PROFIL

denkste53

Mainz, Deutschland
  • 3
  • Rezensionen
  • 8
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 4
  • Bewertungen

Geht es hier wirlich um die Fortsetzung einer Geschichte?

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.02.2011

Genau das war die Frage, die sich nach spätestens fünf Minuten des Zuhörens ins Bewusstsein schiebt. Ist das wirklich die Fortsetzung der Geschichte, durch die ich mich bereits vor Wochen hindurch gequält habe?

Eigentlich kann ich mich nur wiederholen, denn auch dieses Hörbuch zeichnet sich durch einen unnatürlich gleichmäßigen Sprachfluss aus. Jedenfalls ist es das, was man sofort wieder im Ohr hat.

Auch die Tatsache, dass man sich während der ersten zwei Drittel immer wieder fragt, was diese Geschichte jetzt bitte mit den ersten beiden Teilen zu tun hat, trägt nicht unbedingt dazu bei, dieses Buch zu mögen.

Die Entwicklung der im dritten Buch erzählten Geschichte wirkt konstruiert. Man hat den Verdacht, dass dieses dritte Buch völlig anders geplant war, um des besseren Marketings willen allerdings ein Zeitsprung sein sollte oder musste.

Es gibt Brüche in der Handlung, die nie wieder aufgegriffen werden oder im Verlauf der Erzählung selbsterklärend wären (vielleicht hab ich diese Stellen auch schlicht überhört). Man ist sich häufiger mal auch nicht sicher, ob man einen Ortswechsel in der Erzählung richtig mitbekommen oder schlicht irgendwas verpasst hat, weil man während des Hörens mit den Gedanken leider allzuoft nicht beim Buch ist.

Fazit: Noch nie habe ich solche Schwierigkeiten gehabt, einer Handlung zu folgen. Und ich hege den Verdacht, dass es eine Fortsetzung der Geschichte geben könnte. Die allerdings werde ich mir dann wirklich nicht mehr antun.

Wie eine schlechte Regie ein vielleicht gutes Buch kaputt machen kann

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.02.2011

Ich war total gespannt auf diese Serie - und wurde bitter enttäuscht. Was musste ich mir auch den zweiten Teil dieser Serie noch antun!

Auch hier voraus geschickt: Ich bin verwöhnt. Die Sprecherin Davina Porter, die die englischen Hörbücher um die Highland Saga von Diane Gabaldon einglesen hat, vermag ein Buch so spannend vorzulesen, dass man beim Zuhören ab und an das Gefühl hat, mittendrin zu sein in der Geschichte.

Auch bei diesem Buch ist der gleichmäßige Sprachfluss ohne jede Spannung dafür verantwortlich, dass man zeitweise gegen das Einschlafen ankämpft. Dazu kommt, dass das zweite Buch der Serie genauso nervtötend langatmig wie das erste ist und auch hier kommt das Ende genau dann, wenn man denkt, eben könnte es eventuell doch noch interessant werden.

Ich kenne dieses Buch nicht in Schriftform, kann mir aber vorstellen, dass die Geschichte durchaus ihre Reize hat. Wenn man sich aber nach mehreren Stunden Zuhörens immer wieder fragen muss, um wen es da gerade geht, dann zeigt das nur, dass die einzelnen Charaktere sich durch den unnatürlich gleichförmigen Sprachfluss kaum voneinander unterscheiden lassen.

Schade eigentlich.

Was bitte hat sich der Regisseur dabei gedacht?

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.02.2011

Ich war total gespannt auf diese Serie - und wurde bitter enttäuscht.

Wer die Sprecherin Davina Porter von den englischen Hörbücher um die Highland Saga von Diane Gabaldon kennt, der weiß, wie man ein Buch so spannend lesen kann, dass man beim Zuhören ab und an das Gefühl hat, mittendrin zu sein in der Geschichte.

Bei diesem Buch allerdings frage ich mich, wer hier für einen dermaßen gleichmäßigen Sprachfluss verantwortlich ist, dass man ohne Schwierigkeiten einschlafen könnte. Von Spannung weit und breit keine Spur, die Geschichte an sich entwickelt sich so langsam, dass das erste Hörbuch zu Ende ist, bevor sie überhaupt in Fluss kommt.

Wenn man es tatsächlich geschafft hat, dieses erste Buch von dreien!!! zu Ende zu hören, darf man sich eigentlich zum Durchgehaltenhaben selbst gratulieren.

8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich