PROFIL

Jochen

Heimstetten,Deutschland
  • 299
  • Rezensionen
  • 2.342
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 323
  • Bewertungen
  • Bretonisches Leuchten

  • Kommissar Dupin 6
  • Autor: Jean-Luc Bannalec
  • Sprecher: Gerd Wameling
  • Spieldauer: 9 Std. und 14 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.427
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.342
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.338

Am Strand liegen, nichts tun - zwei Wochen lang? Für Commissaire Dupin eine unerträgliche Vorstellung. Zum Glück, muss man fast sagen, verschwindet eine Frau vor den Augen der Hotelgäste spurlos und auf eine Abgeordnete, die im Clinch mit den örtlichen Landwirten liegt, wird ein Anschlag verübt. Wenig später erschüttert der Fund einer Leiche den Küstenort Trégastel.

  • 4 out of 5 stars
  • Gute Unterhaltung mit Urlaubsfeeling

  • Von Anidda Am hilfreichsten 08.10.2017

Urlaub eben

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.11.2017

Irgendwann erlebt jeder Seriendedektiv einen Fall im Urlaub. Nun also auch der gute Dupin. Wie er und seine Claire sich ständig belügen soll witzig sein, ich fand es öde. Der Fall selbst ist auch sehr konstruiert. Alles in allem der schwächste Teil der Serie.

  • Die fremde Königin

  • Otto der Große 2
  • Autor: Rebecca Gablé
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 28 Std. und 8 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.041
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.855
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.836

Anno Domini 951: Der junge Gaidemar, ein Bastard vornehmer, aber unbekannter Herkunft und Panzerreiter in König Ottos Reiterlegion, erhält einen gefährlichen Auftrag: Er soll die italienische Königin Adelheid aus der Gefangenschaft in Garda befreien. Auf ihrer Flucht verliebt er sich in Adelheid, aber sie heiratet König Otto. Dennoch steigt Gaidemar zum Vertrauten der Königin auf und erringt mit Otto auf dem Lechfeld den Sieg über die Ungarn.

  • 5 out of 5 stars
  • Gute Unterhaltung

  • Von Maria Am hilfreichsten 10.05.2017

Peiniger, Prediger und jede Menge Panzerreiter

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.09.2017

Den ersten Teil,habe ich auch gehört, konnte mich aber kaum noch daran erinnern. Er war aber gut genug, dass ich mir nun Teil 2 angehört habe. Teil 2 ist besser. Vor allem der Beginn hat mir gut gefallen.

Manchmal wirds ein bisschen viel mit all den Adligen, Hofdamen und bösen Buben. "Das Lied von Eis und Feuer" hatte zwar etwa 10x soviele Charaktere, dennoch muss man dabeibleiben und sollte das Hörbuch nicht auf Wochen "strecken".

Mir hats gut Gefallen. Der "Twist" mit dem Knappen fand ich gelungen.

Fazit: Gutes Hörbuch von Rebecca Gable, welches nicht an ihre besten (Die Siedler von Catan" und "Das Lächeln der Fortuna") heranreicht. Detlev Bierstedt liest solide bis gut.

  • Alien Biosphere

  • Autor: Roland Enders
  • Sprecher: Michael Hansonis
  • Spieldauer: 11 Std. und 37 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 224
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 214
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 215

Wir schreiben das Jahr 2048. Die bevorstehende Eröffnung des Themenparks Alien Biosphere bestimmt die Medien. Dieser riesige unterirdische Komplex präsentiert auf sechs Habitat-Ebenen die fremdartigen Lebewesen von Gaia - des ersten Planeten außerhalb unseres Sonnensystems, auf dem Leben entdeckt wurde. Einige Gruppen handverlesener Gäste dürfen das Reservat schon vorab erkunden, unter ihnen die junge Journalistin Laura. Da beginnt der Horror.

  • 5 out of 5 stars
  • Überraschend gut!

  • Von Gabriela Scholl Am hilfreichsten 19.06.2017

Ja wie sterben sie denn?

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.09.2017

Der Vergleich mit Jurassic Park bietet sich an. Sehr ähnliches Setting, jedoch deutlich schwächer.

Man fragt sich eigentlich nur "wer stirbt als nächstes?" und vor allem "wie sterben sie denn dieses mal?" Meist werden die Mitglieder verschiedener Gruppen von irgendeinen Wesen, das immer anhand bekannter Tiere beschrieben wird, verschlungen. Ich habe das Hörbuch vor ca. 6 Wochen zu Ende gehört und kann mich schon gar nicht mehr daran erinnern wie das nun war mit der Verschwörung. Gab es überhaupt eine? Wer war nun verantwortlich dass alles gleich zur Eröffnung in die Hose ging? Ist auch egal.

Das Hörbuch ist kein totaler Flop. Gut ist es aber wirklich nicht.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Monteperdido: Das Dorf der verschwundenen Mädchen

  • Autor: Agustín Martínez
  • Sprecher: Vera Teltz
  • Spieldauer: 14 Std. und 14 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 329
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 317
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 316

Ein abgelegenes Dorf in den Pyrenäen: Ana und Lucía machen sich nach der Schule auf den Heimweg. Doch die beiden 11-Jährigen kommen nie zu Hause an. Fünf Jahre später wird in einer schwer zugänglichen Schlucht in der Nähe des Dorfes ein Auto gefunden. Der Fahrer ist tot, aber ein Mädchen hat schwer verletzt überlebt. Schon bald stellt sich heraus, dass das Mädchen die inzwischen 16-jährige Ana ist. Doch von Lucía fehlt nach wie vor jede Spur. Das Dorf ist in Aufruhr.

  • 5 out of 5 stars
  • Monteperdido

  • Von MeloftheShell Am hilfreichsten 13.03.2017

Ein Ort für die Ewigkeit auf spanisch

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.06.2017

Der Roman "Ein Ort für die Ewigkeit" von Val McDermid ist für mich einer der besten Romane wenn es um das Thema abgeschiedenes Dorf lehnt Ermittler ab.

Hier die spanische Version davon. Durchaus gut. Mit der ein oder anderen Wendung, die doch sehr unerwartet kamen. Hat mir gut gefallen. Die Auflösung fand ich dann noch so okay. Vielleicht ein wenig unspaktakulär und, was die Motive des Täters angeht, auch unglaubwürdig.

Vera Teltz liest gut, kann aber nicht mit den Top-Vorlesern der Branche (Nathan, Nöthen, Kuhnert, Fröhlich) mithalten.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Wege der Macht

  • Die Clifton-Saga 5
  • Autor: Jeffrey Archer
  • Sprecher: Erich Räuker
  • Spieldauer: 14 Std. und 33 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.261
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.172
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.168

Harry Clifton erfährt bei einem Besuch in New York, dass der mit ihm befreundete Schriftsteller Anatol Babakow in Sibirien gefangen gehalten wird. Harry will alles tun, um Babakow zu helfen - und bringt sich damit in tödliche Gefahr. Währenddessen schlägt für seine Frau Emma, die der Barrington Schifffahrtsgesellschaft vorsteht, die schwerste Stunde.

  • 5 out of 5 stars
  • Spannend ohne Ende - mit Cliffhanger

  • Von Sunsy Am hilfreichsten 14.04.2017

Harry als James Bond im kalten Krieg

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.06.2017

Dieser 5. Teil hat mir wieder besser gefallen als die Teile 3 und 4. Der Clivehänger aus Teil 4 wird gut gelöst und dann geht auch schon nahtlos weiter mit den üblichen Intrigen und Aufs und Abs der Clifton und Barringham Familie.

An der ein oder anderen Stelle habe ich mich ein wenig schwer getan wieder rein zu finden nach ein paar Monaten Clifton-Pause. Ich konnte mich nicht mehr richtig an den Komplott gegen Lady Samantha erinnern. Irgendwas mit getimten Aktionkauf oder so. Egal, insgesamt hat es wieder mächtig Spaß Harry, Giles und Emma zu folgen. Insgesondere der Abstecher von Giles nach Amerika und der familiäre Kontakt dort hat mich sehr gerührt.

Harrys Abenteuer in Rußland ist jedoch arg hahnebüchen. Er will mal eben James Bond spielen und kann sich nicht vorstellen, dass er unter Beobachtung steht? Naja!

Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Fireman

  • Autor: Joe Hill
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 25 Std. und 12 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 576
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 562
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 560

Eine weltweite Pandemie ist ausgebrochen, und keiner ist davor gefeit: Alle Infizierten zeigen zunächst Markierungen auf der Haut, bevor sie urplötzlich in Flammen aufgehen. Die USA liegt in Schutt und Asche, und inmitten des Chaos versucht die Krankenschwester Harper Grayson, sich und ihr ungeborenes Kind zu schützen. Doch dann zeigt auch sie die ersten Symptome. Jetzt kann sie nur noch der "Fireman" retten.

  • 5 out of 5 stars
  • Wie der Vater ,so der Sohn

  • Von Christiane Am hilfreichsten 24.05.2017

Komm, lass uns gemeinsam leuchten!

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.06.2017

Mein erster Roman von Joe Hill. Dass der Apfel nicht weit vom Stamm fällt wurde schon öfter gesagt. Es stimmt! Der Roman ähnelt den "großen" King-Romanen sehr. Im positiven Sinn.

So ganz gefesselt, dass ich unbedingt jede freie Minute weiterhören musste, hat mich Fireman nicht. Sehr gut gefallen hat mir die Geschichte dennoch. Wenn man der Geschichte folgt ertappt man sich unweigerlich, dass man sich selbst verschiedene Wege ausdenkt wie es weitergehen könnte. Ich hatte den Eindruck, dass in Sachen Spannung mehr drin gewesen wäre.

Solche dystopischen Themen gefallen mir sehr. Die Seuche und ihre Auswirkung auf die Menschheit hätte noch ausführlicher behandelt werden dürfen. Aber sei es drum, Harpers und Johns Geschichte hat mir sehr gefallen. Das ein oder andere Mal war es mir dann ein wenig zu übersinnlich, Stichwort Phönix.

David Nathan liest tadellos. Derzeit höre ich "Alien Biosphäre". Da merkt man schon sehr was ein Topvorleser gegenüber einen geübten Vorleser ausmacht. Die Story bekommt noch einen Zacken mehr Drive.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Macht

  • Autor: David G. L. Weiss
  • Sprecher: Ulrike Kapfer
  • Spieldauer: 15 Std. und 3 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 104
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 97
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 97

Der grausige Selbstmord eines Schulfreundes ist eine böse Nachricht für Josephine Mahler, Dozentin für Ethnologie in Frankfurt. Die Rückkehr nach Wien wird für sie zur Konfrontation mit der Vergangenheit. Gemeinsam mit ihrer Jugendliebe, dem exzentrischen Ex-Soldaten Gernot Szombathy, schlittert sie in tödliche Verstrickungen. Ihr Gegenspieler mordet nach einem ganz bestimmten System, und seine Ziele sind hochgesteckt. Ist er ein Mann mit einer Vision - oder doch nur ein Wahnsinniger?

  • 2 out of 5 stars
  • Verworren und undurchsichtig..

  • Von Lea Vogt Am hilfreichsten 10.08.2016

Mühsam

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.04.2017

Die Geschichte konnte mich zu keinen Augenblick packen. Teilweise sehr konstruiert. Ich denke, einen weiteren Roman der Autorin kann ich mir sparen.

  • Der Marsianer

  • Autor: Andy Weir
  • Sprecher: Richard Barenberg
  • Spieldauer: 12 Std. und 36 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 8.877
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 8.457
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 8.451

Gestrandet auf dem Mars - Das Science Fiction Ereignis des Jahres! Bei einer Expedition auf dem Mars gerät der Astronaut Mark Watney in einen Sandsturm und wird bewusstlos. Als er aus seiner Ohnmacht erwacht, ist er allein. Auf dem Mars. Ohne Crew. Die spektakulärste Rettungsmission um das Überleben eines einzelnen Menschen beginnt.

  • 5 out of 5 stars
  • Überleben auf dem Mars

  • Von Sunsy Am hilfreichsten 20.10.2014

Da war mehr drin

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.04.2017

Die Idee der Story ist toll. Insgesamt war es mir aber zu viel technisches Schnickschnack. Die Handlung um die Crew hätte ausführlicher sein dürfen. Ich habe nicht so mitgefiebert wie man anderer Rezensent obwohl es teilweise sehr spannende Momente gab.
Kein Reinfall, aber auch kein Superroman.

  • Teufelsgold

  • Autor: Andreas Eschbach
  • Sprecher: Matthias Koeberlin
  • Spieldauer: 15 Std. und 40 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 4.112
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 3.913
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 3.918

Nach dem Ende der Kreuzzüge taucht er das erste Mal auf: der Stein der Weisen, mit dem man Gold machen kann - gefährliches Gold, radioaktives Gold nämlich. Der Stein erscheint, als ein Alchimist Gott verflucht, und er zieht eine Spur der Verwüstung durch Europa. Die Deutschordensritter erklären es zu ihrer geheimen neuen Aufgabe, ihn zu finden und sicher zu verwahren. Für alle Ewigkeit. Doch in unserer Zeit kommen zwei Brüder, die unterschiedlicher kaum sein könnten, dem wahren Geheimnis des Steins auf die Spur: Er ist ein Schlüssel - ein Schlüssel, der unser aller Leben zum Guten hin verändern könnte. Oder öffnet er die Pforten der Hölle?

  • 5 out of 5 stars
  • Von der Vergeblichkeit des Strebens

  • Von Udolix Am hilfreichsten 03.11.2016

Eine Story - 2 unterschiedliche Spannungen

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.04.2017

Die erste Hälfte wo es um Seminare und die historische Geschichte ging fand ich super. V. a. die "Rückblicke" ins Mittelalter sind sehr gelungen.
Als es ab ca. der Hälfte vollkommen unglaubwürdig wurde, hätte ich am liebsten abgeschalten. Hier hat es Eschbach total übertrieben. Zum Schluss war ich froh, als ich durch war. Sehr schade um die starke erste Hälfte.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Krone des Schicksals

  • Autor: Richard Dübell
  • Sprecher: Reinhard Kuhnert
  • Spieldauer: 17 Std. und 14 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 330
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 310
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 308

Orphanus, der Einzigartige. Der bedeutendste Edelstein in der Reichskrone. Um kein anderes Juwel ranken sich so viele Legenden. Aus dem Blut und den Tränen der Jungfrau Maria soll er entstanden sein. Ein Zeichen göttlicher Legitimation soll er sein. Kaiser stehen und fallen mit diesem Stein. Und im Jahr 1208 verschwindet er. Ein aufregender Abenteuerroman rund um die Machtkämpfe der Staufer und den berühmtesten Dichter des Mittelalters: Walther von der Vogelweide.

  • 1 out of 5 stars
  • LAAAAANGWEILIG

  • Von Maria Am hilfreichsten 10.06.2017

R. Kuhnert trägt die Story

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.04.2017

Die Geschichte ist manchmal langweilig, manchmal unglaubwürdig, meist jedoch interessant. Der überragende Vorleser Reinhardt Kuhnert macht aus diesem mittelmäßigen Historienschinken ein gutes Hörbuch.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich