PROFIL

Sina Bennhardt

  • 5
  • Rezensionen
  • 20
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 7
  • Bewertungen

Zwergischer Fantasy-Spaß

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.09.2019

Wer ein Fan von Fantasy und Zwergen ist, kommt hier auf seine Kosten. Selbst ich, als nicht allzu großer Fan von den traditionellen Fantasy-kreaturen wie eben den Zwergen, hatte meinen Spaß und fange direkt den zweiten Teil an!

Ich kann es nur empfehlen!

Sehr interessant, aber nicht als Hörbuch geeignet

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.08.2019

"Die Kunst des Krieges" ist ein sehr spannendes Buch, das jemandem wie mir, der sich noch nicht mit Kriegsstrategien auskennt, einen wunderbaren und leicht verständlichen Einstieg in die Thematik gibt.
Das Problem liegt dabei allerdings bei Folgendem: Weil man in so kurzer Zeit mit hunderten neuen Regeln und Informationen beschallt wird, ist es nicht immer ganz einfach, dem Ganzen zu folgen. Oder anders gesagt, es fehlt einem die Zeit über das Gehörte zu reflektieren und mit den vorher Vorgelesenen Punkten in Verbindung zu bringen, weil es einfach immer direkt weitergeht.

Mein Fazit: Tolles und interessantes Buch, das in gedruckter Version deutlich besser ist, weil es einem dort die Möglichkeit zur Reflexion und des erneuten Nachschlagens bietet.

Schnell abgebrochen

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.08.2019

Ich habe kaum eine halbe Stunde in dieses Buch reingehört und musste es abbrechen nach der Aussage: (frei zitiert) "Traumata existieren im Menschen gar nicht. Wenn Menschen traumatisiert sind, dann nur weil sie es wollen."

Über den Rest kann man noch diskutieren, aber diese Aussage ist einfach falsch. Und damit habe ich auch das restliche Interesse an diesem Buch verloren.

Ein alter Klassiker

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.08.2019

Ich habe mir "Die Leiden des jungen Werther" angehört, weil es ein Klassiker ist und ich es einfach mal gelesen/gehört haben wollte. Der Sprecher ist wunderbar und ausdrucksvoll. Leider fand ich die Geschichte dennoch nur durchschnittlich. Mit dem ganzen "Leiden" kann ich nicht wirklich etwas anfangen, aber das hätte ich mir auch schon beim Titel denken können.

Was mich allerdings sehr gestört hat, war die Darstellung der Frauen in dieser Geschichte. Sie haben keine eigenen Entscheidungen getroffen, sich immer nur von den Männern leiten lassen, waren still und haben gehorcht. Zweifellos ein Relikt seiner Zeit, genervt hat es nach einer Weile dennoch.

Nette Geschichte, keine neuen Gedanken

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.08.2019

Als Hobby-Philosophin war die Geschichte ganz nett, aber hat mir keine neuen Denkanstöße gebracht. Schön zum Nebenbei-Hören und abschalten, aber eben nicht mehr. Es ist, was es ist. Weder besonders herausragend noch besonders schlecht.