PROFIL

eusebiaeule

  • 18
  • Rezensionen
  • 185
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 54
  • Bewertungen
  • Die Stadt des Todes

  • Doctor Who
  • Autor: Douglas Adams
  • Sprecher: Michael Schwarzmaier
  • Spieldauer: 8 Std. und 57 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 188
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 183
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 184

Der Doktor und Romana machen Urlaub in Paris - einer wundervollen Stadt. Ganz besonders, wenn man sie während ihrer Glanzjahre besucht. Doch die TARDIS bringt die beiden in das Jahr 1979, ein Jahr, in dem der Glanz durch Risse im Gefüge von Raum und Zeit getrübt wird.

  • 5 out of 5 stars
  • Legendär...

  • Von eusebiaeule Am hilfreichsten 02.01.2016

Legendär...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.01.2016

"Die Stadt des Todes" ist ein nach einem Drehbuch von Douglas Adams verfasster Roman von James Goss. Die zugehörige TV-Folge kann man getrost als "Kult" bezeichnen.

Der Doktor in seiner vierten Inkarnation und sein Companion Romana machen Urlaub in Paris. Dort werden sie Zeuge von Störungen im Raum-Zeit-Kontinuum. Welches Geheimnis hütet Graf Scarlioni, und warum hat er Professor Karensky in seinem Schlosskeller eingesperrt? Und was hat das alles mit der "Mona Lisa" zu tun?

James Goss trifft meiner Meinung nach Douglas Adams' Ton nicht ganz so gut, wie Gareth Roberts in "Shada", aber nichtsdestotrotz ist dieses Buch außerordentlich empfehlenswert.

Es ist spannend, sehr lustig, und die knapp neun Stunden vergehen wie im Flug.

Die Geschichte wird durch den Vortrag von Michael Schwarzmaier hervorragend unterstützt.

Deswegen bekommt sie von mir die volle Punktzahl.

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Doctor Who and the Abominable Snowmen

  • Autor: Terrance Dicks
  • Sprecher: David Troughton
  • Spieldauer: 4 Std. und 13 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 1
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 1

A single blow from the giant, hairy paw smashes the explorer to the ground. Terrified, he flees from the monster's glowing eyes and savage fangs... Why are the peaceful Yeti now spreading death and destruction? And what is the secret behind the glowing cave on the mountain? When Doctor Who discovers that a long-dead friend is still alive, he knows why his visit to the lonely Himalayan monastery has led to a struggle to save the Earth!

  • 5 out of 5 stars
  • Ein Abenteuer des zweiten Doctors

  • Von eusebiaeule Am hilfreichsten 02.01.2016

Ein Abenteuer des zweiten Doctors

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.01.2016

Die britische Fernsehserie "Doctor Who" wird auch hierzulande immer bekannter.

Zu der Serie gehören natürlich nicht nur die Doctoren der "Neuzeit", die Deutsch synchronisiert gekauft bzw. gestreamt werden können, sondern auch eine große Zahl an klassischen Geschichten, die der Doctor in früheren Inkarnationen seiner selbst erlebt hat.

Hier bei audible existiert eine erfreulich große Zahl an Hörbüchern der klassischen Doctoren. Dabei handelt es sich, so weit ich das überblicken kann, zumeist um die so genannten "Target Books" - um Nacherzählungen der klassischen TV-Folgen.

Heutzutage kaum vorstellbar gab es damals (1967) keine Wiederholungen, keine VHS-Kassetten, keine DVDs. Eine Folge wurde gesendet und war danach "weg".

Die Target Books waren die einzige Möglichkeit, eine verpasste Folge nachzuholen oder einfach noch einmal Revue passieren zu lassen.

Wie man an meiner langen Einleitung merkt, gibt es ein ganzes "Whoniversum", das man für sich entdecken kann. Deswegen ist es meiner Meinung nach eigentlich egal, womit man anfängt. Die Auswahl ist so groß, da kann man einfach mal eine Folge herauspicken und schauen, ob einem der klassische Stil zusagt oder nicht.

Ich habe "The Abominable Snowmen" ausgewählt, weil es sich um eine "verlorene" TV-Folge handelt - die Masterbänder wurden unwiederbringlich gelöscht - und ich besonders neugierig auf die zweite Inkarnation des Doctors war.

Die Handlung ist schnell(er) erzählt:
Die Tardis-Crew, bestehend aus dem zweiten Doctor und seinen Companions Jamie und Victoria, landet im Himalaya-Gebirge in der Nähe eines tibetischen Klosters. Im Kloster scheint der beschauliche Friede jedoch gestört zu sein: Eine finstere Macht schmiedet einen großen Plan, und gewalttätige Yetis wurden gesichtet. Kann der Doctor das Rätsel um diese Fabelwesen lösen?

Diese Nacherzählung wurde von Terrance Dicks geschrieben, der ein Urgestein im Doctor Who Target-Universum ist. Sie wird von David Troughton gelesen, dem Sohn von Patrick "Zweiter Doctor" Troughton, und ich finde seinen Vortrag hervorragend. Er ist - auch für Nicht-Engländer - sehr gut zu verstehen. Die Aussprache ist klar und die Betonung sehr passend.

Alles in allem ein empfehlenswertes Hörbuch für Whovians und solche, die es werden wollen. Man sollte beim Hören natürlich auch im Sinn behalten, wie alt diese Erzählung ist.

  • Faszination Vogelzug. Von Aristoteles bis zur globalen Klimaerwärmung

  • Autor: Peter Berthold
  • Sprecher: Peter Berthold
  • Spieldauer: 2 Std. und 8 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 16
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 8
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 8

Vogelzug ist - im Hinblick auf die riesigen, wandernden Vogelscharen, die enorm weiten Zugstrecken, verblüffenden Orientierungsleistungen und vieles mehr - ein Phänomen der Superlative...

  • 5 out of 5 stars
  • Voegel gibst halt...

  • Von A. Leonhardt Am hilfreichsten 06.10.2011

Populärwissenschaftlicher Leckerbissen!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.04.2011

Sind Sie in letzter Zeit einmal so früh aufgestanden, dass Sie eine Stunde vor Sonnenaufgang das allmorgendliche Vogelkonzert mitbekommen haben?

Nein?

Dann sollten Sie dieses Hörbuch hören.

Es wird sie gründlich für die Vogelwelt begeistern und „mit Ornithologie infizieren".

Professor Peter Berthold, der Autor und zum Glück auch der Sprecher dieses Hörbuchs, hat sich leidenschaftlich dem Vogelschutz und der Vogelzugforschung verschrieben und gibt mit großer Begeisterung und klaren, einfachen Worten sein Wissen weiter. Es ist ein Vergnügen, ihm zuzuhören, und es ist leicht, seinen Ausführungen zu folgen.

Dieses Hörbuch ist klar gegliedert, nicht zu lang und niemals langweilig:

Zuerst wird auf die Anfänge der Vogelzugforschung zur Zeit des Aristoteles eingegangen.

Es werden grundsätzliche Fragen angesprochen, wie beispielsweise:
"Woher wissen die Vögel, dass sie sich auf den Weg machen müssen?",
"Warum fliegen manche Zugvögel viel weiter, als andere?",
"Wie finden die Vögel den Weg?",
"Warum fliegt ein Teil einer Population (z.B. Amseln) in den Süden, während der andere Teil hier überwintert?",
"Wie schaffen es 20 Gramm leichte Individuen, eine solch beschwerliche Reise zu meistern?"

Später dann erklärt Berthold, wie mit Nachzucht und Kreuzungen erfolgreich die Genetik von Vögeln erforscht wurde - ein Thema, das bei mir wegen der "Gefangenschaft" der Versuchsvögel leichtes Unbehagen ausgelöst hat.

Doch Berthold schildert mit Verve, wie immens wichtig die Erkenntnisse aus diesen Forschungen, waren und sind, so dass meine Bedenken zwar nicht ganz ausgeräumt, aber gemildert werden konnten.

Den Schluss bildet minutenlanges Vogelgezwitscher - in seiner Schlichtheit ein großartiges Plädoyer für den Vogelschutz.

Ein tolles, sehr empfehlenswertes Hörbuch eines engagierten Wissenschaftlers mit mitreißendem Vortrag und gekonnter Wissensvermittlung!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Siebzehn Silben Ewigkeit Titelbild
  • Siebzehn Silben Ewigkeit

  • Autor: Denis Thériault
  • Sprecher: Hans Löw
  • Spieldauer: 2 Std. und 56 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 5
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 1

Bilodo arbeitet als Postbote und lebt zurückgezogen. Aus der ihm anvertrauten Post fischt er regelmäßig Briefe heraus und träumt sich in das Leben ihm unbekannter Menschen...

  • 5 out of 5 stars
  • Eine echte Perle!

  • Von eusebiaeule Am hilfreichsten 20.08.2010

Eine echte Perle!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.08.2010

Von zwei sich anschmachtenden Menschen zu hören bzw. zu lesen erspare ich mir normalerweise mangels Interesse gänzlich. Warum ich ausgerechnet dieses Hörbuch gekauft habe, habe ich auch schon vergessen.
Aber DASS ich es gekauft habe, habe ich nicht eine Sekunde lang bereut.

Der Plot ist ungewöhnlich:

Bilodo, ein sonst absolut zuverlässiger Briefträger, öffnet und liest heimlich Privatpost.

So "gerät" er zwischen die Korrespondenz der Lehrerin Ségolène und Bilodos Nachbarn Grandpré, die sich selbst gedichtete "Haikus" schicken. Bilodo ist fasziniert von diesen kleinen Gedichten und den beiden Briefpartnern.

Eines Tages aber kommt Grandpré durch einen Unfall ums Leben.

Bilodo ist untröstlich: Er hat sich in Ségolène und ihre Haikus verliebt. Will er den Kontakt nicht abreißen lassen, muss er Grandprés Identität annehmen...



Rasend schnell war ich selbst von den kleinen Gedichten in Haiku-Form fasziniert.

Fasziniert war ich auch von Bilodos politischer Unkorrektheit, seinen Gefühlen und Gedanken, die Thériault so lebensnah schildert, dass ich gar nicht von der Geschichte lassen konnte.

Das Ende macht die Geschichte richtig gut und rund.
Aber Achtung! Es ist genau so ungewöhnlich, wie die gesamte Geschichte!

Der Vorleser Hans Löw stellt nicht sich und sein Können, sondern die Geschichte und die Haikus in den Vordergrund und lässt sie mit ruhiger Stimme einfach wirken.

Eine Interpretiation, die ich persönlich hervorragend finde.

Alles in allem ein sehr gut interpretiertes, schönes und "rundes" Hörbuch, das aus dem ganzen "Liebesgedöns" wohltuend herausragt.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Abgründe. Wenn aus Menschen Mörder werden

  • Autor: Josef Wilfling
  • Sprecher: Wilfried Klaus
  • Spieldauer: 4 Std. und 39 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 185
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 126
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 125

Das Unfassbare war bei ihm der Normalfall: Der legendäre Mordermittler Josef Wilfling hatte es tagtäglich mit Menschen zu tun, die Ungeheuerliches getan oder erlebt haben...

  • 3 out of 5 stars
  • Thema verfehlt

  • Von Thomas Am hilfreichsten 16.02.2012

Professor Hastig trifft Bildzeitung

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.08.2010

Dieses Hörbuch habe ich, entgegen meiner Gewohnheiten, abgebrochen und kann daher auch nur das bewerten, was ich gehört habe und was mich dazu veranlasst hat, auszuschalten.

Die Inhaltsangabe verspricht atemberaubende Spannung, Abgründe von Menschen sollen hier geschildert werden; es soll beschrieben werden wie und warum Menschen zu Mördern werden.

Dies bekommt man zu hören:

Die Verbrechen werden ohne "Filter" bis ins schaurige Detail geschildert. Ohne Rücksicht auf Opfer oder deren Angehörige wird die "Kamera" draufgehalten. Bis zum bitteren Ende.

Das allein wäre vielleicht nicht so schlimm, wenn der Vorleser durch einen irgendwie emotionalen Vortrag erkennen ließe, daß er gerade ein entsetzliches (wahres!) Verbrechen schildert.

Wilfried Klaus jedoch macht das Zuhören zu einer Quälerei, weil er ohne die geringste Gefühlsregung, mit einer entsetzlich leiernden Stimme spricht.

"Wenn Menschen Mörder werden", das wäre vielleicht eine gute Gelegenheit und vor allen Dingen spannend gewesen, die Psyche von Personen zu beleuchten, die zu Mördern geworden sind.
Oder behutsam (!) auf die Gefühle von Angehörigen der Opfer und Täter einzugehen.

Doch nichts dergleichen geschieht.

Es ist sicher Geschmackssache, aber wenn man dieses Hörbuch kauft, bekommt man
"Professor Hastig trifft Bildzeitung".

Lieber gewesen wäre mir "Joachim Kerzel trifft Sachbuch". Das hätte ich wesentlich spannender gefunden.

5 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Born To Be... - 21 Geschichten zu Classic Rock Hits

  • Pop-Splits
  • Autor: div.
  • Sprecher: Michael Pan
  • Spieldauer: 36 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 3
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 2
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2

Fast jeder große Hit hat seine eigene Geschichte. Pop-Splits hat die witzigsten und aufregendsten Stories aus vierzig Jahren Pop-Geschichte zusammgetragen...

  • 3 out of 5 stars
  • Netter Gimmick

  • Von eusebiaeule Am hilfreichsten 15.03.2010

Netter Gimmick

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.03.2010

Diese kleinen Geschichten zu Klassikern der Rock-Geschichte haben mir recht gut gefallen.

Teils bekannte, teils unbekannte Geschichten und Geschichtchen zu großen Hits werden dem Hörer in einer guten halben Stunde dargeboten.

Abzüge gibt es von mir in der B-Note:

Der Sprecher ist mir ein bisschen übereifrig, das heißt, so manche Geschichte ist mir zu dramatisch dargeboten.

Des weiteren sind die Geschichten durch keinerlei akustisches Signal / Überschrift / Liedchen voneinander getrennt, so dass man doch ein bisschen aufpassen muss, wo die eine anfängt und die andere aufhört.
Alle 21 Geschichten werden ohne Pause hintereinander "heruntergerattert".

Alles in allem würde ich sagen, dass man diese Produktion ein bisschen liebevoller hätte gestalten können, dann wäre ich mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis voll zufrieden.

Durch die doch negativ auffallenden Schwächen kann ich nur drei Sterne geben.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • The Beatles: Die Audiostory

  • Autor: div.
  • Sprecher: Thomas Bleskin, Daniel Oberdorf, Ralph Guhlke
  • Spieldauer: 4 Std. und 1 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 32
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 27
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 26

Das erste Hörbuch zur Erfolgsgeschichte der größten Band aller Zeiten...

  • 5 out of 5 stars
  • Yeah!

  • Von eusebiaeule Am hilfreichsten 09.02.2010

Yeah!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.02.2010

Fast jeder kennt die Beatles, viele lieben die Musik und verehren die Musiker.

Mir waren bisher nur "Eckdaten" bekannt, so bin ich auf dieses Hörbuch neugierig geworden.

Diese Biographie ist eine Einladung an den Hörer, tief in die Vergangenheit einzutauchen und den Hype um die "Fab Four" nachzuvollziehen.

Der Aufstieg der Beatles wird in chronologischer Reihenfolge, mit vielen schönen Original-Tönen und Interviews detailreich nacherzählt.

Man wird mitgenommen in die frühen Jahre der "noch-nicht-Beatles" und wechselnden Besetzungen; in die Hamburger "Lehrjahre", die Zeit der unglaublichen Fleißarbeit mit zahllosen Konzerten, den Durchbruch, den "Höhenflug".

Die "Denkmale" werden liebenswürdig von ihren Sockeln geschubst, und man bekommt den Eindruck, dass es sich bei den Beatles "doch" um echte Menschen handelt(e).

Das Dauergekreisch der Fans verarbeitete beispielsweise jeder der vier anders; die recht sarkastischen Bemerkungen John Lennons wurden hier für mich nachvollziehbar (Die Schattenseiten jeglichen Ruhms wurden mir persönlich erst richtig mit diesem Hörbuch bewusst).

Einen besonderen Platz nimmt natürlich die Musik ein.

Beim ersten Hören des Hörbuchs war ich sehr enttäuscht, dass es ein Instrumental-Soundtrack ist und von Coverbands eingespielt wurde. Ich "überhörte" sie erst mal.

Beim zweiten Hören achtete ich besonders darauf und fand sie gar nicht mal so übel.

Beim dritten Hören hat mich die Qualität richtig angefixt, und ich werde mir das eine oder andere Beatles-Album aneignen, weil ich noch keines besitze.

Dieses Hörbuch ist es wirklich wert, ein paarmal gehört zu werden.

Wer, wie ich, neugierig auf diese Zeit ist, weil er sie selbst nicht erlebt hat, und sein Wissen über die Beatles unterhaltsam auffrischen möchte, dem kann ich dieses Hörbuch guten Gewissens ans Herz legen.

Eingefleischten Fans wird vielleicht nicht viel Neues geboten, aber dieses Hörbuch taugt allemal, um "in alten Zeiten" zu schwelgen.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Dracula

  • Autor: Bram Stoker
  • Sprecher: Nana Spier, Detlef Bierstedt, Erich Räuker
  • Spieldauer: 16 Std. und 49 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 656
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 407
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 410

Als Jonathan Harker nach Transsylvanien reist, um Graf Dracula zu treffen, überkommen ihn schon bei der Ankunft in den Karpaten schlimme Vorahnungen. Graf Dracula zwingt Harker gegen seinen Willen, in seinem Schloss zu bleiben. Doch das wahre Grauen beginnt erst als er fliehen kann und nach London zurückkehrt. Denn sein unheimlicher Gastgeber hat sich schon auf dem Weg dorthin gemacht...

  • 4 out of 5 stars
  • Immer wieder gut: Ein Klassiker!

  • Von J.B. Am hilfreichsten 04.11.2010

Geduld ist nicht gerade meine Stärke...

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.02.2010

...aber für dieses Hörbuch benötigt man viel, viel Geduld.

Der Spannungsaufbau ist sehr langsam, um nicht zu sagen beschaulich.
"Spannende" Höhepunkte konnte ich kaum ausmachen.

Meinen persönlichen Geschmack trifft dieses Hörbuch daher nur bedingt.

Es ist werksgetreu und daher für Fans sicher ein Muss.

Mich macht diese Aneinanderreihung von Tagebucheinträgen und Briefen eher müde, und ich kann mich schlecht auf das wirklich langsame Erzähltempo einlassen.

Die sehr guten Sprecher geben dem Hörbuch zum Glück Farbe und Profil.
Auch die beiden "Amateure" kann man von den Profis kaum unterscheiden.

Fazit:
Für Fans und für Freunde des ruhigen Erzählflusses zu empfehlen; ich persönlich höre lieber das mehrteilige Hörspiel von Titania.

13 von 26 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Dracula Titelbild
  • Dracula

  • Autor: Bram Stoker
  • Sprecher: Nana Spier, Detlef Bierstedt, Erich Räuker
  • Spieldauer: 16 Std. und 49 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 810
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 263
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 264

Als Jonathan Harker nach Transsylvanien reist, um Graf Dracula zu treffen, überkommen ihn schon bei der Ankunft in den Karpaten schlimme Vorahnungen. Graf Dracula zwingt Harker gegen seinen Willen, in seinem Schloss zu bleiben. Doch das wahre Grauen beginnt erst als er fliehen kann und nach London zurückkehrt. Denn sein unheimlicher Gastgeber hat sich schon auf dem Weg dorthin gemacht...

  • 5 out of 5 stars
  • Fantastisch!

  • Von Steppo Am hilfreichsten 11.11.2011

Geduld ist nicht gerade meine Stärke,...

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.12.2009


...aber für dieses Hörbuch benötigt man viel, viel Geduld.

Der Spannungsaufbau ist sehr langsam, um nicht zu sagen beschaulich.
"Spannende" Höhepunkte konnte ich kaum ausmachen.

Meinen persönlichen Geschmack trifft dieses Hörbuch daher nur bedingt.

Es ist vermutlich sehr werksgetreu und daher für Fans sicher ein Muss.

Mich macht diese Aneinanderreihung von Tagebucheinträgen und Briefen eher müde, und ich kann mich schlecht auf das wirklich langsame Erzähltempo einlassen.

Die sehr guten Sprecher geben dem Hörbuch zum Glück Farbe und Profil.
Auch die beiden "Amateure" kann man von den Profis kaum unterscheiden.

Fazit:
Für Fans und für Freunde des ruhigen Erzählflusses zu empfehlen; ich persönlich höre lieber das mehrteilige Hörspiel von Titania.

2 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Das Ende aller Dinge (Another World 1) Titelbild
  • Das Ende aller Dinge (Another World 1)

  • Autor: Falk T. Puschmann
  • Sprecher: Rene Wagner, Falk T. Puschmann, Ralf Searge Pappers
  • Spieldauer: 1 Std. und 7 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    2.5 out of 5 stars 565
  • Sprecher
    3 out of 5 stars 105
  • Geschichte
    3 out of 5 stars 103

Die Besatzung der Raumstation "Infinity", in stationärer Marsumlaufbahn, erlebt ein unerklärliches Phänomen und verliert den Kontakt zur Erde. Damit nicht genug, werden alle Besatzungsmitglieder Zug um Zug von sonderbaren Träumen einer fremden Welt heimgesucht. Was hat es damit auf sich und inwiefern stehen die Träume mit den aktuellen Ereignissen an Bord in Verbindung? Sicher ist nur, es wird nichts mehr so sein, wie bisher...

  • 1 out of 5 stars
  • Nicht mal geschenkt

  • Von eusebiaeule Am hilfreichsten 04.11.2009

Nicht mal geschenkt

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.11.2009


Autsch!

Diesen geschenkten Gaul sollte man lieber vorher mal probehören, es sei denn, Ihre persönliche Umgebung kommt damit klar (oder ist es gewohnt), dass Sie sich plötzlich schreiend und fremdschämend am Boden wälzen.

Dieses Hörbuch (oder halbes Hörspiel oder was auch immer das sein soll) sticht hervor durch die Aneinanderreihung von Science-Fiction - und Fantasy - typischen Blocksätzen (ähnlich schlimm wie bei Herrn Hohlbein), der stümperhaften Aufzählung diverser Endzeit - und damit einhergehenden Liebesgeschichten - Klischees und gräßlich bemühten Witz - Einlagen mit einem ellenlangen Bart.

Ein Raumschiff in der Umlaufbahn der Erde, eine "grüne Wolke" - alle Systeme versagen. Bis auf die lebenswichtigsten natürlich. Die Erde vermutlich ausgelöscht.

Fast unerträglich wird es, als ein Mitglied der Crew (natürlich, der Dramatik wegen, die Frau des Kapitäns und Mutter des einzigen Kindes an Bord) nach einem Unfall im Raum treibend aufgefunden wird: "Sie sah so aus, wie in der Mitte zerrissen."

Ja, Potztausend: Längs oder quer?
Und wie kann man "so aussehen"? Ist sie es in Wirklichkeit dann nicht? Oder gibt es gar noch eine anatomische Verbindung, die ich jetzt nicht näher erläutern möchte?
Fragen über Fragen.

Der zu Tode betrübte Kapitän verbringt Stunden mit der Bergung seiner Frau.
Kein Wunder: Treiben doch mindestens zwei Teile im leeren Raum, womöglich noch in verschiedene Richtungen. Hoffentlich hat die gute Frau vorher Wegweiser aufgestellt.

Ausschalten musste ich bei dem relativ harmlosen Ausdruck "das macht Sinn".
Kennt denn heutzutage niemand mehr die richtige Form "sinnvoll" oder "das HAT einen Sinn"?!

Die Krone setzen laienhafte, durch die Geschichte eiernde Sprecher auf.

Einen Stern gibt es für die gute Musik.

Einige Leute mögen sowas kultig nennen.
Ich mag es nicht.

Kann mich mal bitte jemand blitzdingsen, damit ich die Verschwendung von Lebenszeit an dieses Hörbuch vergesse?

70 von 78 Hörern fanden diese Rezension hilfreich