PROFIL

bienchenkoli

  • 7
  • Rezensionen
  • 2
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 52
  • Bewertungen

zu langatmig und dunkel

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.10.2019

Die Geschichte ist bestimmt toll gestrickt. mir ist sie zu langatmig und zu dunkel. Man geht mit einem bedrückenden Gefühl aus den einzelnen Abschnitten.

absolut fesselnd

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.02.2019

Dieses Buch ist sowohl schaurig und geheimnissvoll als auch herzerwärmend, berührend, bildgewaltig und spannend zugleich. Der Sprecher ist einfach super! (Ich habe das Buch in englisch gehört.)

schön erzählte Heldengeschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.01.2019

Die Geschichte beginnt etwas schaurig. Sie ist deswegen für Kinder ab 8 Jahren geeignet. die Heldengeschichte ist wunderbar aufbereitet und hat sehr sympathische Hauptfiguren.

fantastisch gut und spannend

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 31.12.2018

Es ist eine tolle Piratengeschichte! Als solche beinhaltet die Geschichte natürlich auch grobes und schauriges Piratengebrüll. Die Geschichte ist also nichts für zarte Gemüter und Kinder ab 11/12.

langer trauriger Anfang, schönes Ende

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.12.2018

die Geschichte ist zu beginn fast zu lange zu traurig, bis es wunderbar herzerwärmend wird.

Nicht viel Tiefe.

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.08.2017

Die Geschichte kann nur durchgehalten werden, wenn man sich nicht zu sehr an dem fast schon übertrieben dargestellt naiven und hilflosen Charakter der Hauprperson stört. Es ändert sich im Verlaufe der Geschichte.

ein bisschen zu sehr konstruiert

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.05.2017

einige Zusammenhänge wirken sehr konstruiert. Grundlegende Geschehnisse der Geschichte sind eher mystisch statt realistisch. Wenn das nicht stört, dann kann die sehr romantische Geschichte zu einem spannenden und an vielen Stellen emotional ergreifenden Erlebnis werden. Die Sprecherin hat eine gewöhnungsbedürftige Stimme.