PROFIL

Lukas Hoch

  • 5
  • Rezensionen
  • 1
  • Mal wurde Ihre Rezension als "hilfreich" bewertet
  • 28
  • Bewertungen
  • Grabesruh

  • Die dunklen Fälle des Harry Dresden 3
  • Autor: Jim Butcher
  • Sprecher: Richard Barenberg
  • Spieldauer: 12 Std. und 52 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.165
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 1.108
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.110

Wo die Polizei nicht weiterweiß, kommt er ins Spiel: Harry Dresden, der Privatdetektiv mit den besonderen Fähigkeiten. Er musste es schon mit einer ganzen Reihe unheimlicher Gegner aufnehmen - von skrupellosen Vampiren und düsteren Dämonen bis zu gigantischen Skorpionen. Doch nichts von alldem hat ihn auf die Gefahr vorbereitet, der er sich nun stellen muss: Überall in Chicago werden Menschen von Geistern attackiert, die nur ein Ziel kennen - Rache an allen Lebenden. Kann Harry sie aufhalten?

  • 3 out of 5 stars
  • Schwierig!!!!!!

  • Von Gesche Hamester Am hilfreichsten 11.05.2015

Harry Dresden wird müde

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.07.2018

Hallo, bitte habt Verständnis wenn ich mich nicht so im Detail über das Buch auslasse....Es geht mir um Allgemeines und um das Hörbuchvergnügen an sich. Für mich sind Rezensionen immer ein wenig Fischen nach mehr Bücher, anderen Autoren, die mich auch interessieren würden und ihre Romanreihen: Ich stehe auf völlig unterschiedliche Hörbücher, auf unglaubliche, abstruse und lustige Geschichten (Douglas Adams, Christopher Moore etc.) über Fantasy (Markus Heitz, Salman Rushdie , Tad Williams, John R.R. Martin etc.), ausgefeilte interessante Romanen (Umberto Eco, Haruki Murakami, Joel Dicker etc.) bis hin zu detail-verliebte Science-Fiction Romanen (u.a. Perry Rhodan Reihe, Stanislaw Lem, Frank Schätzing, Daniel Suarez, und viele mehr...) . Von den Sprechern her sind natürlich aus meiner Sicht Simon Jäger oder auch David Nathan unübertroffen..Sie müssen mitreisen, machen das Buch spannend oder witzig genau an den Stellen wo es sein muss und schaffen es, dass man sich nicht unbedingt ablenken lässt, die Geschichte im Gedächtnis hat, wenn man längere Zeit unterbrechen muss...Ein paar Sachen muss im Endeffekt ein Hörbuch vereinen, damit ich es gut finde: Eine sehr gute Geschichte, ein mitreisender Sprecher und eine gewisse Länge, die es Wert ist, dass ich das Buch kaufe.

Tja..und nun zum Buch. Erstmal vorweg: Ich stehe auf diese Art von Geschichten. Ich mag Markus Heitz als auch z.B. Bobby Dollar von Tad Williams. Und diese Reihe ist eigentlich auch super! Da denkt man, da macht man ja nichts falsch..denkste!!! Ich fand den ersten Teil von Harry Dresden super: Eine tolle Geschichte um den Magier Harry Dresden und eine schöne Einführung in seine Welt mit einer gewissen Hörbuchlänge UND einem super Sprecher (David Nathan). Aber jetzt kommt der Cut...Wieso wird der Sprecher gewechselt ??? Dass ein Hörbuchvergnügen zum großen Teil vom Sprecher abhängt kann man an diesem Beispiel sehr gut nachvollziehen. Die Geschichte hier ist zwar nicht schlecht, jedoch finde ich das Hörbuch mega langweilig.....und das liegt an dem Sprecher, der ohne Punkt und Komma und ohne irgendwelche wirklichen Gefühlsregungen das Buch abarbeitet. Ich kann gar nicht zählen wie oft ich bereits während dem Hören eingeschlafen bin. Es ist schade, da ich eigentlich die Reihe gerne im Ganzen hören würde. So jedoch nicht. Schöne Grüße, der Lukas

  • Profit

  • Autor: Richard Morgan
  • Sprecher: Simon Jäger
  • Spieldauer: 17 Std. und 4 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 621
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 124
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 124

Was geschieht, wenn die Globalisierung außer Kontrolle gerät? Es entstehen internationale Konzerne, die die Konflikte in der Dritten Welt, mit denen sie Aktiengewinne erzielen, selbst anzetteln. Konzerne, die in ihrer Gier nach Profit ganze Regierungen und Staaten kaufen. Und Konzerne, deren Manager das Wort "Konkurrenzkampf" allzu wörtlich nehmen...

  • 4 out of 5 stars
  • Überspitzte aber spannende Zukunftsvision

  • Von Totto Am hilfreichsten 12.09.2008

naja....

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.07.2018

Hallo, bitte habt Verständnis wenn ich mich nicht so im Detail über das Buch auslasse....Es geht mir um Allgemeines und um das Hörbuchvergnügen an sich. Für mich sind Rezensionen immer ein wenig Fischen nach mehr Bücher, anderen Autoren, die mich auch interessieren würden und ihre Romanreihen: Ich stehe auf völlig unterschiedliche Hörbücher, auf unglaubliche, abstruse und lustige Geschichten (Douglas Adams "der elektrische Mönch", Christopher Moore "Ein Biss sagt mehr als tausend Worte" etc.) über Fantasy (Markus Heitz "Ritus", Salman Rushdie "Zwei Jahre, acht Monate ...", Tad Williams "Bobby Dollar", John R.R. Martin "Das Lied von ...." etc.), ausgefeilte interessante Romanen (Umberto Eco "Der Friedhof in Prag".., Haruki Murakami "1Q84".., Joel Dicker "Die Wahrheit über.." etc.) bis hin zu vorwiegend technisch-sehr detaillierten bzw. detail-verliebte Science-Fiction Romanen (u.a. Perry Rhodan Reihe, Stanislaw Lem, Frank Schätzing, Daniel Suarez, und viele mehr...) . Von den Sprechern her sind natürlich aus meiner Sicht Simon Jäger oder auch David Nathan unübertroffen..Sie müssen mitreisen, machen das Buch spannend oder witzig genau an den Stellen wo es sein muss und schaffen es, dass man sich nicht unbedingt ablenken lässt und die Geschichte im Gedächtnis hat, wenn man längere Zeit unterbrechen muss...Ein paar Sachen muss nur ein Hörbuch im Prinzip vereinen, damit ich es gut finde: Eine sehr gute Geschichte, ein sehr guter bzw. mitreisender Sprecher und eine gewisse Länge, die es Wert ist, dass ich das Buch kaufe.
Tja....bei diesem Buch habe ich mir deutlich mehr versprochen. Ich komme einfach nicht über 3 Stunden raus. Die Geschichte reizt mich nicht bzw. finde sie ziemlich absurd und überhaupt nicht nachvollziehbar...trotz Simon Jäger als Sprecher. Ich glaube er bemüht sich sehr und, obwohl ich alle Bücher, von ihm vorgetragen, super finde, muss ich bei diesem Buch sagen, dass ich es nicht zu Ende hören werde. Dass sich irgendwelche Manager / Investoren mit Autos Straßenkämpfe liefern in naher Zukunft ist für mich ziemlich langweilig bzw. bescheuert. Zumindest von meiner Seite aus, kann ich es nicht empfehlen. Schöne Grüße, der Lukas

  • Der elektrische Mönch

  • Dirk Gently 1
  • Autor: Douglas Adams
  • Sprecher: Simon Jäger
  • Spieldauer: 9 Std. und 5 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 497
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 475
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 471

In Dirk Gentlys Holistischer Detektei geht es drunter und drüber. Ein elektrischer Mönch, eine lebende Leiche, ein bettlägriger Odin oder ein Cola-Automat mit Eigenleben sind nur einige der Zutaten dieses "Geister-Horror-Zeitmaschinen-Romanzen-Komödien-Musical-Epos" vom bekannten Autor der "Per Anhalter durch die Galaxis"-Reihe.

  • 5 out of 5 stars
  • Großartig skurriles Krimi/Mystery-Puzzle (1987)

  • Von Viktor Am hilfreichsten 04.01.2016

Absolut hörenswert

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.07.2018

Hallo, bitte habt Verständnis wenn ich mich nicht so im Detail über das Buch auslasse....Es geht mir um Allgemeines und um das Hörbuchvergnügen an sich. Für mich sind Rezensionen immer ein wenig Fischen nach mehr Bücher, anderen Autoren, die mich auch interessieren würden und ihre Romanreihen: Ich stehe auf völlig unterschiedliche Hörbücher, auf unglaubliche, abstruse und lustige Geschichten Christopher Moore "Ein Biss sagt mehr als tausend Worte" etc.) über Fantasy (Markus Heitz "Ritus", Salman Rushdie "Zwei Jahre, acht Monate ...", Tad Williams "Bobby Dollar", John R.R. Martin "Das Lied von ...." etc.), ausgefeilte interessante Romanen (Umberto Eco "Der Friedhof in Prag".., Haruki Murakami "1Q84".., Joel Dicker "Die Wahrheit über.." etc.) bis hin zu vorwiegend technisch-sehr detaillierten bzw. detail-verliebte Science-Fiction Romanen (u.a. Perry Rhodan Reihe, Stanislaw Lem, Frank Schätzing, Daniel Suarez, und viele mehr...) . Von den Sprechern her sind natürlich aus meiner Sicht Simon Jäger oder auch David Nathan unübertroffen..Sie müssen mitreisen, machen das Buch spannend oder witzig genau an den Stellen wo es sein muss und schaffen es, dass man sich nicht unbedingt ablenken lässt und die Geschichte im Gedächtnis hat, wenn man längere Zeit unterbrechen muss...Ein paar Sachen muss nur ein Hörbuch im Prinzip vereinen, damit ich es gut finde: Eine sehr gute Geschichte, ein sehr guter bzw. mitreisender Sprecher und eine gewisse Länge, die es Wert ist, dass ich das Buch kaufe. Bei diesem Buch ist natürlich die Kombination aus total abstruser, witziger Story und dem Sprecher Simon Jäger absolut hörenswert. Meine Empfehlung für alle, die Douglas Adams-Geschichten (oder auch Geschichten von Christopher Moore) mit Simon Jäger lieben bzw. auch vielleicht erst jetzt durch die neue Netflix-Serie darauf aufmerksam geworden sind. Absurdität und Spass. Ein schönes Buch.
Schöne Grüße, der Lukas

  • Der lange dunkle Fünfuhrtee der Seele

  • Dirk Gently 2
  • Autor: Douglas Adams
  • Sprecher: Simon Jäger
  • Spieldauer: 8 Std. und 15 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 323
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 309
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 310

Simon Jäger liest Douglas Adams - ein Dream-Team britschen Humors. Schräger Humor und beißende Ironie - Douglas Adams in Hochform: Privatdetektiv Dirk Gently ist in Band 2 der Mini-Serie auf der Suche nach einem Flughafenattentäter - alle Spuren führen zu Gott. Doch warum sollte Gott einen Abfertigungsschalter am Londoner Flughafen Heathrow in die Luft jagen?

  • 5 out of 5 stars
  • ein Hörbuch der Oberklasse

  • Von liebling222 Am hilfreichsten 07.08.2016

Super abstrus

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.07.2018

Hallo, ich schreibe seeeeeehr selten eine Rezension. Bitte habt Verständnis wenn ich mich nicht so im Detail über das Buch auslasse....Es geht mir um Allgemeines und um das Hörbuchvergnügen an sich. Für mich sind Rezensionen immer ein wenig Fischen nach mehr Bücher, anderen Autoren, die mich auch interessieren würden und ihre Romanreihen: Ich stehe auf völlig unterschiedliche Hörbücher, auf unglaubliche, abstruse und lustige Geschichten Christopher Moore "Ein Biss sagt mehr als tausend Worte" etc.) über Fantasy (Markus Heitz "Ritus", Salman Rushdie "Zwei Jahre, acht Monate ...", Tad Williams "Bobby Dollar", John R.R. Martin "Das Lied von ...." etc.), ausgefeilte interessante Romanen (Umberto Eco "Der Friedhof in Prag".., Haruki Murakami "1Q84".., Joel Dicker "Die Wahrheit über.." etc.) bis hin zu vorwiegend technisch-sehr detaillierten bzw. detail-verliebte Science-Fiction Romanen (u.a. Perry Rhodan Reihe, Stanislaw Lem, Frank Schätzing, Daniel Suarez, und viele mehr...) . Von den Sprechern her sind natürlich aus meiner Sicht Simon Jäger oder auch David Nathan unübertroffen..Sie müssen mitreisen, machen das Buch spannend oder witzig genau an den Stellen wo es sein muss und schaffen es, dass man sich nicht unbedingt ablenken lässt und die Geschichte im Gedächtnis hat, wenn man längere Zeit unterbrechen muss...Ein paar Sachen muss nur ein Hörbuch im Prinzip vereinen, damit ich es gut finde: Eine sehr gute Geschichte, ein sehr guter bzw. mitreisender Sprecher und eine gewisse Länge, die es Wert ist, dass ich das Buch kaufe.
Bei diesem Buch ist natürlich die Kombination aus total abstruser, witziger Story und dem Sprecher Simon Jäger absolut hörenswert. Meine Empfehlung für alle, die Douglas Adams-Geschichten (oder auch Geschichten von Christopher Moore) mit Simon Jäger lieben. Schöne Grüße, der Lukas

  • Der dunkle Wald (Die Trisolaris-Trilogie 2)

  • Autor: Cixin Liu
  • Sprecher: Mark Bremer
  • Spieldauer: 21 Std. und 53 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 849
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 815
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 815

Der erste Kontakt mit einer außerirdischen Spezies hat die Menschheit in eine Krise gestürzt, denn die fremde Zivilisation hat sich Zugang zu jeglicher menschlichen Informationstechnologie verschafft. Der einzige Informationsspeicher, der noch vor den Aliens geschützt ist, ist das menschliche Gehirn, weshalb das Wallfacer-Projekt ins Leben gerufen wird: Vier Wissenschaftler sollen die ultimative Verteidigungsstrategie gegen die Aliens ausarbeiten - doch können sie einander trauen?

  • 5 out of 5 stars
  • das Beste seit Langem.besser gesagt...

  • Von Michael Am hilfreichsten 12.03.2018

Überrascht, super Buch

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.07.2018

Hallo, ich schreibe seeeeeehr selten eine Rezension. Bitte habt Verständnis wenn ich mich nicht so im Detail über das Buch auslasse....Es geht mir um Allgemeines und um das Hörbuchvergnügen an sich. Für mich sind Rezensionen immer ein wenig Fischen nach mehr Bücher, anderen Autoren, die mich auch interessieren würden und ihre Romanreihen: Ich stehe auf völlig unterschiedliche Hörbücher, auf unglaubliche, abstruse und lustige Geschichten (Douglas Adams "Der elektrische Mönch", Christopher Moore "Ein Biss sagt mehr als tausend Worte" etc.) über Fantasy (Markus Heitz "Ritus", Jim Butcher "Harry Dresden", Salman Rushdie "Zwei Jahre, acht Monate ...", Tad Williams "Bobby Dollar", John R.R. Martin "Das Lied von ...." etc.), ausgefeilte interessante Romanen (Umberto Eco "Der Friedhof in Prag".., Haruki Murakami "1Q84".., Joel Dicker "Die Wahrheit über.." etc.) bis hin zu vorwiegend technisch-sehr detaillierten bzw. detail-verliebte Science-Fiction Romanen (u.a. Perry Rhodan Reihe, Stanislaw Lem, Frank Schätzing, Daniel Suarez, und viele mehr...) . Von den Sprechern her sind natürlich aus meiner Sicht Simon Jäger oder auch David Nathan unübertroffen..Sie müssen mitreisen, machen das Buch spannend genau an den Stellen wo es sein muss und schaffen es, dass man sich nicht unbedingt ablenken lässt und die Geschichte im Gedächtnis hat, wenn man längere Zeit unterbrechen muss...Ein paar Sachen muss nur ein Hörbuch im Prinzip vereinen, damit ich es gut finde: Eine sehr gute Geschichte, ein sehr guter bzw. mitreisender Sprecher und eine gewisse Länge, die es Wert ist, dass ich das Buch kaufe. Ich bin schließlich durch die Novelle "Spiegel" auf Cixin Liu aufmerksam geworden und habe das Buch noch ziemlich oldschool "analog" innerhalb kürzester Zeit gelesen....und allein die Geschichte, diese Mischung aus Science Fiction und Heute hat mir so gefallen, dass ich Ausschau nach mehr von ihm betrieben und so die Trisolaris-Trilogie, sein eigentlich berühmtestes Werk, gefunden habe...und ich finde es super - gerade das Hörbuch. Tolle Geschichte und super vorgetragen vom Sprecher, fast 22 Stunden ein mitreisendes Buch über die Geschichte der Menschheit, die sich auf die herannahenden Trisolarier vorbereiten - und das mit soviel Vorstellungskraft und Fantasie, dass man echt neidisch wird :-) Ich will gar nicht mehr über die Story erzählen, weil derjenige, der die Reihe kennt ja eher es lesen will, als eine grobe Zusammenfassung von mir zu bekommen. Im Prinzip meine Empfehlung: Wer auf Science Fiction steht, auf gute ausgeklügelte Geschichten und Charaktere, eingebettet in einer unglaublich realistischen Zukunft mit dem dazugehörigen Technikwissen, der darf diese Hörbuch nicht auslassen. Aber eine Warnung: Ein bisschen verwirrend natürlich für Europäer: Die vielen chinesischen Namen. Hier hatte ich doch ein paar Schwierigkeiten die Namen den richtigen Personen jeweils zuzuordnen....ein Glück konnte ich viele durch den Sprecher unterscheiden - Pluspunkt für ihn.
Schöne Grüße, der Lukas

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich