PROFIL

Anonymer Hörer

  • 12
  • Rezensionen
  • 4
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 68
  • Bewertungen

Göttliche Geschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.07.2018

Inhaltsangabe / Kurzbeschreibung:
Endlich: Große Bühne für Romantasy-Göttin Marah Woolf!

Ein abgelegenes Sommercamp in den Rocky Mountains, vor sich das letzte Highschooljahr. Jess will ihr Altgriechisch verbessern und die Zeit mit ihrer besten Freundin genießen. Doch da ist Cayden, dieser faszinierende Junge mit den smaragdgrünen Augen! Er kommt Jess seltsam bekannt vor. Was sie nicht weiß: Cayden ist ein Göttersohn und hat einen Deal mit Zeus: Wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, darf er endlich sterblich sein. Gar nicht so einfach, wenn man ein Gott ist und auch noch so aussieht.

Ein Spitzentitel einer der erfolgreichsten Selfpublisherinnen erstmals im deutschen Verlag! Romantisch, spannend und mitreißend interpretiert von Jodie Ahlborn und Patrick Bach.

©2017 Dressler Verlag GmbH, Hamburg (P)2017 Oetinger Media GmbH, Hamburg. Ein Unternehmen der Verlagsgruppe Oetinger



Meinung: 

Ja , ja , die lieben Götter...liebe mich nicht von Marah Woolf. Ich muss gestehen, lange habe ich um diese Serie einen großen Bogen gemacht. Ich konnte mir nicht Vorstellen dass Göttergeschichten so spannend und interessant sein könnten, auch wenn sie von Marah Woolf kommen, von der ich , wie jeder weiß, ziemlich angetan bin. 

Natürlich wurde ich mal wieder eines besseren belehrt. Eine Phantastische Geschichte mit viel Spannung, großem Gefühl und Humor aber auch ganz schön viel Teenie- Gehabe und Zickerei. Marah Woolf's erster Band der Serie Götterfunke - Liebe mich nicht, ist ein gelungener Auftakt in eine etwas andere Welt. Die Welt der Götter mit all ihren Geschichten, Mythen und Sagen. 

Was mir persönlich besonders gut gefiel , ich hatte nicht einmal eine Vorahnung wie das Buch endet oder was als nächstes geschieht während ich dem Buch lauschte. Das gibt es eher selten und es freut mich umso mehr wiedereinmal ein Buch gefunden zu haben, bei dem dies nicht so ist. 


Die Sprecher:

Da ich das Hörbuch gekauft habe kann ich auch etwas zu den Sprechern sagen. Patrick Bach übernimmt leider immer nur ziemlich kleine Parts - die des Hermes. Ich finde er war eine wundervolle Wahl, hätte mir dennoch gewünscht mehr und öfter von ihm zu hören. Seine Stimme ist sehr angenehm und hat etwas "Freches" an sich. 
Mit Jodie Ahlborn , wurde bestimmt nichts falsch gemacht. Sie liest sehr flüssig und macht einen soliden Job. Ihre Stimme erinnert mich an eine andere Dame , die ebenfalls häufig Hörbücher liest. Na kommt jemand drauf? :)

Fazit:

Jeder der Ahnung von der Griechischen Mythologie hat, wird hier immer wieder über altbekannte Namen stolpern. Eine Geschichte mit viel Herzschmerz und Liebe , Streitereien und Zickereien, Grusel und Spannung , eben alles was ein Buch so haben sollte. Für mich steht fest, dieses Buch ist weiterzuempfehlen. 
Einfach AndersWeltLiebe / dieanderswelt.de

netter Zeitvertreib und mehr nicht

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.03.2018

Was hat Ihnen am meisten an Splitterglanz (Seelenlos 1) gefallen? Was am wenigsten?

Kurzbeschreibung:
Gwen hätte niemals gedacht, dass sie sich jemals solche Fragen stellen müsste: Wie findet man den Weg aus einer fremden Welt zurück, nachdem man durch einen Spiegel gefallen ist? Wie tötet man ein Wesen, das keine Seele besitzt und beinahe unsterblich ist? Und wie soll man mit einem verschlossenen, schlecht gelaunten Kerl zurechtkommen, der in einem eigentlich nichts anderes als ein Mittel zum Zweck sieht und keinen Wert auf Gesellschaft legt?

Gwen verfügt über eine ganz besondere Gabe, die ihr Begleiter Tares auch für sich nutzen will: Sie kann das Licht der Splitter des Glutamuletts wahrnehmen. Setzt man diese zusammen, wird einem sein sehnlichster Wunsch erfüllt. Schon bald wird Gwen immer tiefer in die Geschehnisse hineingezogen und muss feststellen, dass sie nicht ohne Grund in diese fremde Welt gelangt – sie von dunklen Geheimnissen und drohendem Unheil umgeben ist: Die Seelenlosen sind nahe.

©2017 Romance & Fantasy (P)2017 Romance & Fantasy



Das Cover:
Das Cover finde ich ansprechend und freue mich mal etwas anderes zu sehen. Der Spiegel, in dem eine Frau zu sehen ist sowie die Farben und Schriftarten sind selten und lassen das Buch bzw. das Hörbuch definitiv herausstechen. Tatsächlich habe ich mir von der Geschichte nicht viel erwartet und habe das Hörbuch hauptsächlich wegen des Covers gekauft.



Die Geschichte:
Wie schon erwähnt, habe ich mir nicht all zu viel von der Story versprochen, da es solche von der Grundidee und dem Grundgedanken schon zu genüge gibt. Dennoch hat es mich neugierig gemacht. Leider musste ich während des Hörens feststellen, dass es doch sehr viel Ähnlichkeit mit anderen Geschichten hat die ich kenne bzw. ganz extreme parallelen was ein absolutes no-go für mich ist. In der Geschichte geht es um eine junge Frau namens Gwen die einen Spiegel vererbt bekommt als ihr Großvater stirbt. Durch diesen Spiegel fällt sie quasi in eine andere Welt und trifft dort auf Tares und später dann auf Asrell, die beide auf der Suche nach den Splitter vom Glutamulett sind um sich dadurch einen ihrer größten Wünsche zu erfüllen. Wir erleben eine Geschichte bei der Zankereien und Eifersüchteleien nicht fehlen dürfen ebenso wenig wie ein absoluter Frauenheld. Es muss gegen Dämonen und andere Wesen gekämpft werden wobei auch hier manche Szenen stark an andere Geschichten erinnern.



Die Charaktere:
Wie in jedem Buch mit der gleichen Grundidee sind die Charaktere natürlich schön durchdacht. Leider habe ich mich während des Hörens ständig aufgeregt da ich viele Reaktionen und Taten einfach nicht nachvollziehen konnte und wirklich jeder Mensch einfach vollkommen anders gehandelt hätte oder die Dinge anders gehandhabt hätte. Somit sind die Charaktere leider für mich persönlich unrealistisch.



Fazit:
Ich kann dem Hörspektakel jedoch auch etwas Gutes abgewinnen. Marlene Rauch hat ihr Bestes gegeben und alles aus dem Buch rausgeholt. Ihre Stimme klingt in diesem Hörspiel anders und auch besser für mein Gehör. Nun , da die AndersWelt immer irgendwie Hoffnung hat, wird dieses Hörbuch auch so bewertet. Grundidee gibt es schon häufig, die Charaktere weisen nichts Spezielles auf und die Geschichte ähnelt stark anderen. Ich hoffe das der zweite Teil, den ich mir dennoch anhören werde, mehr überzeugen kann.



AndersWeltHoffnung

Spannend, erotisch und fesselnd

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.03.2018

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Kein Abgrund ist tief genug (Fallen 1) besonders unterhaltsam gemacht?

Kurzbeschreibung: 
Der spannende Auftakt zur neuen, sinnlichen Dark Romance-Reihe von J. S. Wonda! 

Amely: "Ich half dem Fremden, weil ich glaubte, dass er meine Hilfe verdiente, und ignorierte dabei die blutroten Flecken auf seinem weißen Hemd. Jetzt steht er hier, in meinem Haus, und sieht aus wie jemand, dem keine Frau vertrauen sollte. Sein Haar ist dunkel, sein Blick stürmt. Er strahlt Gewalt aus und nichts an ihm sollte mir gefallen. Ist es klug, seine Nähe zuzulassen, nach der ich mich schon jetzt verzehre? Und was wird geschehen, wenn ich mehr über ihn erfahre und feststellen muss, dass ich mit allen meinen Vermutungen richtig lag?" 

Er: "Ich habe zahlreiche Feinde und sie wollen meinen Tod. Aber ich kenne weder ihre Namen noch ihre Gesichter. Wenn ich zurückdenke, sind da nur Schemen. Schemen eines Mordes, Schemen von Kämpfen und hartem Sex mit Frauen, die mir nie etwas bedeutet haben. Aber Amely ist anders. Ihr Lächeln ist das einzige Licht in all der Dunkelheit. Ich habe sie vor mir gewarnt, aber es ist zu leicht, sie zu verführen. Sie bekommt nicht einmal mit, wie ihr Leben immer mehr in Gefahr gerät. Denn eines ist verdammt klar: Die Vergangenheit holt einen immer ein und meine Zukunft endet tödlich. Die Frage ist nur, für wen." 

"So ist das mit der Dunkelheit. Auch wenn sie einem Angst einjagt, will man wissen, was sich im Schatten verbirgt."

©2017 Nova MD (P)2018 Marlene Rauch



Das Cover:
Als ich das Cover bei Audible sah, musste ich nicht lange überlegen. Ich wollte dieses Hörbuch unbedingt haben wobei ich nicht wusste um was es sich handelt. Es hat mich sehr angesprochen, zum einen der Farben wegen und zum anderen des echt gutaussehenden Mannes darauf. Das Cover trifft einfach meinen Geschmack.



Zur Geschichte: 
Da die Kurzbeschreibung doch sehr viel verrät, möchte ich nicht mehr auf die Geschichte eingehen. Alles was ich sagen kann ist, sie ist wirklich gelungen und außerordentlich spannend. Für Prüderie ist hier allerdings wirklich kein bisschen Platz. Es geht wirklich heiß her in diesem Hörbuch.



Die Charaktere: 
Amely: sie wirkt Anfangs wirklich sympathisch, wenn auch sehr naiv. Ich konnte dennoch nicht immer alle Handlungen und Gedankengänge von ihr Nachvollziehen. Vielleicht liegt es daran, dass ich so ein ganz anderer Typ Mensch als sie bin. Es ist für mich einfach ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr ganz klar, wozu sie sich jetzt Entschieden hat. Will sie weiter die Naive spielen, die Prüde oder das lustvolle Monster das ER in ihr geweckt hat.

ER: Zu ihm gibt es nicht viel zu sagen außer - er schreitet völlig ungehemmt zur Sache. Zu allen Sachen. Er macht nichts Halbes, nur ganzes. Wirkt interessant, wenn auch nicht immer super sympathisch.

Cole: dieser Verlobte, den kein Mensch braucht. Super dargestellt wurde er von Jane S.Wonda auf jeden Fall. Er ist total unsympathisch und entpuppt sich meiner Meinung nach mehr zum Irren als jeder andere in dieser Geschichte. Wahnsinn



Die Sprecher: 
Ich bin leider kein Freund von der Stimme der Marlene Rauch. Natürlich spricht und liest sie gut. Sie macht einen guten Job, aber ich mag ihre Stimmfarbe leider nicht sehr gerne weshalb ich etwas traurig war, als ich sah, dass sie eine der Sprecher ist. Mit Daniel Schwarz, ging es mir da schon anders. Er hat eine wahnsinnig tiefe und dunkle Stimme, die einfach wunderbar klingt. Egal in welcher Situation sich der Protagonist befindet, er schafft es dem ganzen einen einwandfreien Ausdruck zu verleihen.



Fazit: 
Mir gefällt die Geschichte gut und die Charaktere sind gut durchdacht. Für meinen Geschmack ging mir das ganze Etwas zu schnell und von Anfang an konnte man erahnen das dieses Hörbuch ein Ende hat, sobald es richtig wichtig und spannend wird. Ich empfehle es trotz allem weiter da es im Großen und Ganzen doch sehr gelungen ist und ich hoffe, dass der nächste Teil, das ganze noch toppen wird. Packend ist die Story bzw. das Hörbuch allemal und vor allem Hot! 

Leider schon zuende

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.03.2018

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Jonah - Das Imperium (Der König der purpurnen Stadt 3) besonders unterhaltsam gemacht?

Kurzbeschreibung:
London 1348. Jonah Durham hat Intrigen, zerstörerische Kriege und Schicksalsschläge überwunden. Sein mit List und Vorsicht aufgebautes Handelsimperium floriert. Nun will er auch die letzten Sprossen seines Aufstiegs erklimmen - mächtige Ämter im Königreich winken. Nur sein ältester Sohn Lukas bereitet ihm Sorgen. Er weigert sich, in die Fußstapfen zu treten und Jonahs Vermächtnis weiterzuführen. Doch all das wird bedeutungslos, als in den engen Gassen Londons die Pest ausbricht. Gemeinsam mit Pater Ashe versucht Jonah verzweifelt, die Seuche zu bekämpfen. Denn der Schwarze Tod macht auch vor seiner Familie keinen Halt. Im Kampf gegen die Pest bemerkt Jonah nicht, dass sich hinter seinem Rücken eine hinterlistige Intrige zusammenbraut. Wem kann er noch vertrauen? 

 
Das Finale: 
"Jonah - Das Imperium" ist das große Finale der grandiosen Hörspieladaption von Rebecca Gablés "Der König der purpurnen Stadt". Das Epos um den Aufstieg von Jonah Durham zum mächtigsten Tuchhändler des englischen Königreichs wurde von Audible Entertainment als ungekürzte Hörspiel-Trilogie produziert und von Oliver Rohrbecks Lauscherlounge fulminant in Szene gesetzt. Neben monumentaler Soundkulisse und eigens komponierter Musik erwecken 70 fantastische Sprecher das mittelalterliche England zum Leben. 



Sprecher:
Neben Erzähler Detlef Bierstedt gehören u. a. Timmo Niesner, Dorette Hugo, Oliver Siebeck, Uve Teschner, Elena Wilms, Norman Matt, Nicolas Artajo, Greta Galisch, Erich Räuker, Michael Iwannek, Ulrike Stürzbecher, Vera Teltz, Britta Steffenhagen und Stefan Kaminski zum eindrucksvollen Ensemble.

Anbieter:
>> Diese ungekürzte Hörspiel-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2002 Agentur Michael Meller (P)2015 Audible GmbH



Meinung: 
Das Ende der Trilogie also... wirklich sehr schade. Ich bedauere es fast und wünschte mir, es geht mit Jonah weiter. Es gab viele Überraschungen im Hörbuch, nicht alle angenehm und schön aber dennoch kann ich wieder einmal bestätigen , dass dieses Hörbuch aufwendig produziert wurde und seinen guten Kritiken alle Ehre macht. Ich empfehle wirklich jedem sich diese Hörbuchreihe zuzulegen und anzuhören. Für mich war es einmal mehr ein absolutes Hörvergnügen mit all der Musik und den Geräuschen und werde mich nun mit einem Lachenden und einem weinenden Auge , an die anderen Hörspiele von Rebecca Gable machen. Ich hätte mir gewünscht, dass dieser Teil genauso lang sein würde wie der Rest, doch dieser ist deutlich kürzer aber wie sagt man so schön ? man kann schließlich nicht alles haben. 

langersehnt und gut

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.03.2018

Auf welchen Platz würden Sie Wie der Kuss einer Fee (FederLeichtSaga 6) auf Ihrer Hörbuch-Bestenliste setzen?

Kurzbeschreibung:
Die magische Welt in großer Gefahr! Cassian und Eliza werden verbannt, und Damian de Winter greift nach der Macht. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ihm die zwei fehlenden Siegel in die Hände fallen. Eliza ist klar, dass sie in großer Gefahr schwebt. Da erreicht sie eine Nachricht von Elisien, der Königin der Elfen, und die Freunde müssen entscheiden, wie viel sie riskieren, um die magische Welt zu retten.



Liebe Hörbuchfreunde,

ich freue mich, euch heute von meinem Hörerlebnis mit Marah Woolf's, Wie der Kuss einer Fee, erzählen zu können.

Ihr wisst sicher, dass ich für Julia Stoepel's Stimme schwärme und ich habe mich sehr gefreut, dass sie auch dieses mal zu hören ist. Doch fangen wir von vorne an..

Das Cover:
Das Cover , ist wie schon die vorherigen, schlicht gehalten. Man sieht einen Schmetterling sowie Ringe und der Aufschrift FederLeicht. Die Farbe hat sich verändert. Das Cover erstrahlt in einem Weiß-Rosa bis hin zu einem leicht Lila. Das Cover ist nichts Besonderes und trotz allem finde ich es irgendwie schön. Man erkennt sofort das es sich um ein Buch von Marah Woolf handelt, es hat also großen Wiedererkennungswert.

Meinung:
Ich habe lange auf dieses Hörbuch gewartet und habe es überall gehört. Ob im Gehen oder im Stehen, im Liegen, während der Autofahrt. Ich musste einfach wissen, wie es weiter geht. Zu Anfang treffen wir den kleinen und sympathischen Troll Quirin, der uns erst mal wieder auf den neusten Stand bringt und uns in Erinnerung ruft, was zuvor geschehen ist. Für mich ist das immer sehr Hilfreich und empfand es deshalb als wunderbar angenehm so einzusteigen.

Cassian und Eliza sind nun endlich als Liebespaar gemeinsam in der normalen Welt und mein erster Gedanke war – das wurde auch endlich Zeit. Doch schon relativ schnell merkt man, das auch dies Probleme mit sich bringt und ich fing an mitzufiebern. Neben Cassian , Quirin und Eliza, wurden auch neue Personen eingebaut die wie alle anderen, wunderbar zur Geschichte passen. Andere uns schon bekannte Personen kamen dafür leider viel zu kurz, was ich schade fand.

Zu den Charakteren:
Ich war immer ein “Fan” von Cassian, musste in diesem Teil jedoch feststellen, dass auch er einfach nur nerven kann. Natürlich ist sein Verhalten passend zu der Geschichte aber für mich und meine Ohren leider etwas zuviel. Zuviel beleidigt sein , zu viele Zickereien, zu viel Stolz und ich kann gut nachempfinden, wie Eliza sich damit gefühlt haben muss. Ich hätte an manchen Stellen nicht anders reagiert.

Eliza ist und bleibt sympathisch und authentisch und ich mag ihre Gedankengänge sehr. Sie ist gut durchdacht und das finde ich so toll. Auch ihre Granny ist für mich extrem sympathisch dargestellt und ich wünschte mir, ich hätte die gleiche wie Eliza.

Wer mich wirklich überrascht hat, war tatsächlich Grace. Diese hat eine wahnsinnige Wandlung hingelegt und wird immer sympathischer und greifbarer.

Wie schon erwähnt kommen Quirin, Sky, Frazer und der Rest aus der magischen Welt viel zu kurz. Ich hätte mir gewünscht mehr über sie zu hören und zu erleben wie es ihnen nun erging und was sie durchmachten oder wie sie handeln oder vorhaben dies zu tun. Es gab kleine Ausschnitte, aber die haben mir persönlich nicht gereicht, da ich von grund auf sehr neugierig bin.



Fazit:
Das Buch ist durch und durch Spannend wobei diese am Ende noch einmal stark angezogen wird und man quasi gar nicht anders kann als weiter zu hören und mitzufiebern. Was zur Mitte hin fehlt, kommt am Ende dahergepoltert und überrascht einen wirklich noch. Es ist ein wirklich gelungener 6er Teil und ich bereue es nicht ihn mir gekauft zu haben, finde aber das die ersten Bücher dieser Reihe, ihre stärksten waren. Marah Woolf hat mit FederLeicht eine Welt geschaffen die mich selbst zum Träumen veranlasst und ich kann jedes ihrer Bücher wahrlich zu jeder Zeit genießen.

Mein Fazit daher, spannend, frisch, witzig und teils sehr traurig aber absolut Empfehlenswert.

Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

Eliza und Grace weil Eliza stets sympathisch und natürlich ist und Grace eine Wahnsinns Wandlung gemacht hat

Welche Figur hat Julia Stoepel Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?

Einfach alle

Spannung mit makeln

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.03.2018

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von First Day - Die Mission (First 2) besonders unterhaltsam gemacht?

Kurzbeschreibung:
Julias Leben war perfekt bis zu dem Tag, als ihr Ehemann von einer Kugel durchbohrt wurde. Seither lebt sie in Angst um ihre Kinder und ist getrieben von dem Wunsch nach Vergeltung.

Marc steckt richtig tief in der Patsche, als die rätselhafte Anwältin Julia Mahler ihn aus dem Gefängnis holt und ihm zur Flucht verhilft. Beide ahnen nicht, dass sich ihre Wege bald schon wieder kreuzen werden, denn ihr gemeinsamer Feind heißt Roman Morosow. Zusammen begeben sie sich auf eine tödliche Mission und versuchen dabei ihren aufkeimenden, verbotenen Gefühlen zu widerstehen.

Was die beiden und den Leser bei dieser Mission erwartet, ist viel Erotik und Romantik zusammen im Mixer mit einem bisschen Agenten-Thrill und einer Prise Humor. Das ist eine prickelnde Liebesgeschichte, in der nicht mit erotischen Einzelheiten und zünftigen Beschreibungen gegeizt wird. Aber die beiden Helden haben natürlich auch ein paar ernsthafte Probleme zu lösen und deshalb leider keine Zeit, 15 Stunden lang nonstop nur zu… Na, Sie wissen schon.

Audible weist darauf hin, dass dieser Titel für Hörer unter 18 Jahren nicht geeignet ist.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2014 Clannon Miller (P)2017 Audible GmbH



Meinung:
Der zweite Teil von First ist wie schon der erste spannend, erotisch, frech und teils witzig. Eine gute Fortsetzung in der es um Liebe, Vertrauen, Verrat und Freundschaft geht, jedoch auch kleine Makel aufweist. Während es um die Protagonistin Julia und ihren Neffen Benni geht, tauchen auch neue Protagonisten auf und was mich persönlich sehr überrascht hat war, dass Thomas, ihr Mann nicht mehr dabei ist. Einmal mehr gerät Julias Leben außer Kontrolle und führt ins absolute Chaos.



Die Charaktere:
Die Charaktere sind wie im ersten Teil authentisch, frech und witzig. Gerade in Julia und ihren Neffen Benni, kann man sich wunderbar hineinversetzen und alles was sie sagen und tun ist nachvollziehbar und verständlich. Eric, der ehemalige Bodyguard, der wieder mit von der Partie ist, hat nun einen Akzent der im ersten Teil nicht zu hören war, was mich etwas störte da es sein Bild von ihm, in meinem Kopf, verzerrte. Julia's neuer Wegbegleiter Amir Yasin alias “Marc” , wurde genau wie Thomas dargestellt, zumindest hört es sich im Hörbuch so an. Schnell aufgebracht, unsicher und häufig unzufrieden, laut, forsch und dennoch stark. Ich hätte mir gewünscht, jetzt wo Thomas unwiederbringlich tot ist, dass Clannon Miller, einen neuen Protagonisten erfindet, Einer der in seiner Art und Weise völlig anders ist und auch dementsprechend anders handelt, stattdessen ähneln sich die beiden stark.



Über all die Dinge kann man hinwegsehen, wenn da nicht diese Wörter wären die mich während des Hörbuchs immer wieder entnervt den Kopf schütteln ließen. Auf der Liste ganz oben stehen wie zuvor schon das Wort Steinzeitmensch die Worte : cremig, Holy ( gepaart mit Fu*k, Sh*t, Jesus etc. ), Mullah, Bulls*it und Hundesohn. Diese haben mich wahnsinnig genervt und mein Hörvergnügen stark gedämpft, was ich persönlich als wirklich Schade empfand, wo ich doch so vorfreudig war.

Ich werde das Buch dennoch weiterempfehlen, weil ich die Geschichte dahinter toll finde und sich ja nicht jeder an den gleichen Dingen stören muss. Gespannt bin ich auch auf weitere Bücher und Hörbücher von Clannon Miller.



Die Sprecher:

Oliver Wronka und Eni Winter sind wie schon im letzten Teil die Sprecher des Hörbuches. Oliver Wronka hat eine sehr facettenreiche Stimme. Er ist meiner Meinung nach eine gute Wahl für dieses Hörspektakel. Eni Winter hat einen soliden Job gemacht, wobei ich häufig das Gefühl hatte, ich hätte gehört das sie Lispelt oder nuschelt. Ihre Stimme ist dennoch sehr angenehm und ich mag das junge und teils freche in Ihrer Stimme.



Ich hoffe, liebe Leser, ich habe euch mit meiner Kritik nicht abgeschreckt. Ich Empfehle euch wirklich selbst zu hören oder zu Lesen, was Clannon Miller uns vermacht hat.

Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

ich musste desöfteren den Kopf schütteln zwecks mancher Wörter.

Traumhaft

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.03.2018

Was hat Ihnen am allerbesten an Jonah - Der Aufstieg (Der König der purpurnen Stadt 2) gefallen?

Das Ergebnis ist ein Traum liebe Leser

Es ist ja nun kein Geheimnis mehr, dass ich Rebecca Gable's historischen Romane generell wahnsinnig toll und spannend finde und so auch Jonah – der Aufstieg. Für mich ist es wie ein Film ohne Bild der viele Oscars verdient hätte. Hier trifft man nicht nur Stimmen, in die man sich verlieben kann denn auch im zweiten Teil haben wir erneut tolle Hintergrundmusik und Geräusche die, die ganze Geschichte noch weiter aufwertet und unterstreicht. Das ganze Hörspiel lädt sofort zum mitfiebern ein und auch wenn man meiner Meinung nach kein großer Historien-Fan ist, so ist man doch gleich mitten in der Geschichte und man wird gefesselt.

Wenn man etwas zum Kritisieren sucht dann wohl nur, das die Reihe Der König der purpurnen Stadt auf 3 Teile gelegt wurde und somit für jedes einzelne Hörbuch gezahlt werden muss wobei man ein so tolles und sehr großes Werk, vom Inhalt her, daraus hätte machen können. Wenn man alle 3 Teile gehört und gekauft hat, liegt man demnach weiter oben im Preissektor als bei einem Taschenbuch. Mir persönlich ist das weniger wichtig, ich zahle gerne für gute Hörspiele, aber es soll ja Menschen geben, die dies tatsächlich als Kritikpunkt ankreiden.

Alles in allem war ich wieder begeistert und möchte gar nicht so sehr auf die Geschichte eingehen. Für alle Interessierten empfehle ich einfach das Hörbuch und wünsche viel Spaß bei diesem Hörgenuss.

Klassiker für jedermann

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.03.2018

Würden Sie Die kleine Hexe noch mal anhören? Warum?

Die meisten von euch werden es wohl kennen. Genau – die kleine Hexe von Otfried Preußler.
Über Generationen hinweg wurde dieses Buch gelesen, zu Geburtstagen verschenkt, gehört und darüber gesprochen.

Doch wer oder was ist die kleine Hexe und was macht sie aus?

Die kleine Hexe lebt zusammen mit ihren Raben Abraxas in einem kleinen Hexenhaus mitten im Wald und völlig abgeschieden. Abraxas ist nicht nur ihr Rabe, sondern auch bester Freund und Ratgeber der sprechen kann. Die kleine Hexe ist gerade einmal einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt, das klingt nach sehr viel, jedoch ist dies für eine Hexe noch sehr jung und gerade weil die kleine hexe noch so jung ist, darf sie auch nicht zur Walpurgisnacht mit den anderen großen und älteren Hexen auf dem Blocksberg um das Feuer Tanzen.
Gewarnt von ihrem Raben Abraxas und doch völlig missachtet nimmt die kleine Hexe dennoch am Fest teil und wird sogleich von der Wetterhexe Rumpumpel dabei erwischt und zur Oberhexe gebracht bei der sie versprechen muss binnen eines Jahres eine gute Hexe zu werden um sich dann vor dem Hexenrat einer Prüfung zu unterziehen. Erst dann könne sie beim nächsten Fest dabei sein. Doch damit nicht genug. Rumpumpel, die anderen Hexen und die Oberhexe verbrennen ihren Besen und die kleine Hexe muss den ganzen Weg zu Fuß nach Hause laufen.

Nach 3 Tagen und 3 Nächten zuhause angekommen ruht sich die kleine hexe erst einmal aus um dann mit ihrem Hexenbuch fleißig zu üben und so viele gute Hexereien wie nur möglich zu vollbringen. So rettet sie nicht nur ein Rabennest und hilft einer ganzen Gruppe Holzweiber gegen den Revierförster sondern bewahrt den Ochsen Korbinian vor der Schlachtung, beschert dem Blumenmädchen einen Geldsegen und zeigt ihren beiden neuen Freunden, Thomas und Vroni, ihre Zauberkunststücke, doch immer beobachtet von der bösen Wetterhexe Rumpumpel die sich hinter ihrer Grauen Regenwolke versteckt.

Wird es der kleinen Hexe am Ende gelingen die Prüfung zu bestehen und kann sie beweisen das aus ihr eine gute hexe geworden ist ?

Für mich ist die kleine Hexe ein absoluter Klassiker. Ich erinnere mich als wäre es gestern erst gewesen – es war mein 9.er Geburtstag und ich bekam dieses wundervolle Buch geschenkt. Bis heute ist es in meinem besitzt und wird in regelmäßigen Abständen von meiner Tochter gelesen. Auch das Hörbuch hören wir uns immer wieder an. Otfried Preußlers Sprache ist vielleicht nicht immer Kindgerecht, sondern etwas altmodisch angehaucht aber sein Schreibstil ist kindgerecht und anspruchsvoll. Es sollte einfach mehr solcher Autoren geben um Kinderaugen zum Leuchten zu bringen oder eben die manch eines Erwachsenen.

Historisch und mitreißend

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.03.2018

Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

London, um 1330. Der Tuchhändlerlehrling Jonah Durham wächst bei seinem tyrannischen Vetter Rupert auf, der ihm das Leben zur Hölle macht. Einzig seine Großmutter erkennt sein Talent und seine Intelligenz. Sie vermacht ihm ein stattliches Vermögen, das es ihm ermöglicht, nicht nur das Haus seines Vetters zu verlassen, sondern auch als jüngstes Mitglied der Geschichte in die Gilde der Tuchhändler aufgenommen zu werden. Dadurch zieht er die Missgunst seines Vetters auf sich, der ihm immer wieder Steine in den Weg legt. Doch eine schicksalhafte Begegnung mit dem jungen König Edward III soll sein Leben grundlegend verändern.

In erneuter Zusammenarbeit mit Oliver Rohrbecks Lauscherlounge präsentiert Audible Entertainment die Hörspieladaption des Bestsellers “Der König der purpurnen Stadt”. Das Tuchhändler-Epos von Rebecca Gablé wurde als ungekürzte Fassung in 3 Teilen produziert. “Jonah – Die Lehrjahre” bildet dabei den Auftakt der Hörspiel-Trilogie, die mit mehr als 130 Sprechern aufwändig in Szene gesetzt wurde.

Neben Detlef Bierstedt, der bereits das Hörbuch zu “Der König der purpurnen Stadt” gelesen hat, ist auch dieses Mal die erste Riege der deutschen Sprecherszene vertreten: Oliver Siebeck, Uve Teschner, Elena Wilms, Reinhard Kuhnert, Greta Galisch, Erich Räuker, Robert Frank, Gabriele Blum, Britta Steffenhagen und viele andere… ( Audiblle.de )



Rebecca Gable's – Jonah – Die Lehrjahre, war eines meiner ersten Hörbücher nach der Registration bei Audible. Dieses wurde mir als Geschenk kostenlos zur Verfügung gestellt. Ohne eine Rezension zu lesen begann ich das Hörbuch einfach zu hören. Schon in den ersten Minuten hatte mich das Buch völlig gepackt. Ich mag diese Art Geschichten und so wurde es auch in einem Rutsch durchgehört. Die Sprecher haben allesamt nicht nur toll klingende und sympathische stimmen, sie erreichen mich auch immer wieder und lassen mich meine Welt vergessen und versetzen mich tatsächlich nach London um 1330.

Immer wieder höre ich passende Hintergrundmusik, Melodien, Geräusche und Töne die eine sehr gute Wahl sind um verschiedene Übergänge, Abschnitte oder den aktuellen Szenenwechsel darzustellen. Jeder Charakter ist sehr liebevoll und schön ausgearbeitet hat seine eigene Stimme, was unverwechselbar macht und man merk wie aufwendig dieses Hörbuch produziert wurde.

Wenn man ein Liebhaber solcher Zeitepochen bzw. Liebhaber der Geschichten aus dieser Zeitepoche ist, wird man viel Freude mit diesem Hörbuch haben. Es ist durchgehend Spannend, die Handlung ist anspruchsvoll und fesselnd sowie gut durchdacht.

Ich persönlich habe mich in Jonah und seinen Tuchhandel verliebt und werde nun in absehbarer Zeit auch den 2. und 3. Teil hören.

EIne Wahrhaft tolle Geschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.03.2018

Was hat Ihnen am allerbesten an Wir fliegen, wenn wir fallen gefallen?

So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara. Phils letztem Wille zufolge sollen sich die beiden an seiner statt die Wünsche erfüllen.

Gemeinsam.

Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Doch ohne es zu wissen, begeben sich die beiden auf eine Reise, die nicht nur ihr Leben grundlegend verändern wird, sondern an deren Ende beiden klar ist: Das Glück, das Leben und die Liebe fangen gerade erst an.



und nun seht euch dieses absolut schöne Cover an. Es hat mich verzaubert auf den ersten Blick. Ich mag dieses Rot/Pink-Weiß gehaltene Cover mit seinen Sternen, der Pusteblume, dem Eiffelturm und überhaupt allem drum und dran. Ich muss gestehen, ich habe vorab nie ein Buch von Ava Reed gelesen oder gehört und bin zufällig darauf gestoßen. das Cover alleine war aber schon der ausschlaggebende Punkt für den Kauf dieses Hörbuches bei Audible und zwar noch bevor ich überhaupt eine Beschreibung las.

Wie der Klappentext schon verrät, geht es also um Yara, ein siebzehnjähriges, herzliches und liebevolles Mädchen, dass seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer Tante Em wohnt. Durch Tante Em und ihre Arbeit im Seniorenheim, lernt Yara auch Phil kennen und schätzen. Wann immer sie kann besucht sie ihn um ihm vorzulesen, mit ihm zu Plaudern oder einfach nur um seiner Gesellschaft Willen. So kommt es, dass sie auf Noel, Phils Enkel, trifft. Noel ist nicht wie sie, das bemerkte sie vom ersten Augenblick an, als der das Zimmer im Seniorenheim betrat. Er ist egoistisch und sehr eigen, außerdem kümmert er sich mehr schlecht als Recht um Phil und besucht ihn daher auch nur selten.



Phil versteht mich, ohne dass ich etwas sagen muss.



Beide haben wie zu Erwarten, eine Vergangenheit die ihnen förmlich hinterher rennt. Vergangenheiten , durch die sie stark gezeichnet und geprägt wurden und somit bemühen sich beide sehr, ihre Gefühle weder nach außen zu tragen, noch überhaupt welche zuzulassen. Durch Phils Liste der Wünsche, müssen sich die beiden jedoch plötzlich zusammenreißen und miteinander auskommen. Stück für Stück machen die beiden eine wirklich ganz tolle Entwicklung durch die gesamte Geschichte hinweg, gemeinsam durch.



Besonders gut gefiel mir während des gesamten Hörbuchs, dass beide Sprecher – Maximilian Laprell und Shandra Schadt einen für mich persönlich, sehr guten und soliden Job machen. Da ich die Stimmte von Shandra Schadt generell gerne mag, finde ich auch das diese besonders gut zu Yara passt. Da die Geschichte außerdem aus Yaras und Noels Sicht erzählt wird, hat man einfach das Gefühl einen noch besseren Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt, zu haben.

Mich persönlich berühren solche Geschichten immer wieder und durch die doch sehr starken Emotionen war dieses Hörerlebnis absolut Gänsehaut pur.



Manche Wünsche gehen nicht in Erfüllung, egal wie sehr wir flehen und betteln, wie sehr unser Herz daran hängt. Aber was wären wir ohne sie?



Eine Reise, die auch ich gerne so erleben wollen würde – mit ihrer ganzen Magie.

Alles in allem ist “Wir fliegen, wenn wir fallen” ein absolut herzerwärmendes, einfühlsames und Emotionales Highlight, dass mir großes Hörvergnügen, dank der gut ausgewählten Sprecher und der Phantastischen Geschichte, beschert hat und das ich jederzeit weiterempfehlen werde.