PROFIL

Peter

Isny, Deutschland
  • 31
  • Rezensionen
  • 229
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 249
  • Bewertungen
  • Miss Blackpool

  • Autor: Nick Hornby
  • Sprecher: Tobias Meister
  • Spieldauer: 10 Std. und 37 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 48
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 42
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 43

Barbara hat die Nase voll. Nur raus aus dem verschlafenen Blackpool. Statt ihre Wahl zur Miss Blackpool anzunehmen, nimmt sie Reißaus und zieht nach London. Aber das ist die reine Enttäuschung: London ist langweilig und teuer. Als sie zufällig dem Agenten Brian in die Arme läuft, wendet sich das Blatt: Bei einem Casting sind schlagartig alle hin und weg von ihr. Mit ihrer provinziellen, aber dreist offenen Art erobert sie die Herzen der Crew. Und die macht sie zum Star einer neuen Comedy-Serie.

  • 2 out of 5 stars
  • Endlose Dialoge

  • Von Reinhold Broer Am hilfreichsten 09.11.2016

Ist das wirklich Nick Hornby?

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.01.2015

Ich habe diese Hörbuch tapfer bis zu Ende gehört weil Nick Hornby einfach zu meinen Lieblingsautoren gehört, aber diesmal hat es definitiv nicht Klick gemacht. Es ist eine dieser Erzählungen, die man nicht wirklich braucht, die einen nicht packt, nicht mitnimmt. Sie plätschert vor sich hin, ohne Nachhall, ohne Emotionen, ohne Energie, ohne Leidenschaft. Erschwert wird das Ganze noch durch die nahezu monotone Leseart Tobias Meisters - ich kann mich leider nur dem Fazit: LANGATMIG anschließen: Zu viel, zu lange, zu unscharf.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Ein plötzlicher Todesfall

  • Autor: J.K. Rowling
  • Sprecher: Christian Berkel
  • Spieldauer: 19 Std. und 7 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.080
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 662
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 665

Als Barry Fairbrother mit Anfang vierzig plötzlich stirbt, sind die Einwohner von Pagford geschockt. Denn auf den ersten Blick ist die englische Kleinstadt mit ihrem hübschen Marktplatz und der alten Kirche ein verträumtes und friedliches Idyll, dem Aufregung fremd ist. Doch der Schein trügt. Hinter der malerischen Fassade liegt die Stadt im Krieg. Krieg zwischen arm und reich, zwischen Kindern und ihren Eltern, zwischen Frauen und ihren Ehemännern, zwischen Lehrern und Schülern. Und dass Barrys Sitz im Gemeinderat nun frei wird, schafft den Nährboden für den größten Krieg, den die Stadt je erlebt hat. Wer wird als Sieger aus der Wahl hervorgehen - einer Wahl, die voller Leidenschaft, Doppelzüngigkeit und unerwarteter Offenbarungen steckt?

  • 4 out of 5 stars
  • Ein Personenverzeichnis wäre schön

  • Von Stephan Am hilfreichsten 07.01.2013

Ich geb's auf!

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.02.2013

Das Besondere eines Hörbuchs liegt darin, dass man es hervorragend neben monotoner Arbeit hören kann. Problematisch wird es, wenn auch das Hörbuch gähnende Monotonie beinhaltet. Nicht auszudenken was passiert, wenn man es in der Südsee hört.
Nun führt Harry Potter, gelesen von Rufus Beck, die Top-Ten Liste der besten Hörbücher aller Zeiten seit Jahren in unserer Familie (2 Erwachsene, 4 Kinder, 2 Katzen und 7 Mitarbeiter) an, selbst der Herr der Ringe kommt da nicht ran. Natürlich muss nicht jeder Titel Schuld an schlechten Schulnoten und verspäteten Mittagessen haben- aber das Frau Rowling so was Plattes und Vorhersehbares veröffentlicht, lag außerhalb meiner Vorstellungskraft.
Die Guten sind gut, die Bösen böse, die Unentschlossenen unentschlossen und der heilige Todesfall ein Heiliger. Wie man dies als britischen Humor verkaufen kann, ist mir schleierhaft - es ist einfach nur langweilig.
Nach über 8 Stunden Hören - ich wollte es einfach nicht glauben, bzw. 'da muss doch noch was kommen' - habe ich soeben das Hörbuch von meinem iPod gelöscht.
Sollte irgendwann der Speicherplatz knapp werden, fliegt's auch von der Festplatte.

Damit ich wieder in Stimmung komme, gibt's jetzt erstmal ein paar Stunden von Sven Regener 'Neue Vahr Süd'. Not very british - aber prallvoll mit Leben.

1 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Winter der Welt

  • Die Jahrhundert-Saga 2
  • Autor: Ken Follett
  • Sprecher: Philipp Schepmann
  • Spieldauer: 35 Std. und 50 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 7.338
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 5.008
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 4.999

Ein neuer Krieg zieht herauf... und drei Menschen müssen eine Entscheidung treffen: Die Welt in der Zeit zwischen zwei Kriegen: Die nachkommende Generation der Familien aus Ken Follets "Sturz der Titanen" erlebt im Hörbuch "Winter der Welt (Die Jahrhundert-Saga 2)" den Aufstieg der Nazis und formiert sich im Widerstand. Der Sprecher Philipp Schepmann lässt den historischen Roman für den Hörer lebendig werden.

  • 4 out of 5 stars
  • Mal etwas zum Sprecher

  • Von Wiktor Am hilfreichsten 25.11.2012

Wirklich hörenswert

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.11.2012

Mein Fazit: Wirklich hörenswert, man kann es hören, man muss es hören, es zieht einen förmlich in Bann und trotz 35 Stunden Dauer verliert man den Faden nicht - letztendlich beschränkt sich der Handlungsverlauf auf ein paar wenige Hauptpersonen, deren Lebenslinien sich immer wieder kreuzen, verbinden und trennen.
Was weiter gut tut: Auch wenn der zweite Weltkrieg und seine schrecklichen Folgen das zentrale Thema bilden - die Geschichte lässt einen immer wieder Atem holen, sie bleibt nicht in der Grausamkeit und Sinnlosigkeit des Krieges, des Nationalsozialismus oder Stalinismus hängen. Sie zeigt nachfühlbar die Stimmung in den verschiedenen Nationen auf - eben auch, dass Faschismus kein Phänomen in Deutschland, Spanien und Italien war - nur gab es in den anderen Ländern eben mehr Menschen, die dagegen aufgestanden sind.
Es ist ein Buch, dass ich meinen Kindern empfehlen kann, als Einstieg in ein Thema, dass für Sie unvorstellbar ist; schon meine Generation (BabyBoomer) hat nur indirekt Berührungspunkte über Schule und Jugendarbeit - meine Eltern selber waren zu jung - die Großeltern entweder in stiller Opposition bzw. vermißt . Nur eine Oma, die aus beruflichen Gründen mit den Nazis sympathisierte. Sie hat nie von dieser Zeit erzählt - aber - das rechne ich Ihr heute noch groß an - in den 70er Jahren Berichte im Fernsehen über die Verbrechen in den Konzentratsionslagern mit mir angesehen -und nie behauptet hat, dass dies alles Erfunden und Erlogen sein.
Allein schon aus diesem Grund kann ich nur empfehlen, sich dieses Hörbuch anzuhören. Es zeigt, wie schleichend eine Idee, eine Stimmung brandgefährlich werden kann, wenn man nicht mit Verstand und vor allen Herz hellhörig ist. Auch und gerade heute, im Zeichen der Eurokrise, der Energieproblematik und der sich anbahnenden Wirtschaftskrise.

Ahja: Die Kurzversion, absolut hörenswert: Der 100 Jährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand. Am besten beide hintereinander hören. Erst Winter der Welt und dann zur Entspannung den Kracher von Jonasson. Man bleibt mit einer herrlich Bodenhaftung zurück.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Die Nacht des Zorns
    Kommissar Adamsberg 9
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Fred Vargas
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Helmut Krauss
    
    


    
    Spieldauer: 14 Std. und 56 Min.
    361 Bewertungen
    Gesamt 4,1
  • Die Nacht des Zorns

  • Kommissar Adamsberg 9
  • Autor: Fred Vargas
  • Sprecher: Helmut Krauss
  • Spieldauer: 14 Std. und 56 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 361
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 183
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 188

Ein jahrhundertealter Mythos führt Kommissar Adamsberg in die dunklen Wälder der Normandie. Ein Heer aus Schattengestalten soll dort wüten...

  • 5 out of 5 stars
  • Ich fands richtig gut

  • Von A. Riege Am hilfreichsten 20.04.2012

Jammerjammerschade!

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.04.2012

Fred Vargas stand ganz oben auf meiner Wunschliste der fehlenden Hörbücher bei Audible. Ich bin ein absoluter Fan ihres subtilen Humors, der verschlungenen Wege und Gedanken - und nun diese Katastrophe: Ein Sprecher so ohne Emotion oder Rhythmus - zum Gähnen langweilig. Viermal probiert - und jedes Mal eingeschlafen.
Das kann nicht nur an der Frühjahrsmüdigkeit liegen!

14 von 18 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Rebellion der Restanten

  • Skulduggery Pleasant 5
  • Autor: Derek Landy
  • Sprecher: Rainer Strecker
  • Spieldauer: 7 Std. und 54 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 267
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 208
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 209

Durch einen dummen Zufall kann der Restant der Totenbeschwörer entfliehen und seine Brüder und Schwestern im Hotel Mitternacht befreien...

  • 5 out of 5 stars
  • genial<br />

  • Von Hilke Am hilfreichsten 11.04.2019

Zum Schluß hin ewas langatmig!

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.11.2011

Die Serie hat schon ihren Charme, nicht nur für meine 14 jährige Tochter, nein, durchaus auch für mich, den Vater, aufgewachsen mit Donnerstag Abend, Krimitermin in Bayern 2 und Jonas, der letzte Detektiv. Cool, witzig und immer wieder überraschend.
Nur zum Schluß hin wird's diesmal etwas langatmig, bis die Geschichte auf den Punkt kommt. Dafür würden wir gerne etwas mehr über Walküres Cousinen erfahren.
Aber es kommen ja noch ein paar Teile...

Volltreffer
    
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Cedric Arnold
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Oliver Rohrbeck
    
    


    
    Spieldauer: 9 Std. und 51 Min.
    106 Bewertungen
    Gesamt 3,3
  • Volltreffer

  • Autor: Cedric Arnold
  • Sprecher: Oliver Rohrbeck
  • Spieldauer: 9 Std. und 51 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 106
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 12
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 14

Jahrelang stand Arthur im Schatten seines vermögenden Vaters. Jetzt ist der Alte tot und Arthur steinreich. Arthur genießt sein Dolce Vita, wenn ihn nur nicht immer wieder die Langeweile packte. Doch dann zieht die attraktive Susi ins Nachbarhaus, und Arthur mutiert zum liebeskranken Gockel. Was aber will so eine Granate mit einem Mann, Typ Versicherungsvertreter?

  • 5 out of 5 stars
  • völlig abgedreht - und doch normal

  • Von fittschen Am hilfreichsten 11.04.2011

Voll daneben...

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.05.2011

Man sollte vor Kauf immer die kritischen Rezessionen durchsehen, manchŽ Fehlgriff bliebe einem erspart - zumindest mir.
Dieses Hörbuch ist einfach fürchterlich laaaaangweilig, konstruiert, vorhersehbar und streckenweise mehr als eklig. Der einzige Lichtblick sind witzige Filmzitate für alle Lebenslagen - aber auch die gehen irgendwann im Einheitsbrei unter. Vielleicht könnte der Unterhalungswert der Satire dadurch gesteigert werden, indem an den richtigen Stellen ein kräftiges Tätä-Tätä erschallt - einmal um auzuwachen und um zu wissen, wann man hätte lachen müssen. So war ich nur froh, als die letzte Žtotal überraschendeŽ Wendung vorrüber war und die Geschichte ein Ende hatte.
Lieber Akif - oder Cedric Arnold - bleibŽ bei den Katzen.
Die haben wenigstens Grips.

Ich werde jedenfalls in Zukunft genauer hinsehen, ob nicht schon vor mir jemand ein Hörbuch als langweilig bewertet hat.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Kuss des Killers

  • Eve Dallas 5
  • Autor: J. D. Robb
  • Sprecher: Tanja Geke
  • Spieldauer: 12 Std. und 25 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 614
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 368
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 365

Niemals ist Lieutenant Eve Dallas etwas so schwer gefallen: Sie muss gegen ihre eigenen Kollegen ermitteln, weil alle Spuren des Mordes an einem liebenswerten, anständigen Polizisten direkt in die Zentrale führen. Als eine weitere Leiche vor ihrer Haustür deponiert wird, begreift Eve Dallas, dass dieser zweite Mord eine eindeutige Warnung ist: Eve selbst soll das nächste Opfer sein. Und diesmal steht Eve einem Killer gegenüber, so raffiniert, überheblich und hinterhältig wie das personifizierte Böse...

  • 5 out of 5 stars
  • Krimi in der Zukunft - Teil 5

  • Von Andrea - Buechereule.de Am hilfreichsten 20.09.2009

Irgendwann wirdŽs langweilig

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.12.2009

Eigentlich ist die Handlung spannend und humorvoll, aber nach dem fünften Teil nerven die erotischen Scenen ungemein. Auch die Charactere entwickeln sich nicht wirklich weiter, verfallen in stereotype Verhaltensmuster.
So vergnüglich die ersten Bände zu hören waren, irgendwann wirdŽs langweilig.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Invasion der Heuschrecken
    
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Werner G. Seifert,
    
        
            
            
                
            
        
        Hans-Joachim Voth
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Knut Müller
    
    


    
    Spieldauer: 8 Std. und 22 Min.
    7 Bewertungen
    Gesamt 3,3
  • Invasion der Heuschrecken

  • Autor: Werner G. Seifert, Hans-Joachim Voth
  • Sprecher: Knut Müller
  • Spieldauer: 8 Std. und 22 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 7
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 1

Sommer 2005. Werner G. Seifert, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Börse, und Aufsichtsratsvorsitzender Rolf E. Breuer räumen auf Druck einzelner Aktionäre ihre Posten...

  • 1 out of 5 stars
  • Da habe ich mir wesentlich mehr erwartet...

  • Von Peter Am hilfreichsten 03.04.2009

Da habe ich mir wesentlich mehr erwartet...

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.04.2009

Da erzählt einer der Topmanager Deutschlands wie es zu seinem Rücktritt kam. Sachlich sicherlich richtig und fundiert, das Thema hätte spannend werden können - aber irgendwann wird die Aneinanderreihung von Ereignissen und sachlichen Erklärungen fürcheterlich langweilig. Mir fehlt in diesem Buch die Tiefe, die Auseinandersetzung mit der eigenen Moral - Schuld sind ja immer nur die Anderen. So habe ich denn nach ca. 5 Stunden aufgegeben. Ich bin sicher, man hätte die Story auch in zwei Stunden erzählen können, ohne wesentliche Inhalte zu verkürzen oder Erklärungen zu vereinfachen. Schade.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Profit

  • Autor: Richard Morgan
  • Sprecher: Simon Jäger
  • Spieldauer: 17 Std. und 4 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 634
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 135
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 135

Was geschieht, wenn die Globalisierung außer Kontrolle gerät? Es entstehen internationale Konzerne, die die Konflikte in der Dritten Welt, mit denen sie Aktiengewinne erzielen, selbst anzetteln. Konzerne, die in ihrer Gier nach Profit ganze Regierungen und Staaten kaufen. Und Konzerne, deren Manager das Wort "Konkurrenzkampf" allzu wörtlich nehmen...

  • 4 out of 5 stars
  • Überspitzte aber spannende Zukunftsvision

  • Von Totto Am hilfreichsten 12.09.2008

Irgendwann wirdŽs langweilig

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.12.2008

Ist die Grundidee durchaus interessant, verliert sich das Buch irgendwann in der Wiederholung von Gewaltexzessen und sinnentleerter Handlung. Da auch der Anflug jedlichen Humors fehlt, wirdŽs irgendwann einfach langweilig, so langweilig, dass ich es nicht zu Ende gehört habe.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der kleine Bruder

  • Autor: Sven Regener
  • Sprecher: Sven Regener
  • Spieldauer: 5 Std. und 24 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 553
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 254
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 255

Berlin-Kreuzberg, November 1980: Im Schatten der Mauer gedeiht ein Paralleluniversum voller Künstler, Hausbesetzer, Kneipenbesitzer, Kneipenbesucher, Hunde und Punks. Bier, Standpunkte, Reden, Verräterschweine, alles ist da. Nur eins fehlt: jemand, der alles mal richtig durchdenkt: Frank Lehmann aus Bremen.

  • 5 out of 5 stars
  • Hört sich komisch an... ist aber so

  • Von bilderali Am hilfreichsten 27.04.2009

knapp daneben

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.11.2008

Tut mir echt leid, aber aus meiner Sicht kommt es nicht an das absolut geniale ŽNeue Vahr SüdŽ heran. Spielte sich beim Vorgänger im Kopf Kino in Breitwand und Dolby ab, mit poientiert gezeichneten Haupt- und Nebendarsteller, zum Wegwerfen komisch und melancholisch zugleich, so ist ŽDer kleine BruderŽ nur Berlin in Nebelsuppe, grau verhangen, schemenhaft und - das ist das Schlimmste - bemüht komisch. Irgendwann nervts und man hört nur zu Ende, weil man wissen will, was denn nun mit dem Bruder los ist. Schade - war denn die Zeit in den 80er zwischen den großen Ereignissen tatsächlich so langweilig?!?

10 von 17 Hörern fanden diese Rezension hilfreich