PROFIL

Frau Schmidt

  • 2
  • Rezensionen
  • 10
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 13
  • Bewertungen

Vulminant vom ersten bis zum letzten Satz

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.02.2018

Danke Elena Ferrante für diese unglaubliche Geschichte einer Freundschaft eingebettet in 7 Jahrzehnte zweier unendlich reicher sich gleichzeitig abstoßender und verschmelzender Biografien im jeweiligen politischen und kulturellen Zeitgeist Europas, Italiens und Neapels. Fantastisch einfühlsam und fesselnd gelesen von Eva Mattes.

8 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

We Are Water Titelbild

geht unter die Haut

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.01.2015

Würden Sie We Are Water noch mal anhören? Warum?

Ich höre mir dieses Buch sicher nochmals an, der Umfang und die Vielschichtigkeit der unterschiedlichen Beziehungen der Charaktere zu einander und die Tiefe und Komplexität ihrer Persönlichkeiten haben mich in Bann gezogen. Jede noch so dramatische Biografie kann sich wandeln - auch wenn es manchmal seine Zeit braucht.

Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

Jeder der Charaktere ist bemerkenswert auf seine/ihre Weise, der Einsatz verschiedener Sprecher, die den Leser so hervorragend in die jeweilige Perspektive mitnehmen, ist eine extrem gute Lösung für diesen Roman und hat mir - entgegen meiner ersten ablehnenden Reaktion wieder eine neue Stimme zu hören - im Verlauf extrem gut gefallen, da ich noch tiefer in die Personen eintauchen und vieles nachempfinden konnte bzw. mich vehement abgrenzen konnte gegen den Peiniger. Ich habe das Buch in der Original Fassung gehört und möchte für Nichtmuttersprachler (amerikanisches Englisch) anmerken, das der Akzent des ersten Sprechers (Figur des afro-amerikanischen Malers) für ungeübte Ohren etwas schwer zu verstehen ist - durchhalten, alle anderen Sprecher versteht man leicht.

Welche Szene hat Ihnen am besten gefallen?

Die traumatische Erfahrung der Flut der Kinder, vor allem Annie, ist so greifbar geschrieben, dass ich stellenweise das Gefühl hatte, ich bin selbst auf der Flucht vor den eiskalten, dunklen Wassermassen.

Wenn Sie dieses Hörbuch verfilmen könnten wie würde der Slogan dazu lauten?

We are water - genau wie das Hörbuch, es gibt keinen passenderen Titel. Der Roman erinnert mich an eine Textzeile aus einem Song von Sting - "how fragile we are" - wie zerbrechlich wir sind, wenn man erst die Schichten und Schutzwälle aus Wut, Zorn, Angst und Ohnmacht weg blättert und zum Vorschein kommt, womit die Menschen kämpfen und was sie erlebt haben. Warum sie heute sind wer und was sie sind. Der Roman schafft sehr viel Verständnis und es braucht eine gute Portion Mut sich auf alles einzulassen.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Es ist ein langes Buch und man sollte wissen, sobald man eintaucht, fällt es schwer wieder aufzutauchen. Genau wie unter Wasser, man verliert ein wenig die Orientierung und das Zeitgefühl. Absolut empfehlenswert für mutige Tiefgänger.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich