PROFIL

areus

Bad Wimpfen, Deutschland
  • 2
  • Rezensionen
  • 7
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 13
  • Bewertungen
Der Kinderpapst Titelbild

Naja ....

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.12.2012

Generell eigentlich ein gutes Buch, wären da nicht die ständig auftretenden Fehler in der Ausstattung der Charaktere. Während der ganzen Zeit hat man das Gefühl sich nicht im 11. sondern eher im 16. Jahrhundert zu bewegen. Die historischen Fakten über diesen Papst sind sehr umstritten, wodurch es eh schon schwierig genug ist der Handlung des Romans Glauben zu schenken, da sollte doch zumindest die Kulisse stimmen um ein Gefühl für das 11. Jahrhundert und seine Wirren zu bekommen.

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Thema verfehlt

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.02.2010

man merkt dem Roman sehr deutlich an, dass die Schreiberin keine intensive Recherche durchgeführt hat. Der Roman spielt 1161, ist aber so Wischiwaschi gehalten, dass er genauso gut im 14. oder 16. Jh. hätte spielen können. Man hat nicht den Eindruck, dass die Autorin sich wirklich mit der Geschichte und dem Leben im 12. Jh. auseinandergesetzt hat, sondern ihr Wissen eher aus Ritterfilmen und unzureichender Internetrecherche bezogen hat.
Die Heldin läuft durch den Roman und stolpert von einer Gelegenheit zur nächsten, wie sie so im Mittelalter nie vorgekommen wären.
Personen, Gegenstände, Orte und Handlungen werden so oberflächlich beschrieben, dass sie überhaupt keinen Bezug zum realen Mittelalter bekommen. Möglicherweise liegt es an der gekürzten Fassung.
Wie in solchen Mittelalterromanen üblich, in denen eine Frau alleine durch das Mittelalter zieht, wird der ganze Roman immer wieder mit Erotik und Gewalt gewürzt.
Von einem historischen Roman erwarte ich mir einen Bezug zu geschichtlichen Gegebenheiten und Ereignissen. In diesem Roman hab ich sie leider nicht gefunden.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich