PROFIL

Jens K.

  • 52
  • Rezensionen
  • 8
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 56
  • Bewertungen

dachte wäre besser

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.09.2020

Ist mir als Geschichte zu banal und zu langatmig. Es wird ständig rumgejammert, geheult oder rumgeschleimt. Wenn man früher so rumgelabert hat, bin ich froh das die Zeit vorbei ist. Die Bösen hängt man, die guten werden belohnt - heile Welt zum Ende aber auch zum abgewöhnen...

sorry abgebrochen - 7 Stunden durchgehalten

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.09.2020

Alles was in 7 Stunden geschildert wird, ist in etwa einem Drittel der Zeit und Worte unter zu bekommen. Langwierige Erzählungen die mich in keiner Weise ansprechen. Eine nervige Studentin die labern kann was sie will - echt dünn. Die eigentliche Geschichte fand bisher nur bedingt statt. Laber, laber, laber....
Der stupide Aufbau der Geschichte mag in den USA ausreichen - ich kann dem Scheiß nicht folgen.
Lange habe ich gehofft das es noch besser wird- war nix...

Die Fortsetzung hätte man besser nicht geschrieben

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.09.2020

Wenn man den ersten Teil als Maßstab nimmt, würde ich sagen "das war nix".
Die Geschichte ist ganz nett, teilweise ganz lustig, aber im großen und ganzen recht fad und nicht besonders einfallsreich. Das ganze plätschert irgendwie vor sich hin.
Teil eins echt gut - die Fortsetzung (wie so oft) leider eher maximal Mittelmaß.
Besser drauf verzichten und sich über Teil eins freuen.

Hat mir nichts gegeben

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.08.2020

Das gute vorneweg - sehr gut gelesen.
Die Geschichte ist uninteressant, plätschert so daher. Die Personen sind so uninteressant, dass man lieber einem Baum beim wachsen zusehen möchte. Hab mich die letzten 3 Stunden nur nich durchgequält... Mir sagt das Buch nichts und ich kann mir auch nicht vorstellen was für eine Intension dahinter steckt.

In der Schule pfui heute hui...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.08.2020

Als ich in der Schule gezwungen wurde das Buch zu lesen, dachte ich noch "bring's hinter dich, das musst du dir nur einmal antun..." Jetzt, gereift und mit Jahrzehnten mehr auf den alten Knochen, kann ich das Werk den Respekt entgegenbringen den es verdient hat. Tolle Erzählung, mit herrlicher Wortwahl und dazu hervorragend gelesen.
Evtl. sollten mal die Kultusminister darüber nachdenken, Schülern altersgerecht Literatur nahe zu bringen und nicht Kinder mit Erwachsenen Literatur abzuschrecken - Literatur muss unterhalten und nicht dem Geist Schmerzen zufügen...

Sollte man hören

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.08.2020

Die Produktion ist von 1979 - also tontechnisch nicht perfekt. Gelesen ist das Buch herausragend und sicherlich eines der Besten was ich gehört habe - von vorne bis hinten perfekt interpretiert.
Das Buch hat eine sehr beeindruckende Sprache und Erzählweise. Die Geschichte ist bildlich angenehm erzählt nicht zäh oder langweilig. Literatur die unterhaltsam ist - für mich klar zu empfehlen.

gutes Buch

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.08.2020

Ist nach meinem Geschmack nicht das Beste von Niven, hat mich aber bestens unterhalten. Typische Sprache - super gelesen, sehr unterhaltsam. Habe oft gelacht und geschmunzelt. Wer Niven mag, bekommt was zu erwarten ist.

nicht so gut wie erwartet

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.08.2020

Die Idee der Geschichte ist sehr interessant, aber die Erzählung finde ich doch sehr anstrengend.
Insgesamt baut sich alles doch eher träge auf, das erste Viertel ist doch sehr homosexuell geprägt. Dann folgt eine relativ banale Lebensgeschichte die von langweiligen Aristokraten Geschwafel geprägt ist. Potentielle interessante Personen, wie ein rachsüchtiger Bruder, verschwinden ratzfatz wieder, um danach wieder ewig eingelullt zu werden. Das Ende ist dann so abrupt, das man denkt, dafür hab ich mir das Geschwafel angehört?! Unterm Strich, gut gelesen, aber keine hochwertige Literatur (sorry) - spannend ist es auch nicht, nur die Idee der Geschichte ist gut, die Umsetzung passt vielleicht ins damals - im jetzt eher Mittelmaß...

sehr gut

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.08.2020

Sehr gutes Buch mit interessanten Charakteren.
Die Geschichte ist spannend und unterhaltsam.
Sehr angenehme Sprache und gute Wortwahl. Hat von Anfang bis Ende gefesselt.
Nach meinem Empfinden etwas zu langsam gelesen - aber gut hörbar.

ist was für das 19. Jahrhundert...

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.08.2020

Ich möchte mir nicht anmaßen bedeutende deutsche Dichter abzuwerten, aber mich haut das Werk nicht vom Hocker. Sprachlich aus der Zeit - ok - die Geschichte, selbst für so was kurz geschrienes, gefühlt zu lang. Karl von Drais würde mit seinem Laufrad heute auch nur noch Liebhaber ansprechen- und so ordne ich dieses Werk auch ein... Wem es gefällt, kann sich daran abstrampeln..