PROFIL

emma

Deutschland
  • 15
  • Rezensionen
  • 29
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 16
  • Bewertungen
  • Vor dem Fall

  • Autor: Noah Hawley
  • Sprecher: Matthias Koeberlin
  • Spieldauer: 13 Std. und 8 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.187
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.132
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.122

Der brutale Fall ins Nichts. An einem nebligen Abend startet ein Privatjet zu einem Flug nach New York. Wenige Minuten später stürzt er in den Atlantik. Alle Passagiere sterben - nur der Maler Scott Burroughs und der vierjährige JJ überleben inmitten der brennenden Trümmer. Und Scott gelingt das Unmögliche: Er schafft es, den Jungen an das weit entfernte Ufer zu retten. Doch keiner von beiden kann sich an die Geschehnisse vor dem Absturz erinnern. Während die Suchtrupps fieberhaft nach den Leichen und der Blackbox fahnden, drängen sich neue Ereignisse in den Vordergrund.

  • 5 out of 5 stars
  • Ich war krank, und das war gut so...

  • Von KiWa Am hilfreichsten 02.10.2016

Auf hohem Niveau

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.06.2019

ist dieses Buch ... Als ich es zu Ende gehört hatte, hab ich gleich wieder von vorne begonnen und auch während der zweiten Lesung war es mir zu keinem Zeitpunkt langweilig oder -atmig, es hat mich selten ein Buch so sehr gepackt von Anfang bis zum Ende.

Alle Figuren werden sehr gut herausgearbeitet, aber ganz besonders Scott hatte es mir mit seiner ruhigen und sehr besonnenen Art angetan und wie der Autor sich in die Psyche eines kleinen, traumatisierten Jungen hineinversetzte, das war schon großes Kino.

Es gelingt Noah Hawley die Stimmung aller Beteiligter, die in irgendeiner Weise in den Absturz involviert waren, sehr emotional wiederzugeben. Man hat das Gefühl, als wäre man ein Teil der ganzen (tragischen) Geschichte und durchlebte sie mit, anstatt sie sich - von außen betrachtet - anzuschauen.

Ich bin froh, dass ich mich nicht von den negativen Rezensionen hier habe beeinflussen lassen, denn sonst hätte ich eines der besten Bücher verpasst. Nun warte ich darauf, dass audible noch ein Buch von Noah Hawley, gelesen von Matthias Koeberlin, in naher Zukunft veröffentlicht.

Von mir eine klare Kaufempehlung!

  • Die Blutschule

  • Autor: Max Rhode, Sebastian Fitzek
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 4 Std. und 26 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 292
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 278
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 277

Die Teenager Simon und Mark können sich keinen größeren Horror vorstellen, als aus der Metropole Berlin in die Einöde Brandenburgs zu ziehen. Das einzige, worauf sie sich freuen, sind sechs Wochen Sommerferien, doch auch hier macht ihnen ihr Vater einen Strich durch die Rechnung. Er nimmt sie mit auf einen Ausflug zu einer ganz besonderen Schule. Gelegen mitten im Wald auf einer einsamen Insel. Mit einem grausamen Lehrplan, nach dem sonst nur in der Hölle unterrichtet wird.

  • 5 out of 5 stars
  • Klein aber fein

  • Von Sabrina Am hilfreichsten 23.02.2016

Gnadenlos von Stephen King abgekupfert …

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.06.2019

schade, dass man sowas nötig hat. Allerdings ist dieses kleine Buch von einem Stephen King so weit entfernt, wie die Erde vom Mars.

Jeder der „The green Mile" kennte, sieht sofort John Coffey vor sich, als er das „Böse/Schlechte“ weitergibt, genauso wie die Wiederauferstehung von Tieren/Menschen aus „Friedhof der Kuscheltiere“.

Was soll man dazu sagen? Ziemlich schwach für jemanden, der als einer der besten Thriller-Autoren hierzulande bezeichnet wird.

Ich habe das HB für ein 1/2 Gutachten gekauft und war froh, als es zu Ende war, allerdings hätte ich ohne David Nathan nicht durchgehalten (er ist einfach genial). Von mir bekommt es 1 Stern für die Story/Gesamtbewertung und für den Sprecher 5 Sterne sowie eine klare Nicht-Kaufempfehlung.

  • Der blutrote Teppich - Hollywood 1922

  • Hardy Engel 2
  • Autor: Christof Weigold
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 17 Std. und 34 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 130
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 127
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 127

Hollywood 1922: Eigentlich hat Hardy Engel genug von der Filmbranche. Doch dann bittet ihn der Starregisseur William Desmond Taylor, dem Hardy noch einen Gefallen schuldig ist, um Hilfe. Als Hardy seine Wohnung betritt, liegt Taylor erschossen am Boden. Nun selbst Verdächtiger im Visier der Staatsanwaltschaft, hat Hardy keine Wahl: Er muss den wahren Mörder finden. Doch der Kreis der Verdächtigen ist groß, denn der stille Taylor scheint neben vielen Liebhaberinnen auch eine Menge Feinde gehabt zu haben.

  • 3 out of 5 stars
  • Na ja

  • Von Aurelia P. Am hilfreichsten 23.05.2019

Diesmal gab es einige Tote mehr

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.05.2019

als im ersten Teil, aber Hardy hat - mit nur einem Auge - wieder sehr gut abgeliefert. Besonders gefallen hat mir, dass ihm sein Freund Buck diesmal nicht nur mit Rat, sondern auch mit der Tat zur Seite gestanden hat. Wie Uve Teschner Buck spricht, mit einer sehr rauchigen Whiskystimme, ist echt cool. Überhaupt passt er als Vorleser wie die Faust aufs Auge, das ist wie David Nathan und Stephen King.

Mabel Normand war - ebenso wie Fatty Arbuckle - den wir schon aus dem vorherigen Teil kennen, ein wirklicher Stummfilmstar, den Taylor-Mord hat es tatsächlich gegeben und ebenfalls Mary Miles Minter, sodass die Story einen sehr authentischen touch bekommt. Das fand ich bereits im ersten Teil schon toll und habe einiges über die damalige (Film-)Zeit in Erfahrung bringen können. Die Handlung rund um Charly Chaplin hätte ich nicht vermisst - aber geschenkt.

Kurz und gut, mir hat die Story super gefallen, sie war spannend, amüsant, mit einigen unerwarteten Wendungen und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Teil, wenn Hardy Hollywood wieder ordentlich aufmischt.

  • Wie Hund und Katze

  • Grünblatt & Silberbart 1
  • Autor: Tom Flambard
  • Sprecher: Robert Frank
  • Spieldauer: 2 Std. und 35 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 12
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 12
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 12

Was haben ein übergewichtiger, korrupter Stadtgardist und ein leichtfüßiger elbischer Langfinger gemein? Als Colin Silberbart und Flynn Grünblatt einander begegnen, sind sie sich sofort in herzlicher Abneigung verbunden. Doch eine mysteriöse Explosion auf dem Wazaar, Brae Flammars ältesten Marktplatz, zwingt die beiden zur Zusammenarbeit. Kann das gut gehen?

  • 3 out of 5 stars
  • Besser als gedacht

  • Von emma Am hilfreichsten 14.04.2019

Besser als gedacht

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.04.2019

ist die kleine Geschichte und zudem unterhaltsam; den Sprecher finde ich gut gewählt, seine Stimme passt gut zu beiden Charakteren, aber besonders zum Elben.

Bei Elb und Zwerg hatte ich als Fan von Herr der Ringe, natürlich Legolas und Gimmli vor Augen, evtl. war das auch die Absicht des Autors, wer weiß. Kurz und knapp, für Zwischendurch ganz unterhaltsam und bei einem Preis von 1,82 völlig in Ordnung.

  • Weiße Fracht

  • Lost in Fuseta 3
  • Autor: Gil Ribeiro
  • Sprecher: Andreas Pietschmann
  • Spieldauer: 10 Std. und 50 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 653
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 623
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 621

Der große Rausch: Leander Losts dritter Fall. Kann es tatsächlich sein, dass sie ihn liebt? Ihn? Einen mit Asperger-Syndrom? Der Kuss von Soraia Rosado am Flughafen von Faro hat den Hamburger Kommissar Leander Lost in große Verwirrung gestürzt. Verstärkt wird Losts Gefühlschaos noch dadurch, dass bald seine Rückkehr nach Deutschland droht. Dann werden kurz hintereinander zwei Morde an der Algarve verübt. Für Leander Lost und seine Kollegen von der portugiesischen Polícia Judiciária scheinen die beiden Opfer auch auf den zweiten Blick nicht miteinander in Verbindung zu stehen.

  • 5 out of 5 stars
  • Es wird immer besser

  • Von Glutton for books Am hilfreichsten 27.03.2019

Hatte mich sehr auf den 3. Teil gefreut,

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.04.2019

leider hat er mir persönlich nicht so gut gefallen, wie die beiden vorherigen Teile. Die Story war einfach zu überfrachtet und die (spanischen) Namen der Gangster hätten etwas kürzer sein können, damit die Unterscheidung besser gelingt.

Leander an sich mag ich sehr, ebenso die Portugiesen; die beiden deutschen Ermittler - M&M - wurden allerdings doch etwas sehr klischeehaft, wenn nicht sogar als verblödet beschrieben. Das mag es so auch durchaus geben, aber gerade diesen Part fand ich nicht stimmig für die Geschichte, es kam mir so vor, als wollte der Autor das Ganze damit künstlich in die Länge ziehen.
Ein kleiner Fehler ist ihm übrigens unterlaufen. Achung *spoiler*: Woher wussten die Gangster den Namen von Toninio? Oder hab ich da was überhört? ;-)

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die einzige Geschichte

  • Autor: Julian Barnes
  • Sprecher: Frank Arnold
  • Spieldauer: 8 Std. und 49 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 148
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 140
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 140

Die erste Liebe hat lebenslange Konsequenzen, aber davon hat Paul im Alter von neunzehn keine Ahnung. Mit neunzehn ist er stolz, dass seine Liebe zur verheirateten, fast dreißig Jahre älteren Susan die gesellschaftlichen Konventionen sprengt. Er ist sich ganz sicher, in Susan die Frau fürs Leben gefunden zu haben, alles andere ist nebensächlich. Erst mit zunehmendem Alter wird Paul klar, dass die Anforderungen, die die Liebe an ihn stellt, größer sind, als er es jemals für möglich gehalten hätte.

  • 3 out of 5 stars
  • Als sehr naiv

  • Von emma Am hilfreichsten 13.04.2019

Als sehr naiv

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.04.2019

würde ich beide Protagonisten beschreiben … Ein Jüngling, der sich in eine reife Frau verliebt und die Frau, die sich nicht der Realität ihrer Ehe stellt. Sie fliehen aus ihrer kleinen Stadt, aber ihnen gelingt letztlich nicht die Flucht vor sich selbst und so wird aus einem rosaroten Traum ein harter Aufschlag auf dem Boden der Erkenntnis, dass man nicht genügend Kraft hat, gegen die gesellschaftlichen Konventionen zu bestehen. Das Buch hat mich nicht gepackt, hin und wieder sogar genervt und ich denke, das war mein erster und letzter Barnes.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Diese gottverdammten Träume

  • Autor: Richard Russo
  • Sprecher: Stefan Kaminski
  • Spieldauer: 22 Std. und 25 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 663
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 635
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 634

Empire Falls, eine Kleinstadt in Maine: Seit über zwanzig Jahren arbeitet Miles Roby im örtlichen Diner. Hier versammelt sich die ganze Stadt, vom Fitnessstudiobesitzer bis zum Schuldirektor. Miles selbst hat das College abgebrochen, ist geschieden und lebt in einer winzigen Wohnung über dem Restaurant. Und während er sein Bestes gibt, seiner Tochter dabei zu helfen, die Highschool zu überstehen, seinen trinkfreudigen Vater zu bändigen und dem Job im Diner gerecht zu werden, bleibt nicht viel Raum für das, was er sich vom Leben erhofft hat.

  • 5 out of 5 stars
  • Top!

  • Von Tulsa Am hilfreichsten 21.02.2019

Die 22 Stunden

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.02.2019

sind wie im Flug vergangen, ich habe das Buch in einem Rutsch gehört und es sehr genossen. Ein Roman, der wunderbar lebensklug, traurig, schön, humorvoll ist und sprachlich auf hohem Niveau liegt. Einfach eine tolle Entdeckung, erinnert an Geister von Nathan Hill und Vor dem Fall von Noah Hawley, aber trotzdem doch anders - anders gut. Wie schaffen es die Amerikaner solche Schriftsteller hervorzubringen? Eigentlich ist es egal, denn die Hauptsache ist, dass es sie gibt und einem mit Büchern wie diesem, Freude ins Leben zaubern. Danke an audible für die Besetzung von Stefan Kaminksi als Vorleser, der eigentlich 10 Sterne für seine Leistung verdient hätte.

14 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Elefant, der das Glück vergaß

  • Buddhistische Geschichten, um Freude in jedem Moment zu finden
  • Autor: Ajahn Brahm
  • Sprecher: Hanns Jörg Krumpholz
  • Spieldauer: 6 Std. und 5 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 514
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 466
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 466

Niemand versteht es so gut, tiefe buddhistische Weisheit auf humorvolle und unterhaltsame Art zu präsentieren wie Ajahn Brahm. Neun Jahre nach seinem SPIEGEL-Bestseller "Die Kuh, die weinte" präsentiert er neue Geschichten, die alltagspraktisches Lebenswissen bieten, ohne jemals belehrend zu wirken. Dabei schöpft der weltberühmte Mönch aus eigenen Erfahrungen, Erzählungen seiner Schüler, bekannten Anekdoten und alten Märchen, denen er eine überraschende neue Wendung verleiht.

  • 5 out of 5 stars
  • So schön und anregend

  • Von Kioma Am hilfreichsten 28.07.2016

Nicht nachvollziehbar

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.02.2019

sind für für mich diese überschwänglichen Bewertungen. Der Autor beweihräuchert sich selbst bis zum geht nicht mehr und seine „Lebensweisheiten“ hätten von meiner Oma aus ihrem Apothekenkalender sein können.

Aber was dem Fass den Boden ausschlug war, dass der „tolle“ Autor einer Frau, die vergewaltigt wurde sagte, sie sollte sich darüber glücklich schätzen, denn nun könnte sie Frauen in einer gleichen Situation unterstützen. Geht’s noch?!!!

Echt unterirdisch, ich habe das Buch zurückgegeben und vergebe einen Stern, weil es keine Möglichkeit gibt, keinen zu vergeben. Der Sprecher hat mein Mitgefühl, dass er einen solchen Müll vorlesen musste.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Outsider

  • Autor: Stephen King
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 19 Std. und 12 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 7.181
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 6.843
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 6.807

Im Stadtpark von Flint City wird die geschändete Leiche eines elfjährigen Jungen gefunden. Augenzeugenberichte und Tatortspuren deuten unmissverständlich auf einen unbescholtenen Bürger: Terry Maitland, ein allseits beliebter Englischlehrer, zudem Coach der Jugendbaseballmannschaft, verheiratet, zwei kleine Töchter. Detective Ralph Anderson, dessen Sohn von Maitland trainiert wurde, ordnet eine sofortige Festnahme an, die in aller Öffentlichkeit stattfindet. Der Verdächtige kann zwar ein Alibi vorweisen, aber Anderson und der Staatsanwalt verfügen nach der Obduktion über eindeutige DNA-Beweise für das Verbrechen - ein wasserdichter Fall also?

  • 5 out of 5 stars
  • Was für ein Balanceakt - Horror-Crime

  • Von Bianca Am hilfreichsten 29.08.2018

Ich kann es einfach nicht lassen,

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.09.2018

David Nathan immer wieder zu loben, er hats einfach drauf und rockt das Buch mit seinem tollen Sound, Chapeau.

Der Outsider erinnert mich teilweise an Wahn (Lovie Bolton erinnert sehr an Elizabeth Eastlake), denn auch hier ziehen die Guten gegen das Böse zu Felde.
Die Mischung Krimi/Mystery ist mehr als gelungen und zieht einen von der ersten Minute an in seinen Bann, jedenfalls konnte ich kaum aufhören, zu hören.

Wem der 3. Teil der Mercedes-Trilogie gefallen hat, der wird den Outsider mit Sicherheit mögen und dass Holly Gibney wieder mit an Bord ist, ist ein Präsent, das uns Mr. King in seinem neuesten Werk schenkt. Zu guter Letzt gibt es am Ende des Buches auch wieder ein sehr gutes King-Zitat: „Wenn man die Vergangenheit nicht loslassen kann, fressen einen die Fehler, die man gemacht hat, bei lebendigem Leib auf“.

  • Dunkler Wahn

  • Autor: Wulf Dorn
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 10 Std. und 54 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.086
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 642
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 641

Jan Forstner wird von einer Unbekannten mit Liebesbezeugungen überhäuft. Anfangs glaubt er noch an die Schwärmerei einer ehemaligen Patientin...

  • 5 out of 5 stars
  • spannend

  • Von Anonymer Hörer Am hilfreichsten 16.02.2012

David Nathan konnte es nicht retten ...

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.08.2018

obwohl er mir auch Schlagertexte vorlesen könnte und ich fände es toll.
Zuerst einmal hat sich der Autor von Stephen King das "Songtextpassagen zitieren" abgekupfert, was ich so richtig ideenlos und wirklich übel finde. Dann ist die Wortwahl nicht besonders, so Groschenroman der Mittelklasse.

Der gute Dr. Jan ist ein trotteliger, verpeilter und selbstverliebter Typ, dem ich so gar nichts abgewinnen konnte. Dann die üblichen Stalker-Klischees und im Übrigen ist das Buch m. M. nach viel zu lange (mindestens 2 Stunden). In der Geschichte gibt es einige unlogische Passagen, die Polizei wird z. T. als strunzdoof dargestellt, dafür darf dann natürlich nicht das kitschige Happy End fehlen. Und wenn sie gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Ich habe dieses Buch "geschenkt" bekommen von einer anderen audible-Abonenntin, ansonsten hätte ich es zurückgegeben.

Wie hat ein Rezensent vor einiger Zeit mal geschrieben: "Ein mittelmäßiger Stephen King ist immer noch besser, als das Meiste, was so veröffentlich wird", dem kann ich mich nur voll und ganz anschließen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich