PROFIL

manuela Püschel

  • 47
  • Rezensionen
  • 10
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 49
  • Bewertungen
  • Monster 1983: Die komplette 3. Staffel

  • Autor: Ivar Leon Menger, Anette Strohmeyer, Raimon Weber
  • Sprecher: David Nathan, Luise Helm, Simon Jäger, und andere
  • Spieldauer: 11 Std. und 8 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 3.559
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 3.440
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 3.423

Amy ist zurück in Harmony Bay - und mit ihr das Monster. Cody weiß, dass seine kleine Tochter eine Gefahr für die gesamte Stadt darstellt, und trotzdem kann er es nicht zulassen, dass irgendjemand ihr etwas antut. Eine echte Zerreisprobe bahnt sich an. Als sich unter den Einwohnern der kleinen Küstenstadt ein merkwürdiges Virus verbreitet, das die Betroffenen unkontrollierbar macht, scheint der Nachtmahr allerdings nicht mehr die einzige Gefahr zu sein. Sheriff Landers muss handeln, um seine Stadt zu retten - und trifft dabei eine folgenschwere Entscheidung...

  • 5 out of 5 stars
  • Schade, dass es vorbei ist. Einfach genial!

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 03.11.2017

Wahnsinn

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.01.2019

Ich bin ja eigentlich kein MysticFan und solche Geschichten von Monstern, Fabelwesen, Bessenen ist eigentlich nicht meins. Jetzt kommt das fette ABER.
Diese Trilogie ist spannend, unterhaltsam, fesselnd und einfach großartig in Szene gesetzt. Das 'who is who' der Synchron-und Hörspiel Szene geben sich ein Stelldichein und lassen den Hörer zu einem Bewohner von Harmony Bay werden. Ich hatte ein wenig Angst das es kein happy end geben würde und alle Bewohner von dem kleinen Küstenort getötet würden, aber diese Angst bestätigte sich zum Glück nicht...

  • Monster 1983: Die komplette 2. Staffel

  • Autor: Ivar Leon Menger, Anette Strohmeyer, Raimon Weber
  • Sprecher: David Nathan, Luise Helm, Simon Jäger, und andere
  • Spieldauer: 9 Std. und 52 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 5.020
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 4.821
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 4.814

Oregon, 1983 - nach einer grausamen Serie mysteriöser Morde scheint in dem kleinen Küstenstädtchen Harmony Bay endlich wieder Normalität einzukehren. Zumindest, wenn es nach Bürgermeister White geht. Doch Deputy Landers traut dem Frieden nicht, denn zu viele Fragen sind noch immer ungeklärt: Warum und wohin sind Sheriff Cody und seine beiden Kinder verschwunden? Wieso war die Regierung hinter dem Nachtmahr her? Was hat es mit dem ominösen Manila Club auf sich?

  • 5 out of 5 stars
  • Atmosphäre auf einem ganz neuen Level.

  • Von Jan Kettenbach Am hilfreichsten 31.10.2016

Sehr spannend und gut inszeniert

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.01.2019

2. Staffel ist bald noch ein wenig besser, weil alles was man sich selbst mit seinem kriminalistischen Spührsinnn selbst zusammengereimt hat aufgelöst wird. Aber es bleibt ein offenes Ende und viele Fragen blieb trotz allem noch offen und so fiebert man weiter... Wie geht es weiter. Was wird aus harmonybay... Wie viele Leichen wird es noch geben...

  • Monster 1983: Die komplette 1. Staffel

  • Autor: Ivar Leon Menger, Anette Strohmeyer, Raimon Weber
  • Sprecher: David Nathan, Luise Helm, Benjamin Völz, und andere
  • Spieldauer: 10 Std. und 56 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 6.369
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 6.114
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 6.087

Oregon, Sommer 1983 - eine Serie mysteriöser Todesfälle rüttelt das Küstenstädtchen Harmony Bay aus seinem friedlichen Schlaf. Sheriff Cody, den es nach dem Tod seiner Frau dorthin verschlagen hat, wird bereits kurz nach seiner Ankunft zur Pflicht gerufen, denn es geschehen merkwürdige Dinge: Ein Gefangenentransport zerschellt an einer Klippe, ein russischer Spion ist wie vom Erdboden verschluckt und es tauchen immer mehr Leichen auf, die merkwürdige Einstiche im Rücken aufweisen.

  • 5 out of 5 stars
  • Das Beste was ich bisher gehört habe! Mehr davon!

  • Von Nicole Am hilfreichsten 05.11.2015

Großartig produziert, klasse Stimmen

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.01.2019

Geschichte ist mir ein wenig zu erdacht. Ich hätte einen klassischen Serienmöder vorgezogen. Aber die Stimme sind unglaublich gut und die Geschichte ist fesselnd und spannend. Geräusche brauch ich nicht unbedingt. Ein klassisches Hörbuch begeistert mich mehr, da auch manche Geräusche einfach nicht gut zu zuordnen sind oder manchmal einfach überflüssig. Schade das die Machenschaften um den MC und das ganze Dorf nicht aufgelöst wurden...
Aber gegen weitere staffeln hab ich nichts.

  • Der Insasse

  • Autor: Sebastian Fitzek
  • Sprecher: Simon Jäger
  • Spieldauer: 9 Std. und 13 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 5.700
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 5.358
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 5.343

Zwei entsetzliche Kindermorde hat er bereits gestanden und die Berliner Polizei zu den grausam entstellten Leichen geführt. Doch jetzt schweigt der psychisch kranke Häftling auf Anraten seiner Anwältin. Die Polizei ist sich sicher: Er ist auch der Entführer des sechsjährigen Max, der seit drei Monaten spurlos verschwunden ist. Doch die Ermittler haben keine belastbaren Beweise, nur Indizien. Da macht ein Kommissar dem verzweifelten Vater ein unglaubliches Angebot: Er schleust ihn in den Hochsicherheitstrakt der Psychiatrie ein, als falscher Patient, mit einer fingierten Krankenakte.

  • 2 out of 5 stars
  • Toller Leser, schlechtes Buch!

  • Von Zwaennie Am hilfreichsten 18.11.2018

Ich bin fesselndere Geschichten gewohnt

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.01.2019

Die Geschichte war in Ordnung und durchaus unterhaltsam, aber das ist nicht die Qualität die ich gewohnt bin. Es hat auf mich den Eindruck gemacht als wäre das Buch mal kurz runtergeschrieben worden. Es hätte nicht den Tiefgang und auch die nicht die Tiefe in der Recherche wie bei anderen Büchern von Fitzek.

  • In deinem Namen

  • Autor: Harlan Coben
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 10 Std. und 36 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 395
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 373
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 374

15 Jahre ist es her, dass Detective Nap Dumas seinen Zwillingsbruder Leo verlor. Damals wurden Leo und dessen Freundin Diana unter mysteriösen Umständen tot auf den Bahngleisen ihrer Heimatstadt gefunden. Zugleich verschwand auch Maura, Naps große Liebe, ohne ein Wort des Abschieds. Als jetzt im Wagen eines Mordverdächtigen Mauras Fingerabdrücke auftauchen, hofft Nap, endlich Antworten zu erhalten. Doch stattdessen stößt er nur auf immer neue Fragen: über die Frau, die er einst liebte, über eine verlassene Militärbasis und vor allem über Leo und Diana. Denn die Gründe, warum sie sterben mussten, sind dunkel und gefährlich.

  • 4 out of 5 stars
  • Es gibt bessere Bücher von Harlan Coben.

  • Von manuela Püschel Am hilfreichsten 14.08.2018

Es gibt bessere Bücher von Harlan Coben.

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.08.2018

Unterhaltsam und ein guter Zeitvertreib. Aber es gibt Bücher die fesselnder und undurchsichtiger sind als das gerade gehörte.
Aber schön zu verstehen wie unterschiedlich Zwillinge entwickeln können und das die unfehlbar Verbindung die Zwillingen nachgesagt wird, wahrscheinlich gar nicht so existiert odee durch Drogen verfälscht werden kann.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Glühwürmchen, glüh

  • Autor: Paul Pen
  • Sprecher: Nils Graue
  • Spieldauer: 11 Std. und 13 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 42
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 41
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 42

Er ist zehn Jahre alt und lebt im Keller. Ein Brand hat seine Familie entstellt. Seit seine Schwester ein Baby bekommen hat, verhalten sich alle besonders merkwürdig. Und was hat es mit dem "Grillen-Mann" auf sich, der nachts auf ihn lauert? Die einzigen Lichtblicke des Jungen sind ein winziger, durch das Kellerfenster einfallender Sonnenstrahl und ein paar Glühwürmchen, die er im Glas hält. Ihr Leuchten gibt ihm die Kraft das düstere Leben zu ertragen und von einer besseren Zukunft zu träumen. Doch alle Türen sind verschlossen.

  • 1 out of 5 stars
  • Was möchte mir diese Geschichte sagen?

  • Von Hansjonas Am hilfreichsten 25.02.2018

Ganz anders als erwartet.

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.08.2018

Eine Geschichte die ganz ohne Namen auskommt. Eine merkwürdige Art der Familie mit
Schuld und Verbrechen um zu gehen.
Leider erschließt sich mir nicht warum die Tochter so gehasst bzw. geschnitten wurde, das auch schon vor dem Unfall des Bruders. Die Geschichte endet wie erwartet mit Freiheit wenn auch nicht für alle.
Sehr gut geschrieben mit einer unheimlicher die es nur in guten thillern gibt weg vom Horror. Ich die Geschichte ist gespenstig und nur indirekt brutal. Obwohl ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann das irgendjemand die Vertuschung einer Straftat so weit treiben würde oder kann.

  • Das Eulentor

  • Autor: Andreas Gruber
  • Sprecher: Christian Jungwirth
  • Spieldauer: 6 Std. und 20 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 470
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 448
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 448

Im November 1911 segeln Alexander Berger, der Kartograph Hansen und eine Handvoll Norweger ans Ende der Welt. Inmitten zerklüfteter Gletscher und arktischer Temperaturen sterben die Teilnehmer an Erfrierungen, stürzen in Gletscherspalten oder verschwinden unter mysteriösen Umständen im Blizzard. Kurz vor Abbruch der Expedition entdecken die Überlebenden einen mysteriösen Schacht, der senkrecht und scheinbar endlos tief in die Erde führt.

  • 4 out of 5 stars
  • Schöner kleiner Roman mit H.G.Wells-Touch

  • Von Matthias Am hilfreichsten 06.04.2015

Leider überhaupt nicht das was ich erwartet hatte

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.08.2018

Leider keine Geschichte für mich zu viel Mystik, zu viel ausgedacht und unrealistisch. Die Beschreibung lies dies aber nicht wirklich vermuten sonst wäre dieser Titel niemals auf meinem Merkzettel gelandet.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Nur wer die Hölle kennt

  • Martinsfehn-Krimi 4
  • Autor: Barbara Wendelken
  • Sprecher: Jürgen Holdorf
  • Spieldauer: 13 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.163
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.091
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.086

 Die fünfzehnjährige Melody schleicht sich heimlich fort, um den Geburtstag ihrer Freundin Simone zu feiern. Als sie heimkommt, steht der Reiterhof ihrer Mutter in Flammen. Ihre Mutter, ihr kleiner Bruder und eine Pferdewirtin kommen ums Leben. Der Brandstifter wird nicht gefasst. Zwanzig Jahre später kehrt sie nach Martinsfehn zurück und ist erneut auf Simones Geburtstag eingeladen. Simone verkündet auf der Feier, dass sie den Brandstifter kennt.

  • 4 out of 5 stars
  • Sehr spannend bis zum Schluss...

  • Von Diana Bachor Am hilfreichsten 25.06.2018

Hier könnten noch weitere Krimis folgen

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.07.2018

Die komplette Reihe durch gehört und es nicht bereut. Der erste Band ist ein wenig fade. Aber die Bände entwickeln sich. Leider nicht die Beziehung zwischen Nola und Renke. Ein Nebenschauplatz auf den ich verzichten könnte, in jedem Band. Ich finde es nur nervig und anstrengend. Ich hätte es besser gefunden als sich auf die Morde zu konzentrieren. Wenn ich Liebesgeschichte wollte würde ich ein solches Buch kaufen. Leider sind alle Bände leicht durchschaubar. Man weiss, wenn man viel Krimis und Thriller hört, leider sehr schnell wer der Täter ist oder wie die Geschichte ausgeht.

  • Ihr einziges Kind

  • Martinsfehn-Krimi 3
  • Autor: Barbara Wendelken
  • Sprecher: Jürgen Holdorf
  • Spieldauer: 16 Std. und 25 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.638
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.540
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.540

Cord Cassjen ist überglücklich, sein Sohn Caspar hat das Licht der Welt erblickt. Aber seine Frau Silvana leidet an einer postpartalen Psychose, sieht sich und vor allem das Baby von allen Seiten bedroht. Und dann passiert das Unfassbare - Cord wird erschossen, Silvana ist mitsamt dem Säugling verschwunden. Die Kommissare Renke Nordmann und Nola van Heerden stehen vor einem Rätsel: Gab es vielleicht doch den großen Unbekannten, vor dem Silvana sich so sehr fürchtete?

  • 5 out of 5 stars
  • Ein sehr guter Krimi

  • Von Gertrud Hirschi Am hilfreichsten 04.12.2017

Unterhaltsam aber nicht fesselnd

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.07.2018

Gut das sich die Beziehung zwischen Nola und Renke zu normalisieren scheint.
Gut das sie Geschichten spannend bleiben. Auch wenn sie an den Sprecher gewohnt man sich immer mehr und irgendwie scheint er zu den Bewohnern als auch zum Klima zu passen.

  • Die stille Braut

  • Martinsfehn-Krimi 2
  • Autor: Barbara Wendelken
  • Sprecher: Jürgen Holdorf
  • Spieldauer: 15 Std. und 53 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.876
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.777
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.768

Gerade erst von ihren Verletzungen genesen, nimmt Oberkommissarin Nola van Heerden ihren Dienst wieder auf. Gleich ihr erster Fall führt sie erneut nach Martinsfehn. An einem Badesee findet man die als Braut zurechtgemachte Leiche einer jungen Frau, die vor vier Jahren aus einer Internatsschule für Gehörlose verschwunden ist. Bei ihren Ermittlungen stößt Nola auf ein düsteres Geheimnis.

  • 5 out of 5 stars
  • wieder genial geschrieben! super Story,!

  • Von Christine Am hilfreichsten 04.09.2017

Besser als das erste Band

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.07.2018

Es war eine gute Entscheidung auch den zweiten Band zu hören.
In Summe besser als der erste Band. Stimme des Sprechers passte besser zur Geschichte und auch die Geschichte selbst war fesselnder.
Auf die Querelen zwischen Renke und Nola hätte ich auch in diesem Band verzichten können. Ich hoffe im nächsten Fall sind die Wogen soweit geglättet und die Fronten geklärt das beide einfach nur sachlich korrekt miteinander arbeiten können.