PROFIL

aherold73

Altenberg, Deutschland
  • 7
  • Rezensionen
  • 8
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 27
  • Bewertungen

Science & Fiction, (Polit)Thriller & Krimi

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.10.2010

Langatmigkeit, gut Schlafen, nett und dahinplätschernd und anderes Lästern kann ich nicht verstehen. Auch wenn man recht gut über das Buch lästern kann.
Der Anfang beschreibt zuerst verschiedene Szenarien zur Einleitung. Im Verlauf der Geschichte werden die Zusammenhänge langsam ersichtlich. Die ersten 1-2 Stunden wirken recht chaotisch. Verschiedene Szenarien, viele Personen mit vielen englischen, russischen, chinesischen und anderen Namen sowie die wissenschaftlich-technischen Grundlagen führen teilweise zu einem anfänglichen Durcheinander. Ist das überstanden, steht der Unterhaltung nichts mehr im Wege.
Sehr interessant sind die von Schätzing verwendeten technischen und wissenschaftlichen Erkenntnisse und möglichen Planungen. Teilweise sind diese noch Fiktion oder aber schon Realität. Gekonnt verbindet Schätzing sämtliche Bausteine moderner Forschungsarbeit mit neuen politischen Gegebenheiten und versucht damit eine nahe Zukunft zu beschreiben.
All denjenigen, die sich für Wissenschaft & Forschung, alternative Energieformen und aktuelle politische Situationen interessieren sei dieses Buch empfohlen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Geheimnis der Controller lüftet sich

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.05.2010

Perry Rhodan und seine Leute gelangen auf den Polyport-Hof Oroligon. Zurück nach Itafor konnten Sie von Peristera nicht. Dort treffen Sie auf die Geheimnisvolle Sezies der Schatten-Maaks. Von denen lernt Perry Rhodan den Umgang mit seinem Controller und gelangt mit diesen zu einer Mission und kann dadurch etliche weitere Controller erhalten.
Spannende Geschichte mit vielen Szenen bei denen man sich die vielen Möglichkeiten ausmalt, die schief gehen könnten.
Ein muss für den Perry Rhodan Fan.

Spannend und interessant zugleich

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.05.2010

Diese Episode ist interessant und spannend zu gleich und empfehlenswert für Fans von Perry Rhodan.
Die Folge beschreibt, so wie es der Titel schon aussagt, den Alleingang von Mondra auf Peristera. Es fängt damit an, dass Sie den Wagokos hilft ihre Waren bei den Verkäufern auf dem Markt von Teukana abliefern zu können. Mit dem Verdienst wollte Sie die Standgebühr für ihr Raumschiff (den Museumsraumer), die Micru-Jon, aufbringen. Dabei kämpft sie gegen die Wächter des Marktes, den Hopken. Ihr größter Wiedersacher ist deren Anführer, Ahrsyn. Da die Hopken mit den Marktverwaltern, den Toyken, gemeinsame Sache machten wird Sie inhaftiert. Dennoch gelingt ihr die Flucht und kann zumindest mit Hilfe Ihres Controllers in den Polyport-Hof eindringen.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Flache, langatmige Krimi-Story mit gehörigem SF-Anteil

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.05.2010

Dieser Perry Rhodan gehört eher in das Genre Krimi als SF. Natürlich fliegen einem jede Menge SF-technische Details mit wissenschaftlichem Hintergrund um die Ohren, aber das was der Autor wiedergibt und ständig wiederholend beschreibt, geht einem teilweise schon auf den Wecker. Am Anfang handelt es sich nur um die Beschreibung einer Spezies, die mit Ihrem ganz neuen Raumschiff "Anijatzuh" durch All fliegen und durch technische Probleme, verursacht eines (VIP-) Passagiers, mitten im Leerraum liegen bleiben. Erst später erfährt man, dass es sich hierbei um das Volk der Bukhatzuh handelt und Perry Rhodan mit seinen Mannen dem Notruf folgen und auf eine äußerst schnelle, wenig spannende und interessante Art und Weise das Problem kurzerhand beseitigen. Der Weiterflug Perrys zum Polyporthof Peristera gestaltet sich ohne weitere Zwischenfälle, sodass dieser gesamte Teil der Perry Rhodan-Serie getrost übersprungen werden kann.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Endlich kommt Licht ins Dunkel

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.05.2010

Hier wird die Geschichte der Halbspur-Changeure und der Polyport-Höfe endlich erläutert. Die technischen Details zu den Polyporthöfen werden in diesem Teil des Romans in den Vordergrund gestellt. Die Spannung kommt nicht zu kurz, da die Frequenz-Monarchie Perry Rhodan und seiner Gruppe im Nacken sitzt, würde sich aber noch toppen lassen.
Aufgrund der Suchtgefahr bei Perry Rhodan kommt ein Fan auch um diesen Teil nicht drum herum.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Muß-Gleich-Fertig-Hören-Hörbuch

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.05.2010

Sehr spannend erzähltes Hörbuch mit vielen zukunft-technischen Details. Besonders spannend ist der Hauptteil des Hörbuchs bei dem es um den Angriff der Frequenz-Monarchie auf ITAFOR geht. Sehr interessant daraufhin ist die Antwort der Terraner unter Führung von Minister Bull.
Sehr lustig ist der Versprecher des Vorlesers, bei dem er stutzt und den gesamten Satz erneut vorliest. Der Fehler könnte nachträglich herausgeschnitten und somit korrigiert werden.
Das Hörbuch ist sehr empfehlenswert.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Für SF-Fans ist das ein Muß

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.05.2010

Das ist mein erstes Perry Rhodan Hörbuch. Perry Rhodan gehört einfach dazu und steht den amerikanischen SF-Hits in nichts nach sondern macht echte Science Fiction vor wie es geht. Perry Rhodan gehört damit zum weltweit ältesten SF-Roman der Welt. Perry Rhodan gibt es sein 1961. Wer allerdings Perry Rhodan (noch) nicht kennt, dem tut der Roman mit Nr. 2500 sehr gut. Ständige Wiederholungen der Personen und der Sachverhalte machen die allgemeine Serie bekannt. Das mag für den einen oder anderen Hörer langweilig erscheinen, für den Einsteiger ist es auf jeden Fall sehr hilfreich.
Die Qualität des Vorlesers möchte ich aus mangelnder Erfahrung meinerseits nicht bewerten.
Dieser Hörroman ist in jedem Fall auch nur für einen Interessierten empfehlenswert und ein Muß für einen SF-Fan.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich