PROFIL

Jule

  • 19
  • Rezensionen
  • 10
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 52
  • Bewertungen
  • Die Tote im Käfig

  • Tracy-Crosswhite-Serie 4
  • Autor: Robert Dugoni
  • Sprecher: Sabina Godec
  • Spieldauer: 14 Std. und 33 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 214
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 203
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 201

Als die Leiche einer Frau in einer Krebsfalle aus dem kalten Meer gefischt wird, sieht sich Detective Tracy Crosswhite mit einem äußerst schwierigen Fall konfrontiert. Bei der Autopsie stellt sich heraus, dass die Frau zu Lebzeiten alles darangesetzt hat, ihre Identität zu verschleiern. Vor wem war sie auf der Flucht? Als Hinweise auftauchen, es könnte sich bei der Unbekannten um eine Frau handeln, die vor ein paar Monaten unter dubiosen Umständen verschwand, wird Tracy einmal mehr von Erinnerungen an den lange unaufgeklärten Mord an ihrer Schwester verfolgt.

  • 3 out of 5 stars
  • gute story, teils etwas langatmig

  • Von Jule Am hilfreichsten 10.10.2018

gute story, teils etwas langatmig

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.10.2018

gute story, aber teils etwas langatmig (wiederholungen wie unnötig/unspektakulär in die länge gezogene inhalte)

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Am Rande der Lichtung

  • Tracy-Crosswhite-Serie 3
  • Autor: Robert Dugoni
  • Sprecher: Sabina Godec
  • Spieldauer: 12 Std. und 38 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 393
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 369
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 370

Detective Tracy Crosswhite von der Mordkommission in Seattle steckt mitten in den Ermittlungen zu einem äußerst seltsamen Mordfall, als eine Kollegin sie bei einem Cold Case um Hilfe bittet. Vierzig Jahre zuvor wurde die junge Kimi Kanasket tot aufgefunden. War es wirklich Selbstmord, wie damals behauptet wurde? Tracy, deren eigene Schwester einem Mord zum Opfer gefallen ist, ist schnell bereit, sich um den alten Fall zu kümmern.

  • 4 out of 5 stars
  • Nicht so gut wie die anderen Teile

  • Von Janedoe Am hilfreichsten 23.07.2018

Mühsame Story

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.10.2018

Die beiden paralled laufenden Stories sind sehr mühsam (konstruiert); dass die Story zwei Fälle bearbeitet ist meiner Meinung nach überflüssig, verwirrend und mühsam - man wartet immer, dass diese irgendwann zusammenlaufen, das sehr konstruierte Ende enttäuscht hier ziemlich.

Erzählerin wieder so gut wie im 1. Teil (im 2. war sie weit nicht so gut).

Fazit: passabel, und dennoch werde ich mir den nächsten Teil anhören - um zu sehen, wie (anders - bisher waren das alle Teile!) die folgenden Werke sind.

  • Ihr allerletzter Atemzug

  • Tracy-Crosswhite-Serie 2
  • Autor: Robert Dugoni
  • Sprecher: Sabina Godec
  • Spieldauer: 14 Std. und 22 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 589
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 553
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 551

Detective Tracy Crosswhite von der Mordkommission Seattle hat einen neuen Fall: Ein Serienkiller, bekannt als "der Cowboy", bringt mit einer perfiden Fesseltechnik junge Tänzerinnen um und hinterlässt dabei kaum verwertbare Spuren. Tracy und ihr Team ermitteln mit Hochdruck. Während die Lösung des Falls mit einer hochbrisanten Ermittlung zu tun haben könnte, die zehn Jahre zurückliegt, ist Tracy anscheinend selbst ins Visier eines Stalkers geraten. Oder ist es am Ende der Killer selbst, der die attraktive Ermittlerin in Blick hat?

  • 5 out of 5 stars
  • Spannend und unvorhersehbar

  • Von Birgit Am hilfreichsten 30.03.2018

Tja...

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.09.2018

eigentlich gut, spannend!
aber
gleich 2 “regie fehler “ in der story!
und sexistisch ist der Autor auch:
Nur weil der Detective hier eine Frau ist, ist das noch lange nicht nicht-sexistisch. Es sei den USA geschuldet, dass (besonders die) Frauen immer gut aussehend sind, aber seine Charaktere halt manchmal keine Zeit f. Make-up haben und dies auch beschrieben werden muss (dass sie keines wollen/brauchen ist ja undenkbar...)

Sprecherin: (tatsächlich, anderswo schon gelesen) weniger gut, als beim ersten Teil, schade.

  • Niemals

  • Jenny Aaron 2
  • Autor: Andreas Pflüger
  • Sprecher: Nina Kunzendorf
  • Spieldauer: 13 Std. und 11 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 490
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 468
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 465

Jenny Aaron ist eine Polizistin mit überragenden Fähigkeiten. Und sie ist blind. In der Einsamkeit Schwedens will sie sich darüber klarwerden, wohin ihr Weg sie führen soll. Das Angebot, zu dem Berliner Spezialkommando zurückzukommen, dem sie als Sehende sechs Jahre lang angehörte, beschäftigt sie Tag und Nacht. Nie wollte sie etwas anderes. Doch Aaron zögert. Sie weiß, dass sie nicht mehr die Frau ist, die sie einmal war.

  • 5 out of 5 stars
  • Story + Sprecherin = WAHNSINN

  • Von Schoschana Am hilfreichsten 13.01.2018

Nicht so ausgefeilt, wie der erste Teil...

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.10.2017

...aber trotzdem spannend und gut.

die Story "flutscht" nicht so, wie in Teil1, manches wirkt konstruiert oder nicht ganz zu Ende durchdacht bzw. von der Vielzahl der Charaktere her etwas unüberschaubar - eben nicht völlig ausgefeilt.
Aber Teil3 kommt ja bestimmt ;)

Nina Kunzendorf liest wieder einmal phänomenal!

  • Scrappy Little Nobody

  • Autor: Anna Kendrick
  • Sprecher: Anna Kendrick
  • Spieldauer: 6 Std.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 143
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 134
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 134

Anna Kendrick's autobiographical collection of essays amusingly recounts memorable moments throughout her life, from her middle-class upbringing in New England to the blockbuster movies that have made her one of Hollywood's most popular actresses today. Expanding upon the witty and ironic dispatches for which she is known, Anna Kendrick's essays offer her one-of-a-kind commentary on the absurdities she's experienced on her way to and from the heart of pop culture.

  • 4 out of 5 stars
  • I need more

  • Von Amazon Customer Am hilfreichsten 27.12.2017

Really don't know why anyone finds this funny

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.05.2017

Was hat Sie am meisten an Anna Kendricks Geschichte enttäuscht?

nicht im Geringsten lustig

Wen hätten Sie anstatt Anna Kendrick als Erzähler vorgeschlagen?

pretty much everybody?!

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

couldn't stand listening to the book for more than an hour

0 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Im Wald

  • Bodenstein & Kirchhoff 8
  • Autor: Nele Neuhaus
  • Sprecher: Oliver Siebeck
  • Spieldauer: 20 Std. und 10 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 4.424
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 4.132
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 4.107

Mitten in der Nacht geht im Wald bei Ruppertshain ein Wohnwagen in Flammen auf. Aus den Trümmern wird eine Leiche geborgen. Oliver von Bodenstein und Pia Sander ermitteln wegen Brandstiftung - und bald auch wegen Mordes. Kurz darauf wird eine alte Frau in einem Hospiz ermordet. Bodenstein ist erschüttert, er kannte die Frau seit seiner Kindheit. Die Ermittlungen führen Pia und ihn in die Vergangenheit, in den Sommer 1972, als Bodensteins bester Freund spurlos verschwand.

  • 5 out of 5 stars
  • Wie immer fesselnd und hochspannend.

  • Von Candy Am hilfreichsten 26.10.2016

zu viel von zu vielem

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.11.2016

Würden Sie gern ein anderes Hörbuch von Nele Neuhaus und/oder Oliver Siebeck ausprobieren?

Nein. Sie füllt leider VIEL ZU VIELE unnötige Nebenrollen, die nur ein einziges Mal vorkommen, bis ins Detail (Vor- und Nachname, Kleidung, usw) aus - absolut nicht notwendig, verwirrend und nervig.

Wie hätte das Hörbuch besser vorgetragen werden können?

manchmal wird in der Ichform (Gedankengänge) erzählt, hier versagt der Erzähler völlig, klar(er) herauszuarbeiten, wer (ob weiblich, männlich,....) gerade spricht/denkt. Auch sonst hat er manche Passagen viel zu überspitzt vorgegtragen, ich konnte mir von den Rollen/Charakteren nicht vorstellen, tatsächlich so zu reden.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ich verstehe die vielen 5* Rezensionen nicht, aber gut, Geschmäcker sind nunmal verschieden.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die vielen Leben des Harry August

  • Autor: Claire North
  • Sprecher: Stefan Kaminski
  • Spieldauer: 14 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 5.670
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 5.398
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 5.395

Harry August stirbt. Mal wieder. Es ist das elfte Mal, dass sein Leben ein Ende findet. Und er weiß auch genau, wie es weitergeht: Er wird erneut im Jahr 1919 geboren werden mit all dem Wissen seiner vorigen Leben. Harry hat akzeptiert, dass er in einer Zeitschleife lebt, auch wenn er nicht weiß, wieso. Doch dann steht kurz vor seinem Tod ein junges Mädchen an seinem Bett und überbringt ihm eine erschütternde Botschaft.

  • 4 out of 5 stars
  • Eine verblüffende Geschichte......

  • Von Amazon Kunde Am hilfreichsten 12.02.2016

Das intensivste Hörbuch, das ich je gehört habe

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.07.2016

Halten Sie die Hörbuch-Ausgabe von Die vielen Leben des Harry August für besser als das Buch?

Ich habe das Buch nicht gelesen.

Wie hat Ihnen Stefan Kaminski als Sprecher gefallen? Warum?

Herr Kaminski ist ein sprachliches Chamäleon, dem alle Ehren gebühren. Für jede, der vielen Rollen hat er eine ganz individuelle Stimme(-färbung) parat. Ich kann mich nicht entsinnen, je einen besseren Sprecher gehört zu haben.

Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

Nein, dafür ist es einfach zu lang und zu intensiv. Dieses Hörbuch ist nichts zum Nebenbei hören, es (seine komplexe Geschichte) erfordert die ganze Aufmerksamkeit der Hörerin/des Hörers.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

In einer anderen Rezension werden die Folterszenen kommentiert; man sollte hier vielleicht erwähnen, dass diese nur einen sehr winzigen Teil des HBs ausmachen und meiner Meinung nach keineswegs dermaßen intensiv waren, dass man sie hätte überspringen müssen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Tote im Eisfach

  • Autor: Colin Cotterill
  • Sprecher: Jan Josef Liefers
  • Spieldauer: 7 Std. und 44 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 282
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 261
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 257

Viel lieber würde Dr. Siri Paiboun wie gewöhnlich Leichen untersuchen, doch ist er zu einer politischen Konferenz im Norden von Laos geschickt worden. Da fällt einer der Genossen tot vom Stuhl, Dr. Siris Diagnose: Langeweile. Währenddessen schlägt sich seine Assistentin Dtui in der Hauptstadt mit einer Leiche herum, die sich als höchst explosiv erweist. In ihrem Bauch findet sich eine Handgranate, die wohl für Dr. Siri gedacht war. Und plötzlich bekommt Dr. Siri es mit einem Fall zu tun, der die Langeweile rasch verfliegen lässt..

  • 5 out of 5 stars
  • Einfach genial

  • Von MaWe Am hilfreichsten 16.05.2015

Der Sprecher ruiniert die Geschichte

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.07.2016

Würden Sie gern ein anderes Hörbuch von Colin Cotterill und/oder Jan Josef Liefers ausprobieren?

JA von dem Autor!
NEIN von J.J. Liefers (so sehr ich ihn auch als Schauspieler schätze)!

Was mochten Sie nicht am Vortrag von Jan Josef Liefers?

Er hat einzelne Silben so gräßlich (über-)betont, dass ich anfangs sogar überlegte, das Hörbuch abzubrechen. ("H!-Mong" oder einige Namen) Wirklich schlimm!

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Die Geschichte war toll, und ich würde sehr gerne andere Hörbücher von Colin Cotterill hören, LEIDER sind auch alle anderen SprecherInnen für diese Bücher kaum zu ertragen. Wirklich schade!

  • Loan: Aus dem Leben eines Phönix

  • Autor: Isabelle Müller
  • Sprecher: Marie Bierstedt
  • Spieldauer: 9 Std. und 19 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 126
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 121
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 121

"Was hat mich getrieben? Hoffnung! Hoffnung für die Vertriebenen, für die Verlassenen, für die Einsamen und für die, die an den Himmel glauben." (Dau-Thi-Cúc, die sich Loan nannte). In "Loan - Aus dem Leben eines Phönix" erzählt Isabelle Müller die wahre Emanzipationsgeschichte ihrer Mutter Loan, einer eigenwilligen und rebellischen Vietnamesin, die mit knapp zwölf Jahren vor einer Zwangsverheiratung flieht, um auf einer langen und oft gefährlichen Odyssee durch Vietnam, Frankreich und Algerien den Weg zu sich selbst und zu einem freien selbstbestimmten Leben zu finden.

  • 5 out of 5 stars
  • Beeindruckend!!!

  • Von Petra Am hilfreichsten 26.01.2016

Tolle Biographie einer wirklich besonderen Frau

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.05.2016

Welchen drei Worte würden für Sie Loan: Aus dem Leben eines Phönix treffend charakterisieren?

emotional, erstaunend, spannend.

Welcher Moment von Loan: Aus dem Leben eines Phönix ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

der ihrer ersten Rückkehr nach Vietnam.

Welche Szene hat Ihnen am besten gefallen?

der unstillbare, "widerspenstige" Wunsch der Protagonistin, lesen zu lernen trotz der Qualen, die sie dafür in Kauf nahm & der Zuckerregen.

Gab es im Hörbuch einen Moment, der Sie ganz besonders berührt hat?

nein, aber sehr viele dieser Momente.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Rezensiert von einer Person, die gerne
hört: zeitgenössische Thriller/Krimis sowie Geschichten, die das Herz oder die Lachmuskeln bewegen (es muss nicht immer tiefgründig sein, aber zumindest gut geschrieben. Keine "Schundromane".)
liest: intelligenten Stoff, der zum nachdenken anregt und neue Einsichten gewährt/Ansichten kreiert.

Themen:
Zwischenmenschliches, Gleichberechtigung, Feminismus, Interkulturelles, ....

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Sophia, der Tod und ich

  • Autor: Thees Uhlmann
  • Sprecher: Thees Uhlmann
  • Spieldauer: 5 Std. und 29 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.610
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.456
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.458

Der Tod gibt sich die Ehre und bringt Leben in die Bude. Im Debütroman des Musikers Thees Uhlmann geht es ums Ganze. Der Tod klingelt an der Tür. Aber statt den Erzähler ex und hopp ins Jenseits zu befördern, gibt es ein rasantes Nachspiel. Ein temporeicher, hochkomischer, berührender Roman über die wirklich wichtigen Fragen des Lebens. Vor der Tür des Erzählers steht ein Mann, der ihm ähnlich sieht und behauptet, er sei der Tod und wolle ihn mitnehmen.

  • 5 out of 5 stars
  • Willkommen im Norden

  • Von anonym Am hilfreichsten 19.11.2015

Fantastisch! Lustig!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.02.2016

Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

nicht nur einem! :)
"Hier wird ein trauriges Thema so witzig verpackt, dass du vergisst, dass es traurig ist. Vielleicht eröffnet es dir eine andere Sicht auf das Sterben, in jedem Fall aber wirst du herzhaft lachen müssen."

Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

der Tod; wegen seiner absurden Aktionen und weil er dann doch wieder Tiefsinniges von sich gab.

Wie hat Ihnen Thees Uhlmann als Sprecher gefallen? Warum?

Zu Beginn gut, zwischendurch war ich von dem leichten Nuscheln etwas genervt, aber dann fand ich wieder, dass er sein Buch einfach gut kennt und es eben dadurch perfekt betont und interpretiert! (Einzig eine etwas sanftere, weniger "kratzige" Stimme hätte mir besser gefallen, aber wie gesagt, macht er seine Sache so gut, dass bei einem anderen Sprecher gewisse Dinge vielleicht verloren gegangen/nicht so gut rübergekommen wären.

Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

Ich musste oft laut lachen!
Einige Male hat es mich auch zum Nachdenken angeregt, dann musste ich allerdings auf PAUSE drücken, da bei dem rasanten Tempo sonst keine Zeit für meine eigenen Gedanken gewesen wären.