ist einfach zu lang.

9 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Liegen lernen

  • Autor: Frank Goosen
  • Sprecher: Frank Goosen
  • Spieldauer: 3 Std. und 13 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 67
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 26
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 25

Eine Stadt im Ruhrgebiet. Anfang der 80er Jahre. Helmut ist 16, besucht die Oberstufe eines Gymnasiums, hat Eltern, die nicht miteinander reden und eine Mutter, die immer nur wissen möchte, was er eigentlich will. Vom Leben, zum Beispiel.

  • 5 out of 5 stars
  • Amüsant-nachdenklich

  • Von hebthoene Am hilfreichsten 04.02.2007

Eher enttäuschend

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.12.2007

Nach 'So viel Zeit' waren meine Erwartungen an dieses Buch hoch und ich wurde eher enttäuscht. Im ersten Drittel ist es tatsächlich amüsant. Dann flacht es deutlich ab, was auch die vulgäre Sprache nicht besser macht. In der letzten Stunde möchte man dem Protagonisten zurufen 'was soll das, du Weichei?'. Nur noch Probleme, keine Lösungen.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • So viel Zeit

  • Autor: Frank Goosen
  • Sprecher: Frank Goosen
  • Spieldauer: 5 Std. und 14 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 124
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 43
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 43

Die Generation "Liegen lernen" 20 Jahre später mit allen dazugehörenden Erfahrungen: Kinder, Hausbau, große Liebe, Trennung, Tod. Nicht nur der Autor, auch seine Figuren sind erwachsen geworden.

  • 5 out of 5 stars
  • literarischer Rock 'n' Roll

  • Von ccgraetz Am hilfreichsten 17.10.2007

Für alle Ü40 Pflicht

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.12.2007

Eine Gruppe Mitvierziger erlebt statt Midlife Crisis Sex ohne Drugs durch RockŽnŽRoll.
Wenn man halbwegs im passenden Alter ist, kann man sich mit mindestens einem der Protagonisten identifizieren und möchte spätestens nach dem 1. Drittel des Buches dazugehören.
Unter 30 versteht man aber wahrscheinlich nur Bahnhof und ab 50 fehlt einem das Verständnis...
Der Autor liest selbst, was er ebenfalls gut kann.

Laura, Leo, Luca und ich
    
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Stefan Maiwald
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Stefan Maiwald
    
    


    
    Spieldauer: 3 Std. und 44 Min.
    2 Bewertungen
    Gesamt 3,5
  • Laura, Leo, Luca und ich

  • Autor: Stefan Maiwald
  • Sprecher: Stefan Maiwald
  • Spieldauer: 3 Std. und 44 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 2
  • Sprecher
    0 out of 5 stars 0
  • Geschichte
    0 out of 5 stars 0

Wer eine Italienerin heiratet, bekommt die Großfamilie gleich mit dazu � das wird dem Autor schon bald nach der Hochzeit mit allen Konsequenzen klar. "Italienische Namen klingen wie ein Versprechen. Und das ist nicht das Einzige, was eine Italienerin so unwiderstehlich macht... Doch haben Italienerinnen auch schwerwiegende Nachteile.

  • 4 out of 5 stars
  • Amüsant, charmant, unterhaltsam und humorvoll

  • Von Sandra Schink Am hilfreichsten 27.02.2011

Wenig draus gemacht

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.09.2007

Die Unterschiede in Temperament und Kultur innerhalb einer deutsch/italienischen Gemischtehe bergen eigentlich viel mehr Zündstoff, als hier beschrieben wird. Nach der Lektüre von z.B. "Maria, ihm schmeckts nicht", waren meine Erwartungen hoch und wurde nicht erfüllt. Im Vergleich ist dieses Buch eher flau. Aber auch absolut gesehen ist eine "Drei minus" schon schmeichelhaft.Dazu trägt auch die wenig mitreissende Vortragsweise erheblich bei.Tolles Thema, schlapp umgesetzt.

Projekt: Babylon
    
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Andreas Wilhelm
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Gerd Köster
    
    


    
    Spieldauer: 13 Std. und 6 Min.
    638 Bewertungen
    Gesamt 3,8
  • Projekt: Babylon

  • Autor: Andreas Wilhelm
  • Sprecher: Gerd Köster
  • Spieldauer: 13 Std. und 6 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 638
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 125
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 127

Blitz und Donner über den Bergen des Languedoc reißen einen Schäfer aus dem Schlaf. In einer Felshöhle sucht er Schutz vor dem drohenden Unwetter - doch als er sie wieder verlässt, ist er dem Wahnsinn verfallen. Sofort wird das Gebiet um die Felsen abgesperrt und streng bewacht.Was hat es mit der geheimnisvollen Höhle auf sich, deren Wände mit rätselhaften Botschaften in allen Sprachen der Welt versehen sind?

  • 5 out of 5 stars
  • Wage zu hören!

  • Von Matthias Grandis Am hilfreichsten 24.10.2006

Spannend, aber auch mit Schwächen

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.01.2007

Die Idee zur Story ist gut, spannend umgesetzt und es ist trotz des ähnlichen Themas nicht noch ein Dan Brown.Die Variationen des Erzählers, jeder Person einen eigenen Charakter zu geben ist beeindruckend.Leider gibt es viele Nebenhandlungsstränge, die etwas verwirren und zum Teil auch unwichtig sind. Ausserdem hat man spätestens zur Mitte des Buches das Gefühl, die Handelnden könnten mal langsam auf den Punkt kommen. Im letzten Viertel wird es dann richtig versponnen und eher unglaubwürdig, um schlußendlich zu einem angemessenen Ende zu kommen.Trotz Längen und Schwächen fühlte ich mich viele Stunden gut unterhalten.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich