PROFIL

A. Kehler

Klingenberg
  • 11
  • Rezensionen
  • 19
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 216
  • Bewertungen
Seelengevögelt Titelbild

Unspezifische Phrasen

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.01.2018

Ich glaube verstanden zu haben, was der Autor schreibt. Ja, ich stimme sogar in Teilen zu. Leider besteht das Buch in grossen Teilen aus Phrasen, die nicht messbar sind und manchmal in keiner Relation stehen. Ich habe nach der Hälfte des Buchs abgebrochen. Analytisch m.E. schlecht verfasst. In Teilen sehr polemisch.

Schwach

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.08.2017

Ich fand es eine schwache Fortsetzung einer netten Anfangsidee. Schon das erste Blum-Buch glänzte nicht gerade sprachlich, hielt mich aber durch die Story bei der Stange. Nun aber wird die Handlung abstrus, die Protagonistin reitet sich ein ums andere Mal wider jegliche Vernunft und ihr eigenes Gefühl in Fallen und Sackgassen. Dabei war die Stärke der ersten Folge gerade, dass ich mich mit ihren Beweggründen und Handlungabläufen so wiederfinden konnte.
Es fiel mir sehr schwer, nicht zwischendurch "aufzulegen".
Dazu die abgehackte Intonation der Kurzsätze, die Bernhard Aichner so zu lieben scheint.
Den dritten Band spare ich mir wohl.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Wenn das die Gebrüder Grimm geahnt hätten....

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.09.2010

Wieder einmal Cornelia Funke at her best! Eine intelligent verwobene Geschichte, für helle Teens und junggebliebene Erwachsene packend erzählt. Eine Parallelwelt mit faszinierenden Kreaturen - die wir zum Teil aus Grimms Märchen kennen. Zwerge, Drachen, Schätze, Diebe - was in den Märchen nur oberflächlich bleibt, wird hier zu Ende gedacht. Tolle Ideen!
Wer die "Tinten-"Trilogie (die zum Ende hin doch etwas langatmig wurde) mochte, wird dieses Hörbuch lieben. 5 Sterne von mir für tolle Unterhaltung und ein Versprechen auf Fortsetzung. Schade nur, dass die deutsche Version gegenüber der englischen wieder einmal zeitlich zurückstecken muss.

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Määääh

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.09.2010

Ich scheine der einzige Mann zu sein, der sich dieses Hörbuch zu Ohr geführt hat. Weder die Handlung noch die Sprecherin konnten mich überzeugen. Es war eher mühsam, doch bis zum Ende dran zu bleiben. Hätte ich doch mit dem ersten Teil anfangen sollen?
Gebe ich Frau Swann noch eine Chance? Vielleicht im tiefsten Winter, wenn ich die Vorstellung eines wärmenden 'Wollpullovers behaglich finde. Bis dahin lade ich mir, wenn ich Spannung möchte, lieber etwas Bewährtes herunter, z.B. eine Tess Gerritsen....

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Hatari! Montana Titelbild

Bemühte Story auf Groschenroman-Niveau

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.07.2010

Im Fäkaljargon, der allenfalls juvenile Groschenromanleser begeistert, jagt ein abgedroschenes Klischee das andere im unnötig blutrünstigen, letztlich vergeblichen Bemühen, aus skurrilen Ideen einen halbwegs schlüssigen Plot zu formen. Der Sprecher entgleist bei seinen Bemühungen, jedem Charakter eine eigene Stimmlage zu verleihen, bisweilen ins schrille. Nur 2 Sterne

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Mittelprächtiges Cowboy-Gehabe

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.11.2008

Die Wa(h)re (?) Geschichte, wie Multimillionär Ross Perot zwei seiner Angestellten aus dem Iran des islamischen Revolutionsbeginns herausholt. Der Anfangs von einer nachvollziehbaren Empörung über die Ungerechtigkeit getragene Plot mutiert im zweiten Teil zu einer Aufzählung von Episoden, in denen sich die Horde rüpelhafter Texaner mit unvorstellbaren Mengen an verfügbarem Geld ohne jegliche eigene Raffinesse aus dem als primitiv dargestellten Iran und der Türkei freikauft. Gewöhnungsbedürftig die Erzähler (teils sehr schnell sprechend), die sich nach nicht nachvollziehbarem Muster plötzlich abwechseln, teils nur für wenige Sätze.Weil's von Ken Follett gewohnt spannend erzählt wird, dennoch 3 Sterne.

2 von 16 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

The Quest Titelbild

Routinierte Unterhaltung

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.11.2007

Taita, der geniale Eunuch in einem weiteren Epos. Seine Reise zur Rettung des von einem Fluch heimgesuchten Ägypten fesselt von der ersten bis zur vorletzten Seite. Dass Wilbur Smith packend schreiben kann, hat er in Dutzenden Büchern bewiesen - so auch hier. Aber wie er diesmal stets neue magische Tricks hervorzaubert, um die aussichtslos erscheinende Situation zum guten Ende zu wenden, erinnert ein wenig an den "Deus ex machina" des Theaters, an eine Notlösung. Absolut hörenswert, gute Unterhaltung, ein Muss für Smith-Fans - aber die ersten Werke waren origineller. Dennoch 4 Sterne - schon des Kultfaktors wegen.

Schauriges für Hartgesottene

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.11.2007

Der coole Killer Joe spielt den debilen Putzdepp und mordet fortgesetzt unter der Nase der Polizisten. Als er sich seiner Sache jedoch zu sicher wird, muss er feststellen, dass es noch andere Mitspieler gibt, die ihm unangenehme Überraschungen, der Geschichte unerwartete Wendungen und dem Hörer gruselnde Gänsehaut bereiten.Die detaillierten Schilderungen prädestinieren dieses Hörbuch für reife Persönlichkeiten über 18. Hoffentlich findet Joe keine Nachahmer... Sehr spannend allemal für 4 Sterne!

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Mutige Mädchen aufgepasst!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.11.2007

Eine tolle Geschichte von den Abenteuern der Möchtegern-Ritterin Igraine, die das elterliche Schloss gegen Schurken verteidigen muss, weil sich die Zauberer-Eltern durch einen Versprecher in Schweine verwandelt haben. Cornelia Funke erzählt wieder einmal so genial, dass man sich auch als Erwachsener nur zu gerne in ihre mit Phantasie und ein wenig Magie gewürzte Welt hineinversetzen lässt.Die britische Stimme der Vorleserin ist zwar manchmal ein bisschen flott, das passt aber zum Tempo der Geschichte. Nur zu schade, dass keine deutsche Version dieses Hörbuchs vorliegt: so bleibt es der Altersklasse Mädchen verschlossen, der man es nur zu gerne verschenken würde. 5 Sterne!

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Saugut und packend

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.08.2007

Auch als "Erwachsener" ließ ich mich gerne und tief in Cornelia Funkes Fantasie-Welten entführen. Zutreffend die Textstelle, dass man bei einem packenden Buch sich immer wird an die Situation erinnern können, an dem man es zum ersten Mal las: ich radelte im Nebel auf Gomeras Bergstraßen.Die Figuren versprühen LEBEN (auch wenn sie in diesem Fall "nur Buchwesen" sind) und ich freue mich auf den Nachfolgeband.Warum nicht mehr davon auch auf Deutsch??

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich