PROFIL

Julika

Wiesbaden
  • 7
  • Rezensionen
  • 10
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 24
  • Bewertungen
  • Sündengräber

  • Fredrika Bergman 6
  • Autor: Kristina Ohlsson
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 11 Std. und 57 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 479
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 451
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 448

Das große Finale für Alex Recht und Fredrika Bergman! Ein Mann wird in seinem Sessel erschossen aufgefunden - mit dem Ehering seiner Tochter am Finger. Ein Bestatter sucht verzweifelt nach seinem verschwundenen Bruder. Eine Frau kämpft darum, die Kontrolle über ihr Leben zu behalten, während ihr Mann von Tag zu Tag gefährlicher wird... Fredrika Bergman und Alex Recht erkennen einen Zusammenhang zwischen diesen Fällen. Sie begeben sich auf eine Spurensuche, die in die Vergangenheit führt - zu Sünden, die längst begraben schienen, und doch tödlicher denn je sind.

  • 3 out of 5 stars
  • Kein krönender Abschluss

  • Von Glutton for books Am hilfreichsten 26.01.2019

Schwacher Abschluss.....

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.03.2019

ich habe alle Bücher gelesen bzw gehört und hatte mich lange auf dieses Buch gefreut.
leider kommt es nicht an die Vorgänger heran, ich fand es etwas öde und die Geschichte arg konstruiert und extrem vorhersehbar.

Schade...

Uve Teschner war wie immer super als Erzähler.

  • Sommernachtstod

  • Autor: Anders de la Motte
  • Sprecher: Antje Thiele
  • Spieldauer: 11 Std. und 47 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 104
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 95
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 96

Im Sommer 1983 verschwindet der knapp fünfjährige Billy Nilsson spurlos aus dem heimatlichen Garten. Ein Mann wird verdächtigt, den Jungen gekidnappt und getötet zu haben, er streitet die Tat aber ab und verschwindet seinerseits. Billy bleibt unauffindbar, was die Familie beinahe völlig zerstört. Da taucht zwanzig Jahre später ein junger Mann in der Therapiegruppe von Veronika, Billys großer Schwester, auf. Er scheint irgendetwas mit Billys Verschwinden zu tun zu haben, und Veronika ist fest entschlossen, endlich das Geheimnis um ihren Bruder zu lüften.

  • 2 out of 5 stars
  • Spannung erst gegen Ende..leider vorhersehbar

  • Von Julika Am hilfreichsten 06.09.2018

Spannung erst gegen Ende..leider vorhersehbar

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.09.2018

Ich gebe es zu, ich mag keine weiblichen Vorleser, da diese beim Ausdrücken von Emotionen oft hysterisch wirken und bei dem Versuch männliche Rollen zu lesen oftmals überstrieben gestellt wirken. Aber, das ist ja Geschmackssache und hat mit der Story nicht viel zu tun, die einfach nur endlos zäh und langatmig war.

Es gab ein paar Stellen, an denen man dachte, jetzt käme gleich Spannung auf, aber leider war dem nicht so. Ich mag es nicht, Dinge unvollendet zu lassen, also habe ich mich bis zum Ende durchgeschlagen, in der Hoffnung, dass vielleicht ein überraschendes Finale für die Langeweile zuvor entschädigen würde, leider wurde diese Hoffnung enttäuscht.

Ich brauche keine Spannung von Anfang bis Ende und lese zB auch gerne Elisabeth George, wo der ein oder andere sicher schaudern wird, aufgrund der detailliertern Hintergrundinformationen der jeweiligen Protagonisten. In diesem Fall waren aber leider auch diese Informationen und Details nur mässig interessant und haben es nicht geschafft, bei mir irgendwelche Sympathien oder auch Antipathien zu wecken.

Erst in der letzten Stunde kam so etwas wie Spannung auf, bestätigte aber auch nur das, was man ab Mitte der Geschichte schon ahnte.

Alles in allem hat mir das Hörbuch nicht sonderlich gefallen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Papierjunge

  • Fredrika Bergman 5
  • Autor: Kristina Ohlsson
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 13 Std. und 25 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 789
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 747
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 746

In der Nacht erwacht er zum Leben, erwählt ein Kind und verschwindet mit seinem Opfer in der Dunkelheit. Der Papierjunge. Eigentlich glaubt niemand an die jüdische Sagengestalt - bis an einem eiskalten Wintertag in Stockholm eine Erzieherin vor den Augen von Schülern und Eltern erschossen wird. Als wenig später zwei Kinder verschwinden, fragen sich die Ermittler Fredrika Bergman und Alex Recht, ob der Junge aus der Legende etwas mit den Vorfällen zu tun haben könnte. Die Ermittlungen führen Fredrika nach Israel, wo sie mit einem grausamen Verbrechen aus der Vergangenheit konfrontiert wird.

  • 4 out of 5 stars
  • Ein Teschner für zwischendurch...

  • Von Udolix Am hilfreichsten 10.03.2016

Nicht viel zu sagen....

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.08.2018

.. gibt es hierzu. Die Geschichten um Frederika Bergmann gefallen mir von mal zu mal besser.
Die Story ist sehr fesselnd und hält einige Wendungen bereit. Spannung pur.

Die angenehme Stimme von Uwe Teschner tut ihr übriges, dass ich mir viele Tätgkeiten suchte, bei denen ich weiterhören konnte und der Weg zur Arbeit kam mir an und an zu kurz vor :)

Ich hoffe, dass es hier bald Nachschub geben wird.

  • Todesurteil

  • Sneijder & Nemez 2
  • Autor: Andreas Gruber
  • Sprecher: Achim Buch
  • Spieldauer: 15 Std. und 16 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 14.798
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 13.831
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 13.799

In Wien verschwindet die zehnjährige Clara. Ein Jahr später taucht sie völlig verstört an einem nahen Waldrand wieder auf. Ihr gesamter Rücken ist mit Motiven aus Dantes "Inferno" tätowiert - und sie spricht kein Wort. Indessen nimmt der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder an der Akademie des BKA für hochbegabten Nachwuchs mit seinen Studenten ungelöste Mordfälle durch.

  • 5 out of 5 stars
  • Hat mich absolut gefesselt

  • Von Nathalie Am hilfreichsten 28.02.2015

Einfach super....

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.08.2018

Auf diese Serie bin ich eher zufällig gestolpert auf der Suche nach etwas Unterhaltung beim joggen. Die Story war durchgängig interessant bis spannend und Achim Buch überzeugt als Sprecher auf ganzer Linie. Besonders die herrliche Darstellung des niederländichen Dialekts des Protagonisten hat mir sehr gut gefallen und wirkte keineswegs gekünstelt, wie das ja leider häufiger der Fall ist, wenn Sprecher versuchen, verschiedene Dialekte zu sprechen.

Hat mir das Laufen sehr kurzweilig gestaltet und mich sogar das ein oder andere mal dazu bewogen, den Waldboden dem Sofa vorzuziehen, damit ich endlich weiterhören konnte.

  • Das Schweigen von Brodersby. Ein Landarzt-Krimi

  • Jan Storm 1
  • Autor: Stefanie Ross
  • Sprecher: Gergana Muskalla
  • Spieldauer: 9 Std. und 48 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 140
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 134
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 134

Der ehemalige KSK-Soldat Jan Storm übernimmt auf der Suche nach einem Neuanfang die Landarztpraxis in Brodersby, einer idyllischen Gemeinde zwischen Schlei und Ostsee. Denn nach einem traumatischen Afghanistaneinsatz will er nur noch vergessen - und der kleine Ort scheint ihm meilenweit entfernt von Schusswunden, Explosionen und Toten. Als er erfährt, dass sein kerngesunder Vorgänger unter mysteriösen Umständen verstarb, und weitere Dorfbewohner plötzlich zusammenbrechen, beschließt er, der Sache auf den Grund zu gehen.

  • 2 out of 5 stars
  • Laaaaaangweilig und vorhersehbar

  • Von Julika Am hilfreichsten 24.08.2018

Laaaaaangweilig und vorhersehbar

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.08.2018

Ich habe mir das Hörbuch aufgrund der vielen positiven Bewertungen geholt. Leider habe ich es nicht geschafft das auch zu ende zuhören. Vermutlich hätte ich bei der Beschreibung " Landarzt Krimi" ahnen können, dass ihr keine richtige Spannung aufkommt, das ganze erinnert eher an ein Rosamunde Pilcher Roman als an einen Krimi.
Nach 5 Stunden Hörens habe ich dann aufgegeben, das Ende interessiert mich nicht wirklich, dafür war es bisher alles viel zu zäh..... schade, die Beschreibung klang vielversprechender

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Ein Grab in den Wellen

  • Sea Detective 1
  • Autor: Mark Douglas-Home
  • Sprecher: Michael Schwarzmaier
  • Spieldauer: 11 Std. und 29 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 152
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 145
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 143

Cal McGill ist Meeresbiologe. Seine Spezialität: per Computer die Route von Gegenständen im Wasser zu verfolgen, um Umweltsünder zur Strecke zu bringen. Doch bei seinem Einsatz für die Natur überschreitet der Sea Detective bisweilen legale Grenzen: Als er in den Gärten hochrangiger Politiker Weißen Silberwurz pflanzt, um auf den Klimawandel hinzuweisen, nimmt man ihn fest. Detective Helen Jamieson von der Polizei Edinburgh kommt der sympathische junge Mann gerade recht.

  • 5 out of 5 stars
  • Hat mir sehr gut gefallen

  • Von Heike Am hilfreichsten 12.09.2017

Gähnende Langeweile über 11h

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.09.2017

Ich hatte mich so auf das Hörbuch gefreut, nachdem ich die Vorstellung der Audible-Redaktion gelesen habe und wurde sehr enttäuscht.
Die hohen Bewertungen kann ich nicht nachvollziehen, da dieses Buch einfach nur öde ist.
Der Vorleser ist super und auch nur wegen ihm, habe ich es geschafft, das Buch dann doch zu Ende zu hören.
Der interessanteste Handlungsstrang ist der, das indische Mädchen, aber selbst hier kommt keine wirkliche Spannung auf.
Die Polizisten sind einfach nur albern, in ihrem Kleinkrieg und der Umgang zwischen Carl und seiner Ex wirkt auch einfach nur kindisch. Carl wird während des ganzes Buches nicht zu Sympathietrager, dafür ist er zu eigenbrötlerisch, aber eben nicht auf eine kantige Art wie ein Harry Hole oder Carl Mork, die man aufgrund dieser Art zu schätzen lernt.
Die ganze Geschichte ist einfach nur langweilig und eignet sich, aufgrund der herrlichen Vorlesestimme, hervorragend zum Einschlafen.

3 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Herzsammler

  • Ein Fabian-Risk-Krimi 2
  • Autor: Stefan Ahnhem
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 16 Std. und 10 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.037
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 983
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 983

Stockholm, Metropole des Nordens. Kommissar Fabian Risk wollte eigentlich mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. Dann wird der Justizminister entführt, und Risk stürzt sich in die Ermittlungen. Doch er kommt zu spät. Und es bleibt nicht bei einem Opfer. Die einzige Verbindung zwischen den Toten: Allen wurden die Organe entnommen. Als ein Verdächtiger Selbstmord begeht, glauben Risks Kollegen, den Fall gelöst zu haben. Nur Risk hat Zweifel. Und er ahnt, dass der Mörder mit seinem Rachefeldzug noch lange nicht fertig ist.

  • 1 out of 5 stars
  • Nervtötende Protagonisten

  • Von S. Frey Am hilfreichsten 25.08.2017

Völlig überzogene Story...

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.07.2017

Auf der Suche nach einer neuen Serie, bin ich auf dieses Hörbuch gestoßen und habe mich von der durschnittlich positiven Bewertung blenden lassen. Die vielen verschiedenen Handlungsstränge sind anfangs sehr verwirrend und ich war sehr gespannt, wie sie denn sinnvoll zusammen geführt würden. Leider wurden sie das nicht, zumindest nicht sinnvoll und schon gar nicht plausibel. Die Story ist sehr an den Haaren herbei gezogen und auch wenn ich die Protagonisten sympathisch fand, konnte ich zu keinem von ihnen eine Bindung aufbauen.
Die ständigen sexuellem Szenen sowie detaillierten Beschreibungen von Gewalt und Misshandlung gingen mir tierisch auf die Nerven und machten das Hören nicht angenehmer. Ich habe es zu Ende gehört, weil ich dann doch wissen wollte, was sich hinter alledem verbirgt, aber es wird wohl mein erstes und letztes (hör-) Buch von Stefan Ahnhem bleiben.
Einzig und alleine der Sprecher hat mir gut gefallen.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich