PROFIL

Philip

  • 11
  • Rezensionen
  • 8
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 48
  • Bewertungen
  • Die Leben des Tao

  • Tao 1
  • Autor: Wesley Chu
  • Sprecher: Johannes Steck
  • Spieldauer: 12 Std. und 34 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 256
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 245
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 245

Action, Abenteuer und Aliens - Wesley Chus SF-Thriller "Die Leben des Tao" ist der Auftakt einer Trilogie, in der sich ein durchschnittlicher Nerd zum Top-Geheimagenten mausert. Seit Anbeginn der Zeiten wird das Schicksal der Menschheit insgeheim von Aliens gelenkt, die als körperlose Parasiten einige der einflussreichsten Persönlichkeiten der Geschichte kontrolliert haben: Dschingis Khan etwa, Napoleon oder Steve Jobs. Und fast ebenso lange tobt unbemerkt ein heftiger Krieg.

  • 4 out of 5 stars
  • Klasse Unterhaltung

  • Von Blutende Ohren Am hilfreichsten 21.10.2016

VORSICHT!!!!!! BITTE LESEN!!!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.07.2019

Ich fand die beiden Teile sehr unterhaltsam und den Sprecher im 2. Teil sogar noch besser.
Ist aber alles Geschmackssache. Die einen finden dies oder jenes Buch albern... die andern sind Begeistert. So kann ich zum Beispiel den Hype um Liu Cixin und seine 3 Sonnen nicht nachvollziehen... Sei's drum.
Aaaaaber: Wer Wesley Chu's Tao Trilogie mag, der sei hier gewarnt: Argon hat nur die ersten beiden Teile vertont. Und dabei wird es wohl laut Auskunft des Verlages auch bleiben. Fies so was! Jetzt muss ich tatsächlich für den 3 Teil wieder mal zu einem Buch greifen.

  • Die Tode des Tao

  • Tao 2
  • Autor: Wesley Chu
  • Sprecher: Johannes Steck
  • Spieldauer: 14 Std. und 10 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 143
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 136
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 135

Roens aufreibendes Leben als Geheimagent im Dienste der außerirdischen Prophus geht weiter - und wird immer turbulenter, denn ihre Gegenspieler, die Genjix, haben einen wahrhaft diabolischen Plan ausgeheckt. Roen und Tao, wie immer zwei Seelen in einer Brust, kommen ihnen zwar auf die Schliche, aber das Problem ist: Um ihren Plan zu vereiteln, muss sich Roen mit seiner Ex-Frau versöhnen. Nur gut, dass niemand weiß, dass das Schicksal der Welt von einem zerstrittenen Ehepaar abhängt.

  • 5 out of 5 stars
  • 👂 Wow 👂 - Idee und Umsetzung hat mich 100% überzeugt ‼️

  • Von AudibleLovers Am hilfreichsten 10.09.2017

VORSICHT!!!!!! BITTE LESEN!!!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.07.2019

Ich fand die beiden Teile sehr unterhaltsam und den Sprecher im 2. Teil sogar noch besser.
Ist aber alles Geschmackssache. Die einen finden dies oder jenes Buch albern... die andern sind Begeistert. So kann ich zum Beispiel den Hype um Liu Cixin und seine 3 Sonnen nicht nachvollziehen... Sei's drum.
Aaaaaber: Wer Wesley Chu's Tao Trilogie mag, der sei hier gewarnt: Argon hat nur die ersten beiden Teile vertont. Und dabei wird es wohl laut Auskunft des Verlages auch bleiben. Fies so was! Jetzt muss ich tatsächlich für den 3. Teil wieder mal zu einem Buch greifen.

  • Ewigkeit

  • Paradox 3
  • Autor: Phillip P. Peterson
  • Sprecher: Heiko Grauel
  • Spieldauer: 6 Std. und 59 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 962
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 926
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 924

Ed und seine Crew brachten von ihrer letzten Mission ein Wurmloch in ein neues Universum mit. Doch die Menschen lehnen das kosmische Geschenk ab und greifen die außerirdische Intelligenz im äußeren Sonnensystem an. Während sich zwischen Menschen und Außerirdischen ein unbarmherziger Krieg entwickelt, reisen Ed und seine Freunde mit der Helios an einen fernen Ort, um das ungewöhnlichste Artefakt unseres Universums zu untersuchen.

  • 5 out of 5 stars
  • Hörenswerte Fortsetzung

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 26.04.2019

3 noch schlimmer als 2. ...und der war schon übel.

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.06.2019

Grauenhaft. Erbärmlich. Kindisch. Peinlich. Stereotyp. Phantasielos.
Auf Einstein folgt... Hawking? Ernsthaft?!
Warum ich mir Ed zum 3. Mal antat, weiß ich bis heute noch nicht. Die anderen Protagonisten sind ebenso nervig.

Es gibt vollkommen beliebige Erklärungen für einfach alles. Und wenn es dann am Schluss vollkommen überraschend der... sagen wir mal... magische Salzstreuer ist. Man hat das Gefühl, dass... ach was soll's: Bitte nicht Credits, oder Geld für den Unfug verschwenden.

  • Der Erschaffer

  • Die Spin-Trilogie 3
  • Autor: Andrew Bannister
  • Sprecher: Michael Hansonis
  • Spieldauer: 11 Std. und 42 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 15
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 15
  • Geschichte
    3 out of 5 stars 15

Die Spin-Galaxie steht kurz vor ihrem Ende. Ihre letzten Bewohner versuchen, in ein virtuelles Paradies zu entfliehen. Doch die riesigen Server, die die stetig wachsenden virtuellen Realitäten instand halten, stellen eine gewaltige Bedrohung dar: Sie verschlucken Energie und Ressourcen und produzieren Hitze. So entbrennt ein Krieg zwischen der Realität und der Virtualität. Als das insektoide Wesen Skarbo die zunehmenden Anzeichen des Untergangs erkennt, begibt er sich auf eine verzweifelte Reise in den Spin.

  • 2 out of 5 stars
  • Kapier ich nicht!

  • Von Philip Am hilfreichsten 22.03.2019

Kapier ich nicht!

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.03.2019

3 Bücher, die nichts miteinander zu tun haben, ausser im selben System zu handeln. Wenn die ersten beiden noch eine fast erkennbare Handlung haben, so ist im 3. Band nichts davon zu erkennen. Um was geht's da genau? Keine Ahnung. Wäre um Aufklärung dankbar.

2 Handlungsstränge, die sich nicht treffen. Oder vielleicht doch? Im Grunde wird hier immer vor irgendwas geflohen. Oder irgend ein Absturz wird nur ganz knapp überlebt. Nur damit die beiden Hauptcharaktere zu den Füssen von jemand neuem wieder zu sich kommen, der/die entweder noch rätselhafter ist, oder einfach nur nervt.

Man hat permanent das Gefühl, dass jeder im Buch mehr weiß, als der Leser. Und das ändert sich auch bis zum Schluß nicht.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Zeitkrieg

  • Die Kantaki-Saga 3
  • Autor: Andreas Brandhorst
  • Sprecher: Richard Barenberg
  • Spieldauer: 17 Std. und 34 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 223
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 213
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 207

Ein gewaltiger Krieg bedroht die Galaxis - entfesselt von einer uralten feindlichen Spezies, die unwissentlich von Rungard Avar Valdorian aus ihrem Gefängnis befreit wurde. Doch der ehemalige Herrscher über das Konsortium ist nicht länger bereit, den Feinden wie ein Sklave zu dienen - und entschließt sich zur Flucht. Wird es ihm und den Kantaki, den einzigen, die dem Gegner überhaupt noch etwas entgegenzusetzen haben, gelingen, die Temporalen zurückzuschlagen?

  • 3 out of 5 stars
  • Hier aufhören!

  • Von Philip Am hilfreichsten 04.12.2018

Hier aufhören!

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.12.2018

Obwohl es noch 3 weitere Teile gibt, wäre hier ein guter Punkt auszusteigen. Es wird meiner Meinung nach nicht besser, sondern einfach nur noch konfuser (siehe meine Beschreibung zu Band 4). Ab hier scheint es keine unterschiedlichen Zeitstränge zu geben, denn vieles spielt sich auf irgend einer Metaebene ab. Oder so ähnlich. Neue Fraktionen werden eingeführt, die noch abstrakter sind, wie die Vorgänger.

Dieser Teil hier rundet die ersten beiden Teile ab und lässt nur ein paar Fragen offen, deren Unbeantwortetsein zu verschmerzen ist. Koboldgnom oder Flix.

Hardcorefans hören weiter. Wer nicht vollkommen 5-Sterne-begeistert ist, hört hier lieber auf.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Feuervögel

  • Die Kantaki-Saga 4
  • Autor: Andreas Brandhorst
  • Sprecher: Richard Barenberg
  • Spieldauer: 17 Std. und 37 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 199
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 195
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 194

Seit Jahrhunderten infiltriert ein mächtiger Gegner den gesamten Weltraum: Das grausame Volk der Graken besetzt nach und nach die Planeten und beraubt die Bewohner ihrer Lebensenergie - um selbst zu überleben. Die Graken scheinen unbesiegbar, ihre Herkunft und ihre Ziele sind unbekannt. Doch dann rettet Tako Karides, ein Offizier, der erbittert gegen die Graken kämpft, bei einem Einsatz auf dem Planeten Kabäa den jungen Dominik. Und der verfügt über geheimnisvolle Fähigkeiten, mit denen das Universum vielleicht doch noch vor dem Untergang bewahrt werden kann.

  • 2 out of 5 stars
  • Keine Fortsetzung der Saga

  • Von Jan Am hilfreichsten 28.01.2019

Zu abstrakt, wirr und konfus

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.12.2018

Der 4. Teil spielt 8000 Jahre nach der ersten Trilogie und hat (fast) nichts damit zu tun. Wenn die ersten 3 schon komplex sind und einer gewissen Logik folgen, so hat dieser eine recht abstrakte Handlung, der ich nur schwer folgen konnte - und am Schluss wollte.
...irgend was mit Stufen, Pforten, Träumen und Superschwärmen.
Die Gegner, die mal wieder alles vernichten oder wegträumen (??? Wegträumen - Hab ich das so richtig verstanden?) wollen und deren Helfer werden so gut wie nicht beschrieben. Sich konfigurierende Knochen mit Säcken dran, glaub ich. Ich hab dann auch gar nicht mehr zugehört, weil es egal zu sein scheint.
...und was genau sollen diese Feuervögel sein? Portale?
Ob ich neugierig genug bin, um Teil 5 und 6 zu hören, weiß ich noch nicht. Normalerweise zieh ich's ja durch und lass nichts unvollendet. Aber hier? Vielleicht bin ich dann aber auch lieber zu geizig.
Mal sehen, was die anderen schreiben. Vielleicht schließt sich ja der Kreis auf geniale Weise.

  • Jenseits der Ewigkeit

  • Paradox 2
  • Autor: Phillip P. Peterson
  • Sprecher: Heiko Grauel
  • Spieldauer: 7 Std. und 18 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.188
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 3.033
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 3.026

Nach der fehlgeschlagenen Expedition der Helios wachen David und seine Kameraden an einem fernen Ort in einer fernen Zeit wieder auf und erhalten von den Fremden einen gefährlichen Auftrag: Mit einem Nachbau der Helios sollen sie das Universum umrunden. Der Lohn: eine Perspektive für die Menschheit. Doch das All ist ein noch finsterer Ort, als selbst die fremden Intelligenzen vermuteten und am Ende müssen David, Ed, Grace und Wendy am Rande des Universums um ihr Überleben kämpfen.

  • 2 out of 5 stars
  • langatmig & langweilig

  • Von cryo Am hilfreichsten 13.05.2019

Vollkommene Zeitverschwendung

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.02.2018

EINSTEIN?! Ernsthaft?! Ist ja schon fast peinlich! Warum nicht auch noch Adolf als Bösewicht? 

Wenn ich nicht von Natur aus neugierig wäre auf Teil 3, hätte ich schon in dem Moment aufgehört, als Ed wieder in der Geschichte auftaucht. Schwer zu glauben, dass die NASA einen derart unkollegialen, unwissenden, cholerischen, unreifen, charakter- und vollkommen ahnungslosen Menschen in der Kantine auch nur die Kaffeebecher wegräumen lässt. Geschweige denn das Kommando über eine Weltraummission. Dieses Pseudo-oldschool-Raubein ist sehr sehr nervig und schadhaft für die gesamte Geschichte. 

Die Geschichte... Eine Aneinderreihung aller momentanen astrophysischen Theorien. Immer gibt's einen Stichwortgeber, der sagt: “Das sagt mir jetzt nichts“ (o.s.ä) und einen, der's dann dem Leser erklärt. Ach ja, das ganze gibt's auch noch zu den Themen Tod und Religion. Eine Story, die ohne Höhepunkte auskommt. Uninteressante Charaktere denen man permanent auf's Maul hauen möchte, geschweige denn auf eine irgendeine Mission schicken sollte. Mit keinem davon will man länger als 2 Stationen im selben Bus sitzen. 

Der Sprecher Heiko Grauel... Naja, wenn den Charaktern dermaßen dämliche Dialoge in den Mund gelegt werden, ist es echt knifflig, da noch war raus zu holen. Also bestenfalls gewöhnungsbedürftig. 

Die einzige Erfahrung, die ich wohl machen werde ist die, wie gut die Geld zurück Garantie bei Nichtgefallen funktioniert.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Dunkel der Sterne

  • Die Chronik der Faller 2
  • Autor: Peter F. Hamilton
  • Sprecher: Oliver Siebeck
  • Spieldauer: 33 Std. und 23 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 1.037
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 984
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 982

Die Menschheit führt eine erbitterte Schlacht gegen die Faller. Millionen Lichtjahre vom Commenwealth entfernt, sind die irdischen Kämpfer auf sich allein gestellt. Denn die Faller haben nahezu jeden Bereich der Gesellschaft infiltriert, nur darauf aus, das menschliche Leben zu zerstören. Aber es gibt Hoffnung: Eine mysteriöse Gestalt, die als kriegerischer Engel bekannt ist, führt den verzweifelten Widerstand an. Und der Astronaut Ry Evine macht eine Entdeckung, die die Rettung bedeuten könnte - oder den Untergang...

  • 5 out of 5 stars
  • Vorsicht! Hamilton macht süchtig!

  • Von Sascha Am hilfreichsten 15.01.2018

So schade, dass es vorbei ist.

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.01.2018

Hätte meinetwegen noch ewig weitergehen können. Vielleicht haben wir ja Glück und Peter fällt noch was ein.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Transport

  • Transport 1
  • Autor: Phillip P. Peterson
  • Sprecher: Heiko Grauel
  • Spieldauer: 7 Std. und 5 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 5.940
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 5.619
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 5.620

Vor der Küste Kaliforniens wird ein außerirdisches Artefakt geborgen, das Menschen zu anderen Sternensystemen transportieren kann. Der zum Tode verurteilte Russell Harris und neun andere Häftlinge bekommen als Versuchspersonen für den Teleporter die Chance, ihr Leben zu retten. Doch das Unternehmen entpuppt sich als gnadenloses Todeskommando, nachdem der erste Freiwillige auf grauenhafte Weise stirbt. Russell und seinen Kameraden wird klar, dass sie das Projekt nicht überleben werden. Der einzige Ausweg besteht darin, das Geheimnis des Artefakts zu lüften. Aber auch das scheint hoffnungslos - denn von den Erbauern fehlt jede Spur.

  • 4 out of 5 stars
  • Hat mir gefallen

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 25.02.2017

Geschichte OK - Dialoge zum Davonlaufen

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.08.2016

Stargate... Die gefühlt 42. Interpretation von gefundenem Portal zu den Sternen. Ich mag das Thema, auch wenn hier nichts fundamental Neues passiert.
Die Akteure handeln zum Teil etwas merkwürdig. Zum stirnrunzeln. Besonders das Ende ist ziemlich klischeehaft, einfältig und ein ohnehin schon langweiliger Haupcharakter wird mir spontan unsympathisch. War vom Autor wohl, wie ein happy end gedacht.

Spoiler:
Der Typ sprengt die Sphäre der Erde und flieht davor noch schnell auf einen anderen Planeten. Im Sinne von: "So eine Technologie darf nicht in die Hände der Menschheit geraten." Auweia.
Dabei verhindert er, dass die dortigen Forschungsteams wieder zurückkehren können. In einem Nebensatz wird erwähnt, einige der Gestrandeten sogar der selben Meinung gewesen seien. Ich hätte den Kerl gelyncht.

Den größten Kritikpunkt sehe ich allerdings in den Dialogen, die bestenfalls Jugendbuchcharakter haben. So spricht kein Mensch.

Apropos Jugendbuch: Der Autor nimmt es auch nicht ganz so genau, mit Verfahrensweisen (Stichwort: Kontamination). Auch schwer vorzustellen, dass die Delinquenten so einfach in der größten Entdeckung der Menschheit wie wissenschaftliches Personal behandelt werden und dann plötzlich als Berater fungieren. Überhaupt scheint es nur 2 oder 3 Wissenschaftler zu geben. Der Rest ist ein hoher Militär und Soldaten.

Fazit: Je mehr ich drüber nachdenke, desto irrelevanter erscheint mir das Hörbuch. Kann mich bereits nach 2 Tagen an keine Details erinnern.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Schwarze Welt

  • Das dunkle Universum 2
  • Autor: Peter F. Hamilton
  • Sprecher: Oliver Siebeck
  • Spieldauer: 13 Std. und 11 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.394
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.335
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.330

Inmitten des intersolaren Commonwealth schwärt ein riesiges schwarzes Loch. Langsam verschlingt es Stern um Stern. In seinem Inneren: ein fremdartiges Universum, wo die Gesetze der Physik Kopf stehen. Manche Menschen glauben, man könne in diesem Universum ein perfektes Leben führen, und brechen zu einer Pilgerfahrt auf. Andere Völker sehen in den Pilgern eine unberechenbare Gefahr, die zum Wachstum des schwarzen Loches führt. Sie wollen die Pilger aufhalten. Um jeden Preis.

  • 5 out of 5 stars
  • Wow, ich liebe es!!!

  • Von Jan-Torben Am hilfreichsten 07.06.2016

Am Besten warten!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.08.2016

Wieder mal entwickelt sich die Geschichte sehr langsam (das meine ich im positiven Sinne). Ich mag, dass man langsam erahnen, wo sich Handlungsstränge in späteren Verlauf treffen werden. Was mich ein ganz klein wenig stört ist, dass Begriffe beispielsweise im ersten Band mit Selbstverständlichkeit genutzt werden um dann ganz am Ende des zweiten erklärt zu werden (Stichwort Waterwalker). Naja, das ist ja vielleicht auch der Clou. Jedenfalls erfordert's viel Konzentration, schafft aber auch den Reiz zum Wiederhören... (Clever, Peter... sehr clever).
Mein Tipp: Wartet, bis ALLE Teile da sind und hört sie in einem Rutsch! Sonst werden es laaange 3 Monate dazwischen. ...und jetzt sitz ich auf dem Trockenen. Hat jemand einen ebenbürtigen Tipp für mich?

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich