PROFIL

wiedeck

Frankfurt a. Main, Deutschland
  • 15
  • Rezensionen
  • 27
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 57
  • Bewertungen

Unlyrisch aber schön!

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.09.2012

Ich muss gestehen, ich höre Wecker furchtbar gerne. Gedichte von ihm vorgelesen bekommen für mich noch mehr Farbe und Sprachkraft als sie sowieso schon besitzen.
Live ist das besonders reizvoll, aber auch als Hörbuch / CD.

Rilke klingt bei ihm seltsam unlyrisch, aber gerade das ist das Spannende an diesem Hörbuch.

Nur das Klaviergeklimpere im Hintergrund ist nervig. Klavierimprovisationen sind nicht so sein Talent.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Tintentod Titelbild

Lesens- & hörenswerte Trilogie - mehr als Fantasy!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.01.2012

Mir haben alle drei Bände sehr gut gefallen; das liegt sicher auch an Rainer Strecker, dem ich stundenlang - das ist im Falle der Tintenwelt ja nun wirklich keine Übertreibung - zuhören kann. Persönlich hat mir der dritte Band am besten gefallen. Innen- und Außenwelt der Personen sind stimmig und spannend beschrieben, besonders, wie sich die Charaktere in der Geschichte entwickeln und verändern.
Mir kommen die beiden letzten Teile, auch Tintentod, nicht so gewalttätig vor, wie von Vorrezensenten getadelt, so ist das Leben eben und so war es im Mittelalter, an das sich die Tintenwelt über lange Strecken anlehnt, sicher noch mehr. Gut und Böse halten sich die Waage und auch die dunklen Figuren sind so intensiv und plastisch beschrieben, dass sie einem, wie der Natternkopf, in ihrer bösen Einsamkeit fast leid tun.
Auch die "Guten" tragen in der Trilogie ihre finsteren Anteile in sich und Cornelia Funke lässt diese zu Wort kommen, ohne dabei in Klischees abzugleiten.

Ich finde alle drei Teile sehr hörens- und lesenswert, für Erwachsene und ältere Kinder. Fantasy lese ich so gut wie nie, ich finde die Geschichten in der Regel im Grunde langweilig und offensichtlich ausgedacht. Die Tintentrilogie jedoch ist eine verzauberte Welt wie im Mittelalter, auch wenn sie erdacht ist, ist sie auf der Gefühlsebene realitätsnah und stimmig und das macht sie so spannend.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

kein guter zweiter Band

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.01.2012

als zweiter Band im Vergleich zu Glennkill, das mir sehr gut gefallen hat, ist Garou langatmig und ohne Spannung. Eine selbst für Schafe ziemlich an der Nase herbeigezogene Geschichte, die nicht überzeugt und farblos bleibt, zumal sie auch nicht besonders gut geschrieben ist.
Würde man nur den zweiten Band, also Garou, lesen und kennen, wäre es sicher eine nette Geschichte mit der hübschen Idee, die Welt aus Schafsaugen zu sehen.

Von Andrea Sawatzki, die auch Glennkill gelesen hat, gut gemacht, deswegen 2 Sterne.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Solide spannend

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.11.2011

Bis auf wenige Passagen ist die Spannung des Buches eher solide als furios. Aber wie alle Katzenbach-Romane dennoch ein richtiger Psycho-Thriller, wobei die Betonung auf Psycho liegt. Das ist bei einem Sohn einer Psychoanalytikerin auch zu erhoffen.
Der Konflikt der Personen ähnelt sich im "Patient", "Fotograf" und "Rätsel".
Es geht um den Abgrund innerhalb der Familie (oder dem familienähnlichen Analytiker, wie in "Der Patient") und der eigenen Person.
Das ist spannend, wenn man sich für solche Fragen interessiert und das Buch ist toll gelesen.
Der Hintergrundplot eines 51. Bundesstaates der US hat fast etwas politisches, ist aber irgendwie ungeschickt beschrieben.
Schriftstellerisch ist es kein Highlight, aber das schadet dem Hörbuch nicht. Ich fand es trotz aller Kritik toll und habe es gern gehört.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Hoffentlich schreibt Shpancer weiter

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.11.2011

Interessantes, spannendes Hörbuch, das ich gerne ungekürzt gehört hätte. Weil es mir so gut gefallen hat und neben der Spannung auch einige überlegenswerte Gedanken enthält, habe ich mir das Buch im Original auf englisch gekauft und muss sagen, das Hörbuch ist besser. Sprachlich ist das Buch nicht so gelungen, der Sprechen macht das im Hörbuch mehr als wett.
Trotzdem ein Autor von dem ich gerne mehr lesen oder hören würde.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

spannend

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.06.2009

spannend, unterhaltsam, gut geschrieben, gut gelesen - die Hörbuch hat mich über seine gesamte Länge gefesselt und ich würde es uneingeschränkt empfehlen.
Ich habe es bis tief in die Nacht gehört, ohne den iPod ausschalten zu können, denn dafür war es zu spannend und das obwohl Hörbücher abends oft quasi Gute-Nacht-Geschichten sind und nur wenige Minuten vergehen, bis die Müdigkeit kommt. Bei diesem Buch keine Spur davon!

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Merlin. Der Druide von Camelot Titelbild

sprachlich mühsam...

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.06.2009

Ich bin mitten drin, aber vom Hören schon so ermattet, dass ich doch eine Rezension schreiben möchte.
Ein spannender Stoff, allerdings - wie vom Vorschreiber beschrieben - nicht gerade ein sprachliches Meisterwerk. Wie oft z.B. 'der 70jährige...' vorkommt, mag man gar nicht zählen. Auch der dauernd gleiche Satzbau mit vorangestellten Adverbien und altertümlichem Satzbau verlangt dem Hörer Ausdauer ab, zumal der Sprecher kein sprachliches Feuerwerk entzündet, sondern der Text auf kleiner Flamme vor sich hin köcheln lässt.
Wegen des an sich interessanten Themas aber doch 3 *
Für Hörer, die sich einen spannenden, historischen Roman erhoffen nur bedingt zu empfehlen. Für Hörer, die einen etwas unterhaltsamen Geschichtsüberblick über Druiden, Merlin etc. suchen sicher, ziemlich gut.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Wer danach noch im Supermarkt einkauft...

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.09.2008

..., nö, gibtŽs wahrscheinlich nicht.Tolles Buch über die Qualität von Essen und Kochen. Ganz elementar, ohne den Öko-Zeigefinger, einfach nur genußgesteuert. Das Buch hat mir sehr viel Spaß gemacht und mich (und meine Küche und die die davon partizipieren) bereichert. Wer gerne mit allen 5 Sinnen isst und trinkt, sollte dies Buch hören. Ich werde es mir auch noch in Papierform kaufen.Wer nach dem Motto isst, Hauptsache es macht satt, wird entweder eine neue Welt entdecken oder das Buch nach kurzer Zeit beiseite legen.Ich fandŽs toll!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Taxi Titelbild

Taxis sieht man dauernd, trotzdem...

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.09.2008

ist das Buch spannend und ungewöhnlich. Hat richtig Spaß gemacht, es zu hören. Auch toll gelesen. Schade, dass es gekürzt ist, ich hätte es gerne ganz gelesen!

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

spannender Tiefgang

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.05.2007

Ein tolles Hörbuch, das keine Minute langweilig und dabei nicht oberflächlich ist. Super auch, dass es nicht gekürzt ist! Hervorragend auch der Vorleser. Empfehlung: unbedingt hören!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich