PROFIL

Markus

  • 18
  • Rezensionen
  • 59
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 72
  • Bewertungen
Sag mal, du als Physiker. Der P.M.-Podcast: Staffel 1 (Original Podcast) Titelbild

nicht alltägliche Alltagsphysik

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.01.2019

Dieser Podcast macht einfach Spaß. Es werden häufig mit vielen interessanten und amüsanten Schleifen ganz alltägliche Dinge zu komplexen physikalischen Zusammenhängen und umgekehrt. Ich kann mich nicht erinnern, mir vorher so professionell aufbereitetes fundiertes Wissen so einfach angeeignet und mich dabei und danach so gut unterhalten gefühlt zu haben.
extra Pluspunkt: Kommentare und E-Mails an die Autoren werden zuverlässig, zügig und ebenfalls fundiert beantwortet. Chapeau!

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Im Alltag Ruhe finden Titelbild

gut für Einsteiger, sonst zu oberflächlich

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.09.2018

Das Hörbuch ist nicht besonders lang und es geht auch nicht besonders in die Tiefe. Angenehm finde ich, dass es einige Tipps und Hinweise für den Alltag gibt, um ins "Hier und Jetzt" zu finden. ansonsten wenig Substanz. die Ideen in diesem Buch gibt es praktisch in allen anderen auch, die sich mit dem Thema befassen. wer also schon eines gelesen oder gehört hat, kann sich dieses hier vermutlich sparen.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Die innere Ruhe kann mich mal Titelbild

Der Titel ist praktisch der komplette Inhalt

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.09.2018

Dieses Hörbuch war für mich eine große Enttäuschung. Der Titel hat mich sehr angesprochen und ich hatte erhofft, einige Ideen zu gewinnen, wie man dem mittlerweile stark strapazierten Thema Meditation und innerer Frieden praxisnah und lebensecht begegnen kann. der Inhalt war für mich aber dann eher eine Wiederholung der These, dass man nicht alles so ernst nehmen soll und es große Meister auch nicht immer getan haben. Es gibt viele Geschichten, die das dann beweisen sollen und das war's.
Ich habe das Buch nicht länger als eine Stunde angehört - und das unter würziger Anstrengung - und dabei bleibt es auch. Schade.

4 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Origin Titelbild

anders als die Vorgänger und genau so fesselnd

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.10.2017

in dieser Geschichte ist nicht die ständige Jagd auf Robert Langdon, sondern die Verschwörungstheorie selbst im Mittelpunkt. die Geschichte nimmt wie üblich einige Wendungen, manche etwas zu vorhersehbar, andere lösen sich zu einfach oder von selbst auf. Manche Theorien oder Behauptungen regen dafür sehr zum Nachdenken an.
Alles in allem beinhaltet das Buch wieder einmal eine gelungene Geschichte, bei der ich selbst nach 18 Stunden Hörzeit traurig bin, dass es "schon" vorbei ist.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Die Psychologie des Überzeugens Titelbild

Sehr viele gute Fakten, zum Schluss zu reisserisch

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.08.2017

Sehr gut aufbereitetes und vorgetragenes Buch mit wissenschaftlichen Belegen der Aussagen. Einzig der zu heftige Aufruf zum Widerstand gegen die Methoden hat mich sehr gestört.
Die Erklärungen der Methoden, psychologischen Prozesse und möglicher Maßnahmen zum Schutz gegen Manipulation war dagegen sehr aufschlussreich und ist für das tägliche Leben äußerst praktisch.
Für mich ein sehr empfehlenswertes Werk.

10 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Monkey Management Titelbild

Wertvoll und praktisch orientiert

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.01.2017

Besonders hervorzuheben ist die praktische Umsetzbarkeit und die konkreten Tipps zur Realisierung des Konzepts. Im Gegensatz zu vielen anderen Büchern werden die Themen nicht nur benannt und die Problematik dargestellt, sondern es gibt nachvollziehbare Handlungsempfehlungen für jeden besprochenen Bereich. Das macht das Buch unglaublich wertvoll.
Schade ist dass es keine Checklisten als PDF dazu gibt, aber man kann sich auf der Website des Autors registrieren und verschiedene Dinge herunterladen, wenn man das Buch gekauft hat. Top.
Christian Schult (der Sprecher) finde ich sehr gut, er ist jedoch meiner Meinung nach bei Dokumentationen u. ä. besser eingesetzt. Manchmal hört man deutlich wo geschnitten wurde und dass die Aufzeichnungen zu verschiedenen Zeitpunkten erfolgt sind. Das ist manchmal nervig, aber es tut der Qualität des Werks inhaltlich natürlich keinen Abbruch. Und darum ging es mir hauptsächlich. Von daher: Zeit und Geld sehr gut investiert.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Schnelles Denken, langsames Denken Titelbild

sehr gutes Werk, aber teils schwere Kost

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.09.2016

die Gedanken und das wissen, das dieses Werk vermittelt ist von hohem Wert für das tägliche Leben und dafür, Denkfehler zu erkennen und womöglich zu vermeiden. im Gegensatz zu Werken von z.B. Rolf Dobelli und anderen eher oberflächlichen “Ratgebern“, handelt es sich hier um ein wissenschaftliches Werk, das zwar mit Beispielen aufgelockert ist, aber teils große Aufmerksamkeit verlangt. mir persönlich fällt es mit jedem Kapitel etwas schwerer, mich darauf zu konzentrieren und ich muss immer mal zurück und noch einmal hören, um dabei zu bleiben.
Ich empfinde es aber als großartiges Werk zweier hervorragender Wissenschaftler und höre es gerne wieder. zur Unterstützung und als Nachschlagewerk habe ich mir auch das gedruckte Exemplar bestellt.

Liberation Upon Hearing in the Between Titelbild

Humorvolle und ernsthafte Darlegung

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.09.2016

zuerst der Grund für den nicht gegebenen fünften Stern. : der Mitte des Buches gibt es (da es sich um die Aufzeichnung eines Live Seminars handelt), eine längere Meditation. Nachdem ich das Buch auch gerne im Auto höre, man aber nicht einfach drüber springen kann (innerhalb eines Kapitels), ist das nervig.
Ansonsten ist das Buch in jeder Hinsicht ein Genuss und eine Bereicherung. die Inhalte werden an verständlichen Beispielen und mit viel Humor authentisch vermittelt. Das zugrunde liegende Werk empfand ich als wesentlich schwererer zu verstehen und ich bin froh, dieses Buch hier als Erläuterung und als Lehrwerk zu haben.
Ich höre es nun schon mehrere Male und ich freue mich drauf, es wieder zu hören.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Der Schwarze Schwan: Konsequenzen aus der Krise Titelbild

Unwissenschaftliche selbstherrliche Abrechnung

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.02.2016

Was braucht dieses Hörbuch, um für Sie zu einem 4- oder 5-Sterne Hörerlebnis zu werden?

Die Ideen und Gedanken von Nassim Taleb sind jede für sich ein Grund, sich intensiv und kritisch damit auseinanderzusetzen. Die Form, wie sie in diesem Buch dargebracht werden, sind einfach unterirdisch und seinem Genius nicht würdig. Mich interessiert nicht ständig, mit wem er wann wie schnell spazieren geht, wer ihm zuhört, wer ihn kritisiert und dass er alles voraussieht und sich damit Gewinne erwirtschaftet. Genau das ist aber der Inhalt dieses Buchs. Ich fühle mich nach dem Hören, als wäre ich ein völliger Idiot, wenn ich nicht seine Art zu denken komplett übernehme, denn er hat das Allwissen. Alle anderen nicht, aber man kann sich ja ihm anschließen. Diese Ausreißer gehen zu Lasten der wirklich wissenschaftlichen Betrachtung und Erläuterung der - wie gesagt - sehr guten Gedanken. Schade, denn die meisten Gedanken sind sicher fundiert und untermauert.

Hat Sie Der Schwarze Schwan: Konsequenzen aus der Krise nun im Hinblick auf andere Bücher dieses Genres beeinflusst

Nein, Taleb ist ein Unikum. Das weiss man. Insofern gibt es keinen Effekt auf andere Bücher dieses Genres. Dass er selbst Rolf Dobelli empfiehlt, ist mir jedoch ein Rätsel.

Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit Andreas Herrler gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

-

Sie mochten dieses Buch nicht ... Haben Sie vielleicht irgendwelche rettenden Maßnahmen dafür?

Es war okay, es zu hören, aber ich werde es in Zukunft meiden. Vielleicht hilft es, vorher das "erste" Buch "Der schwarze Schwan" zu hören. Es wird oft darauf verwiesen. Ich persönlich möchte es mir nicht mehr antun.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Das Buch ist für Querdenker, für Menschen, die gerne hinterfragen, Denkfehler aufdecken wollen sehr gut geeignet, um Impulse zu erhalten. Ich bleibe jedoch bei den sachlicheren Autoren wie Amos Tversky, Daniel Kahneman oder Dan Ariely.

Die Kunst des klugen Handelns Titelbild

Oberflächlich, platt, teils irreführend

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.01.2016

Würden Sie es noch mit einem anderen Hörbuch von Rolf Dobelli und/oder Frank Elstner versuchen?

Für dieses Thema würde ich Rolf Dobelli nicht mehr wählen.

Was hat Sie am meisten an Rolf Dobellis Geschichte enttäuscht?

Die Inhalte sind einseitig recherchiert, basieren auf eigenen Erfahrungen, die weit nicht immer mit dem übereinstimmen, was wirklich ist. Manches wirkt stark konstruiert und keinesfalls wissenschaftlich hinterfragt.

Welche drei Worte charakterisieren Ihrer Meinung nach am besten die Lesung von Frank Elstner?

Der Sprecher liest das Buch wie ein Opa einem Kind eine Gute nacht Geschichte vorliest. Das ist sympathisch, aber einem Sachbuch nicht angemessen. Es entsteht der Eindruck, er identifiziert sich nicht mit dem Inhalt, sondern "verliest" das Werk einfach. Manchmal passt die Betonung nicht.

Welche Emotionen hat dieses Hörbuch bei Ihnen ausgelöst? Ärger, Betroffenheit, Enttäuschung?

Ich war enttäuscht, wie wenig greifbarer und nutzbarer Inhalt in dem Buch enthalten ist.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Wer noch nie Berührung mit dem Thema "Menschliches Denken und Denkfehler" hatte, kann mit diesem Werk feststellen, dass es diesen Effekt gibt. Wer sich ernsthaft damit auseinander setzen und etwas lernen möchte, der greift viel besser zu Daniel Kahnemann/Amos Tversky, Dan Ariely oder Nassim Taleb.Besonders empfehlenswert finde ich "Denken hilft zwar, nutzt aber nicht" und "Schnelles Denken, langsames Denken".

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich