PROFIL

Wolfgang

  • 4
  • Rezensionen
  • 3
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 15
  • Bewertungen
  • Tommo and Hawk

  • The Australian Trilogy, Book 2
  • Autor: Bryce Courtenay
  • Sprecher: Humphrey Bower
  • Spieldauer: 20 Std. und 57 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 12
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 9
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 9

Brutally kidnapped and separated in childhood, Tommo and Hawk are reunited at the age of 15 in Hobart Town. Together, they escape their troubled pasts and set off on a journey into manhood. From whale hunting in the Pacific to the Maori wars of New Zealand, from the Rocks in Sydney to the miners' riots at the goldfields, Tommo and Hawk must learn each other's strengths and weaknesses in order to survive.

  • 5 out of 5 stars
  • Great

  • Von Amazon Kunde Am hilfreichsten 21.03.2018

Not what I expected...

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 31.10.2017

I expected an interesting story about two very unlike brothers, about their lives in Australia and in New Zealand with the Maoris in society's context at the time. I am not at all curious about how to cheat when playing cards and for my liking, there is way too much violence, be it on a whaling ship, in prison or in the Maori wars. I learned just a little bit about Maori thinking, i.e. what's taboo, but I am convinced there could have been a lot more information about their culture. So, I chose the wrong book and therefore broke up half way through. Maybe the second half of the book is really interesting but I will never know...

  • Die vielen Leben des Harry August

  • Autor: Claire North
  • Sprecher: Stefan Kaminski
  • Spieldauer: 14 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 5.680
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 5.407
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 5.403

Harry August stirbt. Mal wieder. Es ist das elfte Mal, dass sein Leben ein Ende findet. Und er weiß auch genau, wie es weitergeht: Er wird erneut im Jahr 1919 geboren werden mit all dem Wissen seiner vorigen Leben. Harry hat akzeptiert, dass er in einer Zeitschleife lebt, auch wenn er nicht weiß, wieso. Doch dann steht kurz vor seinem Tod ein junges Mädchen an seinem Bett und überbringt ihm eine erschütternde Botschaft.

  • 4 out of 5 stars
  • Eine verblüffende Geschichte......

  • Von Amazon Kunde Am hilfreichsten 12.02.2016

Gute Idee, aaaaber die Umsetzung...

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.09.2016

Für wen - wenn nicht gerade für Sie - ist dieses Hörbuch besser geeignet?

... lässt doch vieles zu wünschen übrig! Vor allem anderen wünschte ich mir Spannung - klar, es ist kein Krimi, sondern ein Zeitreiseroman, aber wenn so gar kein Interesse aufkommen will, wie es denn weitergeht, dann fehlt etwas. Dabei hätte man aus der Idee so viel machen können! Stattdessen springt die Geschichte unzusammenhängend von einem Leben in ein anderes, mal vorwärts, mal zurück, bleibt aber kaum lange genug hängen, um eine "eigene" Geschichte in diesem jeweiligen Leben zu entwickeln. Die Personen sind fade und farblos, keine kann mich fesseln, von den beiden Hauptprotagonisten mal abgesehen taucht ja auch kaum eine mal länger als ein paar Minuten auf, bevor sie irgendwann nach mehreren Lebenssprüngen wieder kurz erwähnt wird. Da kann auch die eigentlich gute Leistung des Sprechers nichts mehr retten.
Gekauft habe ich mir das Hörbuch für den Urlaub, hatte somit genug Muße, um in Ruhe und ungestört "am Stück" hören zu können, doch ich fand trotzdem nicht in die Geschichte hinein und habe vor lauter Langeweile nach zwei Dritteln, vielleicht auch drei Vierteln, völlig entnervt aufgegeben. Da gibt es Besseres zu hören! Ich weiß nicht, wem ich dieses Hörbuch empfehlen sollte - Leuten mit Einschlafschwierigkeiten vielleicht?

  • Flammenkinder

  • Joona Linna 3
  • Autor: Lars Kepler
  • Sprecher: Wolfram Koch
  • Spieldauer: 7 Std. und 48 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 70
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 67
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 66

In einer Einrichtung für suizidgefährdete junge Frauen wird ein Mädchen ermordet aufgefunden - aufgebahrt auf einer Liege, mit beiden Händen vor dem Gesicht. In der gleichen Nacht wird eine Erzieherin brutal erschlagen. Niemand hat etwas gesehen. Als in einem Zimmer ein blutverschmiertes Messer gefunden wird, scheint der Fall aufgeklärt. Doch Joona Linna bleibt skeptisch - und ermittelt weiter. Dabei gerät er in einen dramatischer Kampf gegen die Zeit, der anfangs mehr Fragen aufwirft als Antworten gibt ...

  • 5 out of 5 stars
  • Joona Linna wird immer besser

  • Von Sylvia D. Am hilfreichsten 22.10.2014

Bis zum Ende spannende Story

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.09.2016

Würden Sie Flammenkinder noch mal anhören? Warum?

Die Geschichte hat mir gut gefallen, ich fand sie spannend bis zum Ende. Man vermutet zwar, wer hinter allem steckt, aber das wie und warum bleibt offen bis zum Schluss, auch die eine oder andere überraschende Wendung gibt der Geschichte Pfiff. Der Sprecher hat eine angenehme Stimme und konnte die verschiedenen Personen stimmlich gut unterschiedlich darstellen, aber leider hat er eine sehr gewöhnungsbedürftige Art zu lesen "Für meinen. Geschmack. Viel. Zu abgehackt." Das geht doch flüssiger, ohne dass es gleich unverständlich wird! Schade, ich empfand das als störend, auch wenn es der Geschichte selbst keinen Abbruch tut. Also Empfehlung an alle, die sich für dieses Hörbuch interessieren: die Hörprobe bis zum Ende anhören und dann entscheiden, ob sie hören oder vielleicht doch lieber selber lesen wollen.

  • Die Jasminschwestern

  • Autor: Corina Bomann
  • Sprecher: Elena Wilms
  • Spieldauer: 15 Std. und 56 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 346
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 318
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 310

Nach einem tragischen Unfall reist die Journalistin Melanie zu ihrer Urgroßmutter Hanna nach Vietnam. Als Hanna bemerkt, wie sehr die junge Frau mit ihrem Schicksal hadert, erzählt sie ihr von ihrem Leben: von der dramatischen Kindheit im exotischen Saigon, vom schillernden Berlin der Zwanzigerjahre und einer großen Liebe, von der schweren Kriegszeit und dem Neuanfang als Hutdesignerin in Paris. Hanna hat viel verloren, aber auch unendlich viel gewonnen.

  • 2 out of 5 stars
  • Was für kleine Mädchen .....

  • Von Nina Angerer Am hilfreichsten 29.08.2014

Durchgequält

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.12.2014

Würden Sie gern ein anderes Hörbuch von Corina Bomann und/oder Elena Wilms ausprobieren?

Im Prinzip hätte die Geschichte echt nett sein können, denn die Idee dahinter ist gut, dafür gibt es immerhin einen Stern. Leider wird in diesem Hörbuch jedes noch so alberne Klischee bedient und die beiden Hauptpersonen sind einfach nur dämlich! Ich habe nicht mitgezählt, aber gefühlt kam alle paar Minuten "sie wusste nicht, was sie tun sollte" - den Eindruck hatte ich auf jeden Fall. Viele Wendungen und Handlungweisen der Hauptakteure erschienen mir hochgradig unglaubwürdig. Die Geschichte hat zwar Potential, ist aber alles in allem sehr unausgegoren. Das war mein erstes und definitiv auch mein letztes Hör-/Buch dieser Autorin.

Was hätte Corina Bomann anders machen müssen, damit Sie das Hörbuch mehr genossen hätten?

Ein "erwachsener" Schreibstil wäre wünschenswert gewesen, aber das Buch klingt, als sei es von einem 15-jährigen Teenager verfasst worden - bei dieser Altersgruppe hätte ich zumindest über diverse Schwülstigkeiten hinwegsehen können.

Wie hat Ihnen Elena Wilms als Sprecher gefallen? Warum?

Die Sprecherin fand ich gut; sie hat eine angenehme Stimme, mit der sie die unterschiedlichen Personen gut darstellen kann. Auch Gefühle wie Wut oder Trauer kann man ihr sehr gut "anhören".

Könnten Sie sich Die Jasminschwestern als Film oder TV-Serie vorstellen? Welche Stars sollten unbedingt mitspielen?

Vielleicht lässt sich ein Jugendfilm für romantisch veranlagte Mädchen zwischen 12 und 15 Jahren daraus drehen, die sich an diversen Ungereimtheiten in der Handlung nicht stören.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich