PROFIL

iqvepeivprif4pz3p95

  • 6
  • Rezensionen
  • 7
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 43
  • Bewertungen

Good read, strange imitations

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.06.2019

I find the narrator a bit unnerving imitating the voices of acting persons such as Reagan or Gates during direct speach passages. To me this sounds quite exerted yet not very professional. The book is a good read

Platt gewalzte technische Kopforgasmen

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.11.2018

Was ist denn das wieder für ein uninspirierter Unsinn? Ist das schon wieder eines dieser bescheuerten Crowd-Funding-Projekte? So liest es sich jedenfalls...

Leider verwechselt auch dieser Sci-Fi Autor, wie so viele "moderne" Schreiberlinge, literarische Tiefe mit den flachen Ausführungen der technischen Reportage. Diese Tiefe ist in einem literarischen Werk jedoch zwingend erforderlich, um den Zuhörer das "neue Universums" begreiflich zu machen, siehe Solaris, Dune oder so viele andere Werke, auch außerhalb der Sci-Fi. Die erfundene Welt muss in sich stimmig sein, technische oder historische Referenzen zu unserer heutigen Welt sind dann unnötig, sie behindern nur. Wenn der Autor seine Schöpfung aber ständig nach heutigen Maßstäben technisch (Siri, Watson, Roboter, KI,...) plausibel und möglich und durch Referenzen zu heute lebenden vor allem im Brennpunkt stehenden Personen (Trump, Musk, ...) oder politischen Sachlagen (Ukraine, China kauft deutsche Roboterfirmen,... ) interessant und durchdacht machen und auf "Fakten" basieren will, sind das meiner Meinung nach angelesene und anbiederische Versuche, die mangelnde Tiefe seiner Idee in die Länge und Breite zu strecken. Leider wird daraus aber keine neue Welt sondern es bleibt ein öder Flickenteppich aus Wikipediarecherche. Ich finde dieses Werk daher unglaublich langweilig, angeberisch und vor allem völlig emotionslos. Hinzu kommt, dass der Autor leider keinerlei literarischen Stil hat (sieht man von dem der Reportage ab), ich befürchte, dass er das bisschen Schreiberqualität wohl online erlernt. Leider ist das aber nichts für mich, ich halte dieses Buch daher für ein Sammlung stink langweiliger und platt gewalzter technischer Kopforgasmen.

Der Sprecher ist wie immer hervorragend.

1 Person fand das hilfreich

Unerträglich

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 31.01.2018

Pseudowissenschaftlicher Quark eines Holocaustleugners in einem furchtbaren, jeden Pubs beschreibenden Reportagestil, der so typisch ist für Möchtegernschriftsteller. Unglaublich langweilig und nichtssagend

3 Leute fanden das hilfreich

Dramatisierte Dokumentation

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.10.2017

An sich ist die Geschichte gut erzählt, an zu vielen Stellen jedoch wird es für meinen Geschmack etwas zu reisserisch. Immer wenn anscheinend keine klaren Fakten vorliegen, wird die Handlung durch fiktive Dialoge im Sinne einer Gangstergeschichte vorangetrieben. Das wirkt meiner Ansicht nach sehr holprig und unzureichend bemüht.

Sagenhaft

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.04.2017

Eines der besten Bücher der deutschen Literatur von einem sagenhaften Sprecher erhöhrbar gemacht, sehr empfehlenswert

Die beste Audioversion von Moby Dick

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.04.2017

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Moby Dick besonders unterhaltsam gemacht?

Ein hervorragender Sprecher, der es schafft, den Hörer mitzunehmen, sehr lebhaft und anschaulich gesprochen. Unter der Vielzahl von Hörbüchern von Moby Dick ist dies sicherlich mit eine der besten, wenn nicht die beste Fassungen.

3 Leute fanden das hilfreich