PROFIL

Herr B.

~ München
  • 4
  • Rezensionen
  • 4
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 152
  • Bewertungen
Flesh and Spirit Titelbild

Carol Berg... as good as ever...

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.07.2013

Wenn man Carol Berg liest, weis man, was man hat:
Gute Fantasy mit interessanten Parallelwelten (oder ineinander verwobenen Welten), vielschichtigen Charakteren, einer Hauptperson, die den Leser direkt und tief in die Seele blicken lässt, Spannung, Verwicklungen und.... einem grandiosen Finale.

Der Lighthouse-Bogen spannt sich über zwei Bücher. Er beginnt recht langsam, nimmt gegen Mitte des ersten Buches Fahrt auf und gibt dann richtig Gas, wobei Berg sich die teilweise wunderbar poetischen Elemente für das zweite Buch aufgehoben hat.
Das Duett ist auf alle Fälle eine gelungene, lesenswerte Geschichte.

Allan O'Reilly gibt sich Mühe den Charakteren Leben einzuhauchen. Allerdings hat er es so eilig, dass die dabei vieles auf der Strecke bleibt. Selten ist es mir so bei einem Hörbuch so schwer gefallen, nicht mit den Gedanken abzuschweifen.
Das ist wirklich sehr schade, da ich mich aktiv bemühen musste, die Geschehen in dem wirklich guten Buch nicht zu verpassen.

Unter dem Strich würde ich sagen, dass es ein Hörbuch für Carol-Berg-Fans ist.

Carol-Berg-Anfängern würde ich aber raten mit der Rai-Kirah-Serie (Transformation, Revelation, Restauration) zu beginnen, da bei diesen Hörbüchern die Qualität des Vortrags den Büchern gerecht wird.
Auch die "Bridge of D'Arnath"-Serie ist zu empfehlen, auch wenn mir der Vortrag nicht so uneingeschränkt gut gefallen hat, wie bei Rai-Kirah.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Song of the Beast Titelbild

Besser lesen...

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.06.2013

Eine wunderschöne Geschichte, die durch den Vortrag stark verliert.

Jeremy Arthur macht seine Sache noch ganz ok; leider macht er des öfteren bei Absätzen keine Pause, was dem Zuhörer die Orientierung in der Geschichte erschwert.

Claire Christie's Repertoire Emotionen auszudrücken, scheint arg begrenzt. Sie "kotzt" die meisten wörtlichen Reden schroff ins Mikro, egal ob "he said" oder "he said softly".

Schade!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Transformation Titelbild

Von Cover und Dämonen nicht abschrecken lassen!...

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.06.2013

Eine sehr intensive Geschichte, bei der die äussere Handlung eine schöne Wohnung, aber nur die halbe Miete ist.

Mit viel Fantasie und erzählerischen Geschick zieht die Autorin den Leser in die Gefühls- und Gedankenwelt ihrer Hauptfigur hinein. Aus seiner Perspektive erzählt sie die gemeinsame..."Reise"... zweier Menschen, deren Ausgangspunkte unterschiedlicher nicht sein könnten und die dennoch...

Kevin Stillwell rundet diesen Erzählstil durch seinen Vortrag wunderbar ab. Er nimmt sich viel Zeit für die Gedankenwelt der Hauptfigur und arbeitet die verschiedenen Charaktere - unaufdringlich - gut heraus.

The Blade Itself Titelbild

Hörvergnügen!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.11.2012

Die Handlung dieses Hörbuchs... ist irgendwie zweitrangig, zumindest für mich. Was diese Geschichte vorantreibt, sind die vielschichtigen Charaktere.

Allein der verkrüppelte Inquisitor Glokta, sein trocken sarkastischer Umgang mit seinem Zustand, sein fast schlangenartiges Winden durch die engen Pfade, die die Umstände und die Mächtigen ihm vorgeben, ist das reinste Hörvergnügen.

Und hier setzt die Brillanz von Steven Pacey an, der den Figuren akustisch viel Leben einhaucht. Er nimmt sich Zeit für die Personen, lässt jeden sehr eigen und ausdrucksvoll sprechen und die Handlung innerlich kommentieren.
Sein Inquisitor Glokta, klar und messerscharf in Gedanken einerseits, nach aussen zahnlos lispelnd, scheinbar buckelnd, aber durchtrieben und immer wieder für eine Überraschung bereit... macht einfach Spass.

Ähnlich wie bei Steven Fry, hat man auch bei Pacey nie das Gefühl, das er vorliest; er erzählt die Geschichte. Bei anderen Erzählern passiert es mir schon mal, dass ich gedanklich abschweife und evtl. zurückspulen muss; bei diesem Audiobook kein einziges mal.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich