PROFIL

Ute Greim

  • 3
  • Rezensionen
  • 6
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 22
  • Bewertungen

Gar nicht mal so gut

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.10.2017

Die Inhaltsbeschreibung des Werkes klang sehr spannend, aufregend und die guten Kritiken zahlreicher Leser hatten mich zum Kauf bewegt.
Ich bin jetzt, mit immer länger werdenden Pausen, etwa bis zur Hälfte gekommen, werde es aber nicht zuende hören. Die Erzählung erzeugt Spannung, aber nicht mit fesselndem Inhalt. ANspannung und Empörung über die flache Charakterzeichnung (Beschreibung von Äußerlichkeiten und Status der Protagonisten, statt tatsächlicher Charakter- und Wesenszüge), den einfachen Schreibstil, der an die Wortwechsel der nachmittäglichen TV scripted reality Sendungen erinnert und die klischeeübverfrachtete, realitätsferne Handlung.
Ich staune, dass das Buch so viele gute Meinungen hervorruft. Meinem Anspruch an gute Unterhaltung wird es nicht gerecht und ich bei weitem kein Snob.
Das Beste an dem (Hör)-Buch ist die Sprecherin.
Ich will nicht wissen wie die Handlung ausgeht, ich bin jetzt schon enttäuscht.

2 Leute fanden das hilfreich

Enttäuscht

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.05.2017

Künstlerbiographien sind für gewöhnlich voller spannender, interessanter Anekdoten und Hintergrundinfirmationen für die Werke des Künstlers. Recht sicher liegt es an Mobys monotonen Vorlesen, dass jede Geschichte gleich (langweilig) klingt. Es kommt keine Stimmung auf, eine Absturzgeschichte trägt er in gleicher Weise vor, wie den Tod seiner Mutter. Auch inhaltlich ist das Buch kein Gewinn. Der Erfahrungsfundus wird vorgetragen, zu wenig reflektiert, kaum Kritik oder Selbstkritik.
Seine Musik ist mir deutlich lieber, als sein Werk in Schrift. Schade.

1 Person fand das hilfreich

Top

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.02.2016

Spannende, gut analysierte, neue Fälle und schön lang. Faszinierende Themen, besser als Krimis. Feine Sache.

3 Leute fanden das hilfreich