PROFIL

Wolfwent

  • 4
  • Rezensionen
  • 5
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 73
  • Bewertungen

Inhalt top, Sprecher...not

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.05.2016

Welche drei Worte würden Ihrer Meinung nach die Stimme von Matthias Lühn am besten beschreiben?

übertrieben, zu viele Effekte, falsche Aussprache.Es gibt keine "Fäiser-Optik-Kabel" Faser-Optik, ja, aber es gibt mehrere Worte, die schlicht falsch ausgesprochen werden. Kein Fehler des Sprechers, aber dennoch ein Hinweis auf die Vertonung: zu viele Effekte über die Stimme gelegt. Ich höre ein Hör-Buch, kein Hör-Spiel.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Auch wenn der Sprecher und die Vertonung manchmal sehr zu wünschen übrig lassen, ist es im Allgemeinen noch durchschnittlich gut. Die Geschichte an sich ist sehr gut inszeniert und man fragt sich bei den unterschiedlichen Strängen immer wieder "Wie geht es hier jetzt weiter?". Es war so gut immerhin, dass ich direkt im Anschluß Teil zwei gekauft habe.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

kurz und knapp

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.09.2015

Der Sprecher ist gut, die Geschichte meist auch, aber stellenweise zu vorhersehbar. Dafür ist der Ansatz der Geschichte sehr schön.

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Widerlich, ekelhaft und damit perfekt!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.07.2015

Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

Es ist "ES", da sollte jeder schon einmal von gehört haben und vielleicht auch in diesem Fall "ES" gehört haben.

Welcher Moment von Es ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Die Geschichte schwankt zwischen Vergangenheit und 'Gegenwart', ständig von Stephen King so geschickt verwoben, dass beides eins ist...aber gleichzeitig unterschiedliche Ebenen wiedergibt. Dennoch bereitet es dem Zuhörer keine Schwierigkeit, alle Ebenen und Verbindungen zu erkennen. Meisterhaft!

Hat Ihnen David Nathan an der Geschichte etwas vermittelt, was Sie vielleicht beim Selberlesen gar nicht bemerkt hätten?

David Nathan sprach die unterschiedlichen Rollen so intensiv, dass ich ihm teilweise am liebsten eine reingehauen hätte, wenn er die bösen Rollen sprach. Besser kann man meiner Meinung nach nicht vorlesen, wenn solche Emotionen hervorgerufen werden.

Nicht lang-, nicht kurz-, eher "mittelweilig"

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.08.2014

Würden Sie gern ein anderes Hörbuch von David Safier und/oder the narrators ausprobieren?

Kenne schon anderes von DS, daher wollte ich dieses mir anhören.

Was würden Sie an der Handlung ändern, um das Hörbuch für Sie unterhaltsamer zu machen?

Ich fand einige Stellen als recht vorhersehbar. Nicht immer, aber doch immer wieder. Leider, daher mein Titel, ändert sich das gefühlte Tempo der Geschichte immer wieder: anfangs sehr spannend, dann vorhersehbar, ziehend, zu wieder spannend und am Schluß natürlich vorhersehbar. Daher: mittelweilig!

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Für Fans ein Muss, für andere ein Vielleicht.

0 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich