PROFIL

g_elke

  • 7
  • Rezensionen
  • 20
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 87
  • Bewertungen
  • Flg. 1 - Annette Frier

  • Autor: Frau Bauerfeind hat Fragen
  • Sprecher: Katrin Bauerfeind
  • Spieldauer: 49 Min.
  • Originalaufnahme
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 86
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 76
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 76

Der Shootingstar der Literatur- und Bloggerszene spricht darüber, wie es ist, wenn einen die Eltern in Bayern als Kind auf Demos gegen den Kapitalismus schicken, man später fast angeschossen wird, einem dafür aber beruflich Vieles in den Schoß fällt. Außerdem geht es um Frauenzeitschriften, Mutproben und Depressionen. Und warum Kinder vielleicht die größte Umweltsünde sind. Ein ungeschminktes Gespräch unter Frauen.

  • 3 out of 5 stars
  • genial ... leider ohne Bild

  • Von g_elke Am hilfreichsten 20.03.2018

genial ... leider ohne Bild

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.03.2018

Ich bin Fan von Frau Bauerfeind sowie von Frau Frier ... Daher habe ich mich sehr auf den Podcast gefreut. Leider empfand ich der Genuss durch die fehlenden Bilder sehr geschmälert und habe sehr bedauert, das Gespräch nicht sehen zu können. Zum einen, weil man manchmal nur erahnen konnte, was das Publikum sah und zu Lachsalven veranlasste. Zum anderen, weil manchmal kurze Verwirrung bestand, welche der beiden Frauen gerade sprach, da die Stimmen zusammen mit der Publikums-Geräuschkulisse teilweise ähnlich klangen.
Dieses Format ist m.E. ein Kandidat für einen Video -Podcast. Denn ich habe hier, anders als bei anderen Audio-Podcasts (wie z.B. die Kangeru-Reihe), die Bilder sehr vermisst.
Das mag sicher daran liegen, dass das Gespräch vor Publikum stattfindet und Frau Bauerfeind eben im besten Sinne eine "Rampensau" ist und in Worten und Gesten den Kontakt mit dem Publikum herstellt. Und da letztere im Audio -Podcast fehlen, löste das Hören trotz vieler Lacher (z.B. Stichwort Zahnpasta) eben auch Frust aus, etwas zu verpassen.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die zweite Nacht

  • Das erste Date 2
  • Autor: Natalie Rabengut
  • Sprecher: Nina Schöne
  • Spieldauer: 7 Std. und 57 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 226
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 217
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 216

Helen Strobel hat mit Männern rein gar nichts am Hut, sie ist mit ihrer Arbeit verheiratet. Als sie jedoch ihren neuen und überaus attraktiven Nachbarn Frederik kennenlernt, stellt sie fasziniert fest, dass ein wenig Abwechslung in ihrem Leben nicht schaden könnte: Sie schlägt ihm ein simples, rein sexuelles Arrangement vor, von dem beide in ihren Augen nur profitieren können.

  • 4 out of 5 stars
  • ein Keks für zwischendurch

  • Von Lehmann Am hilfreichsten 24.01.2018

leider unterirdisch

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.02.2018

eine dümmliche Protagonistin, deren "Entwicklung" nicht nachvollziehbar ist - ständige Wiederholungen - schade um die Zeit.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Lametta im Ohr

  • Die große Audible Weihnachtsshow
  • Autor: div.
  • Sprecher: Oliver Polak, Jörg Thadeusz, Tessa Mittelstaedt, und andere
  • Spieldauer: 1 Std. und 10 Min.
  • Originalaufnahme
  • Gesamt
    3 out of 5 stars 1.080
  • Sprecher
    3 out of 5 stars 959
  • Geschichte
    2.5 out of 5 stars 950

Hatten Sie schon einmal Lametta im Ohr? Dann wird es höchste Zeit. "Lametta im Ohr: Die große Audible-Weihnachtsshow" wird moderiert von Jörg Thadeusz. Seine Gäste sind die Schauspielerin Tessa Mittelstaedt, der Bestseller-Autor Sebastian Fitzek, der Comedian Oliver Polak, die Moderatorin Bettina Rust und der 11FREUNDE-Chefredakteur Philipp Köster. Gemeinsam schaut die kleine Audible-Familie aus Sprechern, Autoren und Podcast-Gastgebern auf das Jahr 2017 zurück, lacht miteinander und streitet auch, wie es sich für eine richtige Familie nun einmal gehört.

  • 2 out of 5 stars
  • Langweilig

  • Von Benny Am hilfreichsten 22.12.2017

Früher war mehr Lametta

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.12.2017

... Über weite Strecken langeweilig für mich als Zuhörerin - die Gäste erschienen mir als sehr auf sich selbst fokussiert - Talkshow ohne Kamera ...
... Hätte lieber eine Neuauflage aus dem Hause Ohrdebil gehört ...

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Ein Bett in Cornwall

  • Autor: Alexandra Zöbeli
  • Sprecher: Svenja Pages
  • Spieldauer: 11 Std. und 35 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 515
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 480
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 478

Für Sophie bricht von einem auf den anderen Moment eine Welt zusammen, als sie erfährt, dass ihr Mann auf der Autobahn verunglückt ist - zusammen mit seiner Geliebten, für die er sie offenbar verlassen wollte. Verwirrt und wütend steht Sophie vor seinem Grab, so viel hätte es noch zu sagen gegeben und zurück bleiben Leere, Hass, Trauer und Verzweiflung. Zusammen mit ihrem Kater flüchtet Sophie aus dem geordneten Leben in der Schweiz und fährt einfach los.

  • 4 out of 5 stars
  • Die Sprecherin hat mir nicht so gut gefallen.

  • Von Monika Am hilfreichsten 23.04.2017

Sprecherin macht weiterhören unmöglich

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.05.2017

Was genau hat Sie an Ein Bett in Cornwall enttäuscht?

Als die Sprecherin das erste mal die Figur der alten Dame las, dachte ich, ich wäre in einem schlechten Puppentheater gelandet ... leider änderte sich der Eindruck beim weiterhören nicht. Sobald die Senioren auftreten, bekommt die Stimme ein lächerliches und für meine Ohren extrem nerviges Timbre ... ich musste das hörbuch daher in Kapitel 7 abbrechen, obwohl mir der Beginn gefallen hat und die Zusammenfassung sich nach einer netten Unterhaltung angehört hatte.

Würden Sie sich jetzt auch für ein anderes Hörbuch von Alexandra Zöbeli interessieren? Warum oder warum nicht?

nur, wenn es von einer anderen sprecherin gelesen wird

Wie hat der Erzähler das Buch beeinflusst?

s.o., die Sprechweise der älteren Personen mit verstellter Zitterstimme war unerträglich für mich

Welche Figur würden Sie in Ein Bett in Cornwall weglassen?

kann ich nicht sagen, dazu habe ich zu wenig gehört

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ich denke, wichtig ist zu wissen, dass die Sprecherin die Senioren mit absolut unnatürlich verstellter Stimme liest. Wer das aushält, hat sicherlich die Chance, einer unterhaltsamen Geschichte zu lauschen.

13 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Pygmalion: Perfekt unverliebt

  • Autor: Clannon Miller
  • Sprecher: Nora Jokhosha, Oliver Wronka
  • Spieldauer: 19 Std. und 53 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.765
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 3.519
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 3.510

Aus einer Laune und aus beruflichem Frust heraus willigt der berühmte Imageberater und Frauenhasser Henrik Henriksen ein, seine Küchenhilfe Lisa zu coachen und aus ihr eine begehrenswerte Frau von Welt zu machen, der alle Männer künftig zu Füßen liegen sollen. Als Gegenleistung dafür muss sie ein Wochenende lang Henriks erfundene Verlobte spielen und dessen boshafte Erbtante davon überzeugen, ihr Testament zu Henriks Gunsten zu ändern.

  • 5 out of 5 stars
  • Witzig, spritzig und einfach genial

  • Von Beate Am hilfreichsten 26.08.2016

Durchwachsen - Shades of Pygmalion

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.02.2017

Was hat Ihnen am meisten an Pygmalion: Perfekt unverliebt gefallen? Was am wenigsten?

Die Story an sich ist hörenswert, auch wenn die beiden Hauptcharaktere etwas blass bleiben. Der Wechsel von Männer- zu Frauenstimme ist gewöhnungsbedürftig, speziell die von Oliver Wronka gesprochenen Frauenstimmen hören sich ein wenig albern an - sehr gerne verzichtet hätte ich auf die Anleihen aus der SM-Welt - Dominanz-Rollenspiele scheinen gerade im Trend zu liegen, machen mir aber auch beim Zuhören keinen Spaß

Was hätte Clannon Miller anders machen müssen, damit Sie das Hörbuch mehr genossen hätten?

Speziell die Figur Lisa/Eva hätte ich mir facettenreicher und in manchen Momenten weniger "dumm" gewünscht. Da gab es beim Hören "Fremdschäm-Momente", auf die ich gerne verzichtet hätte

Welche drei Worte würden Ihrer Meinung nach die Stimme von Nora Jokhosha and Oliver Wronka am besten beschreiben?

Mir gefallen beide Stimmen an sich sehr gut. Mein Wunsch wäre, dass Oliver Wronka Männerstimmen und keine Frauenstimmen sprechen sollte. Letzteres hört sich in meinen Ohren sehr albern an und beschädigt die ohnehin etwas dümmlich dargestellte Figur Lisa/Eva zusätzlich.

War es für Sie die Zeit wert, sich Pygmalion: Perfekt unverliebt anzuhören?

Habe es nebenbei gehört, dafür war es größtenteils o.k., aber das Hörbuch wird es sicher nicht in meine Top 100 schaffen.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ich habe das Buch und insbesondere die Figurenzeichnung der beiden Hauptcharaktere als sehr Klischeehaft empfunden. Dummes Frauchen mit schlimmem Schicksal und gefühlskalter Geschäftsmann mit weichem Kern ... Die Dominanz-Rollenspiele fand ich sehr umpassend und nervend und ich hatte den Eindruck, als wollte die Autorin hier auf der Shades of Grey - Welle mitreiten, aber gleichzeitig so tun, als seien ihre Figuren ganz anders. Aus meiner Sicht misslungen und damit weder Fisch noch Fleisch.

2 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Barfuß im Regen

  • Barfuß 1
  • Autor: Hannah Siebern
  • Sprecher: Eva Gosciejewicz
  • Spieldauer: 10 Std. und 53 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 691
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 637
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 641

Janna trifft an der Uni auf Josh - den süßen Jungen aus ihrer alten Nachbarschaft, mit dem sie schon als Kind barfuß im Regen gespielt hat. Doch ihre Wiedersehensfreude hält sich in Grenzen. Jannas letzte Beziehung endete in einer Katastrophe und hinterließ bei ihr tiefe Wunden. Um Männer macht sie seitdem einen großen Bogen und konzentriert sich lieber auf ihr Studium. Daher kann sie es gar nicht brauchen, dass Josh sie mit seinersorglosen Art und seinen sturmgrauen Augen immer wieder aus der Reserve locken will. Als die Umstände sie dazu bringen, mit Josh in eine WG zu ziehen, ist das Chaos perfekt. Vor allem, weil die Vergangenheit jeden Augenblick an die Tür klopfen könnte.

  • 3 out of 5 stars
  • Leicht fließend

  • Von Beate Am hilfreichsten 03.09.2016

Gnadenlos vorhersehbar und redundant

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.02.2017

Was genau hätte man an Barfuß im Regen (Barfuß 1) noch verbessern können?

Spannendere Wendungen, weniger Wiederholungen

Was werden Sie wohl als nächstes hören?

Etwas anspruchsvolleres

Wie hätte das Hörbuch besser vorgetragen werden können?

mir erschien die Sprecherin teilweise sehr theatralisch

Welche Emotionen hat dieses Hörbuch bei Ihnen ausgelöst? Ärger, Betroffenheit, Enttäuschung?

Ungeduld - wenn ich schon nach 30 Minuten weiß, was passiert und es dann noch 5 Stunden dauert, bis es passiert, und alle paar Minuten unübersehbar "versteckte" Hinweise gegeben werden, dass es passieren wird, nagt das schon am Geduldsfaden.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ich mag sehr gerne auch mal einen seichte Unterhaltungsroman. Diesen hier kann ich als solchen nicht empfehlen, weil er voller Redundanzen und eben so unsagbar vorhersehbar ist, dass das den Hörgenuss schmälert.

  • Bernsteintränen

  • Autor: Izabelle Jardin
  • Sprecher: Ulrike Hübschmann
  • Spieldauer: 13 Std. und 22 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 197
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 173
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 173

"Halt dich nicht mit Gefühlsduseleien auf. Geh deinen Weg, schau weder rechts noch links, nutz deine Bildung zum Erfolg!" Mit diesem Leitspruch ist Nicola bisher ausgezeichnet durchs Leben gekommen. Als Justitiarin eines international agierenden Unternehmens steht ihr eine glänzende Karriere bevor. Eine große Liebe, die sie von ihrem Weg abbringen konnte, hat sie noch nie erlebt. Bis ausgerechnet eine Geschäftsreise in das Land des Bernsteins alles auf den Kopf stellt. Unversehens gerät sie in einen Strudel aus Vergangenheit und Gegenwart, der sie dazu bringt, ihr Lebensmotto infrage zu stellen und mehr als nur das eigene Schicksal in die Hand zu nehmen.

  • 3 out of 5 stars
  • Grottenschlechte Sprecherin

  • Von Antje Zimmermann Am hilfreichsten 25.03.2016

Schöner Schmalz mit schrecklicher Sprecherin

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.05.2016

Die Geschichte ist seicht, aber zum entspannen nett ... wäre sie zumindest gewesen, wenn nicht die Sprecherin daraus immer wieder ein Märchenbuch für 4jährige gemacht hätte. Das fand ich persönlich unerträglich und habe deshalb die Geschichte mit großen Abständen gehört, obwohl ich sonst Hörbücher gerne so viel wie möglich am Stück höre, um in die Geschichte einzutauchen. Dieses Erlebnis war mit dieser Sprecherin nicht möglich, schade!