PROFIL

medi

  • 2
  • Rezensionen
  • 0
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 2
  • Bewertungen
  • Mutter Courage und ihre Kinder

  • Autor: Bertolt Brecht
  • Sprecher: Ludwig Baschang, Günther Gube
  • Spieldauer: 1 Std. und 17 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 19
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 18
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 16

Der große Klassiker im Welttheater des Bertolt Brecht. "Mutter Courage und ihre Kinder" gilt als das große Antikriegsstück Bertolt Brechts. "Was eine Aufführung von Mutter Courage", schrieb Brecht einmal, "hauptsächlich zeigen soll: Dass die großen Geschäfte in den Kriegen nicht von den kleinen Leuten gemacht werden. Dass der Krieg, der eine Fortführung der Geschäfte mit anderen Mitteln ist, die menschlichen Tugenden tödlich macht, auch für ihre Besitzer. Dass er darum bekämpft werden muss."

  • 2 out of 5 stars
  • Nicht Ungekürzt!

  • Von petermaisel Am hilfreichsten 13.01.2019

Gut aber keine ungekürzte Version

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.02.2019

Vorneweg, ich rede hier von einem Stück, das ich fürs Abitur lesen muss und mir nicht selbst ausgesucht habe. Ich fand es dennoch recht interessant und die Erzählweise hat es unterhaltsam gemacht. Es war alles klar verständlich und gut betont. Es hat mir insofern gefallen, dass es sich um ein Hörspiel handelt, dass die verschiedenen Sprecher die Stimmung sehr gut rüberbringen konnten. Negativ daran ist für mich, dass es sehr stark gekürzt wurde und ich so beim mitlesen ständig suchen, pausieren und im Text springen musste. Auch die Kapitelzahlen stimmen nicht überein, sodass 3 Bilder des Stückes weggelassen wurden. Das hatte ich nicht erwartet, da es in der Übersicht als "ungekürztes Hörbuch" beschrieben wurde. Das bitte ändern! Andererseits ist es durch die Länge für jene, die nur hören und nicht lesen, sehr kurzweilig und wird nicht zu eintönig. Die Literatur ist nicht direkt mein Fall aber es ist gut, für das was es ist.

  • Christiane F.

  • Mein zweites Leben
  • Autor: Christiane V. Felscherinow, Sonja Vukovic
  • Sprecher: Anna Thalbach
  • Spieldauer: 4 Std. und 26 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 165
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 152
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 151

Das Schicksal der damals 14-jährigen, drogenabhängigen Prostituierten Christiane F. aus "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" ging um die Welt. Generationen sind mit der Geschichte und dem Mythos "Christiane F." aufgewachsen. Aber wie ging es weiter? 35 Jahre später erzählt Christiane Felscherinow ihr ganzes Leben.

  • 5 out of 5 stars
  • sehr interessant

  • Von liz121 Am hilfreichsten 24.06.2016

Genauso ist es

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.09.2018

Christianes Lebensgeschichte spiegelt die Realität vieler Exuser oder Substituierter (Mütter) wider. Leider geht durch die Betonung der Sprecherin, die wahrscheinlich keine dieser Erfahrungen teilen kann, in meinen Ohren viel Ernsthaftigkeit verloren. Christiane wirkt dadurch so naiv, dass ich oft nicht mehr zuhören konnte und lieber selbst weiter gelesen hätte. Das ist schade, denn diese ist überhaupt nicht naiv! Sie steht voll im Kampf, den frau als suchtkranker oder opiatabhängiger Mensch eben hat, ein ganzes Leben lang, ganz besonders mit Kind. Wer selbst im Sumpf war, kann das überhören aber ohne eigene Erfahrungen dieses Buch lesen... würde gerne mal hören, wie das auf einen "Normalo" wirkt..
"Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" war ja die Bibel meiner Teenagerzeit und wie oft war ich Christiane selber. Insgesamt ein tolles Buch, es spricht aus dem Herzen, erzählt eben, genau so wie es ist...