PROFIL

Reclove

  • 10
  • Rezensionen
  • 16
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 40
  • Bewertungen

Süss-sauer oder nicht Fisch, nicht Fleisch

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.08.2019

Un es kurz zu machen: Ganz schön viele Worte für ganz schön wenig Kerngeschichte. Schön erzählt, schön gesprochen. Man hört immer weiter, um zu erfahren, warum passiert ist, was passiert. Aber die Auflösung ist vergleichsweise gewöhnlich und die Charakterzeichnungen gehen nicht in die Tiefe. Was passiert, ist halt passiert. Warum? Tja, ...

Komplexe Story, simples Gemüt

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.10.2018

Reinhard Kuhnert ist ein toller Sprecher. Aber in seiner Interpretation des jugendlichen Helden liegt er falsch. Der Charakter wandelt sich im ersten Band, wird reifer. Aber bei Kuhnert bleibt er ein weinerliches, naives Baby. Da fällt die Identifikation maßlos schwer, die Bindung scheitert. Also besser selber lesen. Gute Geschichte.

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Viele Worte, wenig Story

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.10.2018

Die Geschichte zieht sich. Und zieht sich. Und zieht sich. Und am Ende fragt man sich: Das war es?
Eigentlich sind die Figuren interessant, aber sie bleiben seltsam blass. Und wie schon im ersten Teil, der inhaltlich stärker und historisch genauer ist, fragt man sich: Ist das der richtige Sprecher? Vor allem wenn Frauen leiden und Kämpfe brutal sind hat die Stimme etwas zu weinerliches.
Trotzdem: Wer historische Mittelalter-Geschichten mag, ist hier nicht verkehrt. Aber vielleicht doch besser selber lesen?

Starke Geschichte, zu leise aufgenommen

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.09.2017

Ein neues Szenario im Reich von Schiewe. Die Geschichte ist gut erzählt, der Hauptcharakter sauber ausgearbeitet. Die anderen Charaktere bleiben im Vergleich zu der Normannen-Reihe etwas blasser, aber man hört gerne zu, wie aus einem Jungen ein König des Nordens wird. Kuhnert liest gewohnt stark und abwechslungsreich. Nur die Aufnahme ist, auch im direkten Vergleich zu anderen Titeln, deutlich zu leise. Schwierig in der U-Bahn.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Authentisch, historisch, echt.

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.01.2015

Aber nicht spannend. Zu viele Details bei langweiligen Szenen, sodass der Fluss der Geschichte einfach nicht stimmt. Die Figuren sind nicht gut verbunden, ihre Absichten bleiben wage. Und ein König, der so weinerlich ist, dass es schmerzt. Authentisch, historisch, echt. Aber keine gute Geschichte.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Das Licht der Welt - Teil 4 Titelbild

Einfach, aber packend.

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.01.2015

Eine bunte Geschichte, ein wenig einfach, aber spannend. Unterhaltungskino für die Ohren, fein gesprochen. Wer den Vorgänger mochte, wird hier auch glücklich.

Star Trek: Into Darkness Titelbild

Unglaublich - schlecht gesprochen

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.09.2013

Gute Geschichte, etwas trivial, aber spannend erzählt. Sprachlich eher herkömmlich und etwas vorhersehbar, aber spannend. Und es ist die Spannung, die einen aufrecht hält. Ich habe weder den Film gesehen, noch das Buch gelesen und fühle mich eigentlich gut unterhalten. Aber, und das ist tatsächlich der Grund, warum ich diese Rezension schreibe, ich habe mich schon ewig nicht mehr so über überzogene Betonungen geärgert wie hier. Was Rotermund hier an etlichen Stellen abliefert, erinnert an überzogene Kindergeschichten "Ohhh, schauuuut maaaal, deeeer Kaaaasper!" und zerstört die eigentlich gute Atmosphäre oftmals.

Wurde da ohne Regie gearbeitet? Oder hatten Sprecher und Regisseur erschreckend schlechte Tage bei der Arbeit an dem Projekt?

Meine Empfehlung: Besser selber lesen.

3 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Brot und Spiele

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.01.2011

Ein durchaus sympathischer Ermittler in Sandalen und Toga jagt der Wahrheit hinterher - und trifft dabei die größten Größen der römischen Geschichte. Man muß kein Historiker sein, um hier Spaß zu haben. Humorvoll, spannend geschrieben und abwechslungsreich und pointiert gelesen - das ist beste Unterhalung im klassischen römischen Stil

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Thriller aus Deutschland ...

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.12.2010

... mit der Handschrift amerikanischer Autoren. Na bitte, geht doch. Dicht erzählt, leicht unrealistischer Superheld im Kampf gegen das Böse auf der einen Seite, klassische deutsche Krisenstabkultur auf der anderen. Eine ansprechende Mischung, die spannend erzählt und vorgetragen wird.

Das Böse ist böse - und vor allem top ausgebildet und organisiert. Es fühlt sich realistisch an und macht Spaß.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Besser als sein Ruf

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.12.2010

... ist dieses Hörbuch. Gut, es könnte auch um ein Drittel kürzer sein, aber die Handlungsstränge sind für sich genommen durchaus unterhaltsam und abwechslungsreich. Im Finale laufen sie zusammen - wie es sich gehört.

Man kann dieses Werk eindeutig besser hören als lesen. Deswegen der dritte Stern mit einem leichten Plus.